Amalgam und Frage zu Chlorella, OPC etc.

Themenstarter
Beitritt
21.08.18
Beiträge
2
Hallo,

ich nehme seit einem guten halben Jahr täglich Nahrungsergänzungsmittel wie Astaxanthin, Chlorella, Spirulina, MSM und OPC und habe damit gute Erfahrungen gemacht. Nun nimmt meine Mutter seit einigen Wochen auch MSM gegen ihre Gelenkschmerzen und zusätzlich noch Chlorella, Spirulina und OPC.

Soweit so gut, ABER !!!

Nun habe ich erfahren das sie schon sehr lange eine Amalgam Füllung hat und bin mir deswegen nicht sicher ob es für sie Sinn macht Chlorella zu nehmen. Ich habe ihr zwar sofort geraten diese entfernen zu lassen, aber ihr wisst ja wie Eltern manchmal sind weshalb ich nicht davon ausgehe das eine Amalgamsanierung in naher Zukunft stattfinden wird.

Ich würde gerne von euch wissen ob sie Chlorella weiter nehmen darf/sollte um Gifte/Schwermetalle etc. im Darmbereich (bzw. wo Chlorella noch so wirkt) auszuleiten oder sie die Einnahme stoppen sollte, da ich auch gelesen habe das Chlorella in nicht so hohen Dosen mehr Schwermetalle aufwirbelt als es aufnehmen kann und diese sich dann an ungünstigeren Orten wie dem Gehirn ansammeln können.

Zudem würde ich gerne wissen ob man bei Amalgamfüllungen ein anderes der genannten Nahrungsergänzungsmittel lieber nicht einnehmen sollte.

Kann OPC z.B. die Blut Hirn Schranke gut passieren oder öffnet es diese und Schwermetalle wie Quecksilber können schneller ins Gehirn gelangen?

Ich brauche eure Hilfe!

Viele Grüße
 
wundermittel
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.825
Hallo Ted,

zur Frage, ob Chlorella gut ist bei einer Amalgamfüllung findest Du vielleicht hier Antworten:

https://www.symptome.ch/vbboard/ama...orella-vulgaris-entfernen-amalgamplomben.html

Meiner Meinung nach wäre es wirklich am besten, wenn Deine Mutter sich selbst informieren würde, um dann letztlich das Amalgam entfernen zu lassen - nach allen Regeln der Kuns!
Hat sie denn evtl. noch andere Metalle in den Zähnen?
Gibt es andere mögliche Gründe für ihre Gelenkschmerzen?
Hat Sie Allergien oder/und Intoleranzen?
Ist sie Wohngiften ausgesetzt gewesen wie Schimmel, Formaldehyd usw.?

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
21.08.18
Beiträge
2
In dem Thread wird gesagt das laut Dr. Mutter es vernünftig ist erst alle Amalgamfüllungen zu entfernen, ein anderer schreibt wieder das Gegenteil...

Was ist nun richtig?

Das mit dem selber informieren im Internet wird nicht klappen, außer meine Mutter fragt ihren Arzt. Es wurden ihr wohl schon Amalgam Füllungen entfernt, ohne anschließende Entgiftung.

Sie hat Arthrose und die gängigen Gelenkschmerzen. Ob dies durch eine Schwermetallbelastung kommt kann ich nicht sagen, ob überhaupt eine Schwermetallbelastung vorliegt, kann ich auch nicht sagen.

Ich würde gerne nur wissen ob es bei einer eventuellen Belastung, die aufgrund der Amalgamfüllungen durch aus möglich ist, überhaupt Sinn macht Chlorella zu nehmen, auch wenn die Entfernung der letzten Füllung erstmal nicht geplant ist, oder man lieber kein Chlorella nehmen sollte.

Viele Grüße
 
regulat-pro-immune
Beitritt
26.06.17
Beiträge
293
Hallo Ted,

Deine Mutter kann schon Chorella Algen einnehmen, aber sie sollte wegen der Amalgamfüllung die Algentabletten keilesfalls lutschen oder lange im Mund belassen sondern mit viel Flüssigkeit schlucken.

Es ist gut, dass Deine Mutter zusätzlich Spirukina-Algen nimmt, denn diese nehmen die Gifte auf, ohne zusätzlich welche freizusetzen. Sie sollte mehr Spirulina- als Chorella-Algen einnehmen.

Viele Grüße
Sonnenblume56
 
Oben