Die schadstoffsanierende Wirkung von Schafwolle

15.06.12 18:01 #1
Neues Thema erstellen
Die schadstoffsanierende Wirkung von Schafwolle

Kate ist offline
Themenstarter Moderatorin
Beiträge: 10.480
Seit: 16.11.04
Schade, Herr Spitzendorfer, dass Sie sich nicht mehr gemeldet haben. Aber ich habe noch Hoffnung...

Auch der Finkhof bietet Produkte aus (Schaf-)Wolle an, teilweise ausdrücklich aus kbT, und weiß um die schadstoffsanierende Wirkung:

Schafwolle engiftet die Raumluft
Interessanterweise verwirklicht die Schafwolle ganz ähnliche Prinzipien wie die Brennessel. Die Pflanze kann für ein gesundes Gleichgewicht des Bodenlebens sorgen, die Wolle trägt zur Entgiftung und Verbesserung der Raumluft bei. Seit einigen Jahren beschäftigt sich u.a. das Deutsche Wollforschungsinstitut mit diesem Thema. Sicher ist heute, dass Schafwolle Substanzen aus der Stoffgruppe der Aldehyde, z.B. Formaldehyd, dauerhaft bindet. Die Schadstoffe reagieren mit bestimmten Eiweißstrukturen der Wolle und werden dadurch langfristig festgehalten und unschädlich gemacht. Tests im Labor, aber auch Langzeitstudien in öffentlichen Gebäuden konnten dies bestätigen.
Auch Geruchsstoffe (Tabakrauch, Küchendunst) kann Wolle aus der Raumluft herausfiltern.
Wohnen | Schfereigenossenschaft Finkhof eG

Mein neustes Projekt ist ein Woll-(Filz?-)Vorhang hinter der Wohnungstür, der sowohl Kälte als auch Schall abschirmt.

Vermutlich werde ich eine Teleskopstange verwenden (wie man sie von Duschvorhängen kennt - die halten erstaunlich viel aus, hänge immer Wäsche dran auf). Zunächst dachte ich daran, einfach eine Wolldecke dort anzuhängen mithilfe von Vorhangringen mit Clips (siehe z.B. 10 Stück Gardinenringe mit Klammern in 3 Farben, Edelstahl: Amazon.de: Küche & Haushalt).

Nun habe ich aber recherchiert, dass so ein "Thermovorhang" unbedingt auf dem Boden aufliegen sollte (--> Länge ausreichend wählen) und die 3-fache Breite der zu überdeckenden Fläche haben sollte. Das wären dann bei mir ca. 2,50 m x 3 m - und so eine Wolldecke habe ich leider noch nicht gesehen. Wollfilzstoff als Meterware wäre eine Alternative, aber da weiß ich nicht, wie's mit den Kanten aussieht, ob ich das einfach unverarbeitet fest-clippen kann

Die schafstoffsanierende Wirkung wäre mir natürlich ein angenehmer weiterer Effekt dabei.

Sachdienliche Hinweise werden gern entgegen genommen (Vorgehensweise, Bezugsquellen,...)

Wärmende Grüße
(letzten Sonntag waren hier noch über 20 Grad)
Kate
__________________
Meine Aussagen basieren auf eigenen Erfahrungen/Recherchen und stellen keinen medizinischen Rat dar.

Schafwoll-Thermo- und Schallschutz-Vorhang

Kate ist offline
Themenstarter Moderatorin
Beiträge: 10.480
Seit: 16.11.04
Hallo zusammen,

ich bin jedenfalls ein kleines Stückchen weiter. Die Teleskopstange hängt im Flur, die Ringe mit Clips sind dran, probehalber habe ich eine Wolldecke drangehängt, die allerdings zu klein ist. Es ist aber zu sehen, dass das grundsätzlich so funtionieren kann (Gewicht, "Faltenwurf").

Zitat von Kate Beitrag anzeigen
Ich selbst würde eventuell im Zweifelsfall auch eine (für mich) glaubwürdige Aussage akzeptieren, dass die Wolle unbehandelt ist. (Und überlege gerade, wie aufwändig es wäre, selbst ein Labor zu beauftragen, das z.B. auf Mottenschutz untersucht, sofern der Händler einem ein Muster zur Verfügung stellt...)

Hier könnte man aus meiner Sicht mal nachhaken: www.assmus-natur.de: Wohnen
Ich hatte inzwischen im Katalog eine Wolldecke gefunden, die von den Maßen her für meinen Zweck passen würde.

Der Versuch, per Mail die "Öko-Informationen" zur Decke zu erhalten, erwies sich leider als zäh und bislang nicht erfolgreich. Ich habe inzwischen - innerhalb von mehreren Wochen - 4 Mails geschrieben, die nicht beantwortet wurden, nicht einmal mit einer Höflichkeitsfloskel ("wir haben keine Zeit" o.ä.). Ein Anruf brachte mich kaum weiter, weil die Mitarbeiterin meine Fragen nicht beantworten konnte und der Chef angeblich nicht da war. Ich erfuhr jedoch, dass die Mails direkt bei ihm landen und dass er derjenige ist, der Bescheid weiß. Sie empfahl mir, eine abgespeckte Version (ohne die praktische Frage, ob das wohl als Vorhang funktioniert) nochmals zu schicken. Leider habe ich wiederum keine Antwort erhalten. Einen guten Eindruck macht das auf mich nicht und ich habe inzwischen auch nur noch wenig Lust, nochmals dort anzurufen.

Eine Alternative sind kbT-Wollstoffe als Meterware, z.B. stofftanten.de/product_info.php?info=p922_orangemele-farbe-255.html.

Das wird allerdings recht kostenintensiv. Ich hörte jetzt mehrfach, dass so ein Thermovorhang hinter der Wohnungstür die Wohnung 2 Grad wärmer machen kann bei gleicher Heizleistung - irgendwann spart man das Geld also wohl wieder ein

Gut wäre, dass man es auch als Wolldecke benutzen könnte. Die Ränder müssen nicht gesäumt werden, es wäre also nicht mehr Arbeit als die Wolldecke (nur an-clipsen ).

Grüße
Kate
__________________
Meine Aussagen basieren auf eigenen Erfahrungen/Recherchen und stellen keinen medizinischen Rat dar.

Geändert von Kate (14.11.12 um 12:36 Uhr)

Im Wohn-/Arbeitsumfeld kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.

Besonders die Orte, an denen wir uns lange aufhalten, sollten möglichst frei von solchen Störungen sein. Das ist vor allem unser Schlafplatz, wo wir uns normalerweise einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört regenerieren und Energie tanken wollen, aber auch unser Arbeitsplatz.

Baubiologen können solche Störungen messen und Lösungen zur Beseitigung empfehlen.
mehr
Schafwoll-Thermo- und Schallschutz-Vorhang

Spritzendorfer ist offline
Beiträge: 23
Seit: 18.02.09
Nach gründlicher Prüfung inzwischen erhaltener weiterer Unterlagen (Teppiche) können wir sowohl die bereits früher angesprochenen Wollteppiche nunmehr empfehlen - aber auch entsprechende Vliesprodukte für Wandverkleidung, Raumteilung (Vorhänge...)-
Infos dazu finden Sie unter: http://www.oebag.de/fileadmin/downlo...rbesserung.pdf
Herzliche Grüße
Josef Spritzendorfer
__________________
Josef, EGGBI


Optionen Suchen


Themenübersicht