Freundin nahm harte Drogen, clean ! Aber Folgeschäden ?

06.06.07 09:58 #1
Neues Thema erstellen
Freundin nahm harte Drogen, clean ! Aber Folgeschäden ?

Moni88 ist offline
Beiträge: 352
Seit: 21.12.06
Hallo Sky,

ich kann deine Situation sehr gut verstehen. Ich hab das zwei mal so mitgemacht. In beiden Fällen habe ich mich damals um alles gekümmert. Ich habe dafür gesorgt, dass sie eine Ausbildungsstelle bekommen, einen Therapie machen und bin immer zu jedem Amtstermin gegangen usw.

Aus meiner Erfahrung kann ich nur sagen, achte darauf, dass du noch genug Energie für dich selbst hast, um dein Leben, was ja gut geregelt ist, auch weiterhin so zu bestehen. Mir hat es damals die Kräfte geraubt.

Zur Müdigkeit, ich denke, dass die harten Drogen bei ihr den Hirnstoffwechsel durcheinander gebracht haben und es wird jetzt mit Redbull und keinem vernünftigen Essen auch nicht besser werden. Das wichtigste wäre für sie jetzt ein geregelter Tagesablauf. Dazu gehört eben auch regelmäßig frühes aufstehen, so gegen 11:00 Uhr oder so. Ihr könntet auch Schritt für Schritt vorgehen und sie steht dann jede Woche oder jede zwei Wochen eine Stunde früher auf. So kann sie sich langsam daran gewöhnen.

Und sie muss Aufgaben übernehmen, die sie ohne deine Hilfe meistern kann. Am Anfang natürlich Kleinigkeiten, nichts wobei sie zu viel Kraft verbraucht. Nach und nach wird sie dann auch Erfolgserlebnisse haben und sie wird merken, dass es viel schöner ist, ein geregeltes Leben zu haben und sich um sich selbst zu kümmern als sich immer auf andere verlassen zu müssen.

Viele liebe Grüße und viel Kraft

Moni

Freundin nahm harte Drogen, clean ! Aber Folgeschäden ?

Holon ist offline
Beiträge: 241
Seit: 04.04.07
hi skydiver,

was soll das denn für eine "gruppentheraie" sein.
ich vermag nicht zu glauben das es sich wirklich so verhält.
ich bin sicher das sie mit dem/der leiter/in ein lösung findet falls es sich wirklich so verhält.
ich arbeite auch mit suchtkranken und gehe hier fast von einer schutzbehauptung aus.

vieles von dem was du schreibst ist ganz klassisch für suchtkranke in ihrer beziehung mit denen die ihnen nahe stehen.
ich denke du mußt um ihret willen verantwortung abgeben. sonst ist all das was du tust keine hilfe für sie.
sonst stabilisierst du nur ihre unselbsständigkeit ständig weiter.
die müdigkeit ist einfach (so ists jedenfalls meißt) antriebslosigkeit, evtl. lavierende depression.
auch hier kannst du nicht helfen. dies braucht eine fachliche betreuung.

falls du angst hast das sie dich ohne deinen einsatz verlassen würde? denk mal drüber nach was das in konsequenz aussagen würde.

es gibt ja beratungsstellen für angehörige die dir sicher wirklich weiterhelfen.
so wie es jetzt läuft machte es auf mich garkeinen guten eindruck!
ich glaube dies so klar sagen zu müssen. sorry!!

lieber gruß
anderas

Bei Drogensucht kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich aufhören möchte, Drogen zu konsumieren, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrument, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr
Freundin nahm harte Drogen, clean ! Aber Folgeschäden ?

Holon ist offline
Beiträge: 241
Seit: 04.04.07
hi anne

mich hats auch fast gewundert. ist ja unvermeidlich hier.
so nun wurde es ja auch mal wieder erwähnt. ;-)

lieber gruß
andreas

Freundin nahm harte Drogen, clean ! Aber Folgeschäden ?

lilly72 ist offline
Beiträge: 20
Seit: 13.05.07
Huhu-....

Andreas trifft den Nagel 100%tig auf den Kopf-...

Genau danach schaut´s aus!

Grüssle Anja

Freundin nahm harte Drogen, clean ! Aber Folgeschäden ?

skydiver007 ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 06.06.07
Guten Morgen,
danke erstmal für die vielen Hifel hier im Forum.
Kann erst jetzt antworten da ich am WE. nicht ins Büro komm um hier auch ins Net zu gehen.
zu den Tipps.
Kaugummi - Almalgan - ja das hat sie alles...bzw. Kaugummi im Übermaß und zwar die Mistdinger " zahnschonend aus der Dose " Spearmint..Almalgan nicht viel aber sie hat Plomben ja. Aber was hat damit zu tun ? Vielleicht noch n Tipp ?

Und das mit der Drogentherapie ist Fakt - kein Scheiss - war bei dem Telefongespräch mit einem Herren vom Jugendamt " telefonisch " dabei um zu hören ob es tatsächlich sein kann das in Deutschland jemand dazu gedrängt werden kann etwas zu tun was u.U. wieder sein Leben zerstören kann - weil der Ex Typ in in der Therapie abhängt um alte Geschichten aus dem Leben zu erzählen - Aufarbeiten seiner Vergangenheit usw. - um Sie wieder in ein Loch fallen zu lassen, in Ihr die ganzen alten Geschichten hochkommen und Sie am Boden zerstört ist, weil Sie in wieder sieht...und !!!!!! er neben Ihr einen Platz freihält...Leute das ist so..Garantiert...und ich kann nichts tun.
Soll ich mich dem anlegen ? - Ich habe nun einen Termin gemacht bei der Drogenberaterin um das zu klären... Das geht doch nicht..Was ist das für eine Hilfe. ! ?

Und weiter...Sicher werde ich nicht ihr Leben in die Hand nehem können um vielliecht dabei auch noch Arschtritte zu kassieren, weil SIe sich nicht helfen lassen will - Aber ich werde versuchen das Sie ins normale ALltagsleben zurück kommt - Ab Oktober werde ich Sie bei uns in der Firma beschäftigen können, sofern Sie dazu bereit ist. Zwingen kann SIe ja niemand.

Sicherlich bin ich kein Retter, wenn ich Ihr alles abnehm..Aber ich kann Ihr manche Dinge ( Exvermieter, Behörden, usw. ) teilweise abnehmen, weil Sie sich nicht traut - nicht fähig ist mit Ihnen zu verhandeln. Ich mach das, weil ich mich damit ein wenig auskenne, durch Erfahrung die ich mit solchen Schreiben habe.

Wie gesagt.
Vielen Dank das ich hier viele Tipps bekomme,wirklich sehr sehr schön - Auch Hilfe zu bekommen,-
Ich hoffe, das ich Ihr helfen kann und werde selbstverständlich auch Stellen kontaktieren die solchen Menschen auch helfen kann.
Wichtig ist klar, das Sie auch Hilfe annimmt, bevor ich mal wirklich am A.... bin und selbst Hilfe brauche - weils mich irre macht.

Danke Euch..
M.

Freundin nahm harte Drogen, clean ! Aber Folgeschäden ?

Pernell ist offline
Beiträge: 16
Seit: 12.05.07
Hallo Skydiver!

Ich habe überlegt,ob ich etwas dazu schreiben soll,da ich auch in meinem Umfeld solche Fälle kannte.

Es ist erstmal so,daß man nicht behaupten kann,Der und Der hat mich ja "drauf gebracht",etc.-da muß man sich gegenüber auch ein bißchen ehrlich sein und nicht die Schuld von sich weisen.
Jedenfalls in den häufigsten Fällen ist es ja so,daß man selber den Wunsch äußert diese Droge(was es auch immer sei)zu einem bestimmten Zeitpunkt im Leben das erstemal auszuprobieren.(Es sei denn jmd.hält Einen wirklich mit Gewalt fest und injiziert demjenigen eine Substanz-was aber normalerweise nicht so ist).Und wenn sie die Droge durch die Nase genommen hat,dann kann ein Außenstehender es schlecht von außen ihr zufügen.
Klar,sind falsche Freunde ,die auch noch drogenabhängig sind,nicht gerade förderlich und wenn Sie anfangs diese "Freunde"etwas konsumieren sah,dann wird es wohl so gewesen sein,daß Sie entweder irgendwann fragte "Es" auch einmal probieren zu dürfen,oder Sie wurde gefragt.Trotzdem darf Du nicht vergessen,daß es Ihr eigener Entschluß war,irgendwann einmal die Droge erstmalig zu konsumieren.Man sagt und hört immer so schön:"Der hat mich drauf gebracht,der ist Schuld,...hätte ich den nur nie kennen gelernt,...Der hat mein Leben verpfuscht,etc.,etc.,-nur es ist der eigene freie Wille,der sich dafür oder auch dagegen entscheiden kann.Es gibt auch genügend Menschen,die ebenfalls in Ihrem Leben mit Abhängigen/Drogen konfrontiert wurden-Diese hatten aber die Charakterstärke Nein dazu zu sagen und zu erspüren,daß so ein Umgang keine Freunde sind(kann auch Naivität gewesen sein...etc.,etc.)
Man ist immer alleine für sich verantwortlich und kann nicht die Schuld für seine Taten auf Andere abschieben-auch wenn das einfacher erscheint-das wollte ich hiermit nur sagen.

Dann hast Du ja geschrieben,Sie hätte Kokain+Speed genommen-und hätte mit Subutex aufgehört/damit ausgeschlichen(soweit ich es richtig verstanden habe).Nur ist Subutex ein Opiatersatzstoff,das gibt man Leuten,die Opiate -sprich:Heroin,Methadon lange Zeit genommen haben.Mit Subutex ist man klar im Kopf-man hat keinen Entzug,indem man es langsam ausdosiert,aber man hat auch kein Highgefühl-wie das bei Heroin z.Bsp.der Fall ist.
Daher muß Sie auch Opiate genommen haben.

Mit Kokain ist es soweit ich weiß so,daß dies schon nach einmaliger Einnahme künstlich Glücksgefühle erzeugt,damit kommt im nüchternen Zustand das Gehirn nie mehr auf das normale Level.Das zieht im schlimmsten Fall Depressionen nach sich.
Auch ist es normal,unter Kokain kein Hungergefühl zu haben,bzw.ständig das Bedürfnis Kaugummi zu kauen.(zum Abbau der gesteigerten Aktivität-Symphatikotonus ist erhöht.)
Typisch ist auch,daß man oft die Nächte wach ist und im Laufe des Tages beim Ausklingen der Wirkung erst Schlaf findet.
Daher meine Frage:Bist Du Dir sicher,daß Sie clean ist,bzw.,daß Sie auch nicht gelegentlich etwas nimmt?
Diese Menschen sind oft die besten Schauspieler.Das darfst Du nie vergessen.

Natürlich ist es einfach ganz große Klasse,wenn Sie es wirklich geschafft hat und selbst dann können noch Jahrelange Depressionen nachwirken.
Ihr Lebensrythmus war wahrscheinlich all die Jahre total durcheinander und das wichtigste ist(wenn man Rückfälle vermeiden will):Sie braucht Aufgaben!!!
Am besten ein Hobby,daß Ihr Spaß macht-eine Sache,die Sie schon immer mal angehen wolllte.Denn Ablenkung ist wichtig jetzt,damit Sie im Kopf nicht auf dumme Gedanken kommt,bzw.,daß bei Ihr der Suchtdruck relativ niedrig gehalten wird.Jedenfalls bis ihre Psyche sich noch mehr von der Droge distanziert hat.
Das ist nämlich gerade das Problem bei den meisten Ex-Drogenabhängigen:Nicht der körperliche Entzug/die physische Enthaltsamkeit von der ehemals süchtig-machenden Substanz ist das eigentliche Problem,sondern das,was sich auch noch(evtl.jahrelang/wenn nicht lebenslang)in ihrem Kopf abspielt.Das häufig immer wiederkehrende Verlangen nach dem Glücksgefühl/der Euphorie,die ihr die Droge jahrelang gab!Daher meinte ich Ablenkung,Dinge,die ihr Spaß machen-auch wenn Sie anfangs sagt,Sie hätte keine Lust,denn dann ist das Risiko höher,daß Sie einen Rückfall erlebt(z.Bsp.in einer Stressiituation,nach negativem Erlebnis,etc.)

Auch wenn es wahnsinnig lieb von Dir ist,Sie zu behüten und beschützen zu wollen,Du kannst auf Dauer nicht Alles Negative von ihr weghalten.Sie muß lernen,auch wenn es im Leben nicht so gut läuft,Alternativen zu finden,mit ihrem Frust/ihrer Enttäuschung umzugehen-und eben nicht sich den Kopf wieder zuzumachen.
Aber wie Andere auch hier schon Dir geraten haben,SIE muß auch WOLLEN!!!
Wenn es bei Ihr im Kopf nicht "Klick"gemacht hat und Sie die Schnauze noch nicht voll genug hatte,dann bringt auch die beste Therapie nichts.Es muß von ihr aus gehen.
Und da ist schon Wahrheit dran,wenn Sie es noch nicht mal für ihr Baby geschafft hat aufzuhören,dann ist das eigentlich keine gute Prognose.
Sie muß erstmal wieder lernen sich selbst gegenüber Gutes zu tun,sich und ihre Seele/ihren Körper gut behandeln(und das fängt schon bei Ernährung,geregeltem Schlaf,etc.an),bevor Sie Ihr Kind versucht wieder zu sich zu holen.
Wie soll Sie die Verantwortung für ein Menschlein übernehmen,wenn Sie noch nicht mal Verantwortung für sich selbst hat?!

Und wenn Du aber für Dich merkst,an irgendeinem Punkt wird nur Deine Energie schwächer und bei Ihr tut sich nichts,dann denke bitte erstmal an Dich und prüfe,ob diese Frau Dich wirklich genauso liebt,wie Du Sie .

Also,vielleicht versuchst Du nochmal in einem tiefergehenden Gespräch ihre Motivationsgründe zu erforschen und dann ,wenn Sie wirklich WILL,neben der Therapie für gesunde Ablenkung/Hobby sorgen.


Ich wünsche mir,daß es klappt mit Euch beiden,denn,wenn Sie möchte,dann kann Sie wirklich sich glücklich schätzen,so einen Partner an Ihrer Seite zu haben wie Dich!Und vergiß nicht,

die Zeit kann auch hier Wunden heilen...
Alles Liebe von Herzen,

Pernell.

Freundin nahm harte Drogen, clean ! Aber Folgeschäden ?

skydiver007 ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 06.06.07
Vielen vielen Dank an Dich für diese Worte.
Danke
Du hast sicherlich recht - ich habe Gott sei Dank noch nie Kontakt mit Drogen gehabt, bzw. Sie immer verabscheut und nie genommen, obwohl mich schon einige fragten.Aber ich war stark genug und sah ich Bekannten und wieder mit etwas in der Birne habe ich diese eine zeitlang gemieden.

Was mich sehr sehr nachdenklich macht ist die Tatsache das du schreibst das kokainabhängige sehr viel Kaugummi essen.Und das stutzt mich.Ich weiss das sie Subutex noch bekommen kann,vom Arzt ! Ich weiss aber auch von Ihr das Sie es nicht benötigt." SAgte Sie zumindest - Bin Laie - Ich kanns ja nicht sehen, aber !! und nun kommt das eigentliche.... aber Sie geht sehr sehr lange ins Bad ca. 40 min täglich, klar um sich für die Nacht zu reinigen,abzuschminken,Toilettengang usw und so fort..Irgendwann danach kommt Sie in die Galerie hoch ist ein wenig, das mein ich zumindest, abwesend teileweise sehr in sich gekehrt, beugt sich nach vorne und schaut stier ins TV. Zwar ansprechbar und auch manchmal voll da aber immerhin habe ich Sie danach schon öftes gefragt, ob Sie denn was nimmt .
" Nein - ich brauch eben lang im Bad - Ok das stimmt ja auch - Aber ihr Verhalten teilweise ist komisch,- für mich als Laie natürlich ach nicht nachvollziebar noch kontrollierbar - Sie will auch jedliches Licht , weder unten noch in der Galerie an haben. Keine Ahnung wie ich das deuten soll.

Es ist gerade nach letzter Nacht so das ich mir echt die Birne mach und es mir gerade selber dabei nicht gut geht - da wir bis heute viel viel Probleme mit Ihrem Leben gewälzt und langsam gehts wirklich an meine Substanz.


Danke trotzdem.

Freundin nahm harte Drogen, clean ! Aber Folgeschäden ?

lilly72 ist offline
Beiträge: 20
Seit: 13.05.07
Hallo Lieber Sky-...

mal zur Info: wie lange/kurz seit ihr zusammen?
Das Baby ist nicht von dir-... war ihr EX der Dealer? Bei dessen Eltern ist das Kind jetzt? Oder kombiniere ich da falsch?

Mal ehrlich wie gut kennst du sie-... ?

Grüssle Anja

Freundin nahm harte Drogen, clean ! Aber Folgeschäden ?

skydiver007 ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 06.06.07
Zitat von lilly72 Beitrag anzeigen
Hallo Lieber Sky-...

mal zur Info: wie lange/kurz seit ihr zusammen?
Das Baby ist nicht von dir-... war ihr EX der Dealer? Bei dessen Eltern ist das Kind jetzt? Oder kombiniere ich da falsch?

Mal ehrlich wie gut kennst du sie-... ?

Grüssle Anja
4 Monate bin ich mit Ihr zusammen.
Das Kind ist vom Ex Freund - es lebt bei dessen Eltern im Moment-
Er selber hatte anscheindend mit irgend welchen Dreckstabletten gedealt. War draussen auf Therapie Synonon oder wie das heisst ,,,ist nie hin hat 6 THerapien abgebrochen..und der Staat schickt ihn nun anscheinend auf 3/4 Haft jetzt bald wieder raus..
Ist auch verrückt die Strafen die keine sind.Weiss ja jeder das er wieder anfängt ....

Kennen..hm kennen muss man einen Menschen erst lernen und das geht nicht von heute auf morgen - leider - hatte auch so eine schwere Bezeihung noch nie..War auch 10 Jahre mit einer Frau zusammen - bin nun 39 aber das was ich hier jeden Tag wälze sind echte Berge..an grossen wie kleinen Problemen.

Freundin nahm harte Drogen, clean ! Aber Folgeschäden ?

lilly72 ist offline
Beiträge: 20
Seit: 13.05.07
Hallöchen....

nun: das ist ja wirklich sehr, sehr-... kurzzeitig!

Was mir stark auffällt: bei dir sind "alle & jeder" Sprich: der fiese EX-... der ungerechte Staat-... die Dealer-... usw... Schuld an diesem Desaster.

Hallo-... ? Deine Freundin hat sich diese Leute selber ausgesucht... genauso wie du dich aus freien Stücken in die jetzige Situation gebracht hast, oder?
Also immer erstmal bei sich selber anfangen-... die ganze Welt ist böse-... ist immer der falsche Ansatz. Menschen die unverschuldet ins Unglück rennen hatten nicht die Wahl.

Sicherlich neigt man im Leben dazu sich die Dinge schön zu reden-... und die liebe Liebe macht bekanntlicherweise oftmals blinder als blind.

Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe-... ist deine Freundin bei dir eingezogen-... nach dem ihr nix anderes übrig blieb? Sie wäre sonst Obdachlos-... oder wie? Prima Option!
Du bist dir völlig unsicher ob sie wirklich mit Drogen-EX-.. und Co abgeschlossen hat? Stimmt´s? Vermutlich hängt sie emotional noch viel tiefer in den alten Geschichten als du es dir eingestehst!?

Du bist sicherlich ein Mensch der die Fäden gerne selber in der Hand hat-... die Tatsache, dass dein Einfluss stark begrenzt ist-... und alles super unkalkulierbar ist-... stosst dir am meisten auf! Stimmt´s?

Eine glückliche Partnerschaft-... stelle ich mir wirklich anders vor!
Deine Freundin ruht sich auf ihrer Drogenvorgeschichte so ziemlich aus-...
es wirkt auf mich nicht grade so-... als ob ihre Motivation die grösste ist!

Da komme ich wieder auf die Tatsache zurück, das ein kleines Würmchen ein Mama braucht!? Wenn deine Freundin mittlerweile nicht bald mal aufwacht.... dann sehe ich schwarz....

Denk mal drüber nach....
Grüssle Anja


« Sehnsucht | killen »
Optionen Suchen


Themenübersicht