Geisterwolken vom Kampfjet

18.09.10 03:39 #1
Neues Thema erstellen
Geisterwolken vom Kampfjet

Polarwind ist offline
Beiträge: 561
Seit: 11.02.10
Der Youtube Link befindet sich weiter unten. Die ersten drei sind nur Fotos. Bei mir funktioniert das Video einwandfrei.

In dem Beitrag geht es auch um Düppel und Aluminium u.a., was aufgrund seiner elektromagnetischen Eigenschaften auf dem Radar auch zu sehen sein müsste.

Ich werde es noch einmal in einem Chemtrail Thread posten.

Gruß,
Polarwind

Geisterwolken vom Kampfjet

detox ist offline
Beiträge: 57
Seit: 11.06.10
Welcher Link? Wo ist Dein Link Polarwind?

Im Wohn-/Arbeitsumfeld kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.

Besonders die Orte, an denen wir uns lange aufhalten, sollten möglichst frei von solchen Störungen sein. Das ist vor allem unser Schlafplatz, wo wir uns normalerweise einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört regenerieren und Energie tanken wollen, aber auch unser Arbeitsplatz.

Baubiologen können solche Störungen messen und Lösungen zur Beseitigung empfehlen.
mehr
Geisterwolken vom Kampfjet

Polarwind ist offline
Beiträge: 561
Seit: 11.02.10
Zitat von detox Beitrag anzeigen
Welcher Link? Wo ist Dein Link Polarwind?
Der Link den ich hier in diesem Thread gepostet habe wurde ohne Benachrichtigung an mich gelöscht. Aber diesen Link habe ich in diesem Thread, wie mit Datura abgesprochen, nocheinmal gepostet:

http://www.symptome.ch/vbboard/gifte...mtrails-2.html

Gruß,
Polarwind

Geisterwolken vom Kampfjet

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.002
Seit: 09.01.10
Also, hier hat Postbote als Threadstarter über dies hier informiert:

Als Ursache machten Meteorologen eine Militärübung aus, bei der Kampfjets sogenannte Düppel ausgestießen. Das sind haarfeine Glasfasern, die mit Aluminium beschichtet sind und Lamettafäden ähneln. Auf dem Radarschirm sind diese Partikel als Wolken deutlich sichtbar, denn sie reflektieren die Radarstrahlen sehr stark. Mit solchen Düppeln soll die Radaraufklärung des Gegners getäuscht und abgelenkt werden (siehe Grafik).
Quelle:
Ein Himmel voller Lametta : Textarchiv : Berliner Zeitung Archiv

Der You tube Link im ersten Posting führte zu der Information, dieser Link geht nicht mehr.

Ich weiß nicht, aus was "Chemtrails" genau bestehen, ich hab diese Streifen auch schon fotografiert über meiner Wohngegend. Vielleicht kann jemand belegen, dass die sog. "Chemtrails" dasselbe sind wie die "Geisterwolken" - mit Aluminium beschichtete Glasfasern? Ich denke, es sind unterschiedliche Verunreinigungen am Himmel, die nach meiner Meinung in getrennte Threads gehören.

Wenn jemand belegte Infos hat, aus was die "Chemtrails" - diese gitterförmigen Streifen am Himmel - eigentlich bestehen- immer her damit, wo auch immer.

Viele Grüße
Datura

Geisterwolken vom Kampfjet

detox ist offline
Beiträge: 57
Seit: 11.06.10
Ah Datura,

Jetzt verstehe ich warum du meintest sein Link sei nicht Teil des Themas.
Es ist ein berechtigte Frage ob die Radar-Geisterwolken und die Chemtrails das gleiche Ding sind.

Also allgemein hin gelten Sie als das gleiche Phänomen, denn in beiden Fällen ist sicher, das menschengemachte kleinste Schwermetallpartikel über Flugzeuge in der Atmosphäre verteilt werden. Diese kommen, je nach Teilchengröße, wie ein weißer Glitzerschnee irgendwann nach unten oder sind so fein, das Sie sonst wo hinwehen und nicht mit dem Auge direkt als Fallout beobachtet werden können.

In beiden Fällen werden alle Lebensformen die der Luft ausgesetzt sind davon schwer vergiftet und nach und nach chronisch krank.

Mit Sicherheit jedoch werden die Radar-Geister-Wolken, welche aus sogennanten millitärischen Radarabwehr-Dümpeln bestehen, und die Chemtrails, deren Teilchen wohl auch nanokleinen Charakter haben, nicht genau die selben Dinge sein.

Es ist aber von der Auswirkung auf unsere Gesundheit her das selbe Problem und daher auch das selbe Thema.

Du willst Beweise über die Inhaltsstoffe von Chemtrails? Ja, dann gucke doch bitte mal den Film, den Polarkreis hier gepostet hat.
http://infokrieg.tv/wordpress/?p=1926
Da sind so viele laboranalytische Beweise drin, dass passt auf keine Kuhhaut mehr!

Oder hier: http://www.darmflora-aufbauen.info/m...-der-luft.html

Indizienz für das Metall und seine Auswirkungen gibt es auch jede Menge in unserer Umwelt:

Waldbrände sind stärker als je zuvor, durch das Aluminium und die anderen Feinstaubmetalle die den Brand fördern.
Weltweit gab es in 2010 einen Anstieg von Allergien wie noch niemals zuvor (Durch den Anstieg von Schwermetallpartikel, die sich nachweislich an die Pollen heften). Es stellte alles in den Schatten.

Reinste Hochbergseen und Hochbergquellen in abgesperrten Naturschutzgebieten ohne jegliche Verschmutzungen oder Zugänge für die Allgemeinbevölkerung die seit Jahrzenten auf deren Wasserqualität getestet werden sind plötzlich mit 100 und 1000 fachen Aluminium, Barium und Strontiumwerten verseucht. Und und und.
Was redest Du da noch von Beweisen? Man will uns kaltstellen und zwar diesmal richtig! Ich halte dieses Thema für noch wichtiger als selbst den Codex Allimentarius und das durchgesetze Verbot von NEMs.

lg,

detox

Geändert von detox (28.11.10 um 12:07 Uhr)

Geisterwolken vom Kampfjet

campus_77 ist offline
Beiträge: 262
Seit: 08.05.06
Die Chemtrailverschwörung ist nonsens, außer es sind die Radarblocker-Dübbel gemeint. Diese Flüge macht das Militär 2x Jährlich und meldet es mittlerweile an.

Chemtrails - Argumente, da es sie nicht gibt

Habe mich jahrelang damit beschäftigt, bis ich merkte das es die bösen stehenden Kondensstreifen auch 1986 schon gab.

http://www.martin-wagner.org/contrai...rails-1986.jpg


------------------------------------------------------------

Weather as a Force Multiplier:
Owning the Weather in 2025


http://csat.au.af.mil/2025/volume3/vol3ch15.pdf


Ist das Fundament der Verschwörung....

Geändert von campus_77 (28.11.10 um 16:19 Uhr)

Geisterwolken vom Kampfjet

alibiorangerl ist offline
Beiträge: 8.949
Seit: 09.09.08
Wuhu,
natürlich besteht ein gravierender Unterschied zwischen den "Geister-Wolken" der militärischen Übungen (bzw den sonstigen "Wetter- respektive Klima-Beeinflussungs-Praktiken") und den sog Chemtrails. Der Link zum Text des zuvor verlinkten Bildes ist übrigens hier: Chemtrails - Argumente, da es sie nicht gibt - Dass sich viele "Verschwörer" einiges aus den Fingern saugen, steht wohl fest.
Aber auch, was schon - offiziell - in Kerosin für Addive (Zusatzstoffe) zu finden ist. Und das "regnet" schießlich alles nach der Verbrennung auf unser aller Köpfe - sammelt sich in Boden und Wasser, geht so in die Pflanzen, Tiere, und somit wieder in uns durch die Nahrung, nicht nur durchs Einatmen. Der Flugverkehr wurde in den letzten Jahren doch erheblich umfangreicher...

Interessant ist für einige von Euch wohl auch dies hier: http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...-weltweit.html
__________________
» Optimismus ist nur ein Mangel an Information. « – Heiner Müller

Geisterwolken vom Kampfjet

detox ist offline
Beiträge: 57
Seit: 11.06.10
Campus,

So leicht ist das nicht abzutun. Natürlich bleiben Kondensstreifen auch mal einen Tag lang stehen oder verbreitern sich. Das gab es immer schon.
Es liegt einzig und allein an dem Fechtigkeitsgehalt der Luftschicht in dem sich das Flugzeug bewegt. (welche nichts mit der Feuchtigkeit über der Erde an der Stelle zu tun hat).

Keine Feuchtigkeit = gar kein Kondensstreifen
Viel Feuchte = langer und anhaltender Kondensstreifen
irgendwas dazwischen = Kondensstreifen, der halt eben schnell oder auchl langsamer verschwindet.

Aber erklär mal das hier:

Soetwas ist nicht mit normalen Kondensstreifen möglich.

Und Du hast da wohl auch ein paar der neuesten Indizien verpasst seit Du dich damit abgefunden hast Chemtrails sein wohl alles Blödsinn.

Schau mal bitte den Beitrag hier an:
INFOKRIEG.TV – MP3 und Videoaufzeichnung: IKTV Chemtrail-Special

Dort sind weltklasse Geoengeneers, die von Beruf nix anderes machen als das Wetter zu verändern, in einem Univortrag gefilmt. Und rate mal was da einer davon sagt :" Also wir haben und entschieden ab jetzt das Wetter mit kleinesten Aluminiumteilchen zu verändern, da es besser funktioniert."
Und weiter:
"Da die Toxizität von Aluminium auf die Bevölkerung noch nicht bekannt ist, haben wir uns gedacht, einfach mal machen und später sehen wir ja was passiert."

Des weiteren die Aussagen der Hawaiianer, das es seit 5 Jahren ganz plötzlich über dem gesamten Ozean einen "Schleier" gibt durch den man nicht mehr den Horizont sehen kann.
Ich kann das übrigens persönlich bestätigen, da ich dort in der Nähe seit über 10 Jahren Urlaub machen. Es ist so.
Zeitlgleich sterben in vollster üppiger Natur dort ohne irgendeine Verseuchung der Einwohner die Pflanzen an Aluminiumvergiftungen.

Ich und viele andere hier haben Ihre Schwermetalle provoziert bekommen und im Labor getestet und rate mal was seit neustem da drin ist? Aluminium, Strontium und Barium. Aluminium kann von Dosen und Alugeschirr kommen. Beides nutze ich nie. Strontium und Barium sind sehr schlecht zu erklären. Gerade Barium kommt fast nirgends vor. War auch nie ein Problem bis vor 2-3 Jahren.

Link zu einem Heilpraktiker der genau das bestätigt oben. http://www.symptome.ch/vbboard/diver...tml#post576851
Mein Zahnarzt, der übrigens einer der wenigen echt guten in Deutschland ist und von Dr. Mutter und co. persönliche empfohlen wird, sagte auf mein Nachfragen wegen meiner Metallwerte und ob die von irgendwelchen Dentalmaterialien kommen könnten wörtlich.

Zitat:"Ach nein, Herr xxx das kommt von den Chemtrails! Das ist in der Atemluft! Das messen wir jetzt bei jedem!"

Dann schaue Dir die Teiche aus den Hochbergseen an. Woher kommt der Aluminiumfallout auf denen? Keine Möglichkeit der Kontamination außer durch die Luft. Ok, Du glaubst es gibt keine Chems?

Ja, dann ist halt die Atemluft der Welt seit 5 Jahren ganz plötzlich komplett Schwermetallverseucht. Dann ist es mir egal woher das kommt! Ich will wissen wer das macht und ich will wissen wie wir es abstellen. Egal was dafür getan werden muss. Denn wenn wir es nicht sehr bald tun werden sehr viele Lebewesen noch in unserer Lebensspanne sterben müssen.

Geisterwolken vom Kampfjet

Postbote ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.158
Seit: 29.07.09
Ich gehöre nicht zu den Verschwörungstheoretikern.

Wenn man nicht in der Lage ist, den Fakten mal frei von "wie es mir lieber wäre" Pseudoargumentationen ins Gesicht zu blicken, wäre manche(r) um Längen weiter.

Die im Wetterbericht angesprochenen Flüge waren gewiß militärischen Ursprungs und so wurde es dort auch thematisiert. Es ändert nichts an der Tatsache. Nur, weil sich Fakten mitunter der direkten Erkennbarkeit entziehen, heißt es nicht, daß sie nicht existent sind.

Es wäre sehr begrüßenswert, wenn man sich darauf verständigen könnte, es bei "Feststellungen" zu belassen und nicht ständig mit irgendwelchem Irrglauben drittklassige Aufwartungen zu machen. Was Menschen glauben will ich nicht wissen. Mich interessiert nur, was sie verstanden haben.

So mancher im Thread darf mal laut darüber nachdenken, woran es liegen könnte, daß ihn ihm/ihr das Bedürfnis aufkam, sich hier anzumelden. Wir sind hier hinter den Ursachen her und nicht dem Dünst von gemeinschaftlicher Selbstverblödung.

Angst war noch nie ein guter Berater.


heitere Grüße
der Postbote

Geisterwolken vom Kampfjet

detox ist offline
Beiträge: 57
Seit: 11.06.10
Genau, es geht weder um Verschwörungen, noch ums Angst haben.
Sondern ganz einfach darum Fakten zu erkennen und zu verbinden und daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen. Und bei mir aktiviert das im Moment uns und unsere Erde zu retten.

Und es ist möglich. Wir alle haben ein sehr sehr große Kraft, wenn wir unsere Arsch hoch kriegen und mal was anderes tun als TV gucken.
Früher habe ich immer gedacht:"Ach was kannst du schon ausrichten." Habe aber nie mal irgendwas für eine Sache getan. Heute weiß ich es bringt total viel selbst kleine Schritte in die richtige Richtung zu gehen.

lg,

detox


Optionen Suchen


Themenübersicht