Aggression durch Stress

01.03.11 17:08 #1
Neues Thema erstellen

Miaja ist offline
Beiträge: 2
Seit: 01.03.11
Hallo Leute,

ich habe seit über einem Jahr psychosozialen Dauerstress.
Habe mich aus einer miesen Beziehung gelöst,die mich zum Ende hin,an den Rand des Wahnsinns getrieben hat.Seit April 2010 hatte ich dann erstmal meine Ruhe.
Im Sommer ging es weiter.Eine nue Beziehung,komplizierter Hintergrund.
Mein Partner ist nicht das Problem,er baut mich immer wieder auf.
Ich arbeite dort wo ich wohne und dort wohnt noch eine Person,die mich völlig fertig macht.Ich habe auch auf Arbeit mit ihr zu tun.Also quasi 24 Std. diese Person um mich rum.Ich habe keine Entspannungsphasen mehr.Ich muss immer aufpassen was ich sage,wie ich mich gebe,darf keine Schwächen zeigen.Totaler Psychoterror und das seit 8 Monaten.
Ich hasse diese Person inzwischen so sehr,dass ich sie ständig schlagen möchte(was ich natürlich nicht getan habe).Schon bei der kleinsten Bemerkung werde ich so wütend,dass ich Herzklopfen bekomme,bei dem ich meinen Puls im ganzen Körper spüren kann.Ich bekomme richtige Wutanfälle und ich muss permanent heulen.Ich bin mit den Nerven einfach am Ende.Inzwischen habe ich auch körperliche Beschwerden.An ganz schlimmen Tage bekomme ich an den darauffolgenden Tagen Magen-Darm-Probleme.Ich bin im Nacken-Schulter-Bereich so verspannt,dass ich schlimme Schmerzen habe.Im letzten Jahr hatte ich 3 mal ne Blasenentzündung und in diesem Jahr auch schon wieder und ich habe oft Kopfschmerzen.
Leider ist es mir zur Zeit noch nicht möglich an der Situation etwas zu ändern.
Ich hoffe mit Beruhigungsmittel erstmal insofern auszuharren,bis sich die Situation geklärt hat.
Baldrian,in verschiedenen Ausführungen wurden von mir getestet,hat aber nicht geholfen.Johanniskraut fällt aus,weil ich hormonell verhüte.
Ich habe im I-net Aminoplus Neurostress gefunden und hoffe,das hier jemand damit Erfahrungen hat,die er mit mir teilen kann.
Bitte gebt mir einen Rat,sonst lande ich bald in der Nervenheilanstalt.

Agression durch stress

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.165
Seit: 08.11.10
Das hatte ich auch in meiner alten Firma. Man wünscht sich nur noch, dass diese Person verschwindet, einfach weg ist. Das macht einen Fertig und endet irgendwann im Burnout.

Der Zusammenhang ist durch die erhöhung der Histaminauschüttung zu erklären. Dadurch kommt es dann zu dem Herzklopfen, Heulattacken und Darmproblemen.

Ich hatte dann einfach gekündigt und wo ich schon dabei war was zu ändern, bin ich auch gleich komplett in eine andere Stadt gezogen. Es ging dann 2 Jahre mit Hilfsjobs aber ner Menge Spass mit Leuten zu den ich heute noch Kontakt habe. Jetzt habe ich eine bessere Arbeit als vorher und dort keine Probleme.

Ich kann dir nur den Rat geben, wenn die andere Person nicht verschwindet, dann solltest du einfach verschwinden. Ich hab es nicht bereut nen sicheren Job aufzugeben.

Aggression durch Stress

ory ist offline
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 8.270
Seit: 04.02.09
hallo miaja ,

dein beitrag liegt zwar schon ein weilchen her ich möchte mich aber trotzdem erkundigen wie es dir mittlerweile geht .

hast du bei uns hier :Neurostress schon einmal rein geschaut ?.

lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)


Optionen Suchen


Themenübersicht