Amalgamfüllungen ohne Schutz entfernen lassen

Themenstarter
Beitritt
22.10.04
Beiträge
13
Hallo!
Bitte versucht mir zu helfen.Ich bin 34j.w habe vor 15 Jahren 16 große Amalgamfüllungne ohne Schutz entfernen lassen.Ausgeleitet wurde hinterher nur mit einer Nosode Silberamalgam.Hatte vor der entfehrnung unter plözlich aufgetrettenen Depressionen gelitten die nach der Amalgamentfehrnung innerhalb eines Jahres weggingen.Ich blib aber Psychisch labil,litt unter Rhytmusstörungen vertrug keinen Kaffee und hatte Darmprobleme.1997 wurde mir ein Zahn gezogen und eine Zyste aus dem Unterkiefer entfernt,dannach bekam ich eine Polyneurophatie(Nervenschmerzen)am schlimmsten waren Arme Beine und Gesicht li. befallen.Niemand konnte mir helfen oder sagen woher das kommt.Dann wurde ich Schwanger all die Jahre zuvor hat es nicht geklappt und nun wurde ich troz der starken Nervenschmerzen Schwanger.Es war eine schwere komplikationsreiche Schwangerschaft,doch das Kind war gesund ,ich war sehr glücklich.Neun Wochen nach der entbindung gings wieder los mit schweren Depressinonen Unruhe Zittern usw.im wechsel mit der Polyneurophatie.Ich war verzweifelt suchte mehrere Ärzte verschiedener fachrichnugen auf auch viele Privatärzte,ich ließ den Kiefer ausfrässen von einem Ganzheitlichen Zahnmediziner alle Kronen (Redmanium)entfehren,alle Zähne ziehen weil sie kapputt waren.Von nun an hatte ich jedes Jahr 3-4 Depressionsschübe die Zwischen 4-6 wochen dauerten und dann wieder verschwanden die Nervenschmerzen wurden im laufe der Jahre weniger.Hauptsächlich nach Erkältungen oder infekten tratten die Depressionen auf.Ich lerne damit zu leben denn sobald ich entwas tat um auzuleiten bekann ich einen Schub.Egal wie ich es machte ob Vitamin C Algen Basensachen Fasten alles fürte zum Schub.Im Sommer 2004 habe ich Brottrunk getrunken und einen schlimmen Megaschub wie ich ihn zuvor nicht kannte bekommen.Ich war Zittrig lief innerlich auf Hochturen Nervös hatte richtige nervöse Wellen von Bauch heraus.Nach 6 Wochen wars vorbei lediglich nach dem Essn merkte ich es immer noch.Ein Allergietest auf Lebensmittel im Blut wurde gemacht mann fand wenig auser Tomaten und Sellerie was ich eh nicht esse war nichts.Ich beschloss zu einer Klinghardttherapeutin zu gehen.Ich machte Psychokinsologie nahm BIO Reurella und Bärlauch 8 wochen Lang es ging mir sehr gut damit.Dann nahm ich den Koriander dazu zu anfang gings mir schlechter aber das legte sich schnell.Auf die algen und den Bärlauch habe ich mich richtig Euphorisch gefühlt.Nach 6 Wochen Koriander gings mir sehr schlecht wieder,wieder nervös Depressiv ich konnte nicht ruhig sitzen war Zittrig usw.die therapeutin meine dazu ich sei schon fast ganz entgiftet,und es kämme von der Schildrüse.Also Schildrüsenwerte wurden darauf bestimmt Syndyogramm gemacht alles okay.Ich litt unter Durchfällen das habe ich immer in der Depressionsphase.Ich vertrug die BIo Reurella nicht mehr bekamm Bauchweh und so setzte ich alles ab ich war entäuscht von der Therapeutin die keinen Rat wuste.Mein Zustand ist nun schon 3 1/2 Monate so schlecht war auch bei mehreren Psychologen die konnten nichts finden der Neurologe meinte ich wirke nicht Depressiv.Nach dem Essen gehts mir besonders schlecht das kenne ich auch von früher aus Depressiven Phasen da hatte ich das auch.Nun ist mein Zustand dauerhaft geworden ich bin verzweifelt was soll ich nur tun?In die Psychiatrie gehen?Wer weiß Rat?Ich habe leider auch keine großen Finaziellen Mittel mehr die ganzen Jahre haben alles verschlungen.Ich wohne in Deutschland,wer hat ähnliches erlebt und wie und wo wurde euch geholfen?Wie kann mann schonend ausleiten?Kommt sowas überhaupt noch vom Amalgam wo es doch so lange draußen ist?Bitte gebt mir Antwort.
 
Beitritt
26.05.04
Beiträge
400
Du bist verzweifelt, so geht es mir auch. Ich bin nicht mehr sicher, dass es SM belastung ist. Wir alle leisten eine detektiven arbeit und suchen nach ursache unseres befindens. irgenwan gelangen wir bei einem umweltmed. oder solchen die sich so nennen und er macht dann einen test, welcher SM-belastung bestätigt. Wir wissen nicht, vielleicht haben auch gesunde menschen die gleiche belastung. Wenn du zur candida, epstein barr virus und viele andere foren gehst triffst du dort auch menschen die auch so verzweifelt sind und versuchen etwas auszuleiten. bis jetzt haben ich niemanden getroffen, wer ausgeleitet hat und es geht ihm jetzt gut. Einzig was ich gemeinsames mit allen gefunden habe ist das ebv. Es tut mir leid dir nicht helfen zu können, oder habe ich doch damit geholfen, dass du nicht alleine bist.
Alles gute
Vielleicht schreibst du noch, welche untersuchungen hast du schon hinter dir.
Rahel
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
22.10.04
Beiträge
13
Lieber Raphael!
Ich hab schon alles gemacht EAV Umweltmedizin Neurologe usw.Mann hat festgestellt das meine Darmschleimhaut im Eimer ist.Leide auch an einer chronischen Streptokokkeninfektion,habe sehr viele Antibiotikakuren hinter mir.Wieso kann mann nix ausleiten hier machen das doch viele.Was machst du gegen die Symptome wie lebst du damit?Ich kann mich damit nicht abfinden da es mir die letzten Jahre nie so extrem schlecht ging wie im Moment,ich will zumindest meinen alten Zustand wieder erreichen.bitte melde dich wieder bin froh wenn ich michaustauschen kann.
Liebe Grüße Antalia
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.061
Hallo Antalia

Dass es Dir vor allem nach dem Essen schlecht geht, zielt richtung Lebensmittelintoleranz. Dass da vor allem auch Tomaten drunter sind, zielt eher richtung Histaminintoleranz und somit Pseudo-Lebensmittelallergie.
Durch die vielen Antibiotikakuren ist wohl tatsächlich Dein Darm aus dem Gleichgewicht geraten. Zusammen mit dem Amalgam könnte das vereinfachter zur Bildung vom Candida-Albicans-Pilz geführt haben, der für so vieles verantwortlich ist (auch schon einzelne Beiträge hier im Forum).
ich würde mal speziell Deinen Speiseplan so ausrichten, wie es Histaminintolerante tun bzw. Leute, die den Candida bekämpfen. Wenn Du dann was merkst, dann bist Du wohl auf dem richtigen Weg. Viel Glück.

Gruss, Marcel
 
Beitritt
26.05.04
Beiträge
400
Hallo Antalia
Ich lebe, habe aber keine lebensqualität. Zur Zeit habe ich auch mit dem magen, allerdings hat man nichts gefunden. Es ging mir einmal, aber wirklich gut, versuch doch auch mal und zwar hat mir dies auch jemand als engiftung im irgenwelchem forum empfohlen.
ein tag nur drinken, nicht rauchen natürlich:
4 liter destiliertes wasser mit 4 el olivenöl, 4 citronensäfte und ich weiss es nicht mehr genau aber es war bittersalz, ich glaube etwa 1 el. Nächsten tag war ich im 7. himmel, so fitt war ich seit jahren nicht mehr, voller energie, ich sah wieder klar und fühlte mich sehr, sehr wohl. diese zustand dauerte aber nicht so lange etwa eine woche. könntest du als not-therapie ausprobieren.
dir auch liebe grüsse rahel
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.061
Destilliertes Wasser? Und dann auch noch soviel?
Ich halte es für möglich, dass allein schon 3-4 Liter normales Wasser bei einem Menschen eine sehr gute Wirkung auslösen. Und zwar weil die meisten Menschen zuwenig trinken und Wasser enorm wichtig ist. Aber destilliertes Wasser ...?

Gruss, Marcel
 
Beitritt
26.05.04
Beiträge
400
ich habe es gemacht und leben noch. Weiss übrigens nicht einige sagen es sein schädlich, die andere trinken es.
gruss rahel
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.378
Hier das Leberreinigungsprogramm nach Clark:
http://www.mkfvitaminshop.de/clark_nl/238_leberkur.htm

Hallo Antalia,
wenn beim RAST(=Blut)-Test auf Allergien nur Sellerie und Tomaten herausgekommen ist, heißt das nicht, daß Du nicht trotzdem auf andere Lebensmittel reagierst. Es gibt zu beiden Kreuzreaktionen, d.h. Du reagierst oft auch auf die folgenden Lebensmittel:
Beifusspollen
Sellerie, Karotte, Fenchel, Pastinake, Anis, Dill, Paprika, Koriander, Kümmel, Kamille, Sonnenblumenkerne
: Das betrifft Sellerie-Kreuzreaktionen.

Gräser-, Roggenpollen
Tomate, Melonen, Erdnuss, Getreide, Soja
: Das betrifft Tomaten
http://www.gesund-durch-essen.ch/Kreuzallergie.html

Wenn Dein Magen/Darm-Trakt durch viele Antibiotika und wahrscheinlich auch durch Schwermetalle geschädigt ist, dann ist es kein Wunder, daß die beiden nicht mehr gut arbeiten können.
Das Leaky-Gut-Syndrom: Die neue Volkskrankheit?

Die industrielle Bearbeitung unserer Lebensmittel, die toxischen Überbelastung unserer Zeit in Verbindung mit Fehlernährung und Stress führen immer öfter zu Darmproblemen, die sich hauptsächlich durch allergische oder intolerante Reaktionen zeigen. Der durchlässige Darm- das Leaky-Gut Syndrom - soll heute schon bei mehr als 30 Mio. Betroffener zu chronischen Schnupfen, Erschöpfung, Asthma oder Schwindel führen. Eine erfolgreiche Diagnose und Therapie drängen allergische Reaktionen wieder zurück.

Die gebürtige Pragerin Dr. Iva Tauer-Reich absolvierte ihr Humanmedizin-Studium an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Seit 1998 ist sie niedergelassene Ärztin in München
www.n-tv.de/3103636.html

Auf der Homepage dieser Ärztin steht u.a.:
In Zusammenarbeit mit dem
Institut für Naturheilkunde, Umweltmedizin und Spezialdiagnostik (I.N.U.S.)
werden in unserer Praxis Umweltbelastungen in drei Stufen hochqualifiziert abgeklärt
und behandelt:

Die spezielle Umweltanamnese stellt fest, ob ihre Beschwerden auf Umweltschadstoffe
zurückzuführen sind und eine weiterführende Diagnostik mit anschließender Therapie
erfolgversprechend ist.

Die ganzheitliche Diagnostik
www.dr.tauer-reich.de/news.htm

Ich kenne dieses INUS-Institut nicht, aber vielleicht lohnt mal ein Anruf zu der angegebenen Zeit
In unserer I.N.U.S – Sprechstunde beantworten wir gerne alle Ihre Fragen:
Mo - Do 9.00-13.00h nach Voranmeldung, Telefon 67 40 44 oder 638 39 608
, um sich da kundig zu machen?

Grüsse,
Uta :)
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.378
Im Zusammenhang mit Darm-Problemen bin ich auf die Mittel von Dr. Töth in Baden ei Wien gestoßen. Sein Basenpulver hat einen guten Ruf; vielleicht sind ja auch die anderen Mittel ganz ok? Wer hat Erfahrung?

Pflanzenextrakt - Kräuterextrakt
20730 LQA ATEMUN KRÄUTEREXTRAKT 10ml
Zur Unterstützung bei Grippe und Erkältungskrankheiten, erfrischt den Atem, reguliert das Verdauungssystem. Spezifische Pflanzenextrakte stärken die Abwehrkraft und wirken belebend. Bringt Klarheit und Konzentrationskraft für die Schule,am Arbeitsplatz und bei längeren Autofahrten.
10 ml 15,50
20731 LQA MICROVITA KRÄUTEREXTRAKT 10ml
Antimycotisch wirkende Pflanzenextrakte töten Pilze, Bakterien und Viren ab, wirken desinfizierend, verdauungsfördernd und blutreinigend, schützen die Schleimhaut und stärken die Abwehrkraft.
10 ml 15,50
20735 LQA WALNUSS KRÄUTEREXTRAKT 20ml
Wirkt blähungswidrig, verdauungsfördernd, hemmt Gärung u. Fäulnis im Darm, tötet schlechte Pilze und Parasiten. Die Gerbstoffe schützen die Schleimhautzellen. Für einen gesunden Magen,Darmtrakt und optimale Stoffwechselfunktionen
http://www.telecom.at/vollkraft/DET/detpreisl.html

Gruß,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
22.10.04
Beiträge
13
Hallo!
Danke für eure zahlreichen Antworten.Lieber Admin wie ernähren sich Histaminintollerante und wie kann mann das Testen lassen ob man Histaminintollerant ist?Liebe Uta wie finde ich einen guten Lebensmittelallergietest der ewentuell besser ist als ein Ltt Test?Ich nehme jetzt Basenpulver da ich unter furchtbarem Sodbrennen leide.Habe auch schon viele Antipilzdiäten und Nystantinkuren gemacht leider ohne erfolg.Bitte schreibt mir wieder und vielen Dank für eure Antworten.
Liebe Grüße Antalia
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.378
Hallo Antalia,
die Histamin-Intoleranz scheint man am besten dadurch zu testen, daß man die wichtigsten Lebensmittel wegläßt wie Hartkäse, Rotwein und andere. Schau' doch bitte mal in diesem Forum die Abteilung "Histamin-Intoleranz" an. Da steht viel drin.
Es gibt keinen wirklich 100%igen Lebensmittel-Allergie-Test. Insofern ist es wichtig, sich selbst zu beobachen, evtl. aufzuschreiben, was man wann ißt und darauf zu achten, daß man - in Deinem Fall - alle Kreuzallergene zu Sellerie und Tomate erst mal meidet.

Zu Basenpulvern:

Wie oft sollten Sie zu Hause auf dem oben beschriebener Weg den Harn messen? Auch wenn eine Harnsäuremessung nur bedingt repräsentativ ist, halte ich es für angemessen, wenn man unmittelbar nach bestimmten Ereignissen (Ostern, Urlaub, Weihnachten, Jubiläumsfeiern, ungenügende Flüssigkeitszufuhr, Stress im Allgemeinen, Tabakgenuss, erhöhter Alkoholkonsum, Abmagerungsdiäten etc.) mit dem Messen beginnt. Alle drei Stunden, zwischen 07.00 bis 19.00 Uhr, sollte eine Messung an drei Tagen erfolgen. Säure im Urin wird am einfachsten durch einen Lakmusstreifen nachgewiesen. Diesen erhält man in der Apotheke sehr preiswert. Um Indikatorstreifen zu sparen, kann man diese mit einer Schere in der Hälfte teilen. Apotheken und Drogerien bieten diese Indikatorpapierstreifen oft zu 100 Stück an. Der Preis liegt zwischen € 5,- und € 7,- Euro). Sollte der pH-Wert während der gemessenen Zeit öfter unter 7,30 (Achtung die Messungen können erheblich schwanken) gelegen sein, dann könnte der Einsatz eines Basenpulvers berechtigt sein.
Im Heilfasteninstitut Fessler wird das Basenpulver vorzugsweise morgens nüchtern oder kurz vor dem Schlafen gehen verabreicht. Von unserer Mischung werden 6 gehäufte Teelöffel auf 250ml warmem, vorher abgekochten Wassers aufgelöst.
Außerdem empfehlen wir allen versäuerten Teilnehmern die Trinkleistung auf ~4 Liter pro Tag zu erhöhen.
Basenpulver sollte niemals gemeinsam mit einer Mahlzeit eingenommen werden. Denn die Magensäure wird für die Eiweißverdauung benötig. Auch die Abwehr von Krankheitserregern, sowie die Bioverfügbarkeit mancher Nährstoffe benötigen die Magensäure. Eisen aus pflanzlichen Produkten brauchen einen sauren Magenwert, damit es in Lösung gehen kann. Die Aufnahme des Eisens und auch die Eiweißverdauung im Magen werden durch eine gleichzeitige Basenpulverzufuhr negativ beeinflusst.
www.heilfasten.at/plnews/druck/print.php?id=20041130151801

Manche Leute mache auch die Erfahrung, daß sie mehr Schmerzen bekommen durch Basenpulver. Das muss man selbst ausprobieren. Auf jeden Fall ist es wichtig, sich selbst zu beobachten und zu versuchen, möglichst basenreiche bzw. basenbildende Lebensmittel zu essen.
http://www.mmi.de/ohv/brosch02b/texte/balan.html = Säurebildner/Basenbildner

Gruß,
Uta
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.061
Hallo Antalia

Nistatin würde ich komplett streichen. Du musst davon ausgehen, dass diese Form der Pilzentfernung mehr schadet als nutzt, weil die Pilze vor dem Absterben noch ihre Sporen verteilen können. In dieser Form verteilen sie sich dann noch besser im Körper und kommen (allenfalls nach einer Zeit der Besserung) später wieder hervor.

Gruss, Marcel
 
Oben