Leuchtstoffröhren?

11.12.08 18:27 #1
Neues Thema erstellen
Leuchtstoffröhren?
Walter Buergin
Eindeutig ist das Mobiltelefone und die Drahtlos-Telefone (DEC) in der Wohnung mehr Hochfrequenzleistung abgeben als das WLAN (Wireless) von Computernetzverbindungen.

Walter

Leuchtstoffröhren?

o0Pascal0o ist offline
Beiträge: 182
Seit: 17.05.09
Zitat von Hans aus Tirol Beitrag anzeigen
Und die Gesundheit kann maximal durch ein schwaches Magnetfeld - hervorgerufen durch die Technik des Leuchtstoff Röhren Gehäuses entstehen - kleinstmöglich gestört werden.
Nein. Folge mal diesem link:http://www.symptome.ch/vbboard/diver...elche-art.html und gucke unter dem link "Schädliches Licht - Warum Energiesparlampen krank machen" nach -> z.B. nach Lichtmodulation.

Im Wohn-/Arbeitsumfeld kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.

Besonders die Orte, an denen wir uns lange aufhalten, sollten möglichst frei von solchen Störungen sein. Das ist vor allem unser Schlafplatz, wo wir uns normalerweise einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört regenerieren und Energie tanken wollen, aber auch unser Arbeitsplatz.

Baubiologen können solche Störungen messen und Lösungen zur Beseitigung empfehlen.
mehr
Leuchtstoffröhren?
Walter Buergin
Obwohl der Beitrag schon älter ist möchte ich hinzufügen das mit der heutigen LED Technik es möglich ist praktisch fast alle Leuchtmittel zu ersetzen.

Habe selber in der Wohnung nur noch LED Beleuchtungskörper, brauchen wenig Strom, eine lange Lebensdauer und gegenüber den Sparlampen kein Quecksilber mehr.



Optionen Suchen


Themenübersicht