Suchergebnisse

  1. Ich stelle mich vor - Mitochondriale Medizin

    Liebe Béatrice, das ist sicher häufig der Fall, zumindest in Deutschland, wo man die Person selbst kaum wahrnimmt und entweder sogar die Erkrankung schlicht als Einbildung oder Wahnvorstellung der Betroffenen abtut oder aber mir sehr esoterisch vorkommende Empfehlungen mit vielen Verboten...
  2. Ich stelle mich vor - Mitochondriale Medizin

    Liebe B Liebe Béatrice, schön, dass Du dies genau so siehst. Auch sonst stimme ich Dir voll zu in allem was Du sagst. Es ist wirklich etwas ganz anderes ob man alle Vitamine, Mineralien und Spurenelemente in ihrer natürlichen Form aufnimmt oder nur die rein synthetischen Kopien einwirft. Die...
  3. Ich stelle mich vor - Mitochondriale Medizin

    Lieber Rippe, herzlichen Dank für Deine positive Resonanz. Hauptursache für Nitrostress sind die Superoxidanionradikale, die NO als Radikalfänger entgiftet. Nun entsteht aber das gefährliche und reaktive Peroxynitrit. Daher sollte man sich stets ausreichend antioxidative Naturstoffe in ihrer...
  4. Ich stelle mich vor - Mitochondriale Medizin

    Liebe Lealee, Dein Lob kann ich nur voll zurückgeben: Deine profunden Einsichten und Erfahrungen decken sich voll mit meinen Erlebnissen im Experimentieren mit Lebensmitteln und einer gezielten Nahrungsergänzung mit Nährstoffen. Alles erscheint mir dermaßen komplex, divers und dynamisch, dass...
  5. Ich stelle mich vor - Mitochondriale Medizin

    Liebe Lealee, Du hast meine volle Zustimmung zu allem was Du schreibst. Auch ich denke und handele nach dem Motto "Soviel wie nötig - sowenig wie möglich". Eine gezielte Nährstoffergänzung erscheint mir immer notwendig. Umso besser, dass Du da kompetente Unterstützung hast, die ist der...
  6. Ich stelle mich vor - Mitochondriale Medizin

    Liebe Lealee, ein ganz dickes Dankeschön für Deine positive Resonanz. Grundsätzlich sind frische Früchte immer vorzuziehen, aber wenn diese nicht verfügbar sind, erscheinen mir auch die von den Apotheken vertriebenen Produkte anwendbar. Für das Vitamin D Problem bietet die Firma premedicare...
  7. Ich stelle mich vor - Mitochondriale Medizin

    Liebe Lealee, selbstgemachtes Sanddornpulver und Hagebuttenpulver ist genauso gut wie die teuren Extrakte. Du musst das die aber sofort verzehren und jeden Tag wieder neu herstellen. Warum? Hagebuttenfruchtfleisch enthält Phenoloxidasen, also Fermente, die die protektiven Substanzen darin, wie...
  8. Ich stelle mich vor - Mitochondriale Medizin

    Sehr geehrter Jan,:wave: Foursacell enthält Biosfour, das hoch bioverfügbare Nukleotide aus der Hefe enthält, die der Organismus gut aufnehmen und sofort verwerten kann.:) Foursacell kann in der Tat Stoffwechselprozesse positiv beeinflussen, wie viele andere Makro- und Mikronährstoffe aus Hefe...
  9. Ich stelle mich vor - Mitochondriale Medizin

    Liebe Kate, :) ein ganz dickes Dankeschön für Deine guten Wünsche! Die Arbeit der Ärzte auf der Intensivstation in Braunschweig hat mich sehr beeindruckt und ich weiß meinen Schwiegervater dort in guten Händen. :) Deshalb kann ich nun annehmen, was auch immer passiert. :) Ganz liebe Grüße und...
  10. Ich stelle mich vor - Mitochondriale Medizin

    Liebe Kate, :) ganz dickes Dankeschön für die detaillierten Erläuterungen und die lieben Grüße. Herzlichen Dank auch für die Klarstellung, in der Tat hatte ich Dich teilweise mißverstanden. Zunächst muß ich mich leider aus der sehr spannenden Diskussion ausklinken, da mein Schwiegervater...
  11. Ich stelle mich vor - Mitochondriale Medizin

    Lieber ExLukas, :) ich glaube Du hast völlig Recht: das bezieht sich in der Tat auf die nachfolgend aufgeführten Nukleotide und ist NICHT zusätzlich drin. Bin auch mal voll gespannt was die nun meinen. :) Fazit bleibt aber - wie Du selbst sagst: Sehr vielversprechend! Liebe Grüße und alles...
  12. Ich stelle mich vor - Mitochondriale Medizin

    Lieber ExLukas, :) das hatte ich noch vergessen: DNA und RNA werden meistens aus Hefe, Algen oder Bakterien gewonnen, die davon 10 bis 20 % pro Trockenmasse enthalten. Sie werden immer stark aufgereinigt, so dass meistens keine Unverträglichkeiten entstehen. :) Ganz liebe Grüße, :) Dein Burkhard.
  13. Ich stelle mich vor - Mitochondriale Medizin

    Lieber Exlukas, :wave: wenn ich die von Bluebonnet richtig verstehe, kriegst Du zusätzlich zu dem Uridine UMP und den anderen genannten Nukleotiden noch mal 500 mg DNA und RNA Komplex und außerdem - ebenfalls zusätzlich - 240 mg weitere nicht näher spezifizierte Nukleotide. Das ist doch super...
  14. Ich stelle mich vor - Mitochondriale Medizin

    Lieber ExLukas, :wave: herzlichen Dank für Deine Anfragen und die wichtigen Hinweise. 1. Zunächst gehe ich davon aus, dass Du schon viel Geduld mitbringen musst, um gute Effekte sehen zu können. Also 4 bis 8 Wochen oder 1 bis 2 Monate braucht es sicher, um eine gute und volle Wirkung zu...
  15. Ich stelle mich vor - Mitochondriale Medizin

    Hallo Zusammen, Liebe Mundial, :wave: ganz klar grundsätzlich stimme ich Dir voll zu. Zum Vitamin B17 empfehle ich aber wie von Kate vorgeschlagen diese Art der Nahrungsergänzung sehr kritisch zu hinterfragen. Die entsprechende Diskussion findet sich ja tatsächlich dort. Persönlich halte...
  16. Ich stelle mich vor - Mitochondriale Medizin

    Liebe Mundial, :wave: die Behauptung ohne tierisches Eiweiß könnte der Mensch langfristig nicht überleben, ist sicher ganz und gar falsch. Die vielen doch recht gesunden und vitalen Veganer und Vegetarier wiederlegen diese Auffassung bereits recht anschaulich Tag für Tag. Auch ist...
  17. Ich stelle mich vor - Mitochondriale Medizin

    Liebe/Lieber Mundial, :) 0.5 bis 1.0 g/kg Körpergewicht and Eiweiß werden empfohlen. Da Du das sehr hochwertige Pflanzeneiweiß aufnimmst kann es auch weniger sein, sollte aber langfristig nicht uner 0.3 g/kg Körpergewicht fallen. Gute Vitamin K Quellen sollen auch alle Blattgemüse und vor...
  18. Ich stelle mich vor - Mitochondriale Medizin

    Lieber Freedee, :) ganz richtig: meine Kontrollillusionen etwas wirklich zu verstehen, habe ich auch schon verloren. Aber ich taste mich vorsichtig vorwärts und werde nie aufgeben Neues zu entdecken. :) Demut ist aber immer angebracht. Und trotz allem Unbill muss man auch immer dankbar sein...
  19. Ich stelle mich vor - Mitochondriale Medizin

    Liebe Leute, :wave: Kartoffeln sind grundsätzlich schon deshalb sehr gesund, weil sie eine sehr hohe Konzentration an Liponsäure enthalten. Diese ist als antioxidativer Nährstoff für die Kraftwerke der Zellen unersätzlich. Der hohe Gehalt an Kohlenhydraten ist allerdings tatsächlich ein großer...
  20. Ich stelle mich vor - Mitochondriale Medizin

    Lieber lowcarb, :wave: das ist natürlich grundsätzlich richtig: die Fette der Kokosnuss fördern die Aufnahme aller fettlöslichen Nährstoffe. Zudem sind die s.g. mittelkettigen Fettsäuren die essentielle Powernahrung für die Mitos und unterstützen damit optimal die Stoffwechseleffizienz...
Oben