Transportable Wohnungseinrichtung

22.05.13 13:22 #1
Neues Thema erstellen

Traumdenker ist offline
Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Hallo,

Ich habe das Ziel meine Wohnungen häufig zu wechseln auch um rumzukommen.
Zb habe ich Lust mal für ein paar Monate an der Nordsee zu leben,dann mal irgendwo in Süddeutschland.

Jetzt spiele Ich sowieso auch mit dem Gedanken so wenig wie möglich bzw nur das nötigste zu besitzen.

Meine zukünftigen Wohnungseinrichtung sollen,auch wegen der Flexibilität praktisch sein,d.h Möbel die kleiner und leichter sind.Eher Taschen,Rucksäcke,Kleine Kisten(Bzw Schatztruhen) zu benutzen.
Am besten,wenn ich Kleidung,Pflegemittel,Heilmittel,Besteck irgendwie
dementsprechend vertaue.Vllt ist es sinnvoll meine Gegenstände in einem WOhnwagen(Platz???) lagere,oder bei Famlienmitgliedern...
Ein Bett,ja wenn dann klein und selbstverständlich von Qualität.Ich werde desöfteren bei Bekannten wohnen,also eine kleine Wohngemeinschaft.Vllt lässt sich dann auch ein Bett sparen,kommt halt drauf an.


Möchte nun mein Hab und Gut immer praktisch transportieren können,damit ich dann auch einfacher flexibel sein kann.

Habt ihr irgendwelche Tipps was ich mir anschaffen könnte oder allg?!
Hat jemand Erfahrung?

Ich schaue immer mal wieder in Survivalshops nach,da dort auch vieles meinen Vorstellungen entspricht.

Wohnungseinrichtung

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.744
Seit: 17.07.10
Hallo Traumdenker,

das wird bestimmt ein interessantes Leben.
Ich würde mir aber auf alle Fälle eine gute Luftmatratze kaufen, falls Du mal kein Bett findest. Und in einer Korb-Truhe (mit Schloss) wird nichts muffig - sie lässt sich auch leicht transportieren.

LG Rawotina

Im Wohn-/Arbeitsumfeld kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.

Besonders die Orte, an denen wir uns lange aufhalten, sollten möglichst frei von solchen Störungen sein. Das ist vor allem unser Schlafplatz, wo wir uns normalerweise einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört regenerieren und Energie tanken wollen, aber auch unser Arbeitsplatz.

Baubiologen können solche Störungen messen und Lösungen zur Beseitigung empfehlen.
mehr
Wohnungseinrichtung

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zitat von Rawotina Beitrag anzeigen
Hallo Traumdenker,

das wird bestimmt ein interessantes Leben.
Ich würde mir aber auf alle Fälle eine gute Luftmatratze kaufen, falls Du mal kein Bett findest. Und in einer Korb-Truhe (mit Schloss) wird nichts muffig - sie lässt sich auch leicht transportieren.

LG Rawotina

Eine sehr gute Idee!

Transportable Wohnungseinrichtung

Gleerndil ist offline
Beiträge: 4.201
Seit: 26.07.09
Zitat von Traumdenker Beitrag anzeigen
Jetzt spiele Ich sowieso auch mit dem Gedanken so wenig wie möglich bzw nur das nötigste zu besitzen.

Meine zukünftigen Wohnungseinrichtungen sollen, auch wegen der Flexibilität praktisch sein, d.h Möbel die kleiner und leichter sind.

Eher Taschen,Rucksäcke,Kleine Kisten(Bzw Schatztruhen) zu benutzen.

Am besten,wenn ich Kleidung,Pflegemittel,Heilmittel,Besteck irgendwie dementsprechend verstaue.

Vllt ist es sinnvoll meine Gegenstände in einem WOhnwagen(Platz???) lagere,oder bei Famlienmitgliedern...

Möchte nun mein Hab und Gut immer praktisch transportieren können,damit ich dann auch einfacher flexibel sein kann.

Für mich wäre erst mal die Frage, was meinst Du mit "so wenig wie möglich" und "nur das Nötigste", Traumdenker?

Ein Bekannter von mir hatte das Ziel, so wenig zu besitzen, dass er es letzten Endes auf einem Segelschiff unterbringen könnte, mit dem er auf Fahrten gehen wollte - ein anderer war einige Zeit in einem Wohnmobil unterwegs, da weiß ich allerdings nicht, ob er irgendwo noch Sachen gelagert hatte, ich glaube aber nicht.

Brauchst Du Tisch, Stuhl, Schrank, die Du vielleicht auch leicht wieder verkaufen kannst, oder Dir jeweils gebraucht beschaffst?

Wieviel Kleidung brauchst Du?

Was willst Du dann woanders lagern, wenn Du nur das Nötigste hast, das Du ja im Alltag brauchst - oder eben gar nicht mehr besitzt?

Gerade fällt mir ein Futon als Bett ein, ich glaube japanisch, kann man direkt auf den Boden oder auch auf entsprechende Bett-Gestelle packen, ansonsten zusammenrollen zum Transport.


In alten Geschichten, sicher auch den mit den Schatztruhen, heißt es ja manchmal "Er schnürte sein Bündel und machte sich auf den Weg", da waren Leute wohl noch nicht mal mit 'nem 15-Kilo-Rucksack unterwegs.


So wenig wie möglich?

Gutes Gelingen!

Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Transportable Wohnungseinrichtung

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.507
Seit: 12.05.13
Ich weiß nicht, ob ich es richtig kopiert habe, aber wäre das eine Idee für Dich?

558557_457986897575308_337038216_n.jpg

Mist, ich kriegs also doch nicht hin, das ist ein - ich nenne das Teil - "Faravan".

Es besteht aus einem Dreirad-Fahrrad das auf den hinteren zwei Rädern einen Aufbau hat, der bis über den Fahrer wie ein bebautes Dach hinaus geht.
Drinnen ist er wie auf einer Zeichnung zu sehen komplett ausgebaut.


Wohnwagen ist auch eine Idee, bräuchte dann aber glaube ich etwas motorisiertes um selbigen ziehen zu können.
Wohnmobil ist in der Hinsicht sicherlich praktischer, kann aber sein, dass das Parken nicht immer überall geht.
Vielleicht findest Du ja eine Möglichkeit Dir Deinen eigenen Bau nach Deinen Eigenen Bedürfnissen zu bauen.

Liebe Grüße Tarajal :-)

Geändert von Tarajal (17.06.13 um 18:50 Uhr)

Transportable Wohnungseinrichtung

Freesie ist offline
Moderatorin
Beiträge: 1.314
Seit: 22.07.09
Hallo Tarajal,
Zitat von Tarajal Beitrag anzeigen
Mist, ich kriegs also doch nicht hin, das ist ein - ich nenne das Teil - "Faravan".
das sieht ja echt klasse aus
Das Camper-Bike

Grüssle
Freesie
__________________
Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen. (indianische Weisheit)

Transportable Wohnungseinrichtung

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.507
Seit: 12.05.13
Oh Freesie, Du bist ein echter Schatz, genau das Teil hab ich gemeint, damit dürfte man doch weitgehend unabhängig sein und wozu noch Möbel haben...?

Lieb Grüße tarajal :-)

Transportable Wohnungseinrichtung

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Sau cooles Ding,danke :-)

@ Gerd.... Dieses Bett gefällt mir auch.So wenig wie möglich=Grundbedürfnisse Schlafmöglichkeit,essen machen,KLeidung verstauen und so ein paar nützliche Items wie eine Taschenlampe,Werkzeuge..Also wirklich nur das Nötigste um zu überleben.Ein Wohnmobil wäre ja besser als ein Wohnwagen,kostet dementsprechend mehr.Notfalls könnte ich mehr verstauen,Ich habe auch die Möglichkeit Sachen bei meinen Eltern zu lagern.


Optionen Suchen


Themenübersicht