Internetsucht

27.10.06 18:58 #1
Neues Thema erstellen
Internetsucht

Heather ist offline
Beiträge: 9.809
Seit: 25.09.07
Naja, sind wir mal ehrlich, sind nicht alle fleißigen Schreiber hier in gewisser Weise wenigstens ein bisschen süchtig?

Ich bin den ganzen Tag online, mache meinen ganzen Schriftverkehr übers Net, Banking, Ebay, Infos suchen, etc., etc....

Im Prinzip ist das schon viel zu viel - aaaaaaber, letztes Jahr sind wir seit langem mal wieder in Urlaub gefahren, zehn Tage lang! Ob ich das Internet vermist habe? - überhaupt kein winziges bisschen.

Also bin ich wohl doch nicht süchtig.


LG

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Internetsucht

mezzadiva ist offline
in memoriam
Beiträge: 955
Seit: 06.04.06
Ich hatte manchmal in den letzten Jahren auch ein bisschen das Gefühl, süchtig zu sein. Vor allem in Phasen wo es mir körperlich und seelisch schlecht ging. Da saß ich manchmal über Wochen jeden Tag stundenlang fast apathisch vor dem Rechner und durchsuchte die Foren immer wieder rauf und runter, ob nicht irgendjemand wieder was Interessantes geschrieben hat. Andere würden sich in so einer Verfassung vielleicht den ganzen Tag vor den Fernseher hängen.

Wenn es mir wieder besser geht und ich Kraft habe, meinen Alltag zu bewältigen, rückt das Internet von allein in den Hintergrund, weil mir dann die Zeit fehlt und andere Dinge wichtiger sind. Und Urlaub ohne Mailanschluss ist der reine Genuss!

Gruß
mezzadiva

Bei Drogensucht kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich aufhören möchte, Drogen zu konsumieren, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrument, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr
Onlinesucht

Sevta1 ist offline
Beiträge: 179
Seit: 18.07.08
Anscheinend gibt es auch eine Website zum Thema Onlinesucht

Ich war mir nicht einmal bewusst das diese "Lage" so ernstzunehmend ist. Anscheinend gibt es Leute die 35 Stunden (und sogar noch mehr) vorm Bildschirm verbringen. Was meint ihr dazu?


Internetsucht

Sine ist offline
Beiträge: 3.371
Seit: 15.10.06
Hallo Sevta1.
Ich habe mir erlaubt, deinen Beitrag von gestern hierhin zu verschieben.
Er passt hervorragend und ich hoffe, du hast damit diese Diskussion wieder ein wenig angeschubst.
Liebe Grüsse, Sine

Internetsucht

Heather ist offline
Beiträge: 9.809
Seit: 25.09.07
Schon eine Weile her ist in China (dessen bin ich aber nicht mehr ganz sicher...) ein Mann in den 20`ern gestorben weil er ein paar Tage lang ununterbrochen online gespielt hat. Er aß in dieser Zeit keinen Bissen und vor allem trank er auch nichts.

Da er ähnliche "Spiel-Orgien" schon des öfteren hinter sich gebracht hatte war das o.g. wohl der Tropfen der das Fass zum überlaufen brachte. !


Liebe Grüße.

Heather


PS: Hier habe ich sogar den passenden Link gefunden: http://www.abendblatt.de/daten/2005/12/10/512184.html
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Geändert von Heather (24.09.08 um 14:56 Uhr)

Computer/Onlinesucht!

keyc ist offline
Beiträge: 56
Seit: 05.11.08
Hi, es wird ja in letzter Zeit viel diskutiert über das Thema.
Wissenschaftlich gesehn ist die Sucht noch nicht ganz anerkannt.

Ich bin kein extrem Hochsüchtiger, ich hab ne Arbeit, und übertreibe es auch nicht mit den spielen, also geh abends immer zeitig ins bett ect.
Aber eins merke ich sehr stark, nämlich das iuch fauler werde.
Seit ich 14 bin habe ich nichts mehr wirklich gemacht, halt eben die schule, sonst saß ich nur vor dem PC.... vorher war ich zumindest was den haushalt anging immer fleissig.
Ich werde diesen Sommer 22. Habe muss ich leider zu geben keine wirklich freunde, ein paar bekannte aber ansonsten eben nichts.
Vor nem jahr hab ich mal den kalten entzug gemacht wenn man es so nennen will 6 Wochen lang. Was man dann festellt ist, das das leben sehr leer ist. Man weis nichts mit sich anzufangen. Ich war zwischenzeitlich sehr depressiv, und da wurde mir so einigermasen klar das packst du nicht alleine, du weist nicht was du machen sollst, wie du dich verhalten sollst.
7 Jahre so zu leben ist eine lange zeit vielleicht zulang.
Im August hatte ich mir einen Therapeuten gesucht, er hat mir ein wenig geholfen, doch ich merke, zwar das ich einiges veränder in gewissen dingen, aber ich merke auch das ich in der Computersucht sache nicht vorran komme.

Tja und dann hab ich mal geschaut gibt es Stationäre behandlungen.
zu dem Thema direkt leider nein.
So eine PC sucht, verändert zumindest in der Zeit wo man das ganze konsumiert, das verhalten.
-Man wird viel fauler
-redet weniger
-antriebslosigkeit
- man beschäftigt sich nicht mit sich selbst(das macht en größten anreiz der sucht aus finde ich).

Und man verlernt viele Soziale komponenten.

Ich würde mir jetzt wirklich gerne Hilfe suchen, ich meine Intensive hilfe, sowas kann man mit einer einzigen Therapeuten sitzung 1 mal die woche nicht abarbeiten. Also hab ich mal geschaut, ob es was stationäres gibt.
Es ist nichts zu finden.... vll kennt ja einer von euch hier kliniken, wo man ein wenig mit den thema umgehen kann.

Ich hab bei einer akut klinik angerufen die wartezeiten betragen min 9 Wochen (psychosomatische).
Ich weis einfach nicht mehr was ich machen soll. Ich will ja was ändern, aber allein ist das für mich nicht mehr möglich. Ich fühl mich mit meinem problem allein gelassen, vor allem weil es die geselschaft nicht interessiert. Wäre ich hochgradig süchtig, oder wäre ich heroin abhängik bekäme ich ohne probleme hilfe in kürzerszer zeit....

Geändert von Sine (28.04.09 um 06:43 Uhr)

Computer/Onlinesucht!

Sine ist offline
Beiträge: 3.371
Seit: 15.10.06
Hallo keyc.
Schön, wieder einmal von dir zu lesen, auch wenn deine Nachrichten nur zum Teil erfreulich sind.
Nun fragst du dich vielleicht, was denn Erfreuliches an deinen Nachrichten ist
Nun, ich stelle fest, dass du dir deines Suchtverhaltens bewusst bist. Du hast einen " Entzug " gemacht, suchst nach Hilfe und machst dir viele wichtige Gedanken.
Ich würde dir empfehlen, zur Ablenkung einen Versuch mit ehrenamtlichen Tätigkeiten zu machen.
( Tierheim, Altenheim, Schülernachhilfe, usw..)
Damit würdest du in Bewegung kommen, wärst vom Internet abgelenkt und würdest unter Menschen kommen.
Ich kann mir vorstellen, dass so eine Tätigkeit sehr befriedigend ist.
Ausserdem könntest du dir ein Programm herunterladen, das deine PC - Zeiten beschränkt. ( Leider habe ich gerade keinen Link dazu ).
Dies sind erste Möglichkeiten, um selber aktiv zu werden.
Für professionelle Hilfe würde ich mich an die Suchtberatungsstelle deiner Stadt wenden. Dort wirst du ernstgenommen und man kann dich beraten oder dir Beratung vermitteln.
Aber den wichtigeren Schritt sehe ich darin, dass du dir sinnvolle Aufgaben verschaffst, die dich mit Menschen in Kontakt bringen.
Liebe Grüsse, Sine

Geändert von Sine (28.04.09 um 06:44 Uhr)

Internetsucht
Anne B.
Um noch einmal auf das Eingangsposting zurück zu kommen:

Zitat Bodo: Also - forumsbezogen - mehr Zeit verbracht als geplant?
Ja, das kommt desöfteren vor. Ich kann es einfach nicht lassen. Anfangs habe ich mich darüber geärgert, inzwischen sehe ich es gelassen und sage, was das Forum betrifft, einfach:

Ich war heute den ganzen Tag im Dienst .

Das Internet hat eine starke Anziehung auf mich, es ist einfach faszinierend. Es hat mir während der Zeit meiner Antriebsschwäche, in der ich das Haus nur noch zum Arbeiten oder Einkaufen verließ, viele persönliche Kontakte - insbesondere am Abend, ersetzt.
Ich würde in meinem Fall schon von Sucht sprechen, die sich aber immer mehr auflöst.

Viele Grüße, Anne

Internetsucht
Männlich Sternenstaub
Zitat von Bodo Beitrag anzeigen
Liebe Gemeinde

Ich stelle bei mir seit geraumer Zeit fest, dass ich wesentlich mehr Zeit als eigentlich gewollt vor dem PC-Bildschirm verbringe.
Dazu sei erwähnt, dass ich kein gelernter Chatter bin und sonst - bis auf Ausnahmen - immer nur punktuell und dezidiert Recherche betreibe.

Seit ich aber hier im Forum schreibe, auch privat, lässt mich momentan die
Beschäftigung mit Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit kaum mehr los. Soooo schlimm ist es
auch noch nicht, denke aber, dass das mit meiner Persönlichkeitsstruktur
schon etwas zu tun hat. Ich will weder verharmlosen noch Panik betreiben:
Aber gibt es Leute unter Euch, denen es ähnlich geht?

Also - forumsbezogen - mehr Zeit verbracht als geplant?

Auf Antworten gespannt, Bodo
Lieber Bodo,
erst einmal sei von mir herzlichst gegrüßt!

Seit vielen Wochen denke ich schon darüber nach, ob ich ein Problem haben könnte mit der Internetsucht!?

Es ist schon so, wenn ich hier bin, dass ich weit aus länger verweile als ich es vorgehabt habe. Doch dies resultiert für mich aus dem heraus, weil es so spannend für mich ist und ich mich von vielem immer wieder angesprochen fühle...und auch aus der Tatsache heraus, dass ich überhaut nicht merke, wie schnell die Zeit im Forum oder beim Googlen verstreicht und wenn ich dann auf die Uhr schaue, dann stelle ich erstaunt fest, dass ja viele Stunden vorüber gegangen sind.

Ich empfinde die Zeit hier als nicht vergeudet, sondern als große Bereicherung auf vielen Ebenen, eine davon ist das Mitzufühlen können mit anderen Betroffenen und ein klein wenig auch den Versuch zu machen, ein klein bisschen zu helfen soweit dies halt möglich ist, auch im Hinblick der eigenen Gesundheit beizusteuern, so wie es möglich ist.

Dann ist da noch dieses persönliche positive Empfinden zu verschiedenen Forumsmitglieder in Wärme und Fruchtbahrkeit und mit persönlichem Gefühl, dass mir schon sehr viel geschenkt hat und mich dadurch auch innerlich bereichert im positivem Sinne

Es ist so, dass ich durch das Forum und die vielen Stunden die ich hier verbracht habe meine Gehirnbrobleme einschneident verbessert haben!

Einen Erfolgsbericht darüber habe ich ja schon geschrieben!

Es würde noch viel, viel mehr geben was ich jetzt hier schreiben könnte und all dies währe positiv...alles in allem, also Suma Sumarum weiß ich mehr als vorher, einiges mehr und auch im zwischenmenschlichem Bereich habe ich einiges mitbekommen und viel daraus lernen können!

Ich habe gelernt, dieses Forum als eine Aufgabe zu betrachten, die lohnend ist und mir letztendlich viel neue schenkt, als das eine solche irgendwo versanden würde

Allen kann man es nicht recht machen, dies ist mir auch sehr bewusst und daher habe ich auch kein Problem damit, wenn ich feststelle, dass mich manche hier nicht so mögen

Dann denke ich noch, dass ich es mit all den hier erfahrenen Informationen schaffen kann, wirklich wieder gesund zu werden und bin in Hoffnung darum, dass noch dieses Jahr der Tag kommt, dass ich keine 15 Tage im Monat bettlägrig sein werde, sondern noch nicht einmal einen einzigen Tag und all dies noch dieses Jahr? . Jawohl, noch dieses Jahr

All dieses Wissen, dass mir hier geschenkt wurde, durch die Hilfe guter Menschen (Seelen) hier und auch das Teilhaben dieser lieben Menschen an meinen eigenen inneren seelischen Probemen, wie zum Beispiel mein nervlicher Zusammenbruch haben mir unsagbar geholfen

Also, jetzt möchte ich noch ein mal hier mitteilen: Ich euch allen sehr tief dafür

Natürlich könnte ich jetzt viele Namen aufzählen, doch ich kann es einfach nicht tun, denn es würde die Gefahr existieren, dass ich jemanden vergessen könnte und so etwas würde ich als allerletztes wollen, doch alle, die ich meine, so denke ich, werden es wohl wissen!

Mein lieber Bodo, auch Du hast mir schon sehr viel hier in diesem Forum geholfen und immer wieder gut getan und geschenkt in meinem herzen und dafür danke ich Dir hiermit auch noch ganz persönlich. Ein tiefes dafür aus meiner Seele heraus

Alles, alles liebe Dir und meine guten Wünsche für Dich sollen Dich begleiten!

Ganz herzliche und liebe Grüße sendet Dir Sternenstaub

Ps.
Es ist zufall, dass dies jetzt mein 1000 Posting ist!

Geändert von Sternenstaub (04.05.09 um 13:00 Uhr)

Internetsucht

Sine ist offline
Beiträge: 3.371
Seit: 15.10.06
Hallo zusammen, vielen Dank für eure Beiträge!

Erstmal herzliche Gratulation zum 1000sten Beitrag, Sternenstaub!
Der Beitrag ist eine einzige Hüpfburg, aber das ist ja dem Anlass angemessen
Ich selber verbringe auch mehr Zeit im Forum, als eigentlich gut für mich wäre.
Ansonsten ist das Internet kein Problem für mich. Ich sehe meine Zeit hier auch als gemeinnützige Arbeit an und habe dafür mein Engagement in der hiesigen Jugendarbeit aufgegeben.
Leider sind bei der Forumsarbeit nur die Finger und der Geist in Bewegung, der Körper wird zu wenig gefordert.
Und da muss man vorsichtig sein und sich ganz bewusst zur Bewegung motivieren! ( Womit wir wieder beim Hüpfen wären )

Liebe Grüsse, Sine


Optionen Suchen


Themenübersicht