Brauch Dringend Hilfe! Irreparable Demenz durch übermässigen Cannabis + Alk Konsum?

11.10.10 09:10 #1
Neues Thema erstellen
Brauch Dringend Hilfe! Irreparable Demenz durch übermässigen Cannabis + Alk Konsu

SnappyBeaver ist offline
Themenstarter Beiträge: 107
Seit: 04.05.09
Moin

Langsam weiss ich echt nicht mehr weiter, und das im wahrsten Sinne des Wortes.

Warum habe ich das komische Gefühl, dass ich immer dümmer werde, obwohl sich meine Umstände angesichts meiner neuen, fast Suchtmittelfreien Lebensweise eigentlich verbessern sollten?

Ich versteh die Welt nicht mehr:(

Brauch Dringend Hilfe! Irreparable Demenz durch übermässigen Cannabis + Alk Konsu

Zahira ist offline
Beiträge: 886
Seit: 25.10.08
ich verweise auf den anfang oder saget dir selbsterfüllende prophezeiung etwas?

dein denken dreht sich anscheinend um nichts anderes und ich denke du wirst auch viel überbewerten...

wer glaubt er dreht durch-wird durchdrehen -aber das hatten wir ja schonmal *fg*

Bei Drogensucht kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich aufhören möchte, Drogen zu konsumieren, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrument, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr
Brauch Dringend Hilfe! Irreparable Demenz durch übermässigen Cannabis + Alk Konsu

SnappyBeaver ist offline
Themenstarter Beiträge: 107
Seit: 04.05.09
Moin

Es geht massiv abwärts. Werde langsam crazy und es wird immer schlimmer.

Nur mal so viel zum Thema Gedanken wahrnehmen, und Selbstwahrnehmung allgemein...

Und es wird noch besser. Da ich mich an nichts mehr erfreuen kann, aussert beim Glücksspiel mit hohen Beträgen, geh ich jetzt fast jeden Tag ins Casino xd

bin noch nicht mal 19 und hänge schon mit Zigarette im Mund am Geldspielautomaten, und so treibe ich mich langfristig auch noch in den finanziellen Ruin.

Naja, wenigstens ein kleine Ablenkung, bei welcher ich wenigstens noch annähernd so etwas wie Gefühle wahrnehmen kann. Wenns um Geld geht, werden sogar mir hohe Gewinne oder auch Verluste bewusst. Ich gehe also nicht ins Casino um Spass zu haben und etwas zu Gewinnen, sondern einfach, dass ich mir, wie schon gesagt, noch irgend etwas bewusst werden kann.

Und das tolle?

Es wird von Tag zu Tag schlimmer. Irgendwann werde ich selbst diesen Scheiss nicht mehr wahrnhemen können.

Also, meine Freunde, wenn die "Seele" krebs haben könnte, dann...Ihr wisst ja, was ich sagen will

Eigentlich kann ich mich, obwohl ich das seit einem Monat nicht mehr gemacht habe, heute exzessiv volllaufen lassen, macht eh keinen Unterschied.

Dann nehm ichs wenigstens nicht mehr wahr, dass ich fast nichts mehr wahrnhemen kann, aussert, dass ich nichts wahrnehmen kann...

Naja, sagts lieber gleich, soll ich mich bei der geschlossennen Klapse melden, oder kennt jemand von euch ein Medikament, dass das ganze Dopamin-System wiederherstellt? Nein?

Ok, dann geh ich jetzt ins Casino und tue das, was ich drei Zeilen oberhalb beschrieben habe, egal was ich tue, ich werd sowieso verlieren-In allen Beziehungen...

Auch wann das alles für euch extrem kindisch klingt und in euren Augen ein Versuch darstellt, Aufmerksamkeit zu bekommen, ist es tatsächlich mein bitterer Ernst. Ich will euch nur darlegen, was momenten in etwa in meinem Kopf vorgeht.

Schönenen Tag noch und bis zum nächsten Post:-)

Geändert von SnappyBeaver (30.07.11 um 17:20 Uhr)

Brauch Dringend Hilfe! Irreparable Demenz durch übermässigen Cannabis + Alk Konsu

Therakk ist offline
Beiträge: 1.690
Seit: 07.08.10
Selbstmitleid ist schon was Schönes, gell.
__________________
Wir leben in der Annahme, dass wir denken, wobei es genauso möglich ist, dass wir gedacht werden

Brauch Dringend Hilfe! Irreparable Demenz durch übermässigen Cannabis + Alk Konsu

Zahira ist offline
Beiträge: 886
Seit: 25.10.08
von einer "droge" zur nächsten. na juhu...

es scheint unnötig zu schreiben du scheinst an deinem "gekreisel" spass zu haben...

Brauch Dringend Hilfe! Irreparable Demenz durch übermässigen Cannabis + Alk Konsu

SnappyBeaver ist offline
Themenstarter Beiträge: 107
Seit: 04.05.09
Jaja Selbstmittleid

Naja, getrunken habe ich, obwohl ichs beinahe gewollt hätte, nichts. Dafür 110 Fr. gewonnen, wenigstens etwas...

Kann mich einfach nicht volllaufen lassen. Wäre ein zu grosser Rückschritt.

Ich weiss, für euch bin ich eine riesen Witzfigur, heisst aber nicht, dass ich nicht die Wahrheit über mein Befinden sage. Das solltet Ihr wissen...

Bleiben wir bei den Facts:

Zyprexa: Seit 2 Monaten nicht mehr
Cymbalta: Seit fast einem Monat von 120 auf 60mg reduziert

In diesem Zeitraum: Keine Drogen ausser Zigaretten und 60 mg Cymbalta

Meine Fragen:

Wieso zum Teufel kapier ich plötzlich fast nichts mehr und lässt meine Vorstellungskraft rapide nach?

Warum habe ich das Gefühl, ich verblöde von Tag zu Tag immer mehr?!

Was ist der Grund, warum ich mich auf nichts mehr freuen kann?!


Das Finden einer Antwort auf diese Fragen ist mein verf***tes Problem,
Und solange es nicht gelöst ist, amüsiere ich euch auch weiterhin mit meinen
Beiträgen.

Schönen Abend noch und Ciau









Ab

Brauch Dringend Hilfe! Irreparable Demenz durch übermässigen Cannabis + Alk Konsu

Therakk ist offline
Beiträge: 1.690
Seit: 07.08.10
Wieso zum Teufel kapier ich plötzlich fast nichts mehr und lässt meine Vorstellungskraft rapide nach?

Warum habe ich das Gefühl, ich verblöde von Tag zu Tag immer mehr?!

Was ist der Grund, warum ich mich auf nichts mehr freuen kann?!

Das Finden einer Antwort auf diese Fragen ist mein verf***tes Problem,
Und solange es nicht gelöst ist, amüsiere ich euch auch weiterhin mit meinen
Beiträgen.

Schönen Abend noch und Ciau
naja, solange du uns uns weiter amüsierst, solange hast du jedenfalls nicht schluss gemacht;-)

Der Grund warum du dich über nichts freuen kannst? Könnte es ev. sein dass du jetzt, nach dem nichts mehr nehmen und so, das Leben live erlebst? Das Leben vor dem du flüchtest, flüchtest mit Drogen, Alk, Medikamenten?
Kann es sein, dass du dich und dein leben spürst? Und dass du das auf keinen Fall willst?
falls ja: dann beginn zu leben, es ist nämlich wunderschön. nimm es an. Dein Kopf und der Dämon, den du kurzzeitig reingelassen hast werden noch ne zeitlang alles tun um dich vom "Leben" abzuhalten, aber das vergeht.
Lebe ohne irgendwelche Substanzen, denn mit lebst du nicht wirklich und nicht sehr lange;-)
Und hör auf mit deinem penetranten Selbstmitleid, sorry aber das ist erbärmlich. Ausser dir kann niemand was für deinen Zustand! Du bist 19 und hast dein ganzes Leben noch vor dir. Mach was draus!

Ich wünsch dir alles Gute
Therakk
__________________
Wir leben in der Annahme, dass wir denken, wobei es genauso möglich ist, dass wir gedacht werden

Brauch Dringend Hilfe! Irreparable Demenz durch übermässigen Cannabis + Alk Konsu

SnappyBeaver ist offline
Themenstarter Beiträge: 107
Seit: 04.05.09
Danke

Sry für meinen Beitrag. Ist mir, wenn ich ihn jetzt nochmals lese, auch irgendwie peinlich

Mir gehts einfach im Moment nicht gut. Die Ungewissheit, ob es schlimmer oder besser wird, belastet mich.

Aber es gibt wohl bessere Wege, als hier auf naive, sarkastische Weise mein Selbstmitleid zu posten...

Ich muss die Sache wohl aussitzen, abwarten und Tee (Kein Alkohol) trinken ist die Devise

ich will mich nochmals bei dir, Zahira und allen anderen bedanken

Schönen Abend!

Geändert von SnappyBeaver (30.07.11 um 23:01 Uhr)

Brauch Dringend Hilfe! Irreparable Demenz durch übermässigen Cannabis + Alk Konsu

tellerrand ist offline
Beiträge: 712
Seit: 10.11.10
Ich kenne deine Situation sehr gut und erlebe sie selbst.
Wie siehts bei dir mit AUSDAUERSPORT aus?
...Und das rauchen ist auch nicht mehr so förderlich...
Durch teetrinken ändert sich nicht wirklich was.
Gehe in die Natur zum Entstressen.
Ernähre dich gesund.
Ach und diese Glücksspiele... ich habe selbst lange Zeit im Internet gepokert und gut geld damit verdient. Im Nachhinein sage ich aber... verschwendete Lebenszeit.
Glücksspiele sind STRESS PUR und helfen dir keinen Meter. Nein, langfristig verlierst du auch noch dein Geld, dass du vielleicht für aussichtsreiche Behandlung ausgeben könntest
oder für einen Urlaub am Meer um zu entstressen (aber erwarte nicht, dass du dadurch wieder der alte wirst) und den Körper zu entgiften.
Entgiften könnte dir allgemein ganz gut tun.
Wie sieht denn deine Ernährung so aus?
Trinkst du genug Wasser?

Geändert von tellerrand (31.07.11 um 19:14 Uhr)

Brauch Dringend Hilfe! Irreparable Demenz durch übermässigen Cannabis + Alk Konsu

SnappyBeaver ist offline
Themenstarter Beiträge: 107
Seit: 04.05.09
Hey

Danke eure Tipps.Ich trinke genug Wasser und ernähre mich soweit ausgewogen.

War heute bei einer Psychologin. Die hat mir gesagt, ich solle doch das cymbalta wieder auf 120mg rausetzten. Wenn es nach einer Woche nicht besser wird, werde ich wohl wieder ein Neuroleptika nehmen müssen, diesmal aber ein eher "aktivierendes" als sedierendes.

Leider gehts mir auch heute wieder schlechter als gestern:-(

Darum war ich wieder mal im Casino. Mit 130 reingegangen und mit 250 herausgekommen.

Somit habe ich in der letzten Woche mindestens 600 Fr. im Casino gewonnen, und dementsprechend habe ich auch den Reiz, wieder zu gehen.

Ich tanz im Moment mit dem Teufel-.-

Aber wichtiger ist erstmal, was Ihr von dem haltet, was diese Psychologin mir gesagt hat. Das Cymbalta heraufsetzten ist für mich kein Problem.

Ich habe einfach Angst, dass ich wieder in eine psychotische Negativsymptomatik hineinfalle.

Danke und schönen Abend!

Ciau;-)


Optionen Suchen


Themenübersicht