Ich hab den Übeltäter gefunden....

03.03.11 20:31 #1
Neues Thema erstellen

sammelkarotte84 ist offline
Beiträge: 186
Seit: 09.03.10
Hallo,

vor ein paar Monaten bin ich in eine andere Stadt gezogen. Kurz darauf wurde meine Gesichtshaut immer schlechter. Sie ist gerötet, brennt, spannt und verhornt langsam richtig. Keine Creme hilft dagegen, ich vertrage einfach nichts mehr. Ich hatte erst die Pille oder LT im Verdacht, welches ich seit kurzem nehme.
Nun ist mir aber ein Licht aufgegangen und ich denke, ich weiß was Schuld an den Gesichtsbeschwerden ist. Wenn ich unter der Dusche stehe und das Wasser über mein Gesicht läuft fängt es an zu brennen. Und öfters hatte ich das Gefühl, dass das Leitungswasser nach Chlor riecht. Und das ist es - Chlor! Ich reagiere auf Chlor im Leitungswasser! Schon früher im Schwimmbad hatte ich das Chlorwasser nicht gut vertragen. Und das ist alles Mist, weil ich kann den Auslöser nicht beseitigen. Die Wasserwerke werden ja wegen mir nicht aufhören dem Wasser Chlor zu zu setzen. Ich muss jeden Tag meine Haare waschen und da lässt sich der Wasserkontakt mit dem Gesicht nicht vermeiden. Man, ist das ärgerlich. Wenn doch wenigstens irgendeine Creme die Hautreizungen mindern würde, aber Cremes machen dann alles nur schlimmer.

lG

Ich hab den Übeltäter gefunden....

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.125
Seit: 06.09.04
Hallo,

du könntest dem Duschwasser Filter vorschalten. Ich glaube, bei agenki.de habe ich sowas mal gesehen.
Es gibt in Schwimmbadshops auch Chlorstopmittel, ich weiß aber nicht, ob die nicht auch wieder irgendetwas schlechter machen.

LG
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Im Wohn-/Arbeitsumfeld kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.

Besonders die Orte, an denen wir uns lange aufhalten, sollten möglichst frei von solchen Störungen sein. Das ist vor allem unser Schlafplatz, wo wir uns normalerweise einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört regenerieren und Energie tanken wollen, aber auch unser Arbeitsplatz.

Baubiologen können solche Störungen messen und Lösungen zur Beseitigung empfehlen.
mehr
Ich hab den Übeltäter gefunden....

sammelkarotte84 ist offline
Themenstarter Beiträge: 186
Seit: 09.03.10
@ADo
Ich denke ich werd eh bald aus dieser Wohnung ausziehen, da lohnt sich wahrscheinlich kein Filter mehr :-)

Habe heute früh mein Gesicht mit Mineralwasser aus der Flasche gewaschen und dann Florena drauf geschmiert (da suche ich auch noch einen Ersatz).
Ist ganz schön zeitaufwendig - beim Duschen darf kein Wasser ins Gesicht kommen, Haare nach hinten abspülen was sehr lange dauert und dann der ganze Mineralwasserverbrauch (sogar fürs Zähneputzen). Naja ich werd das jetzt mal ein paar Tage so machen und gucken wie sich die ganze Sache entwickelt. Jedenfalls brennt mein Gesicht heute nicht so stark wie gestern.

Ich hab den Übeltäter gefunden....

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.002
Seit: 09.01.10

Ich hab den Übeltäter gefunden....

plastika ist offline
Beiträge: 10
Seit: 01.03.11
umzug kann manchmal wirklich ärgerlich enden, oft spielt auch der härtegrad des wassers in einem ort eine rolle bei der verdauuung als ich vor über 2 jahren zu meinem freund gezogen bin ist meine akne auch besser geworden... wenn ich meine eltern besuche spielt das wasser eine große rolle da meine verdauung dort dadurch komplett gestört ist udn auch die akne schlimmer wird wenn ich länger da bin ...


also da hilft nur umziehen!!! wenn möglich teste vorher das wasser!!!!

Ich hab den Übeltäter gefunden....

Juppy ist offline
in memoriam
Beiträge: 1.494
Seit: 07.11.09
Hallo Sammelkarotte84,
wenn Du die Ursache gefunden hast, dass es Chlor ist, wäre es nicht einfacher die Allergie darauf mittelst Bioresonanz oder Laserresonanz zu löschen?
Wenn Du den Wohnort wechselst, wird immer wieder Chlor im Wasser sein.
Überall in D wird das Wasser gechlort.
Wenn dein Körper nicht mehr auf Chlor reagiert ist doch das Problem erledigt, oder?
Gruss
Juppy

Ich hab den Übeltäter gefunden....

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo JuppY,

das klingt toll wie Du es schreibst , einfach eine Allergie löschen ....Ich habe eine gute HP , der ich auch vertraue, aber ich habe in 10 Jahren Behandlung gelernt , das solche "Löschungen" nicht funktionieren. Auch wenn es noch so überzeugend rübergebracht wird. Nach erfolgter Löschung muss man Allergene noch eine zeitlang meiden, eine Testung zeigt dann auch keine Belastung an. Das heißt aber nicht , das die Allergie weg ist , sondern nur , das zum Zeitpunkt der Testung der Körper kein Problem mit diesem Stoff / Allergen hat !
Das bedeutet aber nicht , das man nun geheilt ist.

LG K.
__________________
LG K.

Ich hab den Übeltäter gefunden....

Juppy ist offline
in memoriam
Beiträge: 1.494
Seit: 07.11.09
Hallo Kullerkugel,
wenn Du da halt schlechte Erfahrungen gemacht hast mit den Löschungen kann ich nichts weiter dazu sagen. Das hängt auch natürlich von dem HP ab, wie gut er das rüberbringt.
Aber es gibt noch eine andere Möglichkeit die Allergie auf Chlor wegzubekommen oder zumindest eine Besserung zuerreichen.
Was man ausprobieren kann ist es mit der Homöopathie zu machen.
Und zwar besorgt man sich das Homöopathische Mittel " Chlor 50MK" bei der Firma Remedia als Globulis.
Dann nimmt man 2mal wöchentlich je ca. 3 Globulis und beobachtet , ob es nach einer Woche schon etwas besser wird. Ist das nicht der Fall, kann mans lassen und nicht weiter nehmen..
Ist eine Besserung zu spüren nimmt man das noch zwei Wochen weiter.
Dann pausiert man und wartet ab.
Das kann man auch öffters wiederholen.
Man kann die Globulis auch in stilles Wasser auflösen und das Glas über den Tag verteilt trinken.
Nur Plastiklöffel nehmen zum umrühren.
Das ist einfach ein Versuch den man machen könnte, vieleicht klapp es, wenn nicht waren die 20,-Euro umsonst.
Gruss
Juppy

Geändert von Juppy (11.03.11 um 19:33 Uhr)

Ich hab den Übeltäter gefunden....
Weiblich vittella
Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
Hallo JuppY,

das klingt toll wie Du es schreibst , einfach eine Allergie löschen ....Ich habe eine gute HP , der ich auch vertraue, aber ich habe in 10 Jahren Behandlung gelernt , das solche "Löschungen" nicht funktionieren. Auch wenn es noch so überzeugend rübergebracht wird. Nach erfolgter Löschung muss man Allergene noch eine zeitlang meiden, eine Testung zeigt dann auch keine Belastung an. Das heißt aber nicht , das die Allergie weg ist , sondern nur , das zum Zeitpunkt der Testung der Körper kein Problem mit diesem Stoff / Allergen hat !
Das bedeutet aber nicht , das man nun geheilt ist.

LG K.
Nach 10 Jahren (anscheinend verdient sie gut an Dir) hätte ich längst die Anlaufstelle gewechselt,natürlich kann man alle Allergien loswerden, man muss nur tief genug danach graben, resp. nach der Wurzel der Allergie, eine Flucht vor dem Auslöser ist keine Heilung, das ist nur Verdrängung..

Ich hab den Übeltäter gefunden....

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Vitella ,

Zitat von Kullerkugel
Hallo JuppY,

das klingt toll wie Du es schreibst , einfach eine Allergie löschen ....Ich habe eine gute HP , der ich auch vertraue, aber ich habe in 10 Jahren Behandlung gelernt , das solche "Löschungen" nicht funktionieren. Auch wenn es noch so überzeugend rübergebracht wird. Nach erfolgter Löschung muss man Allergene noch eine zeitlang meiden, eine Testung zeigt dann auch keine Belastung an. Das heißt aber nicht , das die Allergie weg ist , sondern nur , das zum Zeitpunkt der Testung der Körper kein Problem mit diesem Stoff / Allergen hat !
Das bedeutet aber nicht , das man nun geheilt ist.

LG K.

Nach 10 Jahren (anscheinend verdient sie gut an Dir) hätte ich längst die Anlaufstelle gewechselt,natürlich kann man alle Allergien loswerden, man muss nur tief genug danach graben, resp. nach der Wurzel der Allergie, eine Flucht vor dem Auslöser ist keine Heilung, das ist nur Verdrängung..
Ich gehe da wegen anderer Behandlungen hin, was Osteopathie , Cranio usw. angeht , hat die Frau goldene Hände...
Und der Preis ist gleich...also lasse ich manchmal auch solche Sachen über mich ergehen. Auch , um zu beweisen, das es NICHT geht...

Aber ich war gerade gestern bei einer Spezialsprechstunde. Die Professorin hat mir wieder erklärt , man findet Zöliakie nicht heraus , wenn man nicht genug Getreide zum Untersuchungszeitpunkt isst. Denke ich eben auch...und ist schulmedizinisch überdacht .

So funktionieren dann "Löschungen" , womit auch viel Geld verdient wird...

LG K.
__________________
LG K.


Optionen Suchen


Themenübersicht