Aufbiss-Schiene oder Bionator?

19.12.08 12:19 #1
Neues Thema erstellen
Biene67
Hallihallo!

Ich bräuchte mal Rat bezüglich eines Bionators-
ich hoffe, es kennt sich jemand vielleicht damit aus...

Ich soll mich nämlich aufgrund meines Tinnitus und Zähneknirschens entscheiden, ob ich einen Bionator haben möchte (Foto häng ich ran) oder "nur" eine Aufbiss-Schiene.
INFOS ZUM BIONATOR: (Quelle Andersson & Gängel/Kieferorth.)

Kleine Ursache
mit großer Wirkung!
Der Bionator ist eine herausnehmbare Zahnspange und zählt zu den sogenannten funktionskieferorthopädischen Geräten
und wird in der ganzheitlichen Kieferorthpädie eingesetzt.

Er liegt locker im Mund, wirkt auf beide Kiefer gleichzeitig und wirkt so für ein harmonisches Kieferwachstum.
Er korrigiert Zahn- als auch Kieferfehlstellungen ohne Gewalt oder Zwang.
...dabei richtet sich die Wirbelsäule auf....
Dies geschieht bei jedem Schlucken und Sprechen mit der vom Patienten selbst aufgewendeten Kieferkraft.
Dabei gestaltet er auch gleichzeitig die Gesichtspartie auf sanfte Art und Weise.



Mein ZA, der ganzheitlich ausgerichtet ist, sagt, mit dem Bionator erreicht man bei Fehlstellungen des Kiefers (bei mir vorhanden) mehr.
Allerdings kann ich dafür gut 600 Euro berappen, die es mir aber natürlich wert wäre.

Außerdem ist das Metall, dass man dann bei beidem im Mund hat, auch nicht der Hit, oder?
Da hab ich grad mein Amalgam raus und dann das Metall?

Würde mich freuen, wenn jemand damit Erfahrung oder einen Tipp hätte,
lieben Dank schon mal.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg bionator.jpg (10,8 KB, 43x aufgerufen)

Aufbiss-Schiene oder Bionator?

Heather ist offline
Beiträge: 9.811
Seit: 25.09.07
Hallo Biene,

ich hatte vor ein paar Jahren mal so eine Bissschiene, wegen meines Zähneknirschens.

Ich habe dieses Teil jedoch nachts immer rausgenommen, also nicht bewusst, sondern im Schlaf... jedenfalls hat es morgens immer neben meinem Kopfkissen gelegen .

Nach so einigen Versuchen gab ich auf! Glücklicherweise habe ich das Knirschen aber inzwischen wieder abgelegt.


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Aufbiss-Schiene oder Bionator?

Summertime ist offline
Beiträge: 263
Seit: 10.12.07
Hallo Biene,

Zähneknirschen & Tinnitus könnte auch auf Magnesiummangel deuten.
Bei mir hat sich Zähneknischen durch Magnesium deutlich gebessert.

Du könntest dem ja mal nachgehen. Laut Dr. Strunz sind Mag-Werte unter 0,9 mmol/L schon ein Mangel.

Viele Grüße

Summertime

Aufbiss-Schiene oder Bionator?
Biene67
Hallo, ihr 2!

Lieben Dank schon mal für eure Antworten.

@heather:
Ohje, das ist ja übel, wenn das nachts nicht geklappt hat,
wußte gar nicht, dass man die Schiene eventuell "verlieren" kann.
Ich weiß auch nicht, ob so ein Bionator-Teil da vielleicht fester sitzen würde im Mund als eine normale Biss-Schiene.

@Summertime:
Magnesium muss ich wegen meiner Regelbeschwerden zur Entkrampfung in hohen Dosen einnehmen, daran kann es bei mir leider nicht liegen,
aber danke für das Posten jener Möglichkeit.

Tja, werde irgendwie nicht schlauer, für was ich mich entscheiden soll, obwohl ich mich schon viel belesen habe.
Ich dachte halt, vielleicht hat jemand Erfahrung mit so'nem Bionator bezüglich Vor-und Nachteilen.
Wir wissen ja alle hier im "Zahnforum", dass Erfahrungswerte soviel hilfreicher sind als manche Ärztemeinung!

Aufbiss-Schiene oder Bionator?

Summertime ist offline
Beiträge: 263
Seit: 10.12.07
Zitat von Biene67 Beitrag anzeigen
Hallo, ihr 2!

Lieben Dank schon mal für eure Antworten.

@heather:
Ohje, das ist ja übel, wenn das nachts nicht geklappt hat,
wußte gar nicht, dass man die Schiene eventuell "verlieren" kann.
Ich weiß auch nicht, ob so ein Bionator-Teil da vielleicht fester sitzen würde im Mund als eine normale Biss-Schiene.

@Summertime:
Magnesium muss ich wegen meiner Regelbeschwerden zur Entkrampfung in hohen Dosen einnehmen, daran kann es bei mir leider nicht liegen,
aber danke für das Posten jener Möglichkeit.

Tja, werde irgendwie nicht schlauer, für was ich mich entscheiden soll, obwohl ich mich schon viel belesen habe.
Ich dachte halt, vielleicht hat jemand Erfahrung mit so'nem Bionator bezüglich Vor-und Nachteilen.
Wir wissen ja alle hier im "Zahnforum", dass Erfahrungswerte soviel hilfreicher sind als manche Ärztemeinung!
Hast Du die Magnesiumwerte mal messen lassen? Es könnte nämlich immer noch zu wenig sein/Spiegel immer noch zu niedrig. Es kann ziemlich lange dauern, bis der Spiegel "oben" ist. Eine hohe Kalziumzufuhr kann die Magnesiumaufnahme behindern, ebenso wie viel Kaffee/ Tee / Alkohol. Ich würde dem mal nachgehen, kann sich lohnen. Eine Schiene löst ja leider auch nicht die Ursache.

Alles Gute,

Summer

Geändert von Carrie (11.12.09 um 22:41 Uhr) Grund: auf Wunsch geändert

Aufbiss-Schiene oder Bionator?
Biene67
Die Ursache ist bei mir ja aber bekannt, Summertime.
Ich hab früher ne Spange getragen, kurzfristig, weil mir 4 Backenzähne gezogen wurden, je einer in nem Quadranten-
und das wurde "pfuschig" gemacht,
so dass ich jetzt ne Fehlstellung habe.
Grade DESHALB will man ja mit dem Bionator die Ursache beseitigen/begrenzen.

Aufbiss-Schiene oder Bionator?

Summertime ist offline
Beiträge: 263
Seit: 10.12.07
Zitat von Biene67 Beitrag anzeigen
Die Ursache ist bei mir ja aber bekannt, Summertime.
Ich hab früher ne Spange getragen, kurzfristig, weil mir 4 Backenzähne gezogen wurden, je einer in nem Quadranten-
und das wurde "pfuschig" gemacht,
so dass ich jetzt ne Fehlstellung habe.
Grade DESHALB will man ja mit dem Bionator die Ursache beseitigen/begrenzen.
Dann kannst Du das doch auf jeden Fall machen. Dann verstehe ich auch nicht so recht, warum sich die Frage Schiene/ Bionator überhaupt stellt.

Allerdings ist das möglicherweise nicht die einzige Ursache. Ich habe mal gelesen, daß Kühe von Magnesiummangel auch Zähneknirschen bekommen. Das weiß man wohl schon. Und daß man Magnesium nimmt, heißt noch lange nicht, daß der Spiegel auch o.k. ist, das kann lange dauern.
Sollte auch nur ein zusätzlicher Tip sein, der Dir das Leben erleichtern könnte, mehr nicht.

Aufbiss-Schiene oder Bionator?
Biene67
Nein, Summer, dann hast du die Frage gar nicht richtig verstanden, denke ich-
habe oben doch geschrieben:

....Ich soll mich nämlich aufgrund meines Tinnitus und Zähneknirschens entscheiden, ob ich einen Bionator haben möchte (Foto häng ich ran) oder "nur" eine Aufbiss-Schiene.

DARUM geht es-
deshalb hab ich das so lang und breit beschrieben am Anfang-
die Schiene ist meist über Kasse abzurechnen und der Bionator nicht-
deswegen schrieb ich das doch von den 600 Euro-Kosten.
Dass ich deswegen abwäge.
Ob jemand mit Schiene ODER Bionator Erfahrungen hat, da ich mich FÜR EINS VON BEIDEN entscheiden soll-
so, ich hoffe, jetzt ist es verständlich.

Aufbiss-Schiene oder Bionator?

Summertime ist offline
Beiträge: 263
Seit: 10.12.07
Ich denke schon, daß ich die Frage verstanden habe. Du hast wahrscheinlich meinen Gedankengang nicht verstanden.
Wenn die Fehlstellung als Ursache gesehen wird und der Bionator die Fehlstellung beheben könnte, dann sehe ich nicht so ganz, warum Du Dir die Frage überhaupt stellst. Die Schiene behebt schließlich die Ursache nicht und kann nur die Zähne vor Abnutzung schützen. Und sie verhindert auch das Knirschen nicht, sondern kann nur die Belastung etwas gleichmäßiger verteilen. So ist es hoffentlich klarer. Daß Dich Erfahrungsberichte so oder so interessieren, ist trotzdem verständlich.

Geändert von Summertime (22.12.08 um 01:08 Uhr)

Aufbiss-Schiene oder Bionator?
Biene67
Ja, ich verstehe schon, was du meinst, Summer.
Aber das bringt mich ja nicht weiter, weißt du?
Es hätte ja sein können, dass hier jemand sagt:
"Spar das Geld für den Bionator, Biene- die Biss-Schiene bringt ähnliche Erfolge"!
SOWAS meinte ich.
Ich kann als Laie ja nicht einschätzen, was von beidem besser ist und ob es sich lohnt, das Geld für den Bionator auszugeben.

WENN ich das Geld für den Bionator hinblätter, hätte ich auch gern nen 100%igen Erfolg und deshalb hab ich nach Erfahrungen gefragt.
Es kann ja auch sein, dass jemand sagt, die Biss-Schiene ist das Nonplusultra für ihn gewesen.
Die würde ich ja per Kasse bekommen, wäre mir im Grunde natürlich lieber.

ABER: bringt der Bionator mehr, gebe ich das Geld gerne aus.
DESHALB brauch ich die Erfahrungen von BEIDEM.
Mein ZA kann mir viel erzählen.


Optionen Suchen


Themenübersicht