Bleivergiftungen nach Marihuana-Konsum

09.04.10 21:48 #1
Neues Thema erstellen

Schwester E ist offline
Beiträge: 366
Seit: 18.11.09
Hallo,

der Bericht ist zwar schon etwas älter, aber mit Sicherheit noch aktuell:

Sächsische Zeitung [online] - Sachsen: Bleivergiftungen nach Marihuana-Konsum

Bleivergiftungen nach Marihuana-Konsum

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.693
Seit: 10.01.04
Hallo Schwester E,

das Thema gibt es hier: http://www.symptome.ch/vbboard/gifte...-therapie.html

Gruss,
Uta

Bei Drogensucht kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich aufhören möchte, Drogen zu konsumieren, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrument, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr
Bleivergiftungen nach Marihuana-Konsum

schilfrohr1 ist offline
Beiträge: 59
Seit: 31.07.10
Das Thema ist zwar schon älter, allerdings ist es m.E. ernst zu nehmen. Cannabispflanzen wurden in der Vergangenheit mit Bleinebel besprüht, um das Gewicht der Ausbeute zu erhöhen. Dies geschah in Holland, derartige Ware ist in Ö nie aufgetaucht, über CH und D weiß ich nicht Bescheid. Welche gesundheitsschädigende Methoden noch entwickelt werden, um selbst bei Cannabis Gewinne zu erhöhen, möchte ich nicht einmal erahnen. Ich selbst arbeite im Substitutions- und Entzugsbereich und fürchte natürlich jede weitere Gesundheitsgefährdung, wenn ich auch selbst (natürlich) nicht konsumiere.

Bleivergiftungen nach Marihuana-Konsum

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.533
Seit: 18.11.09
Naja. Wo immer mehr Marihuana in D angebaut wird, entfällt das vielleicht bald.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Bleivergiftungen nach Marihuana-Konsum

schilfrohr1 ist offline
Beiträge: 59
Seit: 31.07.10
Zitat von nicht der papa Beitrag anzeigen
Naja. Wo immer mehr Marihuana in D angebaut wird, entfällt das vielleicht bald.
Ich bin zwar kein Drogenkonsument. würde ich am Tag nur 1g Karotten (Möhren) essen, würde ich sie selbst anbauen, um Kontrolle zu haben, was ich zu mir nehme. Die Methoden im "Vertrieb" illegaler Substanzen sind zum Teil erschreckend....


Optionen Suchen


Themenübersicht