Cs- und Pfeffergas

16.05.16 21:49 #1
Neues Thema erstellen
Cs- und Pfeffergas

Clematis ist offline
Beiträge: 5.791
Seit: 29.01.10
Hallo Senta,

habe hier gerade die Balsambirne empfohlen:
http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...dermassen.html
Beitrag No. 3. Jetzt kam mir der Gedanke, daß Dir diese Blutreinigung vielleicht Linderung verschaffen könnte, weil Schadstoffe raus getrieben werden. Anfangs kann der Körpergeruch zunehmen, der verschwindet nach einiger Zeit aber völlig.

Ich selbst habe mal mehrere Monate eine Kur damit gemacht und sie hat mir sehr gut getan. Morgens eine Tasse heiß und die Schnipsel gegessen, den Rest über dan Tag getrunken, lauwarm bis kalt aus der Thermosflasche. Da es sich nur um geschnipseltes und getrocknetes Gemüse handelt, das in der Karibik viel gegessen wird, kann es keinen Schaden anrichten.

Liebe Grüße,
Clematis
__________________
Es ist besser, unwissenschaftlich gesund zu werden, als wissenschaftlich krank zu bleiben!

AW: Cs- und Pfeffergas

Senta13 ist offline
Themenstarter Beiträge: 35
Seit: 09.02.12
Hallo MaxJoy
MSM ist soweit mir bekannt eine Schwefelverbindung. Da hab ich schon ein bisschen Angst, wie das mit Kampfgiften zusammen reagiert....

Derzeit nehme ich Kohletabletten, Vit. C und Kalzium ein. Dazu permanent Mundspülungen mit Natron und Kräutern. Auf Milch und Milchprodukte ist das Zeug auch ganz scharf, obwohl nicht gesund, muss ich im Moment viel davon essen und trinken.
Man hat diese Kampfstoffe wohl so konzipiert, dass sie sich von Körperfetten und Proteinen regelrecht angezogen fühlen und bis in kleinsten Ritzen kriechen.
In den ersten Wochen, als ich den Kampf in meinem Heim noch nicht aufgeben wollte, habe ich bemerkt, dass Milch nach spätestens einer Minute immer ganz bitter schmeckte. Daher weiss ich das. Wollte ich mit Öl einen Salat anmachen oder braten, der gleiche Effekt. Da habe ich damit begonnen, im ganzen Haus Tassen mit Öl und Milch aufzustellen. Beim Entsorgen musste ich Handschuhe anziehen und danach sofort duschen. Ich habe auch mehrmals Bäder mit jeweils 3-5 Litern Milch gemacht. Das hat gut gereinigt. Heute habe ich leider keine Wanne mehr....
Im Kriegseinsatz ist das wohl eine gewünschte Verhaltensweise....

Hallo Clematis,
Ich werde mich mal nach dieser Birne erkundigen ind wo man sie beziehen kann. Kapseln wären immer besser, da ich sie überall mit hinnehmen kann....

Ich danke euch und wünsche noch einen schönen Abend!
Senta

Geändert von Senta13 (20.05.16 um 19:43 Uhr)

Cs- und Pfeffergas

Clematis ist offline
Beiträge: 5.791
Seit: 29.01.10
Zitat von Senta13 Beitrag anzeigen
Ich werde mich mal nach dieser Birne erkundigen ind wo man sie beziehen kann. Kapseln wären immer besser, da ich sie überall mit hinnehmen kann....
Hallo Senta,

Tee geschnipselt, sogar in Kapseln gibt's ihn .
Informationen und Quelle hier:
charantea 70 | DER MOMORDICA TEE
charantea | PURE CAPSULES ZUR BLUTZUCKERREGULIERUNG
Meine Quelle (2004) war Dalasa, Österreich (office@dalasa.com). Das Buch von Weise bekam ich mit der Teebestellung gleich kostenlos mit. Das kann sich jedoch geändert haben.

Gruß,
Clematis
__________________
Es ist besser, unwissenschaftlich gesund zu werden, als wissenschaftlich krank zu bleiben!

Geändert von Clematis (20.05.16 um 20:23 Uhr)

AW: Cs- und Pfeffergas

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.042
Seit: 12.05.13
Hallo Senta,

machst Du auch Mundspülungen mit Sonnenblumenöl?

Die ziehen die Giftstoffe aus der Mundschleimhaut und dem Zahnfleisch raus.

Liebe Grüße Tarajal

AW: Cs- und Pfeffergas

Senta13 ist offline
Themenstarter Beiträge: 35
Seit: 09.02.12
Danke für die Tipps werde gleich mal bestellen.

@Tarajal
Ja, auch mit Öl habe ich schon gespült, allerdings bekam ich da immer wunde Mundwinkel und Lippen, da das CS sich sofort auf das Fett stürzt und man ja immer etwas auch an die Lippen bekommt. Jetzt mache ich mir immer Mundspülungen für den Tag in kleine Flaschen mit schmalem Hals aus Natron und Kräutermundspülung von Weleda.
Ein Abenteuer sind immer die Kohletabletten. Ich muss sie lutschen um den Mund zu dekontaminieren. Sobald ich sie auf die Zunge lege, fangen sie an zu privkeln, als hätte ich Brause im Mund......

Ich weiss ja nun, dass ich geneitsch eine Veranlagung habe und sich verschiedene Medikamente und Stoffe, darunter Metalle, bei mir anreichern.... Ausscheidungsstörung hat das der Umweltmediziner genannt....

Cs- und Pfeffergas

MaxJoy ist offline
Beiträge: 484
Seit: 18.03.16
Zitat von Senta13 Beitrag anzeigen
MSM ist soweit mir bekannt eine Schwefelverbindung. Da hab ich schon ein bisschen Angst, wie das mit Kampfgiften zusammen reagiert....
MSM soll ja gerade mit den Giftstoffen reagieren, sie binden und ausleiten. Das macht es normalerweise auch ganz gut, sogar bei Metallen.

Mit deiner Aussage, dass du eine diagnositizierte Ausscheidungsstörung hast, bekommt deine Geschichte allerdings einen ganz neuen Dreh. Du bist jetzt zwar fixiert auf das CS-Gas, aber es ist viel wahrscheinlicher, dass du im Laufe der Zeit mit den verschiedensten Giften vollgelaufen bist und jetzt einfach den kritischen Punkt überschritten hast, wo dein Körper das wegstecken kann. Umso wichtiger, dass du dich nun ernsthaft mit dem Thema Entgiftung auseinandersetzst.

Ich kann jetzt mangels Erfahrung mit dieser Problematik nicht abschätzen, ob es sinnvoll ist, die typischen naturheilkundlichen Entgiftungsmethoden anzuwenden. Jede Entgiftung ist erst mal eine Vergiftung, weil der abgelagerte Dreck im Körper mobilisiert wird. Du musst also mit heftigsten Herxheimerreaktionen rechnen. Das hat aber alles nur Sinn, wenn der Weg nach draußen nicht versperrt ist.

Vielleicht hat ja jemand im Forum Erfahrung mit Ausscheidungsstörungen und kann dir Tipps geben. Ich würde auch noch mal den Umweltmediziner konsultieren und fragen, was für sichere Ausleitungsmethoden es in deinem Fall gibt.

AW: Cs- und Pfeffergas

Senta13 ist offline
Themenstarter Beiträge: 35
Seit: 09.02.12
Hallo MaxJoy,

die Ausleitungsstörung habe ich gegen Medikamente und Metalle. Medikamente nehme ich keine, da ich das eigentlich schon immer wusste, dass ich das Zeug nicht vertrage. Metalle ebenso. Ich meide sie, wo ich nur kann...und hab auch kein Amalgam im Mund.nes wurden auch Schimmelpilze, Parasiten, Hausstaub und vieles andere getestet und konnte als Ursache ausgeschlossen werden.
Entgiftung ist so ein eigenes Thema. Schnell kann im Körper zu viel aufgewirbelt werden, das dann aber nicht raus kann. Die Ärzte wollen alle ungern irgendwas ins Blaue behandeln, solange sie nicht wissen, mit was sie es eigentlich zu tun haben..... Was ja auch löblich ist, nur mir leider nicht weiter hilft....
Ich hatte eigentlich nie Symptome einer Vergiftung. Diese hier sind sehr speziell und können daher genau dem Ereignis und dem ersten Kontakt mit dem CS zugeordnet werden.
Ansonsten wende ich ja nun schon einiges an, wie oben beschrieben. Am sichersten ist es immer noch, das Allergen zu meiden.... Das ist aber kaum möglich, da es mittlerweile überall ist. In Kleidung im Auto....usw. Da kann man leider putzen wie man will. Das Zeug lässt sich mit oder im Wasser nur schlecht binden und ich kann ja nicht die ganze Hütte mit Speiseöl versiegeln.... Das viele PEG ist eh schon schmierig genug...!

Geändert von Senta13 (21.05.16 um 10:05 Uhr)

Cs- und Pfeffergas

Clematis ist offline
Beiträge: 5.791
Seit: 29.01.10
Zitat von Senta13 Beitrag anzeigen
Entgiftung ist so ein eigenes Thema. Schnell kann im Körper zu viel aufgewirbelt werden, das dann aber nicht raus kann. Die Ärzte wollen alle ungern irgendwas ins Blaue behandeln, solange sie nicht wissen, mit was sie es eigentlich zu tun haben..... Was ja auch löblich ist, nur mir leider nicht weiter hilft....
Hallo Senta,

Hat oder haben die Ärzte, die diesen vernünftigen Standpunkt vertreten, selbst schon mal beim Hersteller Daten zur Zusammensetzung "Deines" CS angefordert und/oder selbst mal eine Laboranalyse angefordert? Einem Arzt, der diese Informationen anfordert, um seine Patienten überhaupt erst behandeln zu können, kann man diese Auskünfte doch nicht verweigern? Zur Not könnte er sich ja zur Verschiwiegenheit verpflichten, wenn es anders nicht geht. Könnte Dich dann aber wenigstens fachgerecht behandeln.

Liebe Grüße,
Clematis
__________________
Es ist besser, unwissenschaftlich gesund zu werden, als wissenschaftlich krank zu bleiben!

AW: Cs- und Pfeffergas

Senta13 ist offline
Themenstarter Beiträge: 35
Seit: 09.02.12
Hallo Clematis,

die Ärzte selbst rufen nicht an. Haben mich aber gebeten, den Hersteller nach den genauen Inhaltsstoffen zu fragen. Ich habe dort mehrmals angerufen und Mails geschickt. Der Hersteller hat nur einmal geantwortet und mir die auf der ersten Seite genannten Inhaltsstoffe genannt. Seitdem hüllt er sich in Schweigen.....

Heute ist es besonders schlimm, da die Temperaturen nun klettern und da wird das CS-Zeug erst richtig aggressiv. Fenster öffnen ist auch nicht, da sich das Zeug durch den vielen Regen vermehrt zu haben scheint. Windstille bedeutet, es bleibt an Ort und Stelle und dringt sofort in die Räume ein, sobald ich Fenster öffne. Mein Speichel ist so bitter und stechend, dass ich ihn nicht mehr schlucken kann......
Gestern habe ich versucht das Auto zu reinigen, aber man bekommt es durch absaugen nicht mehr aus den Polstern und wehe es wird warm..... Autofahren ist dann eine Qual!

Gerade bin ich wieder im Waschsalon. Versuche heute eine Mischung aus Waschmittel, Vanish, Milchpulver und Natron. Zwischenspülen mit Weichspüler. Nachspülen mit PEG 400. Alles bei mindestens 60 C.
Mal sehen, obs was bringt.....

Geändert von Senta13 (21.05.16 um 18:36 Uhr)

AW: Cs- und Pfeffergas

Oregano ist offline
Beiträge: 59.872
Seit: 10.01.04
Eine Reizgas-Geschichte aus Österreich:

Missglückter Reizgas-Test: Prozess - wien.ORF.at

Grüsse,
Oregano
__________________
Interessieren Sie sich für die Gedanken und Meinungen Ihres Gegenübers ohne sie zu bewerten.


Optionen Suchen


Themenübersicht