FAQ Dr. Joachim Mutter

Aus Symptome, Ursachen von Krankheiten

Wechseln zu:Navigation, Suche

In diesem Artikel veröffentlicht Dr. Joachim Mutter die Fragen, welche ihn am häufigsten erreichen und beantwortet sie entsprechend.

Amalgam


1. Wie giftig ist Quecksilber, das in Amalgamfüllungen enthalten ist?

Quecksilber ist von den Elementen, das zweitgiftigste nach Plutonium und von allen Substanzen und Molekülen, die es im Universum gibt (das sind etwa 6 Millionen), das 6-giftigste (Nascimento et al. 2002). Es ist auch drei mal giftiger, als Arsen!!!!!!! und 10 mal giftiger als Blei (gemessen an der LD Konzentration). Man muss unterscheiden, welche Form- ich spreche jetzt von Quecksilber als Dampf (elementares Quecksilber: Hauptquelle: Zahn-Amalgam), welches etwa gleich toxisch ist, wie Ethyl-Quecksilber, und dieses ist wiederum giftiger, als das Methyl-Quecksilber- welches im Fisch vorkommt, und schon in abgebundener Form (als Methyl-Quecksilberselenit oder als Cysteinverbindung) vorkommt. Wenn Sie aber Quecksilberchlorid (anorganisches Quecksilber) meinen, dann ist dieses weniger giftig, als Quecksilberdampf oder von anorganischem Arsen. Die meisten Studien wurden aber mit Quecksilberchlorid durchgeführt, und deswegen wird die Giftigkeit von Quecksilberdampf aus Amalgam weit unterschätzt! (siehe Anhang Projekt I) Siehe Anhang unter Toxicology of Mercury: >S 538! DimethylQuecksilber ist noch giftiger, als andere Quecksilberformen und steht in der Giftigkeitsstufe auf Nr. 1. Siehe mein Vortrag auf der AZK zu Dimethyl-Quecksilber, welches sich im Kiefer aus Amalgamablagerungen bildet: http://www.youtube.com/watch?v=3N4VFArURyU&feature=related

Themenübersicht