Nico Kieferostitis bei längst verheilter Stelle

31.07.16 16:59 #1
Neues Thema erstellen

susewind47 ist offline
Beiträge: 66
Seit: 06.04.05
Hallo, hier stand ja schon etwas wegen Kieferostitis.
Bei mir wurde oben links der vorletzte Backenzahn vor über 20 Jahren gezogen. Jetzt war ich bei einem ganzheitlichen Zahnarzt, der auf dem Panorama-Röntgenbild sah, dass da 2 Reste sind, die sich in Fettklumpen verwandelt haben. Da sollen Bakterien drin sein, die dem Körper schaden.
Die will er mit einer kleinen OP in Schlüssellochtechnik rausholen.
Im Internet stand, dass man die auf einem Röntgenbild nicht sehen könnte. Er hat sie mir aber gezeigt. Die OP soll jetzt in 2 Tagen sein uind mir ist etwas mulmig zumute. Die Stelle soll dan gespült werden und genäht.
Hat jemand Erfahrung damit ? Immerhin ist der Zahn schon seit über 20 Jahren raus.

L.G.
Susewind
__________________
Es ist besser das winzige Lämpchen anzuzünden, als sich über Dunkelheit zu beklagen

Nico Kieferostitis bei längst verheilter Stelle

zorro59 ist offline
Beiträge: 605
Seit: 12.11.06
Hallo
wenn Du die Fremdkörper oder Zahnsplitter selber sehen konntest, dann denke ich, daß der neue ZA seinen Job ordentlich macht im Gegensatz zu dem vor 20 Jahren. Hast Du das Bild zur Hand?
Es scheint mir das normalste von der Welt, daß Extraktionswunden nicht ordentlich verheilen, wenn sie nicht gesäubert werden. Zahn raus und Aufbisstupfer rein ist immer zu wenig. Alle meine Weisheitszähne mußten Jahre später nachoperiert werden. Verheilen tut das dann nämlich nur äußerlich und innen modert es. Wenn es auf dem Röntgenbild zu sehen ist, dann gibt es wenig Zweifel am Sinn der OP. Schwieriger wäre die Entscheidung, wenn nichts zu sehen wäre. Nach Jerry E. Bouquot ist der Schaden der bei chirurgischer Intervention gefunden wird, immer größer als die schlimmsten Vermutungen im Röntgenbild erahnen ließen.
Grüße
zorro

Nico Kieferostitis bei längst verheilter Stelle

susewind47 ist offline
Themenstarter Beiträge: 66
Seit: 06.04.05
Hallo Zorro,
ich habe keine keine Splitter oder Zahnreste sehen können. Nur 2 kleine nach unten ausgebeulte Stellen. Ein andere Zahnarzt meinte vor ein paar Jahren, das käme davon, dass die beiden Zähne links und rechts von dem entfernten Zahn überlastet sind und da eine Brücke hin sollte.

Dieser ganzheitliche Zahnarzt wo ich jetzt war, sagte das wären halt Reste, die sich in Fettklumpen umgewandelt haben und den Kiefer angegriffen haben. Kieferosteolyse oder kurz NICO genannt. Da sollen Bakterien drin sein, die den Organen schaden, bis hin zu Brustkrebs. Praktisch wie Leichengift im Körper wie bei toten Zähnen.

Das soll morgen gemacht werden und ich habe natürlich Angst wie es mir danach geht. Das soll dann genäht werden.
Mein letzer gezogener Backenzahn unten durfte so verheilen ohne genäht zu werden. Das war bei eihne manderen Zahnarzt. Da war jetzt auf dem Röntgenbild aber nichts zu sehen. Das ist auch noch nicht so lange her. Vielleicht 3 - 4 Jahre. Die Weisheitszähne sind auch schon lange raus.
Wer weiß was da überall noch so los ist.

Bei Dir war das ja richtig schlimm alles.

L.G.
Ingrid
__________________
Es ist besser das winzige Lämpchen anzuzünden, als sich über Dunkelheit zu beklagen

Geändert von susewind47 (01.08.16 um 10:04 Uhr)

Nico Kieferostitis bei längst verheilter Stelle

ory ist gerade online
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 7.935
Seit: 04.02.09
hallo susewind ,

mMn. solltest du dir eine zweite meinung einholen ,wenn du bisher keine probleme im kiefer oder im körper verspürst ,denn davon hast du nichts gepostet .

fg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

Nico Kieferostitis bei längst verheilter Stelle

susewind47 ist offline
Themenstarter Beiträge: 66
Seit: 06.04.05
Hallo Ory,

ja das hätte ich machen sollen, stimmt. An eine Zweitmeinung hatte ich zuerst auch gedacht, dann habe ich gedacht, der muss dann wieder ein Röntgenbild anfertigen. So oft röntgen ist ja auch nicht gut. Im Nov. 15 wuerde eine Aufnahme gemacht, im Februar 16 und jetzt im Juli.
Ich habe seit einiger Zeit leichte Beschwerden im Kieferbereich und am Hinterkopf. Außerdem bei Kopf Schütteln oder Nicken Klanggeräusche im rechten Ohr. Da besteht auch eine Hörminderung. Der HNO-Arzt hat nichts gefunden. Ein MRT ohne KM zeigte auch nichts auffälliges. Deshalb ging ich zu diesem Zahnarzt. Meine Halslymphknoten sind leicht geschwollen. Vielleicht liegt es ja doch daran und es bessert sich nach der OP. Wenn nicht, dann weiß ich auch nicht.

L.G.
Susewind
__________________
Es ist besser das winzige Lämpchen anzuzünden, als sich über Dunkelheit zu beklagen

Geändert von susewind47 (01.08.16 um 16:07 Uhr)

AW: Nico Kieferostitis bei längst verheilter Stelle

Prema ist offline
Beiträge: 747
Seit: 11.01.10
Hallo Susewind,
Röntgenbilder kann man sich ja geben oder mailen lassen.
Eine Möglichkeit ist, beim Ganzheits ZA Ozon spritzen zu lassen. Wenn man eine Serie von 10x spritzt, kann davon sogar eine Kiefernekrose heilen. Und es hat einen weitreichenderen Wirkungsradius als die OP, bzw. kann der Arzt ja auch gleich woanders hinspritzen, wenn man den Verdacht auf einen gestreuten Herd hat. Oben ist leichter als unten, denn da braucht man nicht in den Kieferknochen bohren. Die günstigere nicht ganz so effektvere Variante wäre Sanum Präparate mit Procain zu spritzen. Procain spritzt man auch vor dem Ozon; das alleine tut schon gut. Man findet eine Anleitung im Internet.

LG Prema

Nico Kieferostitis bei längst verheilter Stelle

susewind47 ist offline
Themenstarter Beiträge: 66
Seit: 06.04.05
Danke für die Tipps :-) Ich werde den Zahnarzt mal darauf ansprechen.
Morgen habe ich ja schon den Termin.

L.G.
Susewind
__________________
Es ist besser das winzige Lämpchen anzuzünden, als sich über Dunkelheit zu beklagen

Nico Kieferostitis bei längst verheilter Stelle

ory ist gerade online
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 7.935
Seit: 04.02.09
hallo susewind ,

was mich irritiert ist das nico eigentlich NICHT auf einem röntgenbild zu sehen ist .

für morgen jedenfalls toi toi toi ,

fg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

AW: Nico Kieferostitis bei längst verheilter Stelle

PatrickK ist offline
Beiträge: 289
Seit: 18.05.13
Hallo susewind47,

Auch ich habe vor zwei Wochen, für mich überraschend, die Diagnose NICO erhalten, und zwar an der Stelle der Weisheitszähne, oben beidseitig.

Darf ich Dich fragen, wie die Operation lief?

LG,
Patrick

Nico Kieferostitis bei längst verheilter Stelle

ewigeroptimist ist offline
Beiträge: 1.431
Seit: 09.04.16
Zitat von PatrickK Beitrag anzeigen
Hallo, Darf ich Dich fragen, wie die Operation lief? LG,
Patrick
Würde auch mich interessieren! Gruess


Optionen Suchen


Themenübersicht