Vorsicht vor Schmerzmitteln !

21.01.17 18:02 #1
Neues Thema erstellen

Oregano ist offline
Beiträge: 63.685
Seit: 10.01.04
Schmerzmittel in allen möglichen Formen werden in Massen verkauft. Mit Rezept und ohne Rezept einfach so. Selbst Kinder und Jugendliche nehmen teilweise regelmäßig Schmerzmittel.
Oft beginnt es mit relativ harmlosen Schmerzmitteln (wenigstens wurde das lange Zeit so gesagt) wie Aspirin oder auch Ibuprofen. Dann wird bei chronischen Schmerzen evtl. ein Opioid verschrieben, und das kann der Anfang eines Teufelskreises oder auch der Anfang vom Ende sein.

...
Jeder vierte Deutsche nimmt laut Umfragen (fast) täglich Schmerzmittel zu sich, deutlich mehr als die Hälfte aller Bundesbürger zumindest alle drei Monate. Damit sind Analgetika die klare Nummer eins unter den regelmäßig geschluckten Arzneimitteln mit Suchtpotenzial. Geschätzte 500'000 Deutsche sind süchtig, vor allem nach schweren Schmerzmitteln wie dem synthetischen Opiat Tramadol. Bekannt ist dieses unter der Marke Tramal .
....
Opiate und synthetische Opiate (Opioide) wirken direkt auf das Zentralnervensystem (Gehirn und Rückenmark) und unterdrücken weitgehend das Schmerzsignal. Außerdem machen sie schnell abhängig.
...
starb der 57-jährige Popstar Prince im April 2016 „versehentlich“ an einer Überdosis des Schmerzmittels Fentanyl, wie eine gerichtsmedizinische Untersuchung ergab. Dieses synthetische Opiat, welches Morphium ähnelt, ist 50 Mal stärker als Heroin und 100 Mal stärker als Morphium.
...
Oxycodon kann als Opiat-Schmerzmittel in kurzer Zeit abhängig machen. Und es führt viele, die es einnehmen, zu einer anderen Droge: Heroin. Die chemische Struktur des legal verschriebenen Schmerzmittels und des illegalen Suchtmittels sind fast identisch, weshalb sie sich auch an dieselben Rezeptoren im Gehirn binden.
...
Etwa 80 Prozent aller Heroinabhängigen waren zuvor von Opiat-Schmerzmitteln wie Oxycodon oder Hydrocodon abhängig.
...
https://www.zeitenschrift.com/artike...+erschienen%21

Grüsse,
Oregano

__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (21.01.17 um 18:05 Uhr)

Vorsicht vor Schmerzmitteln !

MaxJoy ist offline
Beiträge: 1.667
Seit: 18.03.16
Da öffnest du die Büchse der Pandora. Die Liste der Pop- und Filmstars, die an Schmerz- und Schlafmitteln gestorben sind, ist endlos lang. 'Murdered by Hausarzt' sozusagen. Und das sind nur die bekannten Fälle, das Elend geht ja quer durch die Bevölkerung. Auch Aspirin, Ibuprofen & Co sind keineswegs harmlos, wenn sie regelmäßig eingenommen werden, denn sie ruinieren auf Dauer die inneren Organe (Leber, Niere etc.).

Chronische Schmerzpatienten haben jetzt seit ein paar Tagen zumindest in Deutschland die Möglichkeit, sich Cannabis ganz legal verschreiben zu lassen. Das hat der Bundestag gerade einstimmig (!) beschlossen, die Krankenkassen übernehmen sogar die Kosten. Damit steht nach über 70 Jahren Prohibition endlich wieder eine gut verträgliche Alternative zu den Pharmagiften zur Verfügung, die nicht abhängig macht. CBD-Öl hilft auch bei vielen Schmerzursachen und kann problemlos mit dem THC des Cannabis kombiniert werden. Beide Substanzen verstärken sich dann gegenseitig in der schmerzstillenden Wirkung.
__________________
Alles in Maßen. Erkenne dich selbst.

Bei Drogensucht kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich aufhören möchte, Drogen zu konsumieren, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrument, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr

Optionen Suchen


Themenübersicht