Alles nur Psychosomatik oder Krebsanzeichen/Gefäßerkrankung?

Themenstarter
Beitritt
23.02.22
Beiträge
2
Hi, ich halte ich kurz:

  • Hörbares Rauschen (vorallem im rechten Ohr). Manchmal hörbarer Puls. Wird stärker ohne Ablenkung, wenn die Umwelt leiser ist (z.B. in ruhiger Umgebung oder mit Oropax). Als würde ich mein Blut in den Gefäßen oder einen Bach dumpf fließen hören.
  • Häufig Herzrasen und Extra-Schläge. Vorallem nachts im Liegen und in Ruhe starken Herzschlag, der wach hält. Manchmal als würde der ganze Torso wackeln. Dadurch immer wieder mal Panikattacken und das Gefühl einen Herzinfarkt zu bekommen. Ausdauersport in den letzten 2 Jahren immer anstrengender geworden.
  • Jeden Morgen schlapp, benommen und schlechte Sicht. Legt sich einiger Zeit.
  • Immer wieder mal Kurzatmigkeit / schlechte Atmung durch Asthma. Häufig erschöpft und das Gefühl als hätte ich mich sehr angestrengt. Dadurch auch leichtes Stechen in der Brust und Engegefühl.
  • Übertrieben häufiges Schwitzen im normalen Alltag. Vorallem in sozialen Interaktionen oder während niedrigen Temperaturen. Ohne Wechselkleidung aus dem Haus ist unmöglich geworden.
  • Starke Ergrauung der Haare binnen Monaten im Alter von Mitte 20
Ich bin immer wieder mal beim Arzt gewesen in den letzten Jahren und habe solche Symptome einzeln geäußert. Blutwerte sind immer unauffällig gewesen. Neurologische Untersuchung (Atmungskontrolle über Nacht) auch unauffällig. Kardiologische Untersuchung (Ultraschall) vor ca. 3-4 Jahren war auch unauffällig.

EDIT: Ich mache regelmäßig Sport und nehme täglich Gemüse und Obst zu mir. Kalorienbilanz ist isokalorisch und ich esse kein Junkfood

Vielen Dank und beste Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.884
Hallo BenMeier, ein herzliches willkommen bei uns (y) und ich wünsche dir viele hilfreiche Antworten.
Gruß Ory
 
Beitritt
10.06.18
Beiträge
177
Hallo,

1. Warst du schon beim HNO? Das kann von etwas zu viel Ohrenschmalz bis Tinnitus vieles sein, aber auch einfach eine Variante von "normal".
2. Bist du bei einem Lungenarzt (Pneumologen) in Behandlung wegen des Asthmas? Wurde Belastungs-EKG und Lungenfunktionstest gemacht?
3. Es gibt Menschen, die dauerhaft ihren Herzschlag spüren oder stärker spüren, das muss nicht krankhaft sein. Ich sehe es für mich als positives Zeichen inzwischen, denn mein Herz zeigt mir so immer wieder, dass es für mich da ist. (Klingt kitschig, ich weiß. Abklären ist natürlich wichtig.)
4. Starkes und häufiges Schwitzen, Ohrgeräusche und Herzrasen zusammen mit Panikattacken sind bei einer Panikstörung relativ häufig. Trotzdem ist es natürlich richtig und wichtig, körperliche Ursachen mit abzuklären.
5. Warst du bei einem Endokrinologen bzgl. des Schwitzens? Wurden Schilddrüse und Sexualhormone untersucht?

Grüße
 
regulat-pro-immune
Beitritt
18.07.08
Beiträge
91
Hallo,

Ich würde auch in richtung Mineral oder vitamin mängel schauen, so etwas wird ja normalerweise in den meisten Fällen nicht untersucht. Zink, Magnesium oder auch Vitmain d mängel sind heutzutage sehr oft. Und könnten auch bei deinen symptomen mit reinspeielen. Bei Tinnitus würde ich auch immer zuerst an zuviel ohrenschmalz denken und immer sofort zum hno arzt gehen.

l.g.
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
7.158
es wurde ja schon einiges an weiteren untersuchungen genannt.
ich würde auch mal schauen, ob evtl. eine histamin-uv (hit) vorliegt.
bevor ich wußte, daß die bei mir eine rolle spielt, hatte ich auch versch. beschwerden, u.a. eine kieferneuralgie und tinnitus. als ich aus anderen gründen den kaffee weggelassen hab, verschwand beides.
nach längerer karrenz konnte ich wieder kl. mengen kaffee trinken.

da gibt es etliche infos, die auch helfen, wenn man kein mcas hat.




lg
sunny
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.822
Hallo BenMeier,

ist bei Dir schon einmal ein 24-Std.-EK gemacht worden?

...

Ursachen für graue Haare in jungen Jahren

Ob und wann sich graue Haare bilden, hängt vor allem von unseren Genen ab. Betrachten Sie also Ihre Eltern und Großeltern und Sie werden eine Vermutung bekommen, ab wann Sie mit einem grauen Schopf rechnen können. Hierauf haben Sie überhaupt keinen Einfluss.

Jedoch gibt es auch äußere Faktoren, die unser Ergrauen beeinflussen. Dazu gehören:
  • Hormonelle Erkrankungen (etwa Schilddrüsenerkrankungen oder Autimmunerkrankungen)
  • Extremer Nährstoffmangel (etwa Vitamin-B12 oder Folsäure)
  • Stress ...

Ist Deine Schilddrüse untersucht worden mit Blutwerten und Ultraschall? Das würde ich empfehlen !
...
Wenn zu viele Schilddrüsenhormone im Blut sind, geraten verschiedene Stoffwechsel- und Körperfunktionen aus dem Gleichgewicht. Dann kommt es zum Beispiel zu:

  • Herzklopfen und Herzrasen, manchmal auch Herzrhythmusstörungen
  • erhöhtem Blutdruck
  • Gewichtsverlust, trotz Heißhunger
  • Durchfall
  • Zittern, nervöse Unruhe, Gereiztheit, Schlaflosigkeit
  • Schwäche, Müdigkeit
Menschen mit einer Schilddrüsenüberfunktion schwitzen häufig und empfinden Wärme schnell als unangenehm, ihre Haut fühlt sich oft warm und feucht an, ihr Haar ist ausgedünnt.

Bei der Basedow-Krankheit verändern sich vor allem die Augen: Sie treten sichtbar hervor, und es kann zu Sehstörungen (Sehen von Doppelbildern) kommen. Selten führt die Basedow-Krankheit auch zu Schwellungen am Unterschenkel oder verdickten Finger- und Zehenspitzen. ...

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
23.02.22
Beiträge
2
Hallo, vielen Dank für die Antworten. Ich werde mich mit euren Vorschlägen auseinandersetzen.
Was das Herzrasen und das Puls-Hören angeht, ist es in den letzten Tagen so stark, dass ich kaum schlafen kann, weil ich immer wieder davon wachwerde, bzw. es schwerfällt einzuschlafen mit dem "Krach".

  • Die Schilddrüse wurde untersucht. Dort gab es keine Auffälligkeiten.
  • Ein 24Std.-EKG wurde in den letzten Jahren wiederholt durchgeführt. Dort wurden Extraschläge wahrgenommen, die aber als nicht besorgniserregend eingestuft wurden.
  • Der Hormonhaushalt wurde meines Wissens noch nicht speziell untersucht. Das werde ich beim Arzt mal erbeten.
  • Mineralien und Vitamine, Blut allgemein, lasse ich regelmäßig untersuchen. Die Werte seien alle in Ordnung. Ein Mangel wurde wiederholt ausgeschlossen.
  • Mit "histamin-uv (hit)" werde ich mich auseinandersetzen und Kaffeekonsum pausieren.
 
Beitritt
09.04.16
Beiträge
2.482
Hallo Ben, bis auf das Schwitzen (bei mir war es sehr lange das Gegenteil, konnte nicht schwitzen), kommt mir das alles sehr bekannt vor. Ich fürchte, dass auch Dein Fall von der „Schulmedizin“ nicht ernst genommen wird. Was meinst Du, könnte es vom Kiefer herrühren? Ist evtl die Kieferhöhle (oder eine andere Nebenhöhle) im Bild nur einseitig (!) auffällig? Gibt es unilaterale Lymphknoten Schwellungen im HWS/ Nackenbereich? Hat der Arzt mal geprüft, ob es jeweils im Ohr gemessen einen Temperatur-unterschied gibt (denke mal, eher nicht)? Gibt es am/ im Körper sonst irgendwelche Auffälligkeiten nur auf dieser einen Seite? Gr Aurelius
  • Hörbares Rauschen (vorallem im rechten Ohr).
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
20.09.14
Beiträge
1.792
Mineralien und Vitamine, Blut allgemein, lasse ich regelmäßig untersuchen. Die Werte seien alle in Ordnung. Ein Mangel wurde wiederholt ausgeschlossen.
Aus meiner Erfahrung heraus übersehen Ärzte Mängel relativ leicht, weil sie sich oft nur daran orientieren, ob der Wert im Normbereich liegt. Mit dieser Erfahrung bin ich nicht allein in diesem Forum.

Tatsächlich reichen normwertige Blutwerte nicht immer aus, weil ein Stoffwechselproblem vorliegt.

Insofern könnte es Dich vielleicht weiter bringen, wenn Du die Laborbefunde hier einma einstellst (anonymisiert). Vielleicht fällt dem einen oder anderen dann daran etwas auf, das die Ärzte übersehen haben.

Wegen der Herzprobleme: Ist sichergestellt, dass Du genug Kalium zu Dir nimmst, bzw. dass Kalium, Calcium und Magnesium im richtigen Verhältnis zugeführt werden? Könnten Nahrunsergänzungsmittel da vielleicht ein Ungleichgewicht erzeugt haben?
 
Beitritt
02.10.10
Beiträge
4.974
Hi,

Punkte 2-5 deuten auf einen Infekt, der deinen Körper belastet. Das müssen nicht immer nur die klassischen Symptome sein, die man von Infekten kennt, kommt auch auf den Krankheitserreger an. Infekte können auch oxidativen Stress machen, das wäre Punkt 6. Punkt 1 gibts manchmal auch einfach so, aber wenn Dein Herz so schlägt, wundert mich das nicht.
Ich würde damit zu jemandem gehen, der sich mit Infekten gut auskennt.

Viele Grüße
 
Oben