Kennt jemand dentalreflex?

21.03.08 14:41 #1
Neues Thema erstellen
Kennt jemand dentalreflex?

hanah ist offline
Beiträge: 337
Seit: 29.10.08
Ah ja, ich hatte überlegt, ob Dir die Störfeld-Zähne entfernt wurden. Ich kenne mich mit dem Verfahren nicht aus, so hört es sich für mich nach einem Wurzelspitzenresektionsprinzip an. Oder sind die Zähne noch vital, bei denen das durchgeführt wurde?

LG hanah

Kennt jemand dentalreflex?

Fokus ist offline
Beiträge: 1
Seit: 28.07.13
Ich und meine Frau haben von 2012 bis 2013 verschiedene Interventionen von Detlef Arms machen lassen: Seminar mit Körpertherapie, Entfernen der oberen Weisheitszähne auf Empfehlung von Detlef Arms, anschließend Entfernen der Störfelder im Kieferbereich, Einzelcoaching, Laserbehandlung von Narben. Alleine meiner Frau entstanden dafür Kosten von über 1.400 € (ohne Fahrt- und Übernachtungskosten).
Das Thema meiner Frau verschlechterte sich im Zuge der Behandlung deutlich. Deshalb beendeten wir die Zusammenarbeit mit Detlef Arms.
Ja, die Webseite hört sich gut an. Nein, bei uns funktionierte es nicht.

Kennt jemand dentalreflex?

tinaruhrgebiet ist offline
Beiträge: 726
Seit: 20.03.07
Hallo,

sicherlich gibt es doch noch mehr Patienten, die inzwischen dr. Dental-Reflex behandelt wurden?
Mich wundert es, das es so wenig Informationen dazu gibt?
Freu mich über neue Infos...?

VG T.

Kennt jemand dentalreflex?

Tierfan ist offline
Beiträge: 122
Seit: 19.05.15
Hallo tinaruhrgebiet,

ich hab es vor kurzem gemacht.
Da wurden auch Herde gefunden in den unteren Weisheitszahnregionen und mein toter Scheidezahn ist ein Herd, stört die Entgiftungsfähigkeit der Niere.
Der Heilpraktiker war dabei in den Räumen meines ganzheitlichen Zahnarztes, denn mein Zahnarzt schwört auf diesen Reflex.
Er sagte, er hat schon mal bei Leuten die Herde ohne vorherigem Dentalreflex entfernt, und es stellte sich keine Besserung ein.
Dann gab es eine weitere OP nach späterer Überprüfung mittels Dentalreflex, und dem Patienten ging es danach viel besser.
Also die eigentliche beherdete Stelle wurde mit dessen Hilfe ermittelt.
Ob es bei mir funktioniert weiß ich aber noch nicht, denn die OP's stehen noch aus.
Ich bin bei sowas aber eigentlich skeptisch, denn so ein Reflex hängt ja auch sehr von demjenigen ab, der ihn ermittelt.... aber ich vertraue meinem Zahnarzt (zur Abwechslung mal, mir bleibt nichts anderes übrig).

Kennt jemand dentalreflex?

zorro59 ist offline
Beiträge: 561
Seit: 12.11.06
Hallo tina,
Ich gehe davon aus, daß es Meridianzusammenhänge gibt und daß gute Therapeuten sowohl Fußreflexzonen als auch Sekundenphänomene nach Huneke zur Diagnose und zur Unterstützung einer Heilung nutzen können. Bei toten Zähnen und größeren Veränderungen im Kieferknochen fürchte ich aber, daß es mit Heilinjektionen alleine nicht getan ist.
Grüße zorro

Kennt jemand dentalreflex?

Tierfan ist offline
Beiträge: 122
Seit: 19.05.15
Hallo Zorro59,

bei Dentalreflex geht es nicht nur um Heilinjektionen.
Z.B. findet in meinen nicht mehr vorhandenen Weisheitszahnregionen eine OP statt, wo etwas chirurgisch entfernt wird.
Mit Hilfe des Dentalreflexes wird mein Zahnarzt aber durch den Heilpraktiker auf die richtige Spur gebracht, anhand meiner Reaktionen an den Fußsohlen wird der Zahnarzt also wissen, ob er schon alle problematischen Stellen herausgeschnitten hat.
Was tote Zähne angeht soll es so ähnlich sein. Mein Schneidezahn muss (höchstwahrscheinlich) eh raus, und danach wird unter Zuhilfenahme des Dentalreflexes geschaut, ob alle beherdeten Zonen raus sind.

Kennt jemand dentalreflex?

Tierfan ist offline
Beiträge: 122
Seit: 19.05.15
Satusmeldung:
Ich muss mich leider korrigieren.
Ich hatte den Eingriff am Freitag, regio 38 und 48.
Es wurde aber nichts entfernt. Nur durch ein kleines loch im zahnfleisch, das gemacht wurde, gebohrt. In der Zeit hat der Heilpraktiker dem Zahnarzt gesagt, jetzt noch weiter unter dem kieferkamm, Richtung lingual usw. bohren.
Es wurde auch nichts injiziert, außer der Betäubung. Habe nun den Heilpraktiker angeschrieben, was das bringen soll, denn falls nico drin sein sollte wurde es noch nicht rausgeholt. Ich warte noch auf die Antwort.
Aber nach dem Eingriff zu Hause war ich dermaßen müde und schlapp, sowas hatte ich schon lange nicht mehr. So stelle ich mir cfs vor. Schlafen konnte ich nicht, bin immer wieder hochgeschreckt.

Ich werde weiter berichten.

Kennt jemand dentalreflex?

Tierfan ist offline
Beiträge: 122
Seit: 19.05.15
Ich habe nun die Antwort erhalten.
Es wurde durch das kleine Loch mit dem Fräser das Gewebe herausgebohrt und abgesaugt. Also ist da nichts "Schädliches" drin geblieben. Das beruhigt mich nun.

Der Eingriff war halt minimalinvasiv, also keine großen Wunden. Ich durfte noch am selben Tag alles essen, hatte nur sehr wenige Schmerzen.

Kennt jemand dentalreflex?

ewigeroptimist ist offline
Beiträge: 626
Seit: 09.04.16
Hi Tierfan! Schade, dass Dein Bericht hier endet ... willst Du uns denn nicht an Deine Erfahrungen teilhaben lassen? Oder war es denn so schlimm, dass Du das Thema lieber verdrängst? Klingen tuts zumindest gut! Auch denke ich, dass die Gefahr von Langzeitschäden wie sie beim allzu großzügigen Fräsen immer gegeben ist, hier nicht zu befürchten ist. Kann natürlich sein, dass die Sache ein Geheimtipp ist und Hr. Arms Nachahmer fürchtet...🤔 LG

Kennt jemand dentalreflex?

Tierfan ist offline
Beiträge: 122
Seit: 19.05.15
Hallo ewigeroptimist,

bei mir gibt es momentan nicht viel, was ich berichten könnte.
Der Eingriff hat ja stattgefunden und war problemlos und fast schmerzfrei abgelaufen.
Mein Gesundheitszustand hat sich aber nicht verändert, weder zum Positiven noch zum Negativen hin.
Mir wurde vorher gesagt, dass die Regionen 38 und 48 besonders bei cfs-Erkrankten wichtig seien, danach soll diese extreme Müdigkeit besser werden.
Da ich aber an cfs nie litt habe ich mir eh nichts besonderes davon erhofft.
Nur am Tage des Eingriffs war ich extrem müde, damit habe ich nicht gerechnet.
Ich denke es ist ein weiterer Baustein auf dem Weg zur Genesung, eine chronische Entzündung (oder besser gesagt 2) weniger.

In 2 Wochen kommt ein weiterer Eingriff mittels Dental-Reflex: Es werden 2 Entzündungen um meine beiden toten Zähne behandelt.

Der Zahnarzt sowie der Heilpraktiker haben gesagt, dass durch den weiteren Eingriff eventuell die Störfelder entfernt werden können, bei dem einen toten Zahn wäre das wahrscheinlicher als bei dem anderen, auf Grund der Position der Entzündungen.
Jedoch wurde ich auch darauf hingewiesen, dass die Entstehung von Thioäther und Mercaptane dadurch nicht ausgeschaltet werden kann, das ließe sich nur durch eine Zahnentfernung realisieren, ist ja logisch.
Davor habe ich aber noch Angst, weil es die Zähne 21 sowie 24 sind, und es gibt keine vernünftige und gesunde Alternative, um sie zu ersetzen.


Optionen Suchen


Themenübersicht