Infraschall von Industrieanlage

26.04.10 10:21 #1
Neues Thema erstellen

monali85 ist offline
Beiträge: 17
Seit: 14.02.10
Hallo zusammen,

unsere Geschichte hab ich ja schon im Forum Geopathie eingetragen. Hier noch mal kurz unsere Vorgehensweise sowie den aktuellen STand.

Meine Eltern wohnen seit 30 Jahren in Ihrem selbstgebauten 1-Familienhaus. Seit Oktober hören meine Eltern (beide!!!) den von Euch so gut beschriebenen Brummton- sobald sie ihr Haus betreten! Kein anderer hört diesen. Mein Vater war schon zweimal mit einem Schwächeanfall im Krankenhaus, weil es nachts so arg war und der Körper so stark reagiert und wie "unter strom steht". Seit 3 Monaten schlafen sie bei meiner Oma, dass der Körper wenigstens Nachts Ruhe findet.
Das komische ist, dass er manchmal, Samstags, komplett weg ist und Sonntag auf Abend wieder kommt!

Wir hatten schon baubiologen da (kannst alle vergessen), die verlangen nur sehr viel Geld, es wurden Netzfreischalter im ganzen Haus eingebaut usw. usw... Wir dachten erst es ist Elektrosmog, aber das können wir mittlerweile ausschließen. Von den ganzen Arztgängen meiner Eltern - von Pontius zu Pilatus- mal abgesehen!

Jetzt haben wir wohl das übel gefunden! Eine in 600 m Luftlinie stehende Fabrik, die produziert Garne, arbeiten Tag und Nacht, teilweise auch am Wochenende. Bei starkem Brummton ist mein Vater mal hingefahren und er meint es kommt garantiert von da. Bei keinem Brummton war auch direkt an der Firma nichts zu hören. Wir vermuten einen Lüfter oder ähnliches, der INfraschall erzeugt.

Wir wissen noch nicht wie wir weiter vorgehen, hat jemand von Euch einen Rat?

Schöne Grüße
monali

Infraschall von Industrieanlage

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.681
Seit: 10.01.04
Hier der vorherige Thread von Monali:
http://www.symptome.ch/vbboard/geopa...ssen-mehr.html

Hallo Monali,

ob da das Gewerbeamt evtl. zuständig wäre? Oder - falls es das gibt - ein Umweltbeauftragter der Stadt/Gemeinde?

Gruss,
Uta

Im Wohn-/Arbeitsumfeld kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.

Besonders die Orte, an denen wir uns lange aufhalten, sollten möglichst frei von solchen Störungen sein. Das ist vor allem unser Schlafplatz, wo wir uns normalerweise einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört regenerieren und Energie tanken wollen, aber auch unser Arbeitsplatz.

Baubiologen können solche Störungen messen und Lösungen zur Beseitigung empfehlen.
mehr
Infraschall von Industrieanlage

monali85 ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 14.02.10
Wir wissen nicht an wen wir uns zuerst wenden sollen.

Die im Landratsamt (Umweltamt) sagen sie können da nichts machen...

Infraschall von Industrieanlage

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.002
Seit: 09.01.10
Hallo,
Oh Schreck, das wird schrierig!

Ich schreib mal, was mir eingefallen ist:
Verein gründen(kann man schon mit zwei Personen, ist dann nicht eingetragen)

Flyer entwerfen mit den Beschwerden und dem was man so alles ausgeschlossen und rausgefunden hat

Klingeltour bei der ganzen Nachbarschaft, Flyer übergeben, Termin zum Treffen (Selbsthilfegruppe) bekanntgeben, irgendwo gibts auch Hilfe für Gründer von Selbsthilfegruppen.

Ich wette, wenn da überhaupt Nachbarschaft in der Nähe ist, haben auch andere das selbe Problem und kämpfen einen einsamen Kampf.

Das war alles, was mir eingefallen ist- außer umziehen, aber da könnte es passieren, dass in der Nähe ein Schweinemassenstall gebaut wird, was auch nicht besser ist.

Alles gute für Euch und viel Kraft!

Krissi

Infraschall von Industrieanlage

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.681
Seit: 10.01.04
Hallo Monali,

mich wundert, daß das Landratsamt/Umweltamt sich nicht für zuständig hält. Hast Du dort schriftlich angefragt? Und hast Du vorher schon bei der Gemeinde/Stadt nachgefragt? Eigentlich sind die ja zunächst zuständig. Ich würde das immer schriftlich (Mail) machen, damit DU etwas in der Hand hast.

Vielleicht könntest Du Dich auch direkt an den "Interdisziplinären Arbeitskreis für Lärmwirkungsfragen beim Umweltbundesamt in Berlin" wenden? Von denen stammt dieser Artikel hier, der ja so ziemlich genau die Situation Deiner Eltern beschreibt:
www.umweltbundesamt.de/laermprobleme/publikationen/Belaestigung.pdf

Was sagt das Gewerbeaufsichtsamt?
Habt Ihr schon mal mit der örtlichen Presse gesprochen? Evtl. kennen die weitere Fälle?
Habt Ihr schon Kontakt zur Abteilung für Immissionsschutz aufgenommen - entweder in der Stadtverwaltung oder im Landratsamt? Die sind nämlich eigentlich zuständig für Lärmbelästigungen.

Gruss,
Uta

Infraschall von Industrieanlage

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.002
Seit: 09.01.10
Wenn ich die Posts von Monali richtig verstanden habe, gehts nicht um Lärm und Schall (den man messen kann) , sondern um ein "Brummen" welches gar nicht jeder "hört", was das Vorgehen ungleich schwieriger macht.

"Infraschall" müsste man doch auch messen können, ist sicher nur schwieriger. Deine Eltern könnten ihre Schallempfindlichkeit messen lassen, vielleicht hören beide die niederfrequenteren S'challwellen besser, im Alter hört man ja auch die höheren Töne schlechter, vielleicht verändert sich die Schallempfindung zum niederen? Hörgeräteakustiker fragen?

Viel Glück!

Krissi

Geändert von Datura (26.04.10 um 11:19 Uhr)

Infraschall von Industrieanlage

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.002
Seit: 09.01.10

Infraschall von Industrieanlage

Planer ist offline
Beiträge: 1.735
Seit: 06.08.09
Hallo monali,

Zitat von monali85 Beitrag anzeigen
Das komische ist, dass er manchmal, Samstags, komplett weg ist und Sonntag auf Abend wieder kommt!

...

Jetzt haben wir wohl das übel gefunden! Eine in 600 m Luftlinie stehende Fabrik, die produziert Garne, arbeiten Tag und Nacht, teilweise auch am Wochenende. Bei starkem Brummton ist mein Vater mal hingefahren und er meint es kommt garantiert von da. Bei keinem Brummton war auch direkt an der Firma nichts zu hören. Wir vermuten einen Lüfter oder ähnliches, der INfraschall erzeugt.

Wir wissen noch nicht wie wir weiter vorgehen, hat jemand von Euch einen Rat?
es ist gut möglich, dass am WE die Produktion heruntergefahren wird und am Sonntagabend die Produktion der neuen Woche wieder anläuft...

Ich erinnere mich, dass in meiner hiesigen Tagespresse über jemand berichtet wurde, die ähnliche Probleme hatte als eine Biogasanlage in der Nähe die Produktion aufnahm. Was daraus wurde weiss ich leider nicht - hab mich nicht so sehr dafür interessiert...

Wenn es Dich interessiert würde ich mich weiter informieren und Dir ggf. einen Kontakt erstellen.

Liebe Grüsse
Frank

Nachsatz: hab grad telefoniert und erfahren dass die betroffene Frau ihr Haus verlassen hat und weggezogen ist, weil sich das Problem trotz des "Wollens" des Betreibers der Biogasanlage nicht lösen lies...


Kontaktherstellung könnte also etwas schwieriger werden.

Es ging damals um Schallfrequenzen unterhalb von 50 Hz. Der Schall wurde wahrscheinlich nicht über die Luft sondern als Körperschall über das Erdreich übertragen...

Frank
__________________
** Ich probier´s erst einmal, bevor ich sage das geht nicht... **

Geändert von Planer (26.04.10 um 12:34 Uhr)

Infraschall von Industrieanlage

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.002
Seit: 09.01.10
Der Schall wurde wahrscheinlich nicht über die Luft sondern als Körperschall über das Erdreich übertragen...
Ja, daran dachte ich auch, vielleicht liegen ja in Richtung von dem betreffenden Haus bestimmte geologische Formationen, die die Vibrationen, den Infraschall übertragen.

Bei mir wird gerade in einem Neubaugebiet in der Nähe (höchstens 500m) eine Erdwärmegeschichte mit Pelletheizung gebaut für das ganze Wohngebiet, freue mich schon!

Liebe Grüße
Krissi

Infraschall von Industrieanlage
ichhier
Ich würde mal bei der IG Metall anfragen, dazu gehört Textil. Wenn der Brummton auch in der Fabrik zu hören ist, müßte der Arbeitsschutz für die AN greifen.


Optionen Suchen


Themenübersicht