zaubersalbei verboten

26.01.08 21:29 #1
Neues Thema erstellen

Rohi ist offline
Beiträge: 1.702
Seit: 13.03.05
Der unter Insidern beliebte Zaubersalbei (Salvia divinorum) wird in der neusten Novelle des Betäubungsmittelgesetzes verboten.
Hier ein Link zur Beschreibung: Aztekensalbei / Wahrsagersalbei - Salvia Divinorum
Ich habe vom dem Kraut schon lange gehört, aber da er keine mir einleuchtende heilende Wirkung hat (Halluzinationen habe ich schon so, da brauch ich nicht noch mehr), habe ich wohlweislich darauf verzichtet, ihn mal auszuprobieren.
Wie ich gehört habe, sollen in den Niederlanden die halluzinogenen Pilze aus Südamerika auch kurz vor dem Verbot stehen.

zaubersalbei verboten

Sine ist offline
Beiträge: 3.371
Seit: 15.10.06
Hallo Rohi.
Laut deinem Link wird Zaubersalbei als Heilmittel verwendet.
ABER auch, wahrscheinlich in höherer Dosis, zum " Wahrsagen ".
Ein anderes Beispiel dazu ist vielleicht die Muskatnuss.
Sie wird in so mancher Küche verwendet und kaum jemand kommt darauf, dass sie in anderer Dosis eingenommen berauschend wirkt.
Es gibt so viele " Aussenseiterdrogen ", auf die sich experimentierfreudige Leute stürzen, da sie noch eine Gesetzeslücke darstellen.
Wird das Gesetz darauf aufmerksam, wird halt wieder ein neues Verbot erlassen.
Wie überall, macht die Dosis das Gift und Massstab sollte eigentlich der gesunde Menschenverstand sein...
Sine

Bei Drogensucht kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich aufhören möchte, Drogen zu konsumieren, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrument, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr

Optionen Suchen


Themenübersicht