Sehr starke Zahn-u.Kieferschmerzen und keine Hilfe

12.10.16 19:03 #1
Neues Thema erstellen
Sehr starke Zahn-u.Kieferschmerzen und keine Hilfe

ewigeroptimist ist offline
Beiträge: 941
Seit: 09.04.16
"@Rainbow7: Sag, kennst du denn zufällig irgendwelche fähigen HPs? lG!" Achtung, kenne die "Zahn-HPs" in FR. Nicht jeder nimmt das NICO-Thema ernst (falls bei Dir überhaupt relevant), meistens geht es darum, den Kunden möglichst lange bei der Stange zu halten... lm Zweifel lieber ziehen. Oder doch mal MMS probieren Bin selbst unsicher...

Sehr starke Zahn-u.Kieferschmerzen und keine Hilfe

Rainbow7 ist offline
Themenstarter Beiträge: 40
Seit: 12.10.16
Hallo zusammen,

Ewigeroptimist: nein, es gab keine Nachbehandlung, kein Ozon, kein Eigenblut-Dings, - (ich habe das Gefühl, dass nicht mal gespült wurde, obwohl sie es auf meine Frage hin gesagt hat) - einfach zugenäht und als ich 2 mal da nochmal aufgetaucht bin, weil ich vor Schmerzen fast umgekommen bin, meinte sie nur, es sieht doch alles gut aus und ich soll nicht so emprindlich sein und nicht mit der Zunge rankommen.

Eine positive Sache ist mir aufgefallen: Meine krassen Schmerzen im rechten Knie sind weitgehend weg seitdem. Immerhin das! Vielleicht hat die OP doch mehr gebracht, als ich dachte.

Allerdings habe ich immer noch Schmerzen an den operierten Stellen UND extreme Schmerzen an einem Zahn neben der OP-Stelle. An dem hat sie das Zahnfleisch abgelöst und hinterher wieder drangenäht
Das ist der Zahn 14. Der hat schon mindestens 2 Jahre vor der OP Probleme gemacht und seit der OP noch viel schlimmer...und es wird gerade jeden Tag schlimmer, ich bin gerade ein Schatten meiner selbst.

total niedergeschlagen komme ich gerade von einem sog. ganzheitlichen Zahnarzt zurück. Dachte eigentlich, ich ertrage die Schmerzen in nächster Zeit und gehe erstmal zu keinem Arzt mehr. Aber die Schmerzen werden jeden Tag schlimmer und ich bin kaum mehr arbeitsfähig.
Ich dachte, bei so einem ganzheitlichen Zahnarzt wird mir geholfen...aber der Klassiker: er sieht keine ENtzündung auf dem Röntgenbild. Dabei habe ich diese Symptome:

geschwollene Lymphknoten rechts
irrsinnige Zahnschmerzen
Schmerzen am Zahnfleisch bei Berührung und Zähneputzen
Geschwollener mittlerer Zeh am rechten Fuß (habe das immer, wenn eine Zahnentzündung sich über längeren Zeitraum zieht)
Krasse Kopf-Nacken-Schulterschmerzen rechts (kann meinen Arm nur unter Schmerzen heben)

Er will weder eine Wurzelbehandlung machen noch den Zahn ziehen (unter anderem aus juristischen Gründen, wieder ein Klassiker).
Stattdessen schickt er mich zu einem Kinesiologen, der austesten soll, ob das Problem woanders herkommt. Da geh ich morgen hin. Bin mal gespannt. Aber vor allem kann ich nicht mehr und bin kurz davor, den Zahn selbst zu ziehen.
Ich habe ehrlich Angst, dass ich in ein paar Tagen verzweifelt genug dafür bin (kann man das?).
Ich bin am Ende.

Gibts denn keinen Zahnarzt außer Dr. Sch. in Sp., der einen Zahn zieht, ohne alles juristisch wasserdicht anhand eines Röntgenbildes abgesichert zu haben?
Sozusagen auf eigene Verantwortung?

Danke für eure Antworten schon mal im voraus und entschuldigt bitte den emotionalen Ton, ich bin grad einfach fertig.

Viele Rainbow

Sehr starke Zahn-u.Kieferschmerzen und keine Hilfe

Rainbow7 ist offline
Themenstarter Beiträge: 40
Seit: 12.10.16
Lieber Ewigeroptimist: Kommst du auch aus der Freiburger Gegend, weil du sagst, du kennst die Heilpraktiker?
Kannst du denn einen guten empfehlen?
Ich hab schon so viel ausprobiert (mache leider mein halbes Leben mit Zahnproblemen rum)...habe gesehen, dass du schon viel zu Zahnthemen geschrieben hast und den Eindruck bekommen, dass du auch schon viel probiert hast. Wie gehts dir jetzt und kannst du schmerzfrei leben? Hat dir irgendwas durchschlagenden Erfolg gebracht?
Für Tipps bin ich immer dankbar!
Viele Grüße und einen schönen Tag,
Rainbow

Sehr starke Zahn-u.Kieferschmerzen und keine Hilfe

ewigeroptimist ist offline
Beiträge: 941
Seit: 09.04.16
Hallo Rainbow, klingt alles nur zu vertraut :-( Eine Kollegin von mir ist noch ärmer dran, ja das geht, ihr ganzes Leben ist quasi wg. einer Zahn-Kiefer-Sache zusammengebrochen, die Arme und keiner hat ihr geholfen ... Ich habe aber von einem Zahnarzt/ Kieferchirurgen gehört, der gut sein soll, ist aber nicht in der Stadt, sondern im Umland. Ansonsten einfach nochmal die Zahnärzte abklappern, bei denen Du länger warst, und alles nochmal in Ruhe erklären, Deinen Leidensdruck glaubhaft vermitteln! Das mit Deiner Zehe ist doch ein wichtiger Hinweis!! Schau doch mal auf der Organtafel nach, welchem Zahn diese Zehe zugeordnet ist. Auch bei mir scheint es einen solchen Zusammenhang zu geben(?) Ja, ich weiß, klingt unglaublich! lG! Aurelius

Sehr starke Zahn-u.Kieferschmerzen und keine Hilfe

ewigeroptimist ist offline
Beiträge: 941
Seit: 09.04.16
Was mir noch einfällt: Falls Du die Diagnostik auf Kasse abwickeln willst, gibt es nur das Dental-MRT (u.a. in HD). CT und DVT werden grundsätzlich nicht bezahlt, egal wie sehr Du leidest, ja so ists...

Sehr starke Zahn-u.Kieferschmerzen und keine Hilfe

ewigeroptimist ist offline
Beiträge: 941
Seit: 09.04.16
P.S. Achja, falls der Kinesiologe gut sein sollte und wirklich sagen kann, welcher Natur Dein Problem ist (Eiterherd, Osteomyelitis, Unverträglichkeit; Wurzelproblem, Granulom...): Ich wäre interessiert...

Sehr starke Zahn-u.Kieferschmerzen und keine Hilfe

Rainbow7 ist offline
Themenstarter Beiträge: 40
Seit: 12.10.16
Danke für deine Antwort und dein Verständnis!
Das ist ja echt traurig mit deiner Kollegin. Ich kenne es, keine Hilfe zu bekommen (obwohl man sie dringend braucht - grenzt das nicht irgendwann an unterlassene Hilfeleistung?). Ich hoffe, dass sie letztendlich (und wir alle) die Hilfe bekommt, die sie braucht!
Würdest du mir den Namen des Zahnarztes sagen?
Danke und viele Grüße
Eveline

PS: War deine Szintigraphie schon? Taugt das was für die Diagnostik?
LG

Sehr starke Zahn-u.Kieferschmerzen und keine Hilfe

Rainbow7 ist offline
Themenstarter Beiträge: 40
Seit: 12.10.16
Klar, ich werde morgen mal nach dem Termin berichten!
Bin wirklich gespannt. Laut Zahnarzt (wo ich heute war) könnte auch evtl. sowas wir ein Herpesvirus für Zahnschmerzen verantwortlich sein. Finde ich jetzt ein bisschen weit hergeholt (bisher waren immer die Zähne das Problem, es war nur meistens nicht röntgenologisch sichtbar), aber gut, ich warts mal ab.
Muss ich halt auch wieder selbst bezahlen. Was ich schon geblecht habe für Sachen, die mich nicht weitergebracht haben....geht auf gar keine Kuhhaut

LG Rainbow

Sehr starke Zahn-u.Kieferschmerzen und keine Hilfe

Rainbow7 ist offline
Themenstarter Beiträge: 40
Seit: 12.10.16
Nochmal wegen der geschwollenen Zehe: genau deswegen bin ich ja diesmal zu einem ganzheitlichen ZA gegangen, weil ich dachte, da werden die Zusammenhänge erkannt...aber selbst, wenn diese offensichtlich sind, bringt das scheinbar ohne Röntgenbefund gar nix... schon krass.

Sehr starke Zahn-u.Kieferschmerzen und keine Hilfe

zorro59 ist offline
Beiträge: 597
Seit: 12.11.06
Hallo Rainbow
Hast Du eine Kopie von Deinem Röntgenbild bekommen?
Magst Du es hier zeigen?
Es wäre nicht das erste Mal, daß deutlich sichtbare Veränderungen von mehreren ZA als "da ist ist nichts" ignoriert werden. Wenn Du deutliche und lokalisierbare Zahnschmerzen hast, brauchst Du Dich nicht abwimmeln lassen. Du kannst einen anderen ZA suchen.
Grüße zorro


Optionen Suchen


Themenübersicht