Tilidin Sucht (Schmerzmittel)

30.01.07 22:13 #1
Neues Thema erstellen
Tilidin Sucht (Schmerzmittel)

answer ist offline
Beiträge: 465
Seit: 09.06.09
Guten Morgen,
ja, ich kenne das. Ich habe den Entzug 2mal in der Klinik gemacht und einmal zuhause.
In der Klinik wurden die Tropfen jeden 3. Tag um 3 Tropfen reduziert. Die Zeit um 25 Tropfen war auch schlimm. Die Schmerzen waren auch so um 7. Vor allem bekam ich nur alle 4 Stunden Tropfen und wenn die Schmerzen so schlimm sind, nehme ich auch mal nach 3 Stunden Tillidin.
Ich kenne diese Schmerzen, man wäre zu vielem fähig nur um den Schmerz loszukriegen. In der Klinik hatte ich mal 2 Tage und Nächte so starke Schmerzen, dass ich am 3. Tag meinen Mann bat, die Tillidin von zuhause mitzubringen. Das Nachlassen des Schmerzes war, als ob mein ganzer Körper wieder entspannen könnte. Ich habe aber danach keine Tillidin mehr genommen.
Die retard Tabletten helfen mir nicht.

Wenn ich lese, welcher Art deine Schmerzen sind, sind sie vergleichbar mit meinen. Ich habe noch starke Schulterschmerzen. Seit Juni letzten Jahres nehme ich Lyrica. Es ist so unbeschreiblich. 3 Wochen nachdem ich angefangen habe sie zu nehmen, wollte ich schon wieder absetzen, weil ich keine Veränderung sah. Dann kam sie, wie man sagt, von heute auf morgen. Ich hatte nur noch sehr leichte Schmerzen, oder nur alle 4 Tage. In der Zeit, in der ich jetzt Schmerzen habe, nehme ich wieder Tillidin. Aber ich kann, wie gesagt, auch mal 4 Tage garnichts nehmen. Einen Versuch wäre es doch mal wert.

Ich wünsche dir viel Kraft für heute, wie ist dein Schmerz heute? Hast du gestern nochmal Tillidin genommen. Ich dachte mir oft, wenn die Ärzte sagten, da müssen sie jetzt durch, das schaffen sie schon, dachte ich, das ist als ob der Blinde vom Sehen spricht. Niemand der diese stechenden, bohrenden Schmerzen je hatte, kann da mitreden.

Liebe Grüsse
answer

Tilidin Sucht (Schmerzmittel)

whoever ist offline
Beiträge: 81
Seit: 06.04.10
Hallo!
Ich nehme auch Tillidin. Ich soll 2x 50mg Tillidin nehmen und 3x 20 Tropfen Novalgin. Das reicht aber nicht, deshalb nehme ich oft mehr. Novalgin wirkt erst ab 30 Tropfen (das ist die höchste Einzeldosis die ich laut Packungsbeilage nehmen darf) und vom Tillidin brauche ich oft 3 Tabletten. Dass ich süchtig bin denke ich nicht, denn ich nehme es noch nicht so lange, aber es wirkt einfach nicht gut. Ich bin sehr verzweifelt deswegen, also wegen der Schmerzen. Ich habe Rückenschmerzen (und im Po). Nächsten Dienstag habe ich einen Termin bei einem Orthopäden der auch Schmerzarzt ist, aber bis dahin muss ich noch irgendwie aushalten...

Bei Drogensucht kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich aufhören möchte, Drogen zu konsumieren, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrument, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr
Tilidin Sucht (Schmerzmittel)

gotocologne ist offline
Beiträge: 36
Seit: 09.10.10
Hallo Danke für Deine hinweise!
Seit 2 Tagen diese umenschlichen Höllenschmerzen, ich will einfach doch nur LEBEN. Ganz normal.
Lyrica hab ich auch verschrieben bekommen, aber ich kann es nicht einnehmen, da ich nicht in meiner Wohnung sein kann (Lärm) und mich den ganzen Tag bei anderen aufhalte. Da sind keine Medikamentenexperimente erwünscht. Und draußen kann ich es nicht nehmen, da ich bei der kälte shcon lange nicht mehr raus kann.
Die Uniklinik hat mich nach Haus geschickt, solange das Tilidin in mir ist, kann man keine Morphine geben, außerdem werde ich nach 1 x Einnahme schon süchtig. Sagte die Ärztin. Ich solle das weiternehmen und Amitriptilin und Lyrica. Aber wo soll ich das nehmen ohne Zuhause? In der Tagesklinik wurde ich auch weggeschickt, nach der Frage. ob ich schon konkrete Pläne zum umbringen gemacht hab. Nein hatte ich an dem Tag nicht, also nicht zuständig. Und Medis einnehmen darf ich dort auch nicht. Also sitze ich hier allein in einer fremden Wohnung und warte, daß die Schmerzen runtergehen, für mich ist nicht mal ein Krankenhaus zuständig.

Bitte ob diese Schmerzen und die Kälte mal vorbeigehen. Es tut sooo weh. Es ist so kalt!!!
Ich hab Angst das Lyrica zu nehmen z.B. in einem Cafe, da ich gehört hab, man kann dann nicht mehr gehen vor Müdigkeit.

Also eine Schmerzambulanz ist definitiv nicht für mich zuständig und auch keine Rehaklinik.
Ich bin einfach hilflos ausgeliefert den Schmerzen!

Tilidin Sucht (Schmerzmittel)

answer ist offline
Beiträge: 465
Seit: 09.06.09
die Lyrica kannst du ohne Probleme nehmen. Ich nehme morgens und abends 1und bin den ganzen Tag über nicht müder als sonst.
Ein bißchen Arbeit ist das schon, von einem Suchtmittel wegzukommen, da mußt du schon mitmachen und wollen. Lyrica hat mir einen so großen Teil meiner Schmerzen genommen. Probier aus, wie es dir bekommt.

Weshalb bist du nicht in deiner Wohnung, hab ich das richtig verstanden, weil es zu laut ist. Dann nimm die Ohrstöpsel, das könnte dir helfen, oder hör Musik. Was ist das für ein Lärm, der dich vertreibt.

Das Problem der Schmerzen ist auch, wenn du mal in der Schmerzspirale drin bist, ist es so schwer wieder rauszukommen. Da wäre es am sinnvollsten, wenn dein Hausarzt dir eine Infusion mit Schmerzmittel geben würde, daß du wenigstens wieder durchatmen kannst.

answer

Tilidin Sucht (Schmerzmittel)

Tili ist offline
Beiträge: 5
Seit: 04.02.11
Guten Tag,
Ich nehme Tilidin schon seit 8 Monaten und bin ehrlich zu mir selber, ich bin süchtig !
Ich hab keinerlei schmerzen, oder andere sorgen.
Ich nehme es mit meiner Freundin zusammen und "chillen" bei ihr zuhause fast den ganzen Tag..
Wir nehmen ca. 50-80 Tropfen einzelnt, damit wir uns wohl fühlen und auf Wolke 7 schweben.
Nach ca. 25-30 min trat dann die Wirkung ein und hielt 3-5 Stunden.
Obwohl ich eigentlich ein perfektes leben habe, nehme ich das Zeug.
Ich geh zum naiven Arzt und täusche seit 8 Monaten immer die gleichen Rückenschmerzen vor..
Verschrieben wirds mir immer ohne Probleme.
Die Flasche hieß "Tilidin comp. STADA 50ml 50mg".
Neuerdings verschreibt er mir aber "Tilidin comp. STADA 100ml 50mg" und mir ist sofort aufgefallen das diese Flasche nicht so "knallt" wie die andere?!
Natürlich hab ich auch gegoogelt und wurde schnell fündig..
Naloxon hebt die Wirkung auf.
Und meine Frage ist, ob ich zu meinem Arzt sagen kann:
" Hey ich hätte gern eine 100ml Flasche ohne Naloxon "
Weil ich hab ehrlich gesagt Angst, das der mir auf die schliche kommt..
Und bitte spart euch kommentare wie " lass es sein, schäm dich blabliblub, ich weiß das was ich mache ist scheiße, also bitte wenn ihr auf meine frage nicht antworten könnt, dann einfach leise sein.

Tilidin Sucht (Schmerzmittel)

whoever ist offline
Beiträge: 81
Seit: 06.04.10
Wenn ich das von manchen lesen, denke ich echt irgendwie mit mir stimmt was nicht. Ich nehme ja auch Tilidin (allerdings die Retard-Tabletten mit Naloxon und Novalgin noch dazu) und ich merken NIX. Also mir gehts überhaupt nicht besser davon, die Schmerzen werden schon ein bisschen besser. Aber sie sind immernoch sehr stark. Und ich fühl mich sehr depressiv (auch wenn ichs nehme, gerade genommen hab, bin oft total verzweifelt etc...)... Warum wirkt das bei mir so anders?

Tilidin Sucht (Schmerzmittel)

answer ist offline
Beiträge: 465
Seit: 09.06.09
Hallo Tili,
ich glaube Tilidin ohne Naloxan gibt es garnicht mehr.

Und nun doch der erhobene Zeigefinger, ihr wißt, dass ihr eure Leber kaputtmacht.

answer

Tilidin Sucht (Schmerzmittel)

TiLidin ist offline
Beiträge: 9
Seit: 08.08.09
Zitat von Tili Beitrag anzeigen
Guten Tag,
Ich nehme Tilidin schon seit 8 Monaten und bin ehrlich zu mir selber, ich bin süchtig !
erstens, du hast glück das du die tropfen bekommst, die retardtabletten kannst du vergessen!
und bei der kleinen flasche waren 100% auch naloxon drin, was anderes wirste vom doc nicht bekommen.
ob 50ml oder 100ml, das ist nicht wichtig, das problem ist die toleranz!
du brauchst eine gute pause.

das gleiche auch bei mir, nehme auch schon seit langem tilidin tropfen, und im moment knallt es nie wie es früher mal so war, auch nicht nach einer langen pause.

toleranz, und man muss die leber ausruhen lassen, sie muss wieder zu sich kommen.
mein hausarzt meinte nach der blutabnahme zu mir das ich richtig auf die leber eingeprügelt hätte, nicht gut.
weil tilidin erst durch die leber zum nortilidin umgewandelt wird, was die eigentlich euphorie bewirkt.und wenn es der leber sowieso schlecht geht fällt wahrscheinlich die wirkung vom tilidin aus.
lass dir mal blut abnehmen und schau auf die leberwerte (GGT)...meine waren sehr hoch.

Tilidin Sucht (Schmerzmittel)
Ungluecksrabe
Seit fast 4 Jahren, seit ich meinen 4 fachen Bandscheibenvorfall hatte, hat mir mein Schmerztherapeut Tilidin verschrieben. Ich wurde an einer Bandscheibe operiert, da diese komplett ausgelaufen war und ich meine Beine nicht mehr gespührt habe. Leider war die Verbesserung nur von kurzer Dauer, da sich massives Narbengewebe gebildet hat und wieder wie zuvor auf meine ISG´s einwirkt und ich Schmerzen in den Beinen habe.

Angefangen habe ich mit mit 3 x 50 mg am Tag, da die Schmerzen nicht abnahmen wurde das immer weiter gesteigert, so das ich nun pro Tag 4x 200mg (800mg) Tilidin Reatardtabletten zu mir nehmen muss. So langsam treibt mich das ganze an den Rand der Verzweiflung. Ich darf kein Auto fahren, ich merke das ich sehr vergesslich bin, habe immer wieder Unterleibsschmerzen, fühle mich depressiv und aggressiv zugleich.

Alle Maßnahmen die Schmerzen zu bekämpfen haben nichts gebracht, mein Rehaarzt meinte jetzt ich soll Rente beantragen, doch das will ich nicht !

Ich habe aber jetzt von PulsTrode-Therapie und der Epiduroskopie mit dem E-Kath erfahren, die in München an einer Klinik angewendet wird und vielversprechend klingt. Das wäre für mich sozusagen eine letzte Chance aus dem Kreis zu entfliehen. Hat vielleicht jemand schon davon gehört oder Erfahrung damit ?

Wenn das von Erfolg gezeichnet sein sollte, wie komme ich vom Tilidin weg ? Muss ich in eine Suchtklinik ?

Tilidin Sucht (Schmerzmittel)

answer ist offline
Beiträge: 465
Seit: 09.06.09
Hallo Unglücksrabe,
die Retardtabletten haben mir anfangs meiner Tillidinkarriere überhaupt nicht geholfen. Dann wurde auf die Tropfen umgestellt. Sie helfen mir nicht immer, nehmen aber die Schmerzspitzen des Bandscheibenvorfalles im HWS. Gegen die Schmerzen, die nach der OP des Hirn Tumors blieben helfen sie schlecht.

Ja, wenn du etwas anderes zur Schmerzbekämpfung planst mußt du eine Entgiftung machen. Lass dir Zeit, denn offensichtlich hast du diese, wenn sie dir vorschlafen in Rente zu gehen. Kannst den Ärzten mal sagen, die Till. helfen genausowenig oder genausoviel, egal ob du in Rente bist oder nicht.

Kannst du mal erzählen, was das für Schmerztherapien sind, die du evtl. vorhast.
answer


Optionen Suchen


Themenübersicht