Gasbeimischung allergieauslösend

10.10.13 10:54 #1
Neues Thema erstellen

wolfsfrau ist offline
Beiträge: 27
Seit: 21.07.08
Guten Tag,

seit einer Woche liege ich mit einem fürchterlich schmerzhaften Husten (weil er nicht richtig weggeht) und Kopfschmerzen.

Erst dachte ich: Ah - meine alljährliche Herbsterkältung also.

Ich spürte schon einige Wochen, daß "da" was ist .... und am Wochenende ging dann dieser Husten los.

...

Vor ein paar Tagen kam mir dann eine andere Idee: Seit einigen Jahren habe ich nämlich auch Erkältungen - insbesondere eben um diese Jahresezeit, die einfach nicht gehen .
Ich nahm das so hin und schob es auf das Alter.

Nun ist mir eingefallen,
daß ich die Erkältungen immer zu der Zeit kriege, wenn auch das Heizen wieder losgeht.
Ich heize seit 11 Jahren mit Gas.

Zusätzlich zu Salzinhalation und Thymianhustensaft habe ich gestern nun zur Entgiftung nux vomica genommen (zum Entgiften) ; an Mittel- und Ringfinger zeigen sich nun so kleine Bläschenausschläge. Im JinShinJyutsu stehen diese beiden Finger für Lunge/ Dickdarm und Leber/Galle. Dh. es wäre auch ein Hinweis, daß diese Organe verstärkt arbeiten bzw. belastet sind.

Kennt eineR Reaktionen auf Erdgas bzw. die Beimischungen ? Ich habe hier im Forum keinen entsprechenden Thread gefunden und daher einen eröffnet.

Wolfsfrau

Gasbeimischung allergieauslösend

Gleerndil ist offline
Beiträge: 4.201
Seit: 26.07.09
. . . welche Art Gas-Heizung ist das bei Dir, Wolfsfrau, wird dabei Gas direkt in der Wohnung verbrannt? Oder eine Zentralheizung mit Brenner im Keller?

Ansonsten ist in der Heizsaison sicher auch immer weniger frische Luft in Wohnungen, weil einfach weniger Fenster und Türen geöffnet sind, und durch warme Luft Staub in die Luft aufgewirbelt werden mag.


Meine Gedanken dazu,

Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Im Wohn-/Arbeitsumfeld kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.

Besonders die Orte, an denen wir uns lange aufhalten, sollten möglichst frei von solchen Störungen sein. Das ist vor allem unser Schlafplatz, wo wir uns normalerweise einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört regenerieren und Energie tanken wollen, aber auch unser Arbeitsplatz.

Baubiologen können solche Störungen messen und Lösungen zur Beseitigung empfehlen.
mehr
Gasbeimischung allergieauslösend

wolfsfrau ist offline
Themenstarter Beiträge: 27
Seit: 21.07.08
Dank Dir Gleendil ....und nein, es sind schon Gaseinzelöfen direkt in der Wohnung.

Hmmm ....klar ist Heizperiode ....aber noch heize ich fast nicht .... und in der Arbeit wird auch wenig geheizt .....dh. ich führe die Erkältung bzw. den Infekt jetzt nicht auf Trockene Raumluft zurück.

Wolfsfrau

Gasbeimischung allergieauslösend

Gleerndil ist offline
Beiträge: 4.201
Seit: 26.07.09
Zitat von wolfsfrau Beitrag anzeigen
... es sind schon Gaseinzelöfen direkt in der Wohnung.

Hmmm ....klar ist Heizperiode ....aber noch heize ich fast nicht .... und in der Arbeit wird auch wenig geheizt .....dh. ich führe die Erkältung bzw. den Infekt jetzt nicht auf Trockene Raumluft zurück.
Hm, im ersten Beitrag vermutest Du aber einen Zusammenhang mit dem Heiz-Gas "immer zu der Zeit, wenn das Heizen losgeht" - jetzt heizt Du aber noch fast gar nicht, hast aber seit einer Woche schon einen schmerzhaften Husten . . . was nun ?


Liebe Grüße, Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Gasbeimischung allergieauslösend

wolfsfrau ist offline
Themenstarter Beiträge: 27
Seit: 21.07.08
Daß ich wenig heize schreibe ich, um darzustellen, daß m.Empfinden nach die die Symptomatik nicht durch die austrocknende Wirkung der Heizungsluft hervorgerufen werden.

Eingeschaltet und gasausströmend ist der Ofen nun seit einigen Wochen, jedoch auf kleiner Stufe - meist.

Allergene wirken allerdings schon in sehr kleinen Mengen ,
wie jeder Allergiker weiß.

Freundlicher Gruß
Wolfsfrau

Gasbeimischung allergieauslösend

Gleerndil ist offline
Beiträge: 4.201
Seit: 26.07.09
Nun, von trockener (Heizungs-) Luft hatte ich ja erstmal nichts gesagt. Von möglichem Hausstaub, der durch aufsteigende warme Heizungs-Luft vermehrt vielleicht in der Raumluft unterwegs ist. Oder auch andere denkbare Innenraum-Ausdünstungen, die möglicherweise sonst durch häufiger offene Fenster oder Balkon-Türen weniger konzentriert in der Luft sein mögen - z.B. aus Bodenbelägen, Spanplatten oder Kunststoffen, Farben o.ä.


Meine Gedanken dazu, Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Gasbeimischung allergieauslösend

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.002
Seit: 09.01.10
Hast Du Gasaußenwandöfen? Womöglich kommt die Abluft irgendwie wieder rein, was eigentlich nicht sein darf.

Erdgas ist geruchlos, deshalb setzen die Gasvertreiber /Gaswerke" ein "Odoriermittel" zu, damit man riecht, wenn Gas ausströmt (Tel. Auskunft durch EWE vor Jahren). Dieses odoriermittel kann beim Verbrennen Allergien auslösen oder wie bei mir früher mal Krusten in der nase, bis ich auf die Ursache gekommen bin, bei mir kams vom kochen auf Gas.

Grüße von Datura

Gasbeimischung allergieauslösend

Rota ist offline
Beiträge: 2.638
Seit: 22.07.08
Hallo Datura

Dieses odoriermittel kann beim Verbrennen Allergien auslösen oder wie bei mir früher mal Krusten in der nase, bis ich auf die Ursache gekommen bin, bei mir kams vom kochen auf Gas.
Das ist aber interessant liebe Datura,

gerade komme ich aus der Küche, weil mein Mann dort einen Topf mit geschnittenen Äpfeln hat ankokeln lassen und bin noch ganz durcheinander, da kommst Du mit Deinem Gedanken.

Erst einmal also der:

Seit wir Gas im Haus haben, geht es mir genau so und ich bin Dir sehr dankbar, daß Du das geschrieben hast. Ich werde gleich einmal, (nein erst am Montag, denn die Leute arbeiten Freitagnachmittag nicht mehr), deshalb nachfragen.

Die andere Geschichte dazu sind die Äpfel.
Ich werde aber jetzt dazu einen eigenen thread aufmachen für die Abteilung Geriatrie"Die Gefahren im Alter."

Liebe Grüße
Rota
__________________
Alles Gelingen hat seine Gründe, alles Mißlingen hat sein Geheimnis Joachim Kaiser, Musikkritiker

Geändert von Rota (11.10.13 um 15:54 Uhr)

Gasbeimischung allergieauslösend

wolfsfrau ist offline
Themenstarter Beiträge: 27
Seit: 21.07.08
Hallo Datura,

ich las das von den Odoriermitteln schon andernorts und auch, daß seit einigen Jahren neue erlaubt seien in Dtld., die von einem Teil der Gasanbieter benutzt werden und Allergien verursachen.

Nein, ich habe keine solche Außenwandöfen -
glaube also, wie gesagt, daß es , wenn, die Odoriermittel sind

Warngeruch von Erdgas wird umgestellt

die hier angegebenen Acrylate sind als allergieauslösend bekannt

u.a. hier : http://www.alles-zur-allergologie.de...e/Kunststoffe/

Freundliche Grüße

Wolfsfrau

Geändert von wolfsfrau (11.10.13 um 17:13 Uhr)

Gasbeimischung allergieauslösend

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.002
Seit: 09.01.10
Ja, Rota, ich habe damals meinen Gasherd sofort rausgeschmissen und mir einen schönen E- Herd mit Cerankochfeld gekauft. Meine Krusten in der Nase sind abgeheilt und nie wieder gekommen.

Ich hatte den Tipp von einer Hauswirtschaftsmeisterin, der ich von meinen Krusten in der Nase erzählt habe . Sie: "Kochst Du mit Gas? Ich hab sowas auch immer, wenn ich auf Gas koche". Ich habe einen ziemlichen Rechercheaufwand betrieben, bis ich die Bestätigung bekam, dass die Odoriermittel schuld sind, es ist fast 20 Jahre her, Internet gabs noch nicht für alle sozusagen. Und klar kann man statt mit Krusten in der Nase auch mit Husten oder sonstwas für Störungen reagieren.

Tja, so lernt man immer wieder mal dazu.

Wolfsfrau, darf ich fragen, was für Gaseinzelöfen Du hast, die die Abluft nicht nach außen abführen?

Viele Grüße

Datura


Optionen Suchen


Themenübersicht