Psychische Übelkeit & andere Ängste

10.09.10 22:07 #1
Neues Thema erstellen

Yasamina ist offline
Beiträge: 4
Seit: 06.04.10
Hallo ihr lieben

ich habe eine Soziale Phobie, und sehr viele ängste
wenn es auf Ausflüge gehen soll die weiter weg liegen
oder länger dauern. Manche ängste sind erklärbar,
anere wiederum nicht. Es verdirbt einen den Spaß am leben
wenn man sich nirgens hin traut. Vielleicht habt ihr
ein paar Tips was helfen könnte?

Es sind ängste wie:
übelkeit/erbrechen
atemnot
auf die toilette zu müssen
einfach so durchfall zu bekommen
schwindelkeit
oder sonst in irgeneiner Form zu schwächeln, unwohl sein.

Morgen soll es in den Zoo gehen, ich will da unbedingt hin :(
diese blöden ängste sollen endlich aufhören, ich will mich nicht
immer vor allem das mir eigentlich Spaß macht verdrücken.

Die angst vor übelkeit kommt daher, weil ich als Kind unheimlich
oft darunter gelitten habe und auch häufig erbrochen habe.
Die angst der Atemnot dadurch das ich Asthma habe.
Angst vor schwindel um nicht plötzlich einfach so umzufallen.
das mit der Toilette weiß ich nicht, aber vermutlich
weil ich auf keinster weise aufmerksamkeit will. I
ch gebe zu dass diese ängte total übertrieben sind.
Aber allein von der angst bekomme ich sofort die Symtome.
Mir wird ja meistens noch
in der Nacht von irgendwelchen Ausflügen schlecht, oder
das Atmen ist erschwert.

Entschuldigt bitte das der Text so lange ist.
Wisst ihr wie man diese Ängste lindern kann? :/
ich will so gerne morgen mit meiner Famillie in den Zoo,
oder mal auf einem Schiff fahren.

Psychische Übelkeit & andere Ängste

Gleerndil ist offline
Beiträge: 4.200
Seit: 26.07.09
Hallo Yasamina!

Du erklärst Dir selber das Erbrechen als 'psychisch', in dem anderen Beitrag von Dir schreibst Du von Erbrechen durch Nicht-Frühstücken als 12-jährige.

http://www.symptome.ch/vbboard/aller...tml#post470485

Wie fing es an als Kind? Du schreibst, daß es dann auch wieder besser war, mit Frühstücken.

Mir fällt spontan Histamin ein, das auch mit Erbrechen im Zusammenhang steht. Und Du hast Asthma, also reagierst allergisch. Sind Allergien nachgewiesen? Allergien haben auch mit Histamin zu tun. Und es gibt Histamin-Intoleranz.

Histamin ist in einigen Lebensmitteln in größeren Mengen enthalten. Hier im Forum unter WIKI findest Du Informationen dazu.

Ansonsten: Wie alt bist Du jetzt? Und seit wann hast Du dann vermehrt diese Ängste? Wie hat sich das entwickelt seit dem 12. Lebensjahr?


Ich hoffe sehr für Dich, daß Du den Tag heute und das gute Wetter mit Deiner Familie im Zoo genießen konntest !!


Liebe Grüße!

Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Psychische Übelkeit & andere Ängste

Yasamina ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 06.04.10
Hallo Gleerndil,
danke für deine Antwort.

Als Kind war ich recht anfällig für krankheiten.
Hab ich mal die Jacke nicht zu gemacht oder
im Regen keine Mütze getragen war ich ein paar Tage
später schon erkältet, und habe mich häufig bei anderen angesteckt.
Dadurch hatte ich oft Magendarmgrippen.
die übelkeit als 12 Jährige war damals "nur" in der Schule.
Tatsächlich nahm es mit Müsli als frühstück stark ab.
Irgendwann in der 8. Klasse hatte ich sie wieder,
wie es dazu kam weiß ich nicht

Eine Allergie könnte ich mir eigentlich wirklich gut vorstellen.
Denn mir wird vor so einigen Lebensmitteln schlecht:
Caprisonne, Sprite, Fanta, Milch, Kaffee
Bockwurst, Salami, Mettwurst, Milka Schokolade.
Manchmal nach Puddings. Das ist mir bisher aufgefallen.
Das Asthma ist wohl eher Belastungsasthma, denn bei Lebensmittel
kommt das eigentlich nur von Milch.

Da ich die meisten dieser sachen nicht esse/trinke oder zumindest selten
ist die übelkeit eigentlich zuhause auch nicht. Sondern eben nur
wenn ich plötzlich wo hin soll. Deswegen denke ich eben an psychisch,
da die angst da ist, übelkeit zu bekommen. Ich werde mal den Arzt
um einen Allergietest fragen.

Der Zoo viel aus und wurde erstmal verschoben, da meinem
Bruder total übel war.. nein er hat keine angst davor,
er muss wohl was schlechtes gegessen haben.
Übrigens bin ich jetzt fast 18 Jahre alt.
Danke für die Histamin empfehlung, allerdings nehme
ich nicht so gerne Medikamente und warte damit erstmal.

Psychische Übelkeit & andere Ängste

Gleerndil ist offline
Beiträge: 4.200
Seit: 26.07.09
Hallo Yasamina!

Histamin-Intoleranz heißt nicht, daß man dann dagegen Medikamente nimmt, also kein Anti-Histaminikum, sondern man versucht zum Beispiel die mit dem Essen oder auch Getränken aufgenommene Histamin-Menge einzuschränken, oder auch ein bestimmtes Enzym, die Di-amin-oxidase (DAO) einzunehmen. Vorher untersucht man aber, ob genau dieses Enzym in welcher Menge im Blut 'vorhanden' ist. Es ist für den Abbau von Histamin wichtig.

Soweit ich weíß, passen da schonmal Schokolade und Salami in dieses Bild. Stark zuckerhaltige Getränke sind sicher allgemein nicht günstig für Körper und Stoffwechsel. Die 'bunte' Palette von Zusatzstoffen darin sicher auch nicht.
Die Milch ist einer der häufigsten Allergie-Auslöser.

Hast Du Dich schonmal allgemein mit 'gesunder' Ernährung beschäftigt? Nun, Ernährung, Essen sollte natürlich nie ungesund sein, eigentlich klar!?
Aber da es Dir ja nicht gerade berauschend geht, könnten Zusatzstoffe, Pestizid-Rückstände u.ä. in der Nahrung durchaus ein Thema für Dich sein. Und das vielleicht auch in Kombination mit einer oder auch mehreren anderen Ursachen. Das heißt, es muß nicht unbedingt DIE eine Ursache für Deine ganzen Beschwerden geben!
Das macht's natürlich nicht einfacher. Aber klar, wenn es mehrere Ursachen gibt, müßte man sie am besten auch alle 'ausschalten'.

Kannst Du Dich vielleicht noch genauer erinnern, was da war mit 11, 12, oder auch dann wieder mit 14?, 8. Klasse? Gab es Probleme in der Schule, zu Hause, oder seid ihr mit der Familie umgezogen? Da könnte man dann noch ganz viel fragen! Vielleicht hast Du in anderen Themen / Beiträgen sowas gelesen!?

Unter anderem die Fragen nach Zahnbehandlungen, frisch renovierten, eingerichteten Wohnungen / Zimmern etc.

Pubertät wäre natürlich auch ein Thema.

Daß dann Probleme für Dich durch 'psychische' Momente ausgelöst werden, wobei man sich ja auf einen Ausflug eigentlich freuen könnte, MUSS nicht heißen, daß das der einzige Grund ist. Es könnte der letzte Auslöser / Tropfen sein, der, wie man oft sagt, das Fass zum Überlaufen bringt. Da könnten aber vorher schon ein paar (tausend) andere Tropfen im Fass drin sein.

Daß Deinem Bruder übel war, da mußte ich natürlich lachen!? Wie alt ist denn Dein Bruder?


Jetzt hoffe ich, daß Dir das nicht zu viel und zu lang geschrieben ist!


Liebe Grüße!

Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Psychische Übelkeit & andere Ängste

Oregano ist offline
Beiträge: 63.688
Seit: 10.01.04
Hallo Yasamina,

bitte lies Dir doch hier mal das Wiki zur Histaminintoleranz durch:

Histamin-Intoleranz

Und am besten noch gleich die Artikel über die anderen Intoleranzen:
Fructose-Intoleranz
Gluten-Intoleranz
Laktose-Intoleranz

Durch alle Intoleranzen können auch "psychische" Symptome auftreten, und alle Intoleranzen können auch zu Erbrechen und Magen-Darm-Problemen führen. Aber Gerd hat ja insofern schon vor allem auf die Histaminintoleranz hingewiesen als die ganz besonders breit gestreute Symptome machen kann.

Grüsse,
Oregano

Psychische Übelkeit & andere Ängste

Yasamina ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 06.04.10
Hallo Gleerndil
dein Beitrag ist nicht zu lange

Kannst Du Dich vielleicht noch genauer erinnern, was da war mit 11, 12, oder auch dann wieder mit 14?, 8. Klasse? Gab es Probleme in der Schule, zu Hause, oder seid ihr mit der Familie umgezogen? Da könnte man dann noch ganz viel fragen! Vielleicht hast Du in anderen Themen / Beiträgen sowas gelesen!?
Das was sich in der 8. Klasse veränderte waren
hauptsächlich Probleme mit der Sozialen Phobie
(krankhafte schüchternheit).

Man musste Praktika suchen, aber ich traute mich ewig nicht
in ein Geschäft zu gehen und danach zu fragen. Darum sagte
der Lehrer vor allen ich wolle Harz4 haben...
Es gab plötzlich 2 Lehrer in der Klasse und die Sitzplätze
wurden zu einer U-Form gestellt. Das machte mich so nervös,
weil ich mir dadurch so Kontrolliert vorkam, dass ich anfing
zu zittern wenn man mich zum lesen aufgerufen hatte.
Anfang lies es sich überspielen, in der 9. war es einmal so schlimm
das jeder es mit bekam. Es war nur zittern aber viele behaupteten
einfach ich hätte geweint Durch das öfter Krank sein
unterstellte man mir zu schwänzen.

Umzüge gab es einige, sie störten mich aber nicht,
im gegenteil ich fand es langweilig für ewigkeiten an einem Ort
zu bleiben und wollte unbedingt diese Abwächslung.
In jede die wir einzogen haben wir erstmal gestrichen und selbst
neu Renoviert. Die Schule bliebt dabei immer die selbe.
Mit 13 starb mein stiefvater, meine Mutter meint
ich bin seitdem sehr ruhig geworden.

Daß Deinem Bruder übel war, da mußte ich natürlich lachen!? Wie alt ist denn Dein Bruder?
Ja das fand ich auch seehr merkwürdig und zugleich lustig da ich ja
angst vor übelkeit habe und er es nun hat. Er ist schon in wenigen
Monaten 31. Angst vor erbrechen hat er wirklich nicht.
Er wäre sogar mit gegangen wenn wir in den Zoo wären,
da er dort dieses Jahr unbedingt noch hin will, es wär ihm egal
gewesen wie schlecht es ihm geht
Aber meine Mutter fand es quatsch wenn wir ihn so mit nehmen,
da er fast nur rum torgelt, blass wie ein Zombie ist, die Augen
nichtmal offen halten kann.

hi Oregano,
danke für deine Antwort,
ich habe es durchgelesen und Müdigkeit, Lernstörungen, Konzentrationsstörungen, Völlegefühl ist etwas das ich früher
ziemlich oft hatte.

lg yasamina

Psychische Übelkeit & andere Ängste

Pain82 ist offline
Beiträge: 3
Seit: 16.11.10
Hallo! Alle zusammen
ich habe seit ca.6-7 wochen dauernt magenprobleme.
diese äußern sich meistens mit sehr unangenehmen drücken in der unteren region.meistens tritt es abends auf wenn ich zur ruhe kommen möchte.
ich habe am abend bevor diese schmerzen dauernt auftraten heftig erbrechen müssen und durchfall gehabt .dachte erst ein magen darmvirus oder sowas hatte vorher zwar schon mal bauchschmerzen und musste mich mal übergeben aber noch nie so ich bin jetzt 28 jahre alt und muss leider dazu sagen das ich aufgrund meiner bisherigen lebensumstände auch nie auf meinen körper geachtet oder gehört habe d.h. ich habe viel alkohol und cannabis konsumiert.
heute seit dieser zeit habe ich nichts mehr angerührt und fürchte mich auch stark davor was wohl auch gut ist so.
das problem ist diese erfahrungen haben sich tief eingeprägt ich bekomme panikattaken herzrasen etc. und schwindelanfälle wenn ich diese übelkeit verspüre es schränkt mich sehr stark im alltag ein ich mache grade eine ausbildung zum mediengestalter und will mir das dadurch auch nicht versauen lassen war schon beim arzt hab alle möglichen medis ausprobiert nichts hilft wirklich zudem weiß ich selber das es psychosomatisch ist ich habe in der zeit wo es angefangen hat heftige erlebnisse gehabt viel stress und aufregung usw... habe meine familie mutter geschwister seit 22 jahren nicht gesehen und dann letzte woche auf facebook wiedergefunden is schon irre alles habe sie auch besucht sie leben in dubai uae ich sag euch der flug und die aufregung waren die hölle für mich
seit dem ist mein magen echt gestört ich weiß nicht mehr weiter
hat hier irgendjemand so ähnliche erfahrungen gemacht oder weiß was man da gegen tun könnte?
bin für jeden tipp super dankbar und freue mich auf eure antworten danke

Psychische Übelkeit & andere Ängste

Shelley ist offline
Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo yasamina,

kannst du nicht ein notfalltäschchen packen, in welches du ein döschen kohletabletten, eine antibrechtablette und ein asthmaspray tust, und das mit nimmst, wenn du in den zoo gehst?

du wirst dann merken, dass du nichts davon brauchst. deswegen kannst du wieder weg gehen. und wenn du total viele male gemerkt hast, dass du es gar nicht brauchst, kannst du es ja dann zu hause lassen.

wegen dem schifffahren: mir halfen die sea bands gut gegen reisekrankheit, aber auch gegen andere übelkeit und das schwindelgefühl wurde damit auch besser.

p.s.: das mit den allergien und so kann ich bestätigen. wobei es ja nicht unbedingt histaminintoleranz sein muss, wo du schon weisst, dass dir von milch schlecht wird. in fast allen von dir aufgeführten lebensmitteln ist milch drin. also entweder lactose, milcheiweiss oder beides. lass doch einfach die teste machen.

viele liebe grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Psychische Übelkeit & andere Ängste

thom56 ist offline
Beiträge: 6
Seit: 08.11.10
Hallo Pain 82 - ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht. 3xStuhlgang tägl. ist für mich "lebenswichtig". Kaputte Leber. Litt regelmässig an Blähungen, Verstopfung, harter Bauch usw. Das bekam ich erst durch eine gesunde, salzlose und selbstgekochte Ernährung. Täglich Ingwer mit Knoblauch, oder Ingwertee, ist ein Wundermittel für Verdauung und Wärme. Basilikum (frische Kräuter nicht mitkochen), Majoran und speziell Salbei. Am Schluss noch ein Berg Petersilien & Schnittlauch fein hacken (fertige Sauce, Curry o.ä. vom Feuer nehmen, die frischen Kräuter dazu und zugedeckt paar Minuten ziehen lassen). Seitdem läuft meine Verdauung super, Blähungen habe ich keine mehr.
Vielleicht nützt dir der eine oder andere Tipp etwas!!
Ich hoffe sehr es möge dir besser gehen
viele Grüsse thom

Psychische Übelkeit & andere Ängste

Katha39 ist offline
Beiträge: 8
Seit: 22.01.11
Zu Yasamina

ich hatte auch mal eine soziale phobie und hab sie erfolgreich
überwunden,jetzt ist es nur schüchternheit

wenn du willst kann ich dir ein Trainingsliste( mentales training) und tipps geben mit denen es besser wird.

lg& viel glück


Optionen Suchen


Themenübersicht