Sicheren Test Dental /Erfahrungen Reichl, München

10.01.17 00:31 #1
Neues Thema erstellen

willu ist offline
Beiträge: 8
Seit: 28.11.10
Hallo Ihr alle,

es wäre schön, wenn ihr mir Eure Erfahrungen zu meinem Problem mitteilen würdet:
Vor ca. 6 Wochen bekam ich eine neue metallfreie Prothese, Grundstoff BIO-HPP, dazu diverse Kunststoffe (Zähne merz, Verblendung bredent mit Kleber etc.).
Nach vier Tagen heftige Unverträglichkeitsreaktionen wie Mundbrennen, Kopfweh, Schlafstörungen, hoher Blutdruck, Panikattacken.
Habe jetzt eine Zwischenlösung und brauche dann was Richtiges.
Meine Fragen:
a) Welcher Test auf Verträglichkeit ist zuverlässig? Die einen propagieren LTT-Test („meistens sicher“), die anderen Kinesiologie („gute Erfahrung, wenn guter Kinesiologe“).
Umgekehrt sagen welche: bei LTT gibt es bei Kunststoffen viele „Ausreisser“ (falsche negative und positive Ergebnisse) und Kinesiologie ist sowieso nicht verlässlich.
(Selbst im Mund testen funktioniert bei mir nicht, da ich mehr oder weniger Mundbrennen habe und daher keine sicheren Ergebnisse produzieren kann...)
b) Wer hat Erfahrung mit Prof. Reichl, München, der lt. Eigenwerbung für jeden das passende Material heraustestet und auch die im Mund befindlichen Materialien auf Verträglichkeit testet? Was bringts?
c) wer kennt gute Zahnärzte/Labore/Testverfahren im Raum Berlin?

Mein Hintergrund: seit 7 Jahren diverse Unverträglichkeiten, v.a. auf Farben, Lacke, Duftstoffe, Druckprodukte, mal mehr, mal weniger, viel Chlorella und NEM haben phasenweise gut geholfen, nur jetzt eben nicht mehr. -
-> Was könnte mein zugrunde liegendes Problem sein, und wie werde ich es los? Amalgam in Jugendjahren viel, danach Gold-keramik-Kronen, starke Parodontose, viele Zähne verloren – Verdauungsbeschwerden…

Es wäre großartig, wenn mir jemand weiterhilft!
G anz Lieben Dank!
willu

Sicheren Test Dental /Erfahrungen Reichl, München

Oregano ist offline
Beiträge: 59.863
Seit: 10.01.04
Hallo Willu,

es scheint immerhin eindeutig klar, daß die neue Prothetik mit Deinem Mundbrennen und anderen Beschwerden zusammen hängt. Das engt die Suche wenigstens ein.

In Berlin gibt es das IMD. Die kennen sich dort relativ gut mit der Testung von Unverträglichkeiten von Zahnmaterialien aus, und evtl. könntest Du dort direkt hingehen. Das kannst Du mit einem Anruf klären.

IMD Institut für medizinische Diagnostik, Labor: Allergie auf Dentalersatzstoffe (LTT-Diagnostik)
Allergie: IMD Institut für medizinische Diagnostik, Labor
IMD Institut für medizinische Diagnostik, Labor: Basophilen-Degranulations-Test (BDT) bei Typ I-Allergien eine Alternative zum Pricktest oder CAP-Test
Allergie: IMD Institut für medizinische Diagnostik, Labor

Hier kannst Du direkt Blut abnehmen lassen:
Blutentnahmestellen: IMD Institut für medizinische Diagnostik, Labor

Hast Du eigentlich immer noch Gold-Keramik-Kronen?

Leider kann ich zu den Testungen von Prof. Reichl in München nichts sagen. Es würde mich auch interessieren, ob es da schon Erfahrungen gibt.
Information für Zahnärzte und zahntechnisches Personal | Dental-Toxikologie

Wenn Du auf etliche SToffe reagierst, könntest Du Dir evtl. mit der Einnahme von Chlorella helfen (Ausleitung nach Dr. Klinghardt). Oder mit DMPS bzw. DMSA, später Bärlauch und Koriander. Zu den einzelnen Ausleitungsarten finden sich hier im Forum viele Beiträge .
Grüsse,
Oregano
__________________
Interessieren Sie sich für die Gedanken und Meinungen Ihres Gegenübers ohne sie zu bewerten.

Geändert von Oregano (10.01.17 um 20:19 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht