Zuckersucht

10.03.07 20:52 #1
Neues Thema erstellen
Zuckersucht

Sine ist gerade online
Themenstarter Beiträge: 3.371
Seit: 15.10.06
Ich freue mich, dass so lebhaft diskutiert wird hier
Eines möchte ich klarstellen:
Wenn ich hier von Zucker spreche, dann meine ich den raffinierten Industriezucker.

Zum Chrommangel kann man sich ja fragen, was denn zuerst da war.
In folgendem Link
Catch a Dream
Habe ich eine Bestätigung meiner Vermutung gefunden:
Zitat:
" Zuckerkonsum erhöht im Körper den Bedarf an Chrom, Kalzium und verschiedenen Vitaminen. Ein Chrommangel führt zu Heißhunger auf Zucker. Und weißer Zucker führt tiefer in den Chrommangel....Der nächste Teufelskreis. "

Zur Frage des Übergewichtes:
Zitat:
" Zucker an sich macht nicht dick. Im Gegenteil, Personen, die sich zuckerreich ernähren, essen in der Regel weniger Fett und bringen oft sogar weniger Gewicht auf die Waage als Zuckerabstinenzler. Daraus schließen Experten, dass andere Faktoren wie Bewegungsmangel und der soziale Status die Entstehung von Übergewicht weitaus mehr beeinflussen als bestimmte Ernährungsmuster. "
Gefunden hier:
forum.ernährung heute

Übrigens: Selber bin ich ja absoluter Laie, meine Beiträge zeigen nur meinen momentanen Stand des Irrtums...

Herzliche Grüsse, Sine

Zuckersucht

Sine ist gerade online
Themenstarter Beiträge: 3.371
Seit: 15.10.06
Textpassagen aus dem Buch " Kindersprechstunde ", von Wolfgang Goebel und Michaela Glöckler:

Das Süsse tröstet, hüllt ein, beruhigt und unterstützt. Es stärkt auch unser Selbstgefühl unmittelbar, wir fühlen uns im Körper kräftiger und wohler.
Diese Wirkung ruft die Neigung nach häufiger Wiederholung der Zuckeraufnahme hervor.
Man geniesst den momentanen Kräftezuwachs und bemerkt nicht die Verwöhnung, das heisst den später nachfolgenden Kraftzerfall, der wieder durch gesteigerte Zuckermengen auszugleichen versucht wird.
Zuckersüchtige Kinder zeichnen sich durch Umtriebigkeit, Mangel an Ausdauer und Konzentration aus.

Wird das Ich durch zu häufigen Zuckergenuss daran gewöhnt, sich seinen Zucker nicht in eigener Verdauungstätigkeit aus Stärke selbst aufzubauen, und treten noch andere Ich - schwächende Faktoren aus Umwelt und Vererbung hinzu, so ist die Disposition für Diabetes gegeben.

Mit dem weissen Zucker sollte man sparsam umgehen.
Durch mehrfaches Umkristallisieren wird erreicht, dass alle Begleitstoffe ausgeschieden werden. Er ist also chemisch rein.
Folglich fehlen ihm alle im Zuckerrohr - und Rübensaft noch enthaltenen Mineralien und Vitamine. Diese sind jedoch für die Verarbeitung des Zuckers im Organismus nötig.

Bei Drogensucht kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich aufhören möchte, Drogen zu konsumieren, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrument, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr
Zuckersucht

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Sine und Andere

Dein Beitrag in Nr 7 ist meines Erachtens das wichtigste. Dazu kommt das manche leute einen kleinen Glykosespeicher im Gehirn haben (kann man durch bildgebende Verfahren sogar nachweisen) und so viel schneller unterzuckert sind und dann eben genau das passiert was Du schrreibst im Nr 7.
Im weiteren frisst Candida dem Körper den zucker weg, was wiederum zu einer unterzuckerung führen kann und dann ...
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Zuckersucht

Sine ist gerade online
Themenstarter Beiträge: 3.371
Seit: 15.10.06
Ich habe gerade einen älteren, kurzen Thread gefunden, der meiner Meinung nach sehr gut hierhin paast, weil ein Forumsmitglied beschreibt, wie es einem gehen kann, wenn man auf Zucker verzichten will.
http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...kerentzug.html
Es ist wichtig, dass man diese unangenehmen Erscheinungen aushält. Ob der Tip mit Stevia hilft, weiss ich nicht, ich könnte es mir jedoch durchaus vorstellen!
Liebe Grüsse, Sine

Zuckersucht

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
ja, das mit dem candida sollte man beachten. außerdem verbraucht das hirn enorm viel zucker bei seiner arbeit. wenn ich eine stunde lang intensiv am pc gearbeitet hab, dann merke ich das. soviel in kohl zu essen ist eigentlich unmöglich.

Zuckersucht

Sine ist gerade online
Themenstarter Beiträge: 3.371
Seit: 15.10.06
Hallo Alanis.

wenn ich eine stunde lang intensiv am pc gearbeitet hab, dann merke ich das. soviel in kohl zu essen ist eigentlich unmöglich.
Aber vielleicht in Form von zum Beispiel Trockenfrüchten?
Oder wie bringst du dein Hirn dann auf Trab?

Liebe Grüsse, Sine ( die sich gestern bei Extremstress auf der Arbeit Kokoskekse eingeworfen hat )

Zuckersucht

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
Zitat von Sine Beitrag anzeigen
Aber vielleicht in Form von zum Beispiel Trockenfrüchten?
Oder wie bringst du dein Hirn dann auf Trab?

Liebe Grüsse, Sine ( die sich gestern bei Extremstress auf der Arbeit Kokoskekse eingeworfen hat )
ich trinke nen schokocappuchino oder einen schwarzen tee mit viel honig drin.

bei trockenfrüchten sitze ich spätestens 2h später auf dem donnerbalken..

Zuckersucht

alibiorangerl ist gerade online
Beiträge: 8.947
Seit: 09.09.08
wuhu ;-)

hatte hier einen beitrag zum thema "zuckersucht", wurde aber so umfangreich, dass er besser dort hin -> http://www.symptome.ch/vbboard/rund-...tml#post347342 passt...

der verweis hier, weil ich mich auf ein älteres posting von shelley hier im thread beziehe...
__________________
» Optimismus ist nur ein Mangel an Information. « – Heiner Müller

Zuckersucht

mulleworld ist offline
Beiträge: 267
Seit: 29.09.08
hallo zusammen,

weiß nich, ob das hier hinpasst...
aber ich hab schon sehr lange immer einen extremen heißhunger auf süßes gehabt...
im rahmen meiner kiefersanierung ist dieser zurückgegangen.
nun hab ich leider das problem, daß bei mir entzündungen im kiefer teilweise wieder aufflammen.
und immer dann, wenn sone entzündung da ist, ist auch der heißhunger auf zucker wieer da.
entzündungen scheinen den heißhunger auf zucker zumindest bei mir extrem zu verstärken.

lg
andreas

Zuckersucht

Sine ist gerade online
Themenstarter Beiträge: 3.371
Seit: 15.10.06
Hallo Andreas.

Ich kann deine Beobachtung bestätigen.
Habe ich mal Halsschmerzen oder Kopfschmerzen, dann schreit mein Körper nach Zucker. und tatsächlich beruhigen sich die Schmerzen dann auch kurzfristig.
Ein interessanter Apsekt, den du da ins Spiel gebracht hast!
Seit ich mir dessen bewusst geworden bin, verkneife ich mir in solchen Fällen den Zuckerschub.

Liebe Grüsse, Sine


Optionen Suchen


Themenübersicht