Tempur

03.08.07 16:12 #1
Neues Thema erstellen

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.786
Seit: 26.04.04
Hallo pita,

mit TEMPUR bin ich nicht zurecht gekommen - ich hatte zwar keine Matratze von denen, aber ich habe für einige Zeit ein Test-Kopfkissen gehabt, das ich gerne wieder zurück gegeben habe . Mir war das Ganze einfach zu hart, ich konnte meinen Kopf nicht bewegen, ohne dass erst mal eine "Kuhle" gedrückt werden musste, in der ich nach einer Lageänderung dann einigermassen liegen konnte.

Eine Bekannte hat eine TEMPUR-Matratze und meinte, sie schwitze sehr damit und mag sich gar nicht vorstellen, wie das dann im Sommer wird . Leider hat sie das Teil gekauft und nicht für einige Zeit getestet.

Ich denke, man muss so etwas einfach ausprobieren, und wenn es passt, dann ist das prima. Mir ist das Ganze zu starr ...

Liebe Grüsse,
Malve

Geändert von Malve (16.08.14 um 20:03 Uhr)


Elfe ist offline
Beiträge: 719
Seit: 08.10.04
huhu Malve

das find ich jetzt interessant, dass Dir das Tempur-Kissen zu hart war. Ich hatte mal ein ELSA-Kissen, das war mir auch zu hart, und irgendwie zu hoch... das kleinere Kissen aber zu niedrig. Aber das Tempur-Kissen passt sich irgendwie optimal der Körperform an, und eigentlich ist es auch ganz weich, sofern die Raumtemperatur nicht zu frostig ist.

Schwitzen tu ich bis jetzt überhaupt nicht, eher frieren. Nun hab ich aber eine Kamelhaarauflage unter den Molton gelegt, nun frier ich nicht mehr, denn dies wärmt und sorgt auch für Temperaturausgleich und Feuchtigkeitsausgleich. Dafür muss ich wieder mehr aufpassen wegen der Milbenallergie - doch dafür hab ich ja noch den Milbenschutzbezug...
__________________
Seid lieb gegrüsst von Elfe

Geändert von Malve (16.08.14 um 20:03 Uhr)

Im Wohn-/Arbeitsumfeld kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.

Besonders die Orte, an denen wir uns lange aufhalten, sollten möglichst frei von solchen Störungen sein. Das ist vor allem unser Schlafplatz, wo wir uns normalerweise einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört regenerieren und Energie tanken wollen, aber auch unser Arbeitsplatz.

Baubiologen können solche Störungen messen und Lösungen zur Beseitigung empfehlen.
mehr

Kathy ist offline
Beiträge: 3.387
Seit: 06.03.07
Meine Tochter fühlte sich unwohl mit ihrer Tempur-Matratze. Sie wollte sie schon nach wenigen Wochen verschenken. Der Rücken sei zwar etwas besser gewesen, aber.......Sie ist hypersensibel auf verschiedene Materialien und fühlte sich nie ausgeruht.

Gruss
Kathy

Weiblich KimS
Hallo,

Hier meine erfahrungen mit Tempur:

Hab eine matraze tempur/pocket"Federn" (?) und füer den Rücken Genick ist es Super, ich habe auf etwa 20 Matrazen "test-geliegen und diese war die einzige wo nicht gleich Schmerzen kamen beim hinlegen.

In sofern also sehr zufrieden. Grosser nachteil ist aber, mann schwitzt etwas mehr/schnell sehr warm, aber man gewöhnt sich mit der Zeit daran.

Tempur Kopfkissen hat mir überhaupt nicht gefallen, 2 verschiedene probegeschlafen, bei beide mit sehr übelen schmerzen aufgewacht.
Zum kopfkissen habe ich in einem anderen Thread schon geschrieben, was wirklich gut war/ist (und wesentlich billiger) bei meinen HWS probleme.

Ich wurde sagen, nimm die Zeit eine gute Matraze zu finden. Mann darf ja (meine erfahrung wenigstens) im Laden ruhig auf allen probeliegen.

Grüsse,
Kim


Optionen Suchen


Themenübersicht