Workaholic - die Sucht nach Arbeit

20.04.08 19:57 #1
Neues Thema erstellen

Sine ist offline
Beiträge: 3.371
Seit: 15.10.06
Hat jemand von euch Erfahrung mit Arbeitssucht?
Ich selber ganz bestimmt nicht

Gehen wir vom - gesunden - arbeitenden Menschen aus: er sieht in der Arbeit eine Bereicherung des Lebens, Geld verdienen, er hat Hobbys, unterhält soziale Kontakte und zwischenmenschliche Beziehungen. Seine Interessen richtet er verschieden aus. Der Arbeitssüchtige dagegen hat nur einen wahren Lebensinhalt, seine Arbeit. Alles um Ihn herum ist auf Arbeit hin ausgelegt, er bringt kein Interesse für andere Dinge und Menschen auf.
Quelle: Workaholic - die Sucht nach der Arbeit

In einem Buch von Deepak Chopra liest man eine andere Interpretation zum Motiv eines Arbeitssüchtigen:
Er schreibt, dass Arbeit ein legitimes und erst noch angesehenes Mittel ist, um anderen Unannehmlichkeiten aus dem Weg zu gehen...
Wie erlebt ihr das Problem und wo seht ihr die Ursachen?
( Wie überall wird es auch hier nicht nur eine einzige Ursache für das Problem geben )
Und als nächster Schritt: Wie kann man gegen die Arbeitssucht angehen? Sei es als Betroffene(r) oder als Angehörige(r)?
Liebe Grüsse, Sine

Workaholic - die Sucht nach Arbeit

maarit ist offline
Beiträge: 425
Seit: 13.05.06
Angehen kann man es z. B. mit den 12 Schritten mit den Anonymen Arbeitssüchtigen AAS (in Anlehnung an die Anonymen Alkoholiker AA).

Gruppen gibt es in vielen Städten:
AAS Anonyme Arbeitssüchtige
In der Schweiz ist Zürich dabei...

Angehörige finden sich hier: AAS Anonyme Arbeitssüchtige - Angehörige

Gruß
Maarit
__________________
Kranksein ist Ausruhen vom Gesundsein....

Bei Drogensucht kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich aufhören möchte, Drogen zu konsumieren, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrument, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr
Workaholic - die Sucht nach Arbeit

silvana ist offline
Beiträge: 153
Seit: 08.10.07
Hallo Maarit
Danke für den Link, werde den weiterleiten an meinem Mann, der NUR NOCH ARBEITET.

Liebe Grüsse Silvana

Workaholic - die Sucht nach Arbeit

NellyK ist offline
Beiträge: 2.901
Seit: 02.08.06
Hallo Sine

Zur Ablenkung ist eine leidenschaftliche tätige Arbeit eine hervorragende Methode, aber kaum fällt man ins Bett, schwirren nach dem Revue passieren des " reichen und bereicherten " Arbeitstages, fliegen ein auch schon im Anschluss die sich folgenden bösen Probleme und Sorgen zu.

Ich gehe mal davon aus, das es einige unter Workaholicern gibt, die auch stark Problembehaftet sind.

Ich denke die WorkaholicSucht, ist eine sehr starke Sucht, die nicht unselten auch erst mit einen Schicksalswink durch die Gesundheit gebremst oder in eventuelle andere Bahnen gelenkt wird.

Liebe Grüsse NellyK


Optionen Suchen


Themenübersicht