Ehlers-Danlos, gespaltene Hände ?

08.08.09 08:23 #1
Neues Thema erstellen
Ehlers-Danlos, gespaltene Hände ?

Shelley ist offline
Beiträge: 10.455
Seit: 28.09.05
hallo,

kann man eigentlich wegen ehlers-danlos so hypermobil sein, dass man sich ohne rollstuhl nur noch wenig fortbewegen kann?

oder passiert das nur, wenn ehlers-danlos und mitochondopathische muskelschwäche zusammen treffen?

ich weiss nicht, ob ich so fest zusammenklappe, dass ich nicht richtig sitzen und stehen kann ohne korsett, halskrause und fussstützen, weil meine bänder von ehlers-danlos so gummig und hypermobil sind und das skelett deswegen nicht halten können, oder ob es bei mir alles wegen der mitochondropathie ist oder eben beides zusammen mit einwirkt.

okay; ich weiss, dass beides zusammen wirkt. doch mitochondropathie wird von der versicherung nicht anerkannt. also muss ich die hilfsmittel, welche ich vermeintlich alleine wegen mitochondropathie brauche, vom essensgeld bezahlen. da die hilfsmittel zum teil wahnsinnig teuer sind, gibt das viele hungrige jahre.

die antworten dieser fragen würde mir für versicherungstechnische probleme helfen.
also bitte antwortet mir doch, wenn ihr das könnt.

viele liebe grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht