HIV

07.05.07 15:53 #1
Neues Thema erstellen

bartel ist offline
Beiträge: 315
Seit: 26.06.06
Dieser Thread wurde aus http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...-bescheid.html ausgegliedert. Anne

---------------------------------------------------------

Hallo schnappi,

macht Euch wegen AIDS mal keine Gedanken.

Bis heute gibt keinen Beweis, daß ein eigenständiges Krankheitsbild AIDS (außer bei Homosexuellen, die Sexualdrogen benutzen) existiert. Auch die Behauptung, daß AIDS durch das HI-Virus verursacht wird und eine ansteckende Krankheit ist, ist durch nichts belegt. Die gängigen AIDS-Test sind nicht geeicht und können falsch-positive Resultate, z. B. bei Grippe und Schwangerschaft, anzeigen.

Das ganze klingt unglaubwürdig für jemanden, der der Dauerpropaganda der letzten zwanzig Jahre durch die Medien ausgesetzt war- und doch bleibt es Propaganda, weil das Lügengebäude bei näherem Hinsehen in sich zusammenbricht.

Ausführliche Informationen dazu hier:

Über die wissenschaftliche AIDS-Kritik

Gruß von bartel

Geändert von Anne (08.05.07 um 09:14 Uhr)

wer weiß vielleicht bescheid

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Sag mal, meinst Du das ernst? Finde ich ziemlich unverantwortlich sowas hier reinzuschreiben.
Woran sterben denn so viele Leute und auch die, die nicht homosexuell odrer drogensüchtig sind? Im übrigen, was sollen denn Sexualdrogen sein?

wer weiß vielleicht bescheid
Männlich Bodo
Ich muss Carrie Recht geben. In Osteuropa und China nimmt die Rate der Aidsinfizierten dramatisch zu, in Afrika gibt es Gegenden, in denen fast jedes dritte Kind mit dem Erreger geboren wird.

Es macht einen Unterschied, ob man Aidshysterie betreibt oder sich angemessen mit dem Thema auseinandersetzt. Diesen Virus als nicht existent zu bezeichnen, ist hirnrissig.

Bodo

wer weiß vielleicht bescheid

bartel ist offline
Themenstarter Beiträge: 315
Seit: 26.06.06
Ich meine dies durchaus ernst, Carrie. Die Leute sterben an anderen Krankheiten oder an den aggressiven Medikamenten wie AZT (Azidothymidin), ein starkes Zellgift, das das Immunsystem durch das Abtöten der Mitochondrien ruiniert. Nachdem in den 90er Jahren der Einsatz von AZT in Deutschland zurückgefahren wurde, sank auch die Zahl der "AIDS-Toten" rapide.

Bei der angesprochenen Sexualdroge handelt es sich um den Wirkstoff Amylnitrit (Handelsname "Poppers").

@Bodo
In Afrika wird AIDS oft nach Augenschein diagnostiziert, weil kein Geld für Tests da ist. Die veröffentlichte Zahl der Infizierten beruht auf willkürlichen Hochrechnungen. Die Ungenauigkeit der Testst tun ein übriges, um die Glaubwürdigkeit der Zahlen zu relativieren.

Gruß von bartel

wer weiß vielleicht bescheid

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Hmmm... und wieso glauben so viele renommierte Forscher an den HIV? Man weist ihn nach in kranken Menschen. Gesunde Menschen haben ihn nicht.
Für mich klingt das schon sehr logisch, dass ein Virus das menschlichre Immunsystem lahm legt. Mag sein, dass durhc aggressive Medikamente das Ganze noch verschlimmert wird. Und dass AIDS-INfizierte an anderen Krankheiten sterben... na ja, aufgrund des lahmgelegten Immunsystems holt man sich andere Krankheiten, die dann tödlich enden. Menschen ohne HIV können solche Krankheiten abwehren.

Und was hat diese Sexualdroge damit zu tun? Du meinst, dass sie das Krankheitsbild AIDS auslöst?

Und woran sterben dann die Menschen in Afrika und Asien? Und wieso sollten die Tests zum Nachweis des Virus ungenau sein? Die heutige Medizin hat ja noch viele Defizite, aber Viren und Bakterien kann sie ja eigentlich recht genau nachweisen, das ist ja nicht so schwer.

wer weiß vielleicht bescheid

chris ist offline
Beiträge: 624
Seit: 13.07.06
Hallo bartel,

Zitat von bartel Beitrag anzeigen
In Afrika wird AIDS oft nach Augenschein diagnostiziert, weil kein Geld für Tests da ist.
das ist so nicht ganz korrekt. In Afrika wird AIDS nach der Bangui-Definition diagnostiziert. In dieser Definition sind meherere Symptome (wie Gewichtsverlust von mehr als 10%, Diarrhoe, Husten, Herpes etc.) verschiedener Wertigkeit aufgeführt. Vereinfacht ausgedrückt: Jedes Symptom hat eine bestimmte Punktzahl; wird die Punktzahl von 12 überschritten, so lautet die Diagnose: AIDS

1985 World Health Organization AIDS surveillance case definition - Wikipedia, the free encyclopedia

Übrigens wird AIDS in Südamerika nach der Caracas-Definition "diagnostiziert", die sich (wer hätte das vermutet?) von der Bangui-Definition doch wesentlich unterscheidet.

http://www.paho.org/english/sha/be_v22n2-SIDA.htm

LG
Christian
__________________
aude sapere!

wer weiß vielleicht bescheid

bartel ist offline
Themenstarter Beiträge: 315
Seit: 26.06.06
Nachdem Anfang der 80er Jahre die Forschungsgelder für den "War against Cancer" wegen Erfolglosigkeit zu versiegen drohten und viele Forscher vor der Beschäftigungslosigkeit standen, bot sich hier eine neue Chance. Man schaute also nicht so genau hin, ob die Prämisse überhaupt stichhhaltig war, alle spielten mit und man konnte um AIDS herum eine neue Industrie aufbauen. Der Hauptgewinner war natürlich die Pharmaindustrie.

Der Journalist Michael Leitner hatte in seinem Buch "Mythos HIV" in Zusammenhang mit AZT schwere Vorwürfe gegen den Präsidenten des Robert-Koch-Instituts und das Bundesgesundheitsministerium erhoben und gehofft, er würde deshalb verklagt, um dies an die breite Öffentlichkeit bringen zu können. Bezeichnenderweise kam es zu keinem Prozeß.

In Afrika spielen Faktoren wie Hygiene, Mangel an sauberem Wasser und Unterernährung eine große Rolle.Allein aus diesem Grund ist das Immunsystem vieler Menschen schon geschwächt. Dazu kommt dann, daß wohl oft Tuberkulose- oder Malariasymptome als AIDS mißdeutet werden.

Gruß von bartel

wer weiß vielleicht bescheid

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Wow...hab mir gerad mal die angegebene Seite angeschaut und den Arte-Film. Find ich super spannend. Können wir dafür vielleicht einen eigenen Thread eröffnen, weil es hier ja um was anderes im Grunde geht?
Ich würde da supergerne drüber diskutieren, weil es mir mal wieder gezeigt hat, dass ich viel zu viele Dinge einfach so als gegeben hinnehme, weil ich denke dass schlaue Menschen das schon wissen werden

wer weiß vielleicht bescheid
Lukas
Ich hatte es schon einmal geschrieben: dass mir die AIDS-Hilfe Berlin einmal schriftlich versichert hatte, dass der HI-Virus wirklich noch nie verifiziert werden konnte, und man bis heute (es war, glaube ich, 2004) nicht wisse, woran die so genannten "AIDS-Kranken" tatsächlich erkrankt seien und sterben würden.
Noch einmal zum Mitschreiben: die AIDS-Hilfe!
Leider habe ich das Schreiben heute nicht mehr!

Was die Meinung angeht, dass lediglich schwule Poppers-User das Erkrankungsbild namens "AIDS" bekommen könnten, das ist allerdings totaler Blödsinn.
Das, was landläufig als "AIDS" gilt, ist der Zusammenbruch des Immunsystems. Poppers mag dazu beitragen, viele andere Drogen, Gifte, Umweltgifte aber ebenso!

Infektions- oder Intoxikationskrankheit?
MisterX

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Virusinfektionen
Hepatitis C
 
Tod durch Tamiflu
 
HIV erste Symptome und Schnelltest


Optionen Suchen


Themenübersicht