Nico Kieferostitis bei längst verheilter Stelle

31.07.16 17:59 #1
Neues Thema erstellen
Nico Kieferostitis bei längst verheilter Stelle

ewigeroptimist ist offline
Beiträge: 1.742
Seit: 09.04.16
Tendenziell würde ich auch eher an was anderes denken, da man NICO bekanntermaßen im OPG nicht erkennen kann ... schade, dass Du Dich nicht zurückgemeldet hast ...

Nico Kieferostitis bei längst verheilter Stelle

ewigeroptimist ist offline
Beiträge: 1.742
Seit: 09.04.16
Zitat von zorro59 Beitrag anzeigen
Hallo, Nach Jerry E. Bouquot ist der Schaden der bei chirurgischer Intervention gefunden wird, immer größer als die schlimmsten Vermutungen im Röntgenbild erahnen ließen. Grüße zorro
...bei einer NICO wohlgemerkt!!(?)

Nico Kieferostitis bei längst verheilter Stelle

ewigeroptimist ist offline
Beiträge: 1.742
Seit: 09.04.16
Granulome, Zysten und andere "Fremdkörper" kann man in D "auf Kasse" entfernen lassen, NICO-OPs müssen wohl immer privat bezahlt werden(?) Vielleicht war das der Grund für diese Diagnose...(?)...

Nico Kieferostitis bei längst verheilter Stelle

susewind47 ist offline
Themenstarter Beiträge: 79
Seit: 06.04.05
Ohje, tut mir leid, ich war danach gar nicht mehr auf dieser Seite....
Das war danach abgehakt. Dachte nicht dass da noch Kommentare kamen. Aber ich glaube, dass es mit dem letzten Kommentar hier zu tun hat, dass man diese OP selbst bezahlen muss. Der Zahnarzt nennt sich zwar ganzheitlich, aber er hat eine Schickimicki-Praxis direkt an der Alster. Danach war ich da nie wieder. Eine Kunsstoffschiene hat er mir aber noch verpasst.
Ich habe keine Veränderung gemerkt, nur dass ich Geld los geworden bin.

L.G.
Susewind
__________________
Es ist besser das winzige Lämpchen anzuzünden, als sich über Dunkelheit zu beklagen

Nico Kieferostitis bei längst verheilter Stelle

ewigeroptimist ist offline
Beiträge: 1.742
Seit: 09.04.16
Hallo Suse, ich muss meinen Beitrag von damals aktualisieren. Mittlerweile gibt es angeblich auch (ein paar) Zahnärzte, die solche OPs auf Kasse machen! Nur dass das Etikett dann nicht NICO heißt, sondern irgendwie anders, weil die "etablierte" Medizin den Begriff nicht mag, aus welchen Gründen auch immer lG!

Nico Kieferostitis bei längst verheilter Stelle

ewigeroptimist ist offline
Beiträge: 1.742
Seit: 09.04.16
Zitat von Prema Beitrag anzeigen
Wenn man eine Serie von 10x spritzt, kann davon sogar eine Kiefernekrose heilen. Und es hat einen weitreichenderen Wirkungsradius als die OP, bzw. kann der Arzt ja auch gleich woanders hinspritzen, wenn man den Verdacht auf einen gestreuten Herd hat. Oben ist leichter als unten, denn da braucht man nicht in den Kieferknochen bohren. LG Prema
Wie bitte, Wahnsinn, das hab ich ja noch nie gehört oder gelesen ...

Nico Kieferostitis bei längst verheilter Stelle

ewigeroptimist ist offline
Beiträge: 1.742
Seit: 09.04.16
Zitat von ewigeroptimist Beitrag anzeigen
Tendenziell würde ich auch eher an was anderes denken, da man NICO bekanntermaßen im OPG nicht erkennen kann ... schade, dass Du Dich nicht zurückgemeldet hast ...
Hier will ich ergänzen, dass man NICOS ab und zu wohl doch auf dem OPG sehen kann (hängt vielleicht auch von der Größe ab). Kürzlich hat eine Kieferchirurgin bei mir eine auf dem OPG geortet. Scheinbar gilt es, auf bestimmte optische Hinweise zu achten, die eben nicht jeder kennt/ gelernt hat Ich meine, hier gab es auch mal interessante Beiträge zum Thema aus dem "hohen Norden", wäre für Dich vielleicht mal interessant ...

Geändert von ewigeroptimist (27.11.17 um 19:42 Uhr)

Nico Kieferostitis bei längst verheilter Stelle

ewigeroptimist ist offline
Beiträge: 1.742
Seit: 09.04.16
Zitat von susewind47 Beitrag anzeigen
Ich habe keine Veränderung gemerkt, nur dass ich Geld los geworden bin. L.G. Susewind
Du meinst, nach der OP? Oder nach der Schiene? Also, bei der sog. "Schlüssellochtechnik" wäre auch ich skeptisch, aber die Diagnose an sich sollte man doch ernst nehmen. Im Forum gibt es Userin "Trikona", sie hat von einer CRT-Diagnostik (Computer regulierte Thermographie) in Kiel berichtet. Ist doch bei Dir in der Nähe ...

Nico Kieferostitis bei längst verheilter Stelle

damdam ist offline
Beiträge: 2.029
Seit: 02.10.10
Hallo Optimist,

Du schriebst doch auch mal, dass die Leute von der Klinik Konstanz zum CT nach Hamburg geschickt werden. DAs müsste dann ja auch gehen?!
Warum sollte man NICO nicht per OPG beurteilen können? NICO ist doch Kieferostitis, die sich auf die Nerven auswirkt, oder? Und manche Zahnärzte (wenn auch die wenigsten) können Kieferostitis doch im OPG sehen. Oder hab ich da jetzt was völlig falsch verstanden?

Viele Grüße

Nico Kieferostitis bei längst verheilter Stelle

ewigeroptimist ist offline
Beiträge: 1.742
Seit: 09.04.16
Hallo Damdam, das ist ein äußerst schwieriges und kompliziertes (aber auch sehr brisantes) Thema, viele sind unerkannt betroffen, haben an ganz anderen Stellen im Körper chronische Beschwerden. Und ich bin da leider Gottes auch kein Fachmann. Ja, wenn der Verdacht besteht (etwa weil eine energetische Testung resp. die Thermographie den entsprechenden Hinweis liefert!), würde ich erst mal das Digital-OPG genau begutachten lassen. Und wenn der Spezi da noch nichts sieht (was wohl meistens so ist), kann letztlich nur ein Digital-CT die Lage klären und eine OP legitimieren. Leider sind auch die meisten DVTs unbrauchbar, musste ich leider erfahren Was ich suspekt finde, ist das "Cavitat" Gerät. Auch einfach mal "standardmäßig", soz. auf gut Glück erst mal alle Weisheitszähne zu ziehen, scheint mir eher Geldmacherei zu sein. Nach dem Motto, schaden kann es ja eh nicht ... lG! Aurelius


Optionen Suchen


Themenübersicht