Amalgam in den Medien, speziell in "Der Spiegel"

Binnie

Anbei eine kritische Betrachtung von Torsten Engelbrecht über die Berichterstattung zum Thema Amalgam, Quecksilber in den Massenmedien.


Der Artikel enthält auch einen Link auf die Stellungnahme von Dr. J. Mutter zur Münchner Amalgamstudie: www.spiegelblog.info/wordpress/wp-content/uploads/2009/01/mutter_zur_munchener_amalgamstudie_umg_3_2008.pdf
 
wundermittel

Horaz

in memoriam
Beitritt
05.10.06
Beiträge
4.015
Dass die wichtigsten Medien durch den medizinisch-pharmazeutisch-industriellen Komplex gekauft sind, daran besteht kein Zweifel.
Wenn aber Schweden Amalgam verbietet, ist das ein deutliches Signal!
Das wäre doch ein Anlass für eine neue Welle in der Öffentlichkeitsarbeit.

Viele Grüße, Horaz
 
regulat-pro-immune

Binnie

Hallo Horaz,

deswegen wird ja die Öffentlichkeit über die Massenmedien auch gar nicht, bzw. häufig sogar falsch, informiert. Das ist nicht nur bei diesem wichtigen Thema so, sondern bei vielem anderen leider auch! :mad:

Folgender Artikel beschreibt sehr gut wie es um die Information durch die Massenmedien und allgemein um die Demokratie in Europa und USA bestellt ist:

Wir haben diese Entdemokratisierung viel
zu spät gemerkt. Heute aber kommt niemand
mehr zu Wort, der diese Entwicklung
kritisiert, weil das internationale Kapital
auch unsere Medien beherrscht und darüber
bestimmt, was in den Medien gebracht werden
soll oder darf. Dies wiederum beweist,

daß die Entdemokratisierung kein Zufall,
sondern zentral gezielte Entwicklung ist.
Quelle: www.swg-hamburg.de/Politik/Wieviel_Demokratie_ist_noch_geblieben.pdf
 
Oben