Räucherwerk

22.05.11 15:12 #1
Neues Thema erstellen

Mondschein ist offline
Beiträge: 19
Seit: 27.02.11
Wenn ich abends nach Hause komme, räuchere ich als erstes. Die Kohle anzünden, die Räucherware auswählen oder eine Mischung von meiner erstellten Liste im Mörster mischen und dann mit dem Kupferlöffel, die Mischung auf die glühende Kohle geben.

Wenn die Wohnung schon gut duftet, lege ich noch etwas nach und lege mich auf das Bett und mache autogenes Training. Dazu atme ich das passende Räucherwerk ein und entspanne mich. Manchmal schlafe ich sogar kurz ein. Danach ist es wie ein Schlusspunkt. Ende des Tages und ich fühle mich frei, habe den Alltag abgelegt und räuchere noch den Rest fertig und widme mich dann dem Essen.

An freien Tagen räuchere ich manchmal auch schon morgens, um den Tag zu beginnen, mit den eher anregenden Räucherstoffen.

Probiert es aus; Ihr könnt bei den Küchenkräutern anfangen und bei Labdanum, Weihrauch oder Storax aufhören. Diese findet ihr im Räuchergeschäft oder könnt ihr in der Berg Apotheke bestellen (CH). Soll keine Werbung sein, aber wer Mühe mit dem beschaffen des Räucherwerks hat, weiss jetzt wo es dies gibt.

Ah ja... die Kohle... nehmt Kohle für die Wasserpfeife, die brennt ohne Probleme! Bekommt Ihr z.B. im Tabakgeschäft.


Viel Spass euer Womi

__________________
Diskutiere in dem Bereich Gesundheit, denn dies ist mein Beruf. Denk positiv!

Räucherwerk

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.742
Seit: 17.07.10
Hallo womicus,

ich räuchere besonders gern im Herbst und Winter oder bei schlechtem Wetter. Es riecht so gut und entspannt. Storax kenne ich allerdings nicht. Zurzeit verwende ich Kin-kaku (Golden Pavilion). Es ist ein Produkt aus Japan, welches ich im Herbst in einem Naturladen erworben habe. Sehr angenehm.

LG Rawotina

Räucherwerk

Mondschein ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 27.02.11
Hallo,

Danke für Deine Antwort. Dies kenne ich nicht, würde mich sehr interessieren wie es riecht. Ich frage in der Berg Apotheke, meiner zweiten Bezugsquellen, nach...

Storax kann ich empfehlen, geht in die Richtung süsslicher Duft und wurde auch kirchlich genutzt. (resp Styrax)

Ich musste mit dem räuchern etwas zurückstecken, da der Rauch-insbesondere bei Harzen!!!-Ablagerungen in Geräten wie z.B. dem Computer verursacht! Und es ist natürlich auch eine Zeit-frage. Auf die "Winterzeit" räuchere ich auch mehr, es hellt die Stimmung auf und macht Spass die Pflanzeprodukte zu verräuchern.

Eine Nachbarin beschwerte sich über diese Gerüche, da diese durch die Wohnungstür in das Treppenhaus entwichen, wie auch die "Emissionen" die beim Kochen entstehen.
Seit meinen Änderungen der Lüftgewohnheiten und schliessen der Wohnzimmertüre beim Räuchern, gab es keine Beschwerden mehr.

Also Lüften ist auch wichtig; immer ein Fenster schräg gestellt haben oder so Räuchern das der Rauch nicht zu dicht ist, wegen den Geräten und auch der Lunge. Generell sollte im Prinzip ja gar kein Rauch sichtbar sein, aber ich mag es etwas "deftiger".
Dies schmeckt dann manchen Leuten nicht, weil dadurch die Kleidung riecht. Ich finde es aber sehr fein, wie ein Parfum. Ist halt dann immer eine Frage des Geschmacks.

Aoe Vera und Tolubalsam habe ich kürzlich noch der Sammlung hinzugefügt. Ich mag sie sehr. Adlerholz ist ein Muss für die meine Sammlung, aber den Preis ist es meiner Meinung nach nicht wert.

Auch zu den Tarotkarten passt es, die Stimmung wird so beeinflusst und es kann die Konzentration für die Legung fördern.
__________________
Diskutiere in dem Bereich Gesundheit, denn dies ist mein Beruf. Denk positiv!

Räucherwerk

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.742
Seit: 17.07.10
Hallo womicus,

danke für den Hinweis mit den Ablagerungen in Geräten. Daran hatte ich noch gar nicht gedacht. Ist aber logisch.

Anfangs habe ich auch zu stark geräuchert (mit Kohle, Harzen und Kräutern) und meine Familie vergrault. Das mache ich nur noch, wenn ich allein im Haus bin. Die japanischen Räucherstäbchen sind milder, z. B. fand ich auch Kyo-zakura (Kyoto Cherry Blossoms) angenehm. Wenig Rauch. Ist natürlich alles Geschmacksache. Ich werde mal gelegentlich Deine Sachen ausprobieren und berichten.

Vielleicht melden sich noch andere Mitleser hier.

Räucherwerk

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Räucherwer, finde ich persönlich nicht so der Hit, da es die Schleimhäute reizt und für die Gehirnphysiologie nicht so gut sind.
Was aber nicht so schlecht ist, sind die unparfümierten Stäbchen. Die finde ich schon stark genug. Meine Freundin verwendet diese. Sie lüftet anschließend gründlich und dann ist es ok.
Ist natürlich alles Geschmackssache.

Grüsse von Juliette

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht