Asbestbelastung Brandschutz

19.10.10 22:58 #1
Neues Thema erstellen

Terus ist offline
Beiträge: 16
Seit: 23.02.10
Hallo Leute, muss wohl mein Gewissen beruhigen.

Ich habe heute und wohl auch gestern unwissend kleine Stücken von Brandschutzplatten zerstemmt, die aus Aspest bestehen.

Meine Frage ist ob das sonderlich schlimm war.
Hab den Vorfall gemeldet, aber alle tun das runter spielen und meinen, dass es nicht schlimm ist, solange ich es nicht flexe oder gar bohre

Hab es aber gestemmt, wird wohl nicht viel besser sein.


Brauch deshalb professionalen Rat und keine Arbeitskolegen die sagen... das haben wir auch schon gemacht...

Bin auch dann nen Mensch, der sich dann schnell Schmerzen oder ähliches einbildet...bin da wohl ziehmlich genau und ängstlich...


Wäre schön wenn ihr mich beruhigen könntet

Geändert von Terus (19.10.10 um 23:00 Uhr)

Aspestbelastung Brandschutz

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.535
Seit: 18.11.09
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Aspestbelastung Brandschutz

Terus ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 23.02.10
was räts du mir nun...

Asbestbelastung Brandschutz

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.535
Seit: 18.11.09
Ich frage mich, wie das überhaupt passieren konnte, denn das dürfte es eigentlich nicht. Im Gegenteil wird es einen Riesentanz geben, wenn von einer Baustelle bekannt wird, dass sich Asbest vor Ort befindet. Denn dann sind alle Maßnahmen vorzunehmen, die die TRGS etc. und der Gesetzgeber hier vorschreiben und das wird teuer.

Das Gefährliche an Asbest sind ja die Fasern, die sich lösen und in der Lunge festsetzen können.
Ich kenne einige ältere Monteure aus der Baubranche, die wegen dem früheren sorglosen Umgang mit Asbest an Asbestose leiden.
was räts du mir nun...
Meines Wissens kannst Du nichts machen, falls Du ein paar Fasern eingeatmet haben solltest.
Hier noch eine Betriebsanweisung Asbest mit Erste-Hilfe-Maßnahmen http://www.fh-duesseldorf.de/e_vw/e_.../ba_asbest.pdf
Frischluft hast Du seither sicher schon eingeatmet.
Gemessen an der Menge, die die oben erwähnten Monteure über viele Jahre eingeatmet haben, sind die paar Fasern sicher kein so grosses Drama. Also mach dich nicht verrückt. Du kannst da jetzt eh nichts mehr daran ändern.
Es sollte aber vermieden werden, dass so etwas wiederholt vorkommt.

Zudem solltest Du mit deiner Arbeitskleidung vorsichtig umgehen, da sich daran noch Asbestfasern befinden können. Das fällt mir nur gerade ein, da mir ein Fall bekannt ist, da hatte die Ehefrau die Arbeitskleidung ihres Mannes vor dem Waschen immer ausgeschüttelt. Die ist später schwer an Asbestose erkrankt und mittlerweile auch schon verstorben.
Also morgen besser was Frisches anziehen.

Nicht in Ordnung finde ich allerdings das Herunterspielen innerhalb deiner Firma. Denn mit Gefahrstoffen sollte man so umgehen, wie es der Arbeitsschutz vorschreibt.
Für diesen Schutz hat dein Arbeitgeber zu sorgen und es kann mMn. nicht sein, dass irgend etwas an Asbestplatten gemacht wird, wodurch diese beschädigt werden, ohne die entsprechenden gesetzlichen Vorkehrungen vorzunehmen.

Nur als Beispiel: Im Lüftungsbereich sind alte Brandschutzklappen mit Asbestklappenblatt beidseitig mit Blechen zu verschliessen, auszubauen und in besonderen Säcken zu entsorgen.

Für mich ist das Verhalten deiner Kollegen wiedermal ein Beispiel mehr dafür, dass diejenigen, für die die Arbeitsschutzmaßnahmen eingeführt wurden, sich des Ernsts der Lage einfach nicht bewusst sind.

Habe es auch schon erlebt, dass Leute vom Dach gefallen sind, weil sie die ihre PSA (in dem Fall Absturzsicherung) nicht getragen haben, da diese das Arbeiten ja so erschweren.*kopfschüttel*
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Asbestbelastung Brandschutz

Pegasus ist offline
Beiträge: 1.093
Seit: 06.11.04
Hallo Terus,

wie alt bist Du?
Rauchst Du?
war das Zerstemmen im Freien?
Wenn nicht - hatte es Durchzug?
Wie lange dauerte diese Arbeit?


Pegasus
__________________
Ich vermute, dass viele Symptome entstehen, weil die Reflexzonen zu wenig stimuliert werden.

Asbestbelastung Brandschutz

Terus ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 23.02.10
bin 23..

war im treppenhaus... durchstemmte größe ca 2 mal 10cm mal 10cm

Hab versucht zu wenig staub zu entwickeln wie möglich

rauchen tuh ich nicht

abzug gabs auch nicht

stand gute 10h im dreck hab aber nur ca 5min dran gestemmt...

habs weggestemmt...dabei luft angehalten bin daraufhin 10min weggegangen und schließlich den beton darum gestemmt...


Wie ernsthaft muss ich den Vorfall bewerten...


Will meinen das ich gestern ein leichtes krappeln in der Brust hatte...kann aber auch durch die schwere Arbeit gewesen sein!

6h habe ich davon komplett mit Mundschutz verbracht, damit ich nicht den ganzen mist einatme.


Würde mich freuen wenn ihr mich beruhigen könnt

Geändert von Terus (20.10.10 um 22:48 Uhr)

Asbestbelastung Brandschutz

Pegasus ist offline
Beiträge: 1.093
Seit: 06.11.04
Hallo Terus,

ist denn diese Brandschutzplatte neueren Datums oder schon alt. Ab einem gewissen Zeitpunkt wurden nämlich für den Brandschutz andere Materialien genommen, die kein Asbest enthalten.

Du warst wahrscheinlich nicht so lange den Fasern ausgesetzt und Du hattest immerhin vorbeugend gearbeitet. Zudem rauchst Du nicht. Die Leute, die an Asbestose erkrankten, arbeiteten lange Zeit mit Asbest (Eternitfabrik, Verputze in Gebäuden anbringen, etc.) Bei Rauchern ging die Erkrankung viel schneller als bei Nichtrauchern. Es gibt Leute, die haben trotz hoher Belastung noch 30 bis 40 Jahre gelebt.
Ich selber hatte als Elektromonteur vor ca. 40 Jahren auch mit Asbest zu tun. Wir bewarfen uns auch in Telefonzentralen mit Asbest-Branschutzkissen, mit welchen ich vor 25 Jahren auch wieder zu tun hatte. Als Jüngling war ich im Wallis in den Bergen. Dort faszinierten mich diese weichen Steine, von denen ich später erfuhr, dass es Asbest war.
Heute mit 60, habe ich schon ein wenig Verschleimungen auf den Bronchien, glaube aber, im grünen, normalen Bereich. Ich habe nie selber geraucht.

Summa summarum: Du kannst Deine Sorgen gehen lassen .

Pegasus
__________________
Ich vermute, dass viele Symptome entstehen, weil die Reflexzonen zu wenig stimuliert werden.

Geändert von Pegasus (21.10.10 um 12:41 Uhr)

Asbestbelastung Brandschutz

Terus ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 23.02.10
mit anderen worten....JUHU

Danke an euch liebe Mieglieder!!!

Asbestbelastung Brandschutz

Terus ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 23.02.10
so Leute ich steh mal wieder vor den Problem....


Da ich mir wohl als einzigster Sorgen mache, komm ich mir schon langsam dumm vor.

Alle trümmern an den Aspest rum, vor allen die Ausländischen Firmen... jetzt haben se teilweise die Platten weggerissen auch unsere Leute stemmen löcher in den Brandkoffern...

Ich mag schon nicht mehr durch den Flur.

Deswegen renne ich nur mit Atemmaske rum und arbeite damit. Aber gerade deswegen tum mir meine Lunge weh... fühlt sich iwie warm an...

Ziehmlich komisch, ich muss den ganzen Tag hart arbeiten und renne nur damit rum...langsam denke ich, dass mich das kranker macht.

Deswegen hab ich mir heute nen Platz im Freien gesucht, wo ich arbeiten kann.


Aber die ganze Baustelle ist komisch überall dieser Sch*** und niemand interessiert es... wir reden hier über ein Gebäude über 17 Etagen mit jeweils 5 wohnungen...

Das heist die Baustelle geht noch locker nen halbes jahr und somit auch die arbeiten an den dreck... ich weis nicht was ich machen soll!!!

Asbestbelastung Brandschutz

Datura ist offline
Beiträge: 4.778
Seit: 09.01.10
Hallo,

Wenn ich mich nicht irre, ist das Gewerbeaufsichtsamt zuständig. Du könntest dort anrufen, sagen, dass Du Deinen Namen nicht sagen möchtest, weil Du Repressalien fürchtest und das Problem schildern. Ich finde es eine Sauerei, was Du schilderst, was da auf der Baustelle passiert und die Firma gehört auf den Deckel bekommen.

Liebe Grüße, alles Gute

Datura
__________________
Mein Motto: "Selber wissen ist gesund" . Ich gebe keinerlei Therapieempfehlungen.


Optionen Suchen


Themenübersicht