Extremes Krankheitsgefühl; Titanunverträglichkeit?

29.05.16 11:59 #1
Neues Thema erstellen
AW: Kieferknochenentzündung? Schweres Krankheitsgefühl etc.

ich-bin ist offline
Beiträge: 36
Seit: 13.06.16
Hallo Dizzi,
ich muss leider gleich weg, aber ich möchte dich einfach mal drücken.
So ein Mist! Ich spüre richtig wie schlecht es dir geht und ich kann mir vorstellen wie du dich fühlst wenn du nirgendwo Hilfe bekommst.
Nur eines jetzt auf die Schnelle. DU BIST JETZT WICHTIG und deine GESUNDUNG. Die Lieben die kommen schon klar, du brauchst jetzt alle Kraft für ich.

(....... und sollte sich ein Partner in so einer Situation verkrümeln dann ist man vermutlich als Single besser dran.)

Lass deine Lieben daran teilhaben wie schlecht es dir wirklich geht und bitte auch mal um Hilfe, auch wenn es dir schwer fällt.

Schicke dir gute Gedanken und ich hoffe es findet jemand einen guten Gedankenansatz für dich
ich-bin

Kieferknochenentzündung? Schweres Krankheitsgefühl etc.
Dizzy
Themenstarter
Zitat von Earl Grey Beitrag anzeigen
Immer, wenn ich mich für eine Zusatzversicherung informiere, komme ich zu dem Ergebnis, dass ich das Geld lieber spare, und dann doch alles selbst bezahle.
VG EG
Hallo Earl,

hab vor zwei Jahren ne Zusatzversicherung für Implante, Hörgeräte und Sehhilfen abgeschlossen. Aber da ich jetzt ev ne Unverträglichkeit auf Titan habe....überlegs dir gut.

Gruß Dizzy

Kieferknochenentzündung? Schweres Krankheitsgefühl etc.
Dizzy
Themenstarter
Zitat von ich-bin Beitrag anzeigen
Hallo Dizzi,
ich muss leider gleich weg, aber ich möchte dich einfach mal drücken.
So ein Mist! Ich spüre richtig wie schlecht es dir geht und ich kann mir vorstellen wie du dich fühlst wenn du nirgendwo Hilfe bekommst.
Nur eines jetzt auf die Schnelle. DU BIST JETZT WICHTIG und deine GESUNDUNG. Die Lieben die kommen schon klar, du brauchst jetzt alle Kraft für ich.

(....... und sollte sich ein Partner in so einer Situation verkrümeln dann ist man vermutlich als Single besser dran.)

Lass deine Lieben daran teilhaben wie schlecht es dir wirklich geht und bitte auch mal um Hilfe, auch wenn es dir schwer fällt.
ich-bin
Hi ich bin,

kann dir gar nicht sagen wie gut mir deine Worte tun. Wünsch dir dir und deiner Familie auch nur das Beste

LG Dizzy

Kieferknochenentzündung? Schweres Krankheitsgefühl etc.

Destination ist offline
Beiträge: 840
Seit: 04.02.08
Hallo Dizzi,

es ist natürlich schlimm wenn es einem immer schlechter und schlechter geht.
Aber, alleine in diesen negativen Feststellungen zu verharren hilft Dir nicht weiter.

Auch wenn es Dir schwer fällt, zumal Du schon einiges versucht hast, solltest Du Dich aufraffen und zumindest von den gemachten Vorschlägen noch
einiges in Angriff nehmen. Sicherlich findest Du innerhalb Deiner Familie
Unterstützung, die Termine für Dich vereinbaren oder Dich fahren usw.

Wünsche Dir wirklich, daß Du das in den Griff bekommst. Gebe die Hoffnung nicht auf!!!

LG, Destination

Kieferknochenentzündung? Schweres Krankheitsgefühl etc
Dizzy
Themenstarter
Zitat von Destination Beitrag anzeigen

es ist natürlich schlimm wenn es einem immer schlechter und schlechter geht.
Aber, alleine in diesen negativen Feststellungen zu verharren hilft Dir nicht weiter.

Auch wenn es Dir schwer fällt, zumal Du schon einiges versucht hast, solltest Du Dich aufraffen und zumindest von den gemachten Vorschlägen noch
einiges in Angriff nehmen. Sicherlich findest Du innerhalb Deiner Familie
Unterstützung, die Termine für Dich vereinbaren oder Dich fahren
Hallo Destination,

hast ja recht - war immer ein positiver Mensch. Mir hat mal jemand gesagt: wie lang lebste schon im Dornröschenland...

Ich bin glaub ich einfach zu müde..2x 1 Woche Krankenhaus zum durchchecken, 3x Notarzt gerufen, Endokrinologen, Lungenfacharzt, Umweltmedizin, 4 Kieferchirurgen, 2 Unikliniken, 1 Woche Psychatrie (dachte die können mir helfen) Neurologe, etliche Blutuntersuchungen.

Ich weiß irgendwas stimmt in meinem Oberkiefer nicht.

Liebe Grüße Dizzy

Kieferknochenentzündung? Schweres Krankheitsgefühl etc.

Destination ist offline
Beiträge: 840
Seit: 04.02.08
Schön Dizzi,

die erste Hürde ist geschafft. Dir ist es bewußt, der Dornrößchenschlaf
ändert nichts.

Nun heißt es aktiv werden, dich unterstützen lassen und auf gehts.

Drücke Dir ganz fest die Daumen.

LG, Destination

Kieferknochenentzündung? Schweres Krankheitsgefühl etc.

blueday ist offline
Beiträge: 34
Seit: 31.07.14
Hallo Dizzy,

ich kann Deine Situation (fast) nachfühlen, mir geht es im Moment genauso!!
Ich hatte am 7.6. (also vor mehr als zwei Wochen) einen externen (offenen) Sinuslift mit Knochenaufbau im Oberkiefer. Seitdem fühle ich mich hundeelend, habe ein starkes Krankheitsgefühl, wie bei einer heftigen Grippe, verschiedene andere Beschwerden und natürlich immer noch Schmerzen im OP-Gebiet.
Laut Oralchirurg, der mich operiert hat, sieht die Wunde gut aus und er sieht kein Zeichen für eine Entzündung. Mir gehts jedoch total mies. Das kenne ich so gar nicht. Ich hatte vor der OP zwar auch schon verschiedene Beschwerden (war nie ganz fit, häufiger mal Kopfschmerzen vom Nacken her, brauchte mehr Pausen, als andere Menschen, ständiger Sekretfluss vom Nasenraum den Rachen hinunter, wahrscheinlich chronische Sinusitis, aber auf dem Röntgenbild sieht man nix), aber ich konnte damit umgehen und ein normales Leben führen.
Aber so schlecht wie seit der OP ging es mir noch nie. Was mir am meisten Angst macht: es wird einfach nicht besser. Nahrungsergänzungsmittel, ausruhen, spazieren, mal nen Kaffee trinken etc., nichts hilft. Ich kann nicht richtig arbeiten gehen, bin kaum in der Lage, meinen Alltag zu bewältigen und mich um meine Kinder ( 5 und 10 Jahre) zu kümmern.
Der Oralchirurg meint natürlich, das käme nicht von der OP und nur weil man weiblich ist, wird man mal ganz schnell in die Psycho-Ecke geschoben, das kenne ich schon seit Jahren.
Ich bin ebenfalls ratlos, woran diese Stärke und das Ausmaß der Beschwerden liegen können. Im Internet habe ich auch schon recherchiert, ob es Leuten nach diesem Eingriff genauso geht/erging, aber da findet man nicht so viel. Dizzy, lass uns weiter austauschen!

Bei mir wurde übrigens cerasorb als Knochenersatzmaterial verwendet und irgendsoeine Membran. Kieferhöhle wurde angeblich - laut Arzt - nicht perforiert. Nach der OP habe ich ziemlich starke Schmerzen gehabt (die immer noch nicht ganz weg sind) und musste eine Woche Antibiotika nehmen. Hat aber nichts gebracht, Beschwerden kamen trotzdem.

Es handelt sich bei mir um das Zahngebiet 26 und 25. Dort saßen zwei Zähne: 26 war wurzelbehandelt und musste gezogen werden, weil abgebrochen. Danach Wundheilungsstörung, Antibiotika, mehrere Monate unklare Schmerzen. Später Diagnose: atypischer Gesichtsschmerz. Ging aber nach ein paar Monaten mit Osteopathie, Schmerztherapie und speziellen Übungen weg.
25 machte irgendwann Probleme, Wurzelbehandlung wurde begonnen. Da ich aber schon 4 weitere wurzelbehandelte Zähne habe, und keine Lust auf noch einen hatte, ließ ich ihn mir vor zwei Jahren ziehen. Damals recherchierte ich übrigens hier im Forum nach der ÖGRAM-Methode: eine schonende Methode, Zähne zu ziehen, bei der sich hinterher der Knochen nicht so schnell abbauen soll, damit man ohne Knochenaufbau ein Implantat setzen kann.
Gebracht hat es bei mir das Gegenteil: nach Extraktion von 25 mit der ÖGRAM-Methode wieder Wundheilungsstörung, wochenlange Schmerzen. Und zwei Jahre nach der Extraktion war das Knochenfach immer noch leer!!! Es hatte sich gleich mal gar kein Knochen gebildet. Im Zuge der OP vor zwei Wochen wurde dann - neben dem Knochenaufbau und Sinuslift - auch die Alveole von 25 noch mal ausgefräst und cerasorb reingemacht.
Außerdem wurde mir noch ein Fremdkörper im Kieferknochen entfernt: da war einem früheren Zahnarzt ein Stück Wurzelfüllmaterial reingerutscht.
Eigentlich unglaublich, was die Zahnmedizin so mit uns macht.....

Ich denke auch, dass meine Beschwerden zum großen Teil von den Zähnen kommen. Hatte übrigens auch als Kind schon alles voller Amalgamfüllungen - da haben wir in vielen Bereichen die gleichen Sachen erlebt, Dizzy.

Auch, wenn ich Dir im Moment nicht so viel Rat geben kann, wo Deine Beschwerden her kommen: aber die Beschwerden sind nicht psychisch, sie kommen wahrscheinlich zum Teil/oder zum großen Teil von diesen Zahn- oder Kieferbehandlungen. Und Du bist nicht allein mit Deinem Problem, vielleicht kann das auch ein wenig Halt geben.

Morgen habe ich wieder einen Kontrolltermin bei meinem Kieferchirurg, mal sehen, was der sagt.

Ich werde in den nächsten Wochen auch anfangen, die Ursachen abklären zu lassen, wenn er mir nicht weiterhelfen kann. Danke auch für die Tipps der anderen User hier bezüglich der IST-Diagnostik, DentalReflex-Methode etc.

Übrigens habe ich auch eine chronische Borreliose - hast Du das mal abklären lassen?

Liebe Grüße,

Ilona (blueday)

AW: Kieferknochenentzündung? Schweres Krankheitsgefühl etc.

bestnews ist offline
Beiträge: 5.937
Seit: 22.05.11
Möglicherweise ne Histaminintoleranz...die hatte ich schon als Kind ganz wenig im Rückblick betrachtet, mir wurde häufig schlecht hintem in Auto z.B. Wurde auch mit Amalgam zugepflastert-

Alles Gute, gute Nacht.
Claudia.

HIT > Einleitung

Der Symptome gibt es eine Unzahl mehr....konnte man früher auch auf der Seite so finden. Nun bemühlt man sich um Symptome die wissenschaftlich untersucht wurden und hat extrem abgespeckt. Aber das passt zu dem , was bei mir an Symptomen so ist oder war längst nicht mehr.

Kieferknochenentzündung? Schweres Krankheitsgefühl etc.
Dizzy
Themenstarter
Hallo Blueday,

ich kann Deine Situation (fast) nachfühlen, mir geht es im Moment genauso!!
Danke für deine Zeilen. Ich hoffe dass dir bald geholfen wird. Hab deine Nachricht zum Anlass genommen wieder einen Termin für morgen bei meinem Kieferchirurgen auszumachen.

Hab mich schon gar nicht mehr getraut dort anzurufen. War schon so oft dort und auf Aufnahmen und lokal ist scheinbar nichts zu sehen.

Ja man wird schnell in die Psychoecke geschoben...Diagnose atypischer Gesichtsschmerz hab ich auch.

Wir haben wirklich ne ähnliche Geschichte.

Ganz liebe Grüße bitte berichte weiter wie es dir geht

Dizzy

Kieferknochenentzündung? Schweres Krankheitsgefühl etc.
Dizzy
Themenstarter
Übrigens habe ich auch eine chronische Borreliose - hast Du das mal abklären lassen?
Hallo Blueday,

der Test war negativ

Gruß Dizzy


Optionen Suchen


Themenübersicht