Leuchtstoffröhren?

11.12.08 18:27 #1
Neues Thema erstellen

Jutta-Anna ist offline
Beiträge: 81
Seit: 10.11.07
Hallo,
Wir haben Leuchtstoffröhren im Wohnzimmer.
Ist da auch Quecksilber drin?
Wenn ja, können Quecksilberdämpfe in die Raumluft gelangen?
Viele Grüße
Jutta Anna

Leuchtstoffröhren?

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
Wenn ja, können Quecksilberdämpfe in die Raumluft gelangen?
Nein, weil das Quecksilber eine Funktion hat und nicht nur so aus Jux da drin ist. Würde es entweichen, würde die Lampe auch nicht leuchten, ganz einfach.
__________________
Gruß Tobi

Im Wohn-/Arbeitsumfeld kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.

Besonders die Orte, an denen wir uns lange aufhalten, sollten möglichst frei von solchen Störungen sein. Das ist vor allem unser Schlafplatz, wo wir uns normalerweise einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört regenerieren und Energie tanken wollen, aber auch unser Arbeitsplatz.

Baubiologen können solche Störungen messen und Lösungen zur Beseitigung empfehlen.
mehr
Leuchtstoffröhren?

Jutta-Anna ist offline
Themenstarter Beiträge: 81
Seit: 10.11.07
Hallo Tobi,
muss so eine Röhre ewig leuchten? Bei uns sind in der letzten Zeit einige Röhren ausgefallen, erst haben sie geflackert, dann haben sie aufgehört zu leuchten. Was hat das zu bedeuten?
V G
Jutta

Leuchtstoffröhren?

Ruedi ist offline
Beiträge: 3.452
Seit: 15.06.08
Hallo Jutta-Anna,
solange die Leuchtstoffröhren und auch die Energiesparlampen nicht zerbrechen, besteht da keine Gefahr.
Das Problem liegt ganz woanders. Bei der Herstellung von diesen Lampen wird Quecksilber verwendet, was so oder so die folge hat, dass in diesen Fabriken Quecksilber in die Atmosphäre entweicht, auch wenn das in China passiert.
Das grosse Problem ist, die Entsorgung dieser Lampen. Es ist ganz einfach unmöglich diese Lampen richtig umweltfreundlich zu Entsorgen. Erstens werden viele Millionen von ihnen vom Endverbraucher nicht an die richtigen Stellen gebracht, sondern ganz einfach in den Müll geworfen. Zweitens würde eine richtige Entsorgung davon mehr kosten verursachen als die Herstellung. Darum ist es Kriminell, von den Regierungen welche nun die normalen Glühlampen so bald als möglich verbieten wollen, so wie zb. in der Schweiz. Dazu kommt noch, dass die Energiesparlampen ein riesengrosses Problem sind, was den Elektrosmog betrifft. Jede E-Lampe ist genauso schädlich wie ein Mobilfunktelefon. Nehmen wir an, dass es in der Schweiz pro Person ein M-Tellefon gibt, so sind das ca. 7 Millionen davon. Dass es dann wenn die Glühbirnen nicht mehr erhältlich sind,von diesen das mehrfache von7 Millionen sein werden ist ja sicher jedem klar. Das sind so richtig Tolle Zukunftsaussichten, die mir sehr zu denken geben.
Hier noch eine kleine Beilage zum das ganze auch noch besser zu verstehen.
Gruss Ruedi
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Glühlampe conta Sparlampe 001.jpg (201,3 KB, 10x aufgerufen)
Angehängte Dateien
Dateityp: doc Glühlampe 60W Sparlampe 11W.doc (19,5 KB, 9x aufgerufen)

Leuchtstoffröhren?
Weiblich KimS
Alles ist da Relativ,

Quecksilber gelangt bei der Produktion vor Allem in die Atmosphäre, durch den Energieverbrauch der Produktionsanlage. Wenn der Energie immer noch von Kohlenzentralen erzeugt wird. Ich habe vor einiger Zeit einen ausführlichen Bericht gelesen zum Thema Energiesparlampen und Quecksilberbelastung.

Also umgekehrt betrachtet, wenn man eine Energiefressende Glühbirne benützt trägt man ebensogut daran bei dass Quecksilber in die Atmosphäre gelangt.

Es ist alles gar nicht so Einfach wenn man's von mehreren Seiten betrachtet.

Das einzig wirklich sinnvolle was man hieraus schliessen kann ist dass es Sinnvoll ist, Sparsam zu sein mit Energieverbrauch!

Zu Leuchtrohren und Sparlampen, und der Punkt wo sie eines Tages nicht mehr funktionieren... im Laufe der Zeit reagieren die Moleküle im Rohr mit der Oberlache des Rohrs, und entstehen daraus andere Chemische verbindungen. Langsam nimmt also die Menge Gas im Rohr dadurch ab, und hört eines Tages die Lampe auf zu brennen.

HErzliche Grüsse,
Kim

Leuchtstoffröhren?

Tiigaa29 ist offline
Beiträge: 1.232
Seit: 18.01.08
Elektrosmog?

Also erzeugt jeder LCD Fernseher,jedes PC LCD Display auch Elektrosmog? Da befindet sich ja auch Hg in den Röhren!

Ich denke die LCD s sind so Gesund??

Gruss

Leuchtstoffröhren?

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
Ich denke die LCD s sind so Gesund??
Jedes Elektronikgerät hat Elektrosmog. Wenn du keinen LCD willst, dann besorg dir halt wieder einen Röhrenmonitor und lass dich von den Röntgenstrahlen erleuchten, viel Spaß dabei. Oder alternativ eben völlig ohne Geräte mit einem Zelt im Wald niederlassen.
Informiere dich mal über den TCO Standard für Bildschirme:

TCO (Standard ? Wikipedia)

Der Elektrosmog hat übrigens nichts mit dem Quecksilber zu tun.

An deiner Stelle würde ich mir lieber um andere Dinge sorgen machen als um solche Belanglosigkeiten.
__________________
Gruß Tobi

Leuchtstoffröhren?

Tiigaa29 ist offline
Beiträge: 1.232
Seit: 18.01.08
Nicht jedes Gerät hat den TCO Standart!!

Ich mache mir darum gedanken weil es mir sauschlecht geht,komm du in die Situation und du denkst da anders drüber!!

Leuchtstoffröhren?

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
Mir geht es selbst auch nicht besonders prächtig. Aber warum sollte ich mich ausgerechnet am Thema Elektrosmog aufhängen? Gesund ist der bestimmt nicht, aber es gibt ganz bestimmt Dinge, gerade in deinem Fall, die noch um ein Vielfaches schädlicher sind!
Du merkst doch selbst, dass deine Probleme hauptsächlich vom Kiefer kommen. Hast du jemals einen direkten Zusammenhang zwischen der Benutzung von Elektrogeräten und deiner Gsundheit festgestellt? Wieso machst du dir sonst solche Sorgen darum?

Computer LCDs haben übrigens meistens ein TCO Label.
Fernseher sind wieder was anderes, aber da sitzt du ja auch nicht 30cm davor!
__________________
Gruß Tobi

Leuchtstoffröhren?

Ruedi ist offline
Beiträge: 3.452
Seit: 15.06.08
Tiigaa,
gegen den Elektrosmog gibt es ein einfaches Mittel und wenn Du in einem Einfamilienhaus wohnst erst noch Gratis. Vor dem Schlafengehen, die Sicherung im Hause herausschrauben. Mach das einmal für zwei Monate und berichte dann wie es Dir geht. Nicht vergessen Taschenlampe zu kaufen. Wenn Du in einem Mehrfamilienhaus wohnst, wird es ein wenig komplizierter und auch nicht mehr Gratis.

Gruss Ruedi


Optionen Suchen


Themenübersicht