Neue Technik "ICON" gegen Karies

20.02.11 23:05 #1
Neues Thema erstellen

Mau ist offline
Mau
Beiträge: 102
Seit: 14.08.10
Hallo,

mein Zahnarzt möchte Karies (zwischen den Zähnen) mit der neuen Methode "Icon" behandeln. Er meint, dabei würde so wenig gesunde Zahnsubstanz wie möglich entfernt. Es funktioniert ungefähr so: die Kariesstelle wird mit Ätzgel raus- oder angeätzt und mit einem speziellen Füllmaterial ausfegüllt und abgedichtet. mehr Info wurde mir nicht gegeben.
Hat jemand Erfahrung? ist das giftig, bzw sind nebenwirkungen zu erwarten? Was sind die Inhaltstoffe von den verwendeten Medikamenten (Ätzgel und Füll-Folie)

Bin super dankbar für schnelle und informative Antworten!!!


(zweite Frage: Kennt jemand "Remin Pro"? ist für Zahnschmelzaufbau so ein Gel. Wer kennt die Inhaltstoffe?)

Neue Technik "ICON" gegen Karies

Wissen ist Macht ist offline
Beiträge: 990
Seit: 25.05.06
Mal ausprobieren, schlechter als so manche Füllung, die schlecht ist (tschuldige für meinen Sarkasmus, habe schon so einiges mitgemacht) kann es ja nicht werden.
Einfach mal ausprobieren.

Ich hörte mal von ner Ozontherapie, und dann mit einer Schmelz-zahnpasta, und schauen, ob das "Löchlein" kleiner wird.

Giftig ist eh alles, normaler Kunststoff wird auch nach Ätzen und Bonding draufgegeben (außer 1Ätzkunststoffe, alles in Einem).

Neue Technik "ICON" gegen Karies

Mau ist offline
Mau
Themenstarter Beiträge: 102
Seit: 14.08.10
naja keramik ist ja nicht so giftig und da brauch man auch kein ätzgel sondern bohren...
hat denn keiner schonmal eine ICON behandlung gehabt?


Optionen Suchen


Themenübersicht