Brauch Dringend Hilfe! Irreparable Demenz durch übermässigen Cannabis + Alk Konsum?

11.10.10 09:10 #1
Neues Thema erstellen
Brauch Dringend Hilfe! Irreparable Demenz durch übermässigen Cannabis + Alk Konsu

SnappyBeaver ist offline
Themenstarter Beiträge: 107
Seit: 04.05.09
Moin

Habe das Gefühl, dass ich immer weniger Zugang zu meinen Gedanken habe:-(

Dabei bin ich schon lange clean:-(

Kann der Entzug von Cymbalta länger dauern (120mg auf 60mg)???

Brauch Dringend Hilfe! Irreparable Demenz durch übermässigen Cannabis + Alk Konsu

desperado ist offline
Beiträge: 1.058
Seit: 30.10.08
hallo,

bei cymbalta sollte der Entzug in 4-5 Tagen über die bühne gegangen sein, AUSSER bei gleichzeitigen Depressionen
__________________
liberte egalite fraternite

Bei Drogensucht kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich aufhören möchte, Drogen zu konsumieren, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrument, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr
Brauch Dringend Hilfe! Irreparable Demenz durch übermässigen Cannabis + Alk Konsu

SnappyBeaver ist offline
Themenstarter Beiträge: 107
Seit: 04.05.09
Moin alle

Habe wieder einmal das Gefühl meine Seele ist im Arsch...

Dabei habe im letzten Monat nie irgendwas konsumiert, nur dieses Cambalta reduziert und den Zyprexa-Dreck abgesetzt...

Ich kann zwar Gedanken fassen, vergesse sie aber innerhalb von Sekunden wieder, bis ein anderer Gedanke kommt, so als wäre mein Gehirn durchlöchert...

Was soll das? wieso?!

Ich habe aufgehört zu trinken, und auch alle anderen Drogen aufgegeben, und zwar für immer, und trotzdem gehts mir wieder scheisse!

Heute bin ich aufgestanden, und wusste nicht einmal, welcher Tag es ist- Das kann nicht normal sein!!! Habe ich jetzt eine Gehirnkrankheit, die sich wie ein Tumor immer weiter in meinem gedächnis ausbreitet und mich nach und nach verblöden lässt oder wie?!

Meine gedanken, (wenn ich welche fassen kann), drehen sich nur noch um die immer weiter schwindende Funktion meines Gehirns, ich kann mich auf nichts mehr freuen!

Wenn Ihr mir helfen könnt, dann bitte jetzt, denn ich plane bereits meinen Abgang...

thx


Euer Beaver

Brauch Dringend Hilfe! Irreparable Demenz durch übermässigen Cannabis + Alk Konsu

tellerrand ist offline
Beiträge: 712
Seit: 10.11.10
heyheyhey bleib mal locker... alles braucht seine Zeit, auch das Hirn. Es gibt viele Möglichkeiten sein Hirn wieder auf die Reihe zu bekommen, es braucht dafür aber geduld.
Da du schon geschrieben hast, dass du ADS oder sowas hattest wäre ein KPU Test nicht verkehrt (falls sich die lage nicht von alleine stabilisiert).
Gedankenfetzen / leere und bad room to room memory habe ich selbst durch KPU und zu viel Histamin. Man kann das behandeln, aber es geht wie gesagt nicht in ein paar tagen. Das dauert und erfordert zunächst einmal diagnose.
Also mal locker bleiben und probieren zu akzeptieren, dass das Hirn im Moment nicht gut funktioniert. Ich kann das sehr gut nachempfinden!

Ging es dir von den Gedankengängen mit dem cymbalta besser?
Es ist ein Serotonin-Noradrenalin Wiederaufnahmehemmer.
D.h. die Anzahl der Serotonin rezeptoren im hirn hat abgenommen um sich an das medi anzupassen... die müssen sich nun langsam wieder angleichen. Wenn es dir mit dem cymbalata besser ging, dann nehm wieder ein wenig und schleich es langsamer aus. Auch wenn es nach dem Absetzen so bleibt gibt es eine vielzahl von Möglichkeiten das anders in den griff zu bekommen!

Geändert von tellerrand (23.07.11 um 17:09 Uhr)

Brauch Dringend Hilfe! Irreparable Demenz durch übermässigen Cannabis + Alk Konsu

Nischka ist offline
Beiträge: 1.532
Seit: 02.01.11
Hallo Snappybeaver,

Du schreibst:
Ich kann zwar Gedanken fassen, vergesse sie aber innerhalb von Sekunden wieder,
Heute bin ich aufgestanden, und wusste nicht einmal, welcher Tag es ist
Also, ich verstehe, daß Du verzweifelt bist und genervt und ängstlich.
Es gibt aber einige Abers zu dem ganzen.

Erstmal, das was Du schreibst, habe ich laufend im normalen Alltag, und noch viel mehr - und zwar dann, wenn ich eine allergische Reaktion habe oder wenn ich nach draußen gehe und mich der Mobilfunkstrahlung aussetze, d. h. es ist für mich alles andere als selten. Als ich vor Jahren die Strahlung noch nicht mied, hatte ich (schwankend in der Intensität) definitiv schon eine Demenz erreicht.
Solltest Du also Handy oder Schnurlostelefon oder WLAN nutzen, kann ich Dir nur sagen: Wenn Du schon eine neurologische und/oder hirnorganische Schädigung/Belastung hast, solltest Du dringend diese Strahlenbomben meiden. Das kann mit Sicherheit nicht förderlich sein, ganz im Gegenteil. Nur ein Hinweis dazu: Durch ein einziges Telefonat öffnet sich die Blut-Hirn-Schranke für mehrere Tage, d. h. Gifte gelangen ungehindert ins Gehirn.

Weiterhin halte ich es für möglich, daß Du auch auf verschiedene Nahrungsmittel oder sonstwelche Stoffe reagierst und es dadurch schlimmer wird.

Den Text, den Du vorhin geschrieben hast, den hat keiner geschrieben, der nun schon vor der Verblödung steht.

Ich hatte Dir, glaub ich, schon berichtet, daß meine Freundin durch 4 Züge an einem Joint für mehrere Jahre neben sich stand. Es ging vorbei.
Du hast vorletzten Monat nochmal zugegriffen. DAS solltest Du nicht wiederholen....

Ich meine, Du solltest - so schwer es jetzt ist - Geduld haben.

Tellerrand schreibt von Möglichkeiten, die Hirnfunktionen wieder besser auf die Reihe zu kriegen. Ich bin überzeugt, daß das richtig ist. Ich habe schon von vielen Möglichkeiten gelesen. Auch hier: kundig machen, ausprobieren und Geduld wahren.

Es ist schwer, ja, das ist es sicher, aber: VERGLEICH DICH NICHT.

Solange Du im Kopf hast, Du müßtest "perfekt funktionieren", Du müßtest diese oder jene Arbeit gut machen können, guckst Du immer nur in den Abgrund des Unglücks.

Mein Rat: Hol Dich selbst da ab, wo Du stehst - und guck nicht auf die Weiden hinter dem Zaun, die immer saftiger sind als die eigenen.

Wenn Du jetzt nicht arbeiten kannst, dann ist das so. Dann geht jetzt erstmal die Gesundheit vor, und wenn es lange dauert, es dauert so wie es braucht.

Für Deine seelische Verfassung ist es das beste, wenn Du Dich darauf einstellst, daß es jetzt andere Prioritäten gibt.

Lesetips: Carlos Castaneda, Byron Katie, Jiddu Krishnamurti - ich weiß natürlich nicht, wo Du stehst. Aber wenn Dich "philosophische Literatur" interessiert, könnte das was sein. Jedenfalls stehen da so einige Weisheiten drin - mir hat etliches davon gut geholfen.

Alle Daumen sind gedrückt!!
__________________
Stell Dir vor, es gibt Funk, und keiner nutzt ihn :-D

Brauch Dringend Hilfe! Irreparable Demenz durch übermässigen Cannabis + Alk Konsu

SnappyBeaver ist offline
Themenstarter Beiträge: 107
Seit: 04.05.09
Moin alle

Naja, ich weiss gar nicht, wo ich anfangen soll...

Danke erstmal für die zwei hilfreichen Antworten, vielleicht sollte ich mich wirklich noch gedulden...

Aber wieso habe ich die ganze Zeit das Gefühl, dass sich meine Umstände eher verschlechtern ,als sich, wie es eigentlich sein sollte, verbessern?

Vielleicht ist das auch nur mein subjektiver Eindruck, aber von Tag zu Tag fühle ich mich immer mehr neben der Spur, und zwar in der Form, dass ich zwar Gedanken fassen kann, aber eben nur für extrem kurze Zeit...:-(

Ich kann mich kaum auf einen Gedanken für längere Zeit fixieren, ist so, als würde ich ihn sofort wieder verlieren...

Ach ja: Gefühle kann ich inzwischen, wenn auch leicht eingeschränkt, wieder wahrnehmen was auch schon mal ein Anfang ist:-)

Und zur Erinnerung: Das Cymbalta habe ich bald vor einer Woche von 120mg auf 60mg reduziert, und das Zyprexa ist schon seit mehr als einem Monat weg...

Ist das überhaupt noch normal, dass ich JETZT NOCH derartige Gedächnisstörungen habe?!

Vielen Dank und Gute Nacht...


Ciau

Brauch Dringend Hilfe! Irreparable Demenz durch übermässigen Cannabis + Alk Konsu

tellerrand ist offline
Beiträge: 712
Seit: 10.11.10
aber na klar. Das kann Monate dauern bis der Gehirnstoffwechsel sich normalisiert hat.
Machst du Ausdauersport? Dabei hats bei mir damals, als ich die erste stoffwechselstörung hatte, während dem laufen klick gemacht und mir gings wieder gut. Unbeschreibliches Gefühl war das
Bezüglich dem kurzen Gedankenfassen: Das hat oftmals was mit niedrigem Dopamin zu tun. Aber keine Gewähr für diese Aussage - ich hab die Erfahrung so gemacht.

Geändert von tellerrand (24.07.11 um 22:14 Uhr)

Brauch Dringend Hilfe! Irreparable Demenz durch übermässigen Cannabis + Alk Konsu

felix78 ist offline
Beiträge: 122
Seit: 09.03.11
Wenn du meinst dein Hirnvirus kommt vom Cannabis. Hm... Es KANN Psychosen auslösen, wenn weit verdrängte Probleme an die Oberfläche treten. Demenz tönt eher nach Alkohol, aber das braucht Dauervergiftungen über längere Zeit.

Hirnschlag von Cannabis gibt es nicht!,
Allgemeine verblödung - ja - bei Dauerkonsum über Jahre vielleicht.

denn ich plane bereits meinen Abgang...
Ich glaube dir nicht. Ich glaube auch nicht deine Demenz kommt vom Alk oder Cannabis.

Lg Felix.
__________________
Terpentinspiritus. Zu Einreibungungen bei Rheumatismus mit Olivenöl,kampferspiritus und salmiak

Brauch Dringend Hilfe! Irreparable Demenz durch übermässigen Cannabis + Alk Konsu

SnappyBeaver ist offline
Themenstarter Beiträge: 107
Seit: 04.05.09
Moin

Sry, aber meine Seele ist verkrüppelt...

Ohne funktionierendes Bewusstsein bin ich nur ein Tier in Gestalt eines Menschen...

ganz ehrlich, was soll ich noch hier? Mittlerweile ist es so extrem, dass ich ich gerne an Gott glauben würde, ich es aber rein wegen der funktionsweise meines Gehirns nicht kann. Ich kann es nicht mal mehr richtig scheisse finden, dass ich nicht denken kann...

Der einzige Gedanke, dass ich noch entfernt verspüre, ist der innere Hass auf mein eigenes Gehirn bzw. ferner auf mich selbst.

Zusammengefasst: Die Welt ist gottlos. Alles was zählt, ist, wie gut das Gehirn arbeitet, ob genug Botenstoffe (Dopamin) ausgeschüttet werden, wie viele Synapsen vorhanden und wie letztere verknüpft sind. Ergo: Die "Welt" besteht aus unserer Wahrnehmung, und nach dem Tod erwartet uns das Nichts. Punkt.

Ganz ehrlich, auch wenn es respektlos gegenüber Leuten mit einer ernsthaften Erkrankung klingt:

Wenn meine Umstände so bleiben, gehe ich freiwillig, dann ist mir das Leben Scheissegal.

Was nützt einem ein guter Abschluss, Freunde, und körperliche Gesundheit, wenn der Geist im Arsch ist und man sich seinen vermeitlich guten Umständen gar nicht richtig bewusst werden kann?

Das ist kein Leben, das ist Bullshit

Klingt in euren Augen alles nach Selbstmitleid? Wunderbar, mir ist es egal...

Ach ja, dass ist keine Selbstmorddrohung, nur der Stand der Dinge...

Ciau











Was mache ich falsch?!

Verstehe es nicht...

Geändert von SnappyBeaver (26.07.11 um 22:18 Uhr)

Brauch Dringend Hilfe! Irreparable Demenz durch übermässigen Cannabis + Alk Konsu

Nischka ist offline
Beiträge: 1.532
Seit: 02.01.11
Was mache ich falsch?!

Verstehe es nicht..
Hallo!
Falschmachen, davon würde ich nicht so in der Form sprechen.
Eine Sache, die Dir jetzt helfen könnte, ist: Geduld haben, darauf vertrauen, daß es mit der Zeit besser wird.
Selbsthaß nützt nichts, erschwert nur, es ist der Widerstand, das erstmal anzunehmen, was ist. Ist schwer, aber Du hast ja hier und dort schon Fortschritte.
Eine andere Sache ist, die Dröhnung auf gar keinen Fall zu wiederholen, dann fängst Du nämlich wieder von vorne an.
Außerdem könntest Du auf Deine Ernährung achten, evtl. bist Du durch den "Schuß" auf einiges allergisch geworden, einfach weil das Immunsystem überfordert ist. Es könnte sein, daß gewisse Nahrungsmittel bzw. Zusatzstoffe Deine Beschwerden verschlimmern. Laß doch mal eine Zeitlang Milchprodukte weg, eine Zeitlang Gluten, eine Zeitlang Histamin. Wäre so mein Vorschlag.
Und was ich schon mal schrieb: Funkwellen (Mikrowellen) können eine Gehirnsymptomatik (und vieles anderes) massiv verschlimmern. Du solltest in meinen Augen einen großen Bogen machen um jedes Handy, Schnurlostelefon und WLAN.

Des weiteren guck mal hier im Forum nach, was alles die Hirnfunktionen auf Trab bringen kann. Wenn ich mich recht entsinne, kamen da auch schon Vorschläge.
__________________
Stell Dir vor, es gibt Funk, und keiner nutzt ihn :-D


Optionen Suchen


Themenübersicht