Ausschleichen von Diazepam - Valium - PSYCHOPAX

21.08.11 14:58 #1
Neues Thema erstellen

herlinde ist offline
Beiträge: 23
Seit: 19.08.11
hallo

ich bin neu hier.

meine frage:

meine ich bin jetzt bei psychopax bei 12 tropfen und habe FALLWEISE schwindel , leichte angstzustände (UNRUHE), etc.


nach einer gewissen zeit - unterschiedlich - ist es dann wieder gut (SCHÜBE).


ich habe über 15 jahre lange psychopax genommen und nun bin ich bei 12 tropfen.

meine bitte und frage:

wenn ich stur bei diesen 12 tropfen bleibe, gewöhnt sich dann der körper nach einer gewissen zeit an diese 12 tropfen - pendelt er sich auf diese ein???

und wie lange dauert das ungefähr - wenn dem so sein sollte.

und dann würde ich gerne mit dem absetzen - wenn ich stabil bin/wäre - weiter machen - meine wäre das dann ok??

kann mir jemand der einen absetzplan einstellen?? oder senden??
damit ich einen oder auch andere einen anhalt hätten......

danke für eure mühe und freundliche grüße


herlinde.

NS: bin schon jahre daran zum absetzen, aber immer wieder kam was dazwischen


Ausschleichen von Diazepam - Valium - PSYCHOPAX

ory ist offline
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 8.270
Seit: 04.02.09
hallo herlinde ,

erst einmal hier bei uns im forum,

zu deiner frage :

hier sollte dein behandelnder arzt der dir die medikamente verschrieben hat für zuständig sein .
ist er dazu nicht in der lage würde ich den arzt wechseln.

nach jahrelanger einnahme von psychopharmaka würde ich von einem entzug auf eigener faust abraten .
die entzugssymptome können dermaßen stark sein das dies oft nur/besser in einer klinik gemacht werden sollte .

lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

Bei Drogensucht kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich aufhören möchte, Drogen zu konsumieren, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrument, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr
Ausschleichen von Diazepam - Valium - PSYCHOPAX

herlinde ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 19.08.11
hallo ory


danke für die antwort.

nein ich brauche keine klinik - so meine ich jedenfalls, den ich nehme jahrelang NUR an die 20 tropfen ein und NUR selten etwas mehr - sehr selten.....

meine schon, daß ich das schaffe, auch ist mir schon bewußt, daß ich auch - die ich ja habe - leichte entzugserscheinunggen bekomme (kann) - manchesmal!!


meine schon, daß der körper nun schon so mit den 12 tropfen reagiert, wie es sein sollte - nicht muß - denn es ist bei jedem anders???

UND ich verkraftte das schon, denn ich bin schon so stark.......!!!!!!

mich persönlich hätten meine fragen interessiert .

als dann dane ich dir für deine mühe und deine rasche antwort und liebe grüße

herlinde
Zitat von ory Beitrag anzeigen
hallo herlinde ,

erst einmal hier bei uns im forum,

zu deiner frage :

hier sollte dein behandelnder arzt der dir die medikamente verschrieben hat für zuständig sein .
ist er dazu nicht in der lage würde ich den arzt wechseln.

nach jahrelanger einnahme von psychopharmaka würde ich von einem entzug auf eigener faust abraten .
die entzugssymptome können dermaßen stark sein das dies oft nur/besser in einer klinik gemacht werden sollte .

lg ory

Ausschleichen von Diazepam - Valium - PSYCHOPAX

ory ist offline
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 8.270
Seit: 04.02.09
guten morgen herlinde ,

vielleicht magst du diese info lesen :
Wie man von Psychopharmaka herunterkommt

lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

Ausschleichen von Diazepam - Valium - PSYCHOPAX

herlinde ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 19.08.11
Zitat von ory Beitrag anzeigen
guten morgen herlinde ,

vielleicht magst du diese info lesen :
Wie man von Psychopharmaka herunterkommt

lg ory

hallo ory

danke, so mache ich es - na ja so ungefähr.

also bin ich schon auf em richtigen weg??

klar habe ich hin und wieder entzugserscheinungen, aber diese sind erträglich - mehr oder weniger.

meine damit - heute ist es mir etwas schlechter gegangen als z.b. gestern.

aber ich glaube daß das normal ist - oder?? - angststörungen und leichter schwindel.


was meinst du, soll ich so weiter machen, wenn ich das verkrafte oder soll ich wiederr höher dosieren - was ich aber nicht gerne machen würde, denn das dauert immer nur, einige zeit 1 - 2 stunden oder so.

also - liebe(r) ory bist du weiblich oder männlich damit ich dich richtig ansprechen kann?????


jedenfalls besten dank für deine mühe und leibe grüße

herlinde

Ausschleichen von Diazepam - Valium - PSYCHOPAX

ory ist offline
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 8.270
Seit: 04.02.09
hallo herlinde ,

dadurch das jeder körper anders reagiert kann ich dir hier keine für dich passende anwort geben .

ich hatte valium in "massen" nicht in maßen verschrieben bekommen ohne zu wissen das es abhängig macht........................ den entzug wünsche ich niemanden .

lg ory ( bin eine sie )
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

Ausschleichen von Diazepam - Valium - PSYCHOPAX

herlinde ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 19.08.11
liebe ory


schön. daß du eine frau bist


dann ist es doch einfacher sich aus zu tauschen.....


meine frage, wie du schreibst hast du auch einmal valium oder so was genommen???

wie lange denn???

und seit wann bist du clean???

wenn ja, wie hast du das ausgeschlichen???und wie ist es dir ergangen - wenn ja??

danke dir für deine antwort und liebe grüße


herlinde



Zitat von ory Beitrag anzeigen
hallo herlinde ,

dadurch das jeder körper anders reagiert kann ich dir hier keine für dich passende anwort geben .

ich hatte valium in "massen" nicht in maßen verschrieben bekommen ohne zu wissen das es abhängig macht........................ den entzug wünsche ich niemanden .

lg ory ( bin eine sie )

Geändert von herlinde (22.08.11 um 13:41 Uhr)

Ausschleichen von Diazepam - Valium - PSYCHOPAX

ory ist offline
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 8.270
Seit: 04.02.09
ja herlinde ich habe valium genommen ,nicht sehr viel , 15 mg über den tag verteilt fast zwei jahre.
habe dann auf eigener faust aufgehört .......... von heute auf morgen .

hatte ja keine ahnung warum es mir damals so füchterlich schlecht ging .
von abhängigkeit war nie die reden . die tbl.(valium) hatte ich priv. von einem arzt bekommen .

nun liegen schon gut 4o jahre dazwischen , habe nie wieder psychopharmaka angerührt obwohl ich es laufend und ohne skrupel von gutgemeinten ärzten immer noch (allerdings auf rezept ) angeboten bekomme .

lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

Ausschleichen von Diazepam - Valium - PSYCHOPAX

herlinde ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 19.08.11
liebe ory


na sauber ich weiß, daß es kein proble ist diese zu bekommen..

ich werde das jetzt mal so machen wie ich dir geschrieben habe und das as du mir gesndet hast werde ich mir merken.

ich meine, wenn ich schon so weit herunten bin, dann werde ich es doch schaffen, zumal ich ja momentan keinen streß habe - oder so was!!!


danke dir herzlichst für deine raschen antworten und liebe grüße
herlinde.

Zitat von ory Beitrag anzeigen
ja herlinde ich habe valium genommen ,nicht sehr viel , 15 mg über den tag verteilt fast zwei jahre.
habe dann auf eigener faust aufgehört .......... von heute auf morgen .

hatte ja keine ahnung warum es mir damals so füchterlich schlecht ging .
von abhängigkeit war nie die reden . die tbl.(valium) hatte ich priv. von einem arzt bekommen .

nun liegen schon gut 4o jahre dazwischen , habe nie wieder psychopharmaka angerührt obwohl ich es laufend und ohne skrupel von gutgemeinten ärzten immer noch (allerdings auf rezept ) angeboten bekomme .

lg ory

Ausschleichen von Diazepam - Valium - PSYCHOPAX

herlinde ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 19.08.11
liebe ory

eine frage noch, was hattest du damals für entzugserscheinungen und wie lange haben diese so etwa gedauert??
kannst du mir das kurz senden und vielleicht auch noch, was du dagegen getan hast , meine verhalten?? als es dir besci... gegangen ist ??
liebe grüße

herlinde

danke
Zitat von herlinde Beitrag anzeigen
liebe ory


na sauber ich weiß, daß es kein proble ist diese zu bekommen..

ich werde das jetzt mal so machen wie ich dir geschrieben habe und das as du mir gesndet hast werde ich mir merken.

ich meine, wenn ich schon so weit herunten bin, dann werde ich es doch schaffen, zumal ich ja momentan keinen streß habe - oder so was!!!


danke dir herzlichst für deine raschen antworten und liebe grüße
herlinde.


Optionen Suchen


Themenübersicht