Wasserschaden und gleich gereizte Schleimhäute

17.03.11 23:42 #1
Neues Thema erstellen
Wasserschaden und gleich gereizte Schleimhäute
chandsen
Themenstarter
@Kate

Danke für deine Hilfe.

Mir ist nicht recht klar, wie diese Absperrsysteme zu verstehen sind. Man streicht damit die Holzdielen ein, damit die PAK von der Schüttung (die zu 99% entfernt wurde, zumindest in zwei von vier Räumen) nicht durch die Boden gelangen kann?

Wasserschaden und gleich gereizte Schleimhäute

Kate ist offline
Moderatorin
Beiträge: 10.477
Seit: 16.11.04
Hallo chandsen

Zitat von chandsen Beitrag anzeigen
Jetzt kommt noch die Tapete an Wand und Decke ab, aber ich weiß echt nicht was da jetzt drauf machen. Reine Silikatfarbe geht ja nur auf Kalk- oder Lehmputze und laut Datenblatt von Kreidezeit muss dieser auch 4-6Wochen lang trocknen bevor reine Silikatfarbe aufgebracht werden kann. Hast du sonst noch Ideen? Ich habe da echt keine Ahnung, welche Grundierung usw.
Kann den Auro-Kalkfeinputz Nr. 345 - ggf. mit Profikalkfarbe Nr. 344 als Grundierung - empfehlen, es ist allerdings etwas Titandioxid drin, falls Du sehr empfindlich bist vielleicht nicht das richtige.

1.1 Geeignete Untergründe
Mineralische Untergründe (z. B. Putze, Beton, Kalksandstein), Lehm, Gipskarton, Mineralfarben im Innenbereich. Alte, matte
Anstriche ggf. leicht anrauen. Haftfähigkeit und Eignung zum Überstreichen durch Probeanstrich ermitteln.
1.2 Nicht geeignete Untergründe
Holz, Kunststoffe bzw. kunststoffähnliche Oberflächen. Kunststoffhaltige Altanstriche, glänzende oder lackähnliche Beschichtungen
und schlecht haftende, nicht tragfähige Altanstriche entfernen.

(...)

2.2 Grundbehandlung
Stark saugende Untergründe (z.B. Kalksandstein), Gipskartonplatten und mit AURO Wandspachtel Nr. 329* bearbeitete Flächen oder
kontrastreiche Untergründe mit verdünnter Kalkfarbe Nr. 344* (max. 20 % Wasser) vorbehandeln.
Quelle: http://www.auro.de/downloads/technis...aturfarben.pdf

Kreidezeit hat(te) übrigens eine ziemlich fitte Produkthotline.

Weißt du ob da der handelsübliche Mörtel/Haftputz arg schädlich ist oder ob es inzwischen auch ökologischere Varianten in den Baumärkten gibt, denn bestellen kann ich nix da am Montag jemand kommt der diese Arbeit übernimmt und ich mit Material aufwarten sollte. Habe einen Hagebaufachmarkt in der Nähe gefunden, aber auf deren Homepage und Katalog ist da nicht viel mit Öko. Werde trotzdem mal am Montag hindüsen.
Hier könntest Du schauen: natureplus: Produkte

Das Analytiklabor hatte ich schon angeschrieben, allerdings kann ich mir diese Untersuchungen nicht leisten,...
Falls Du PAK meinst, das hat mich - in einer Bodenprobe - ca. 70 Euro gekostet.

...da PAK und Schwermetalle durch den Boden in den Raum gelangen?
Zu PAK: www.innenministerium.bayern.de/imperia/md/content/stmi/bauen/rechtundtechnikundbauplanung/_bautechnik/gesundheit_umwelt/pak_hinweis.pdf.

Zitat von chandsen Beitrag anzeigen
Mir ist nicht recht klar, wie diese Absperrsysteme zu verstehen sind. Man streicht damit die Holzdielen ein, damit die PAK von der Schüttung (die zu 99% entfernt wurde, zumindest in zwei von vier Räumen) nicht durch die Boden gelangen kann?
Sorry - ich habe irgendwie auch den falschen Thread verlinkt - schau mal hier: Alufolie gegen PAK im Fußboden - Elektrosmog • purenature.de. In dem anderen Forum habe ich ja garnicht erzählt, wie (und warum so) es jetzt gelaufen ist. Ob Du so etwas noch brauchen würdest, wenn der PAK-Verursacher entfernt ist, weiß ich nicht. Ich könnte mir eine (leichte) Sekundärkontamination des Holzes vorstellen. Allerdings wäre eben auch zu überprüfen, ob in diesem Fall Schellack überhaupt infrage kommt (er hat wie geschrieben allenfalls eine ganz leichte Dampfbrems- aber keine Dampfsperrfunktion). Da müsstest Du wirklich Fachleute fragen.

Gruß
Kate
__________________
Meine Aussagen basieren auf eigenen Erfahrungen/Recherchen und stellen keinen medizinischen Rat dar.

Im Wohn-/Arbeitsumfeld kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.

Besonders die Orte, an denen wir uns lange aufhalten, sollten möglichst frei von solchen Störungen sein. Das ist vor allem unser Schlafplatz, wo wir uns normalerweise einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört regenerieren und Energie tanken wollen, aber auch unser Arbeitsplatz.

Baubiologen können solche Störungen messen und Lösungen zur Beseitigung empfehlen.
mehr

Optionen Suchen


Themenübersicht