Depressionen durch äußere Einflüsse

15.03.10 16:28 #1
Neues Thema erstellen

huibu01 ist offline
Beiträge: 14
Seit: 14.04.09
hallo euch allen,
ich hatte hier schon einmal eine anfrage wegen schlafstörungen gestellt und gute antworten bekommen, deswegen versuche ich es noch einmal, obwohl ich genau das suche, was hier eigentlich nicht gewollt ist, nämlich die Symptom-Behandlung:

ich habe schwere depressionen, heulkrämpfe etc. und außerdem bin ich nicht mehr in der lage, mich auf meine arbeit zu konzentrieren.
das stellt natürlich ein existenzielles problem dar.

diese depressionen resultieren aus meinem umfeld, welches ich nicht beeinflussen kann, bzw. aus ereignissen in meinem umfeld.

meine frage wäre: ist es möglich, diese depressionen medikamentös zu behandeln, so dass ich zumindest wieder arbeitstauglich bin? oder behandelt man in so einem falle keine depressionen, sondern antriebsstörungen oder ähnliches??

für konstruktive antworten wäre ich dankbar!

PS: ich hatte von meinem psychiater vor ca. 1,5 jahren antidepressiva bekommen, die ich mehrere wochen genommen habe, die aber so überhaupt keine wirkung zeigten, nicht einmal nebenwirkungen. ich glaube (wie der beipackzettel bestätigte), dass diese diese pillen wohl hauptsächlich das ziel hatten, bei der diagnose eines evtl. verfolgungswahns zu helfen - was mir dann leider überhaupt nicht geholfen hat.


Depressionen durch äußere Einflüsse

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.533
Seit: 18.11.09
Welche Ereignisse meinst Du, wenn ich dich so direkt fragen darf? Falls Du nicht magst, dann brauchst Du mir nicht zu antworten.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Depressionen durch äußere Einflüsse

huibu01 ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 14.04.09
hi, danke für die nachfrage - ich habe grundsätzlich kein problem damit, darauf zu antworten... es ist nur so, dass der psychiater natürlich nicht umsonst erst mal getestet hat (allerdings hat er mir dann nach dem ersten eindruck eine bescheinigung über eine von äußeren einflüssen verursachte depri ausgestellt)

tja - äh - wie sag ich es... ich habe mir im dezember 2005 ein haus gekauft (reihenhaus) - meine nachbarn sind kriminell und haben nur sehr ungern zeugen, die dies nicht sind, also hat das leben nicht mehr viele positive aspekte.

Depressionen durch äußere Einflüsse

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.533
Seit: 18.11.09
Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt.

Üble Situation.
Das kann sich allerdings zur Dauerbelastung entwickeln.
Gibt es keine Chance auf Einigung, was ja der einzige Weg ist, die Sache zu beenden.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Depressionen durch äußere Einflüsse

huibu01 ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 14.04.09
ja, da hast du allerdings recht - eine einigung ist auch nicht das, was diese herrschaften anstreben

ne, das bedeutet ganz viel justiz über jahre, ganz viel stress und ne ruinierte existenz.
denn als kleine selbständige quasi rund um die uhr zu schuften, während nebenan bis morgens um vier rumgepöbelt wird (deutsche faschomusik mit gebrüllten "verpiss dich"'s und "ich schlitz dich auf", anschließend hämmern an der haustür) sind weder der konzentration zuträglich noch bekommt man ausreichend schlaf, um seinen job durchzuhalten (obwohl ich in der hinsicht ja wirklich etwas gewöhnt war aufgrund meiner schlaflosigkeit - mehr als 4-5 stunden schlaf habe ich eh nie bekommen, weil ich morgens um fünf angefangen habe).

na ja, und es bedeutet schwere depressionen, denn man kann sich ja nicht direkt zur wehr setzen. also sitzt man devot in der ecke, unterwirft sich unserem "rechtssystem" und wartet (vergeblich) über jahre auf befreiung und satisfaktion.

aber es muss doch trotzdem irgendetwas geben, das mich starten lässt.
also irgendein medikament oder ein was weiss ich, mit dem mein antrieb zurückkommt, denn für ruhe und schlaf sorgen die behörden jetzt endlich seit etwa einem halben jahr...
???
hat da jemand vielleicht eine idee?

damit ich mich soooo fühlen kann:


danke für eure hilfe!

Depressionen durch äußere Einflüsse

lealee ist offline
Rubrikenbegleiterin Entsaften / Mixen
Beiträge: 799
Seit: 05.02.10
Hallo Huibu,

ob sich soetwas mit einem Medikament lösen lässt, ist fraglich, zumal wenn schon der Psychiater keine wirksamen Mittel findet.

Wenn der Stress von außen kommt, hilft nur, sich dem zu entziehen oder sich emotional zu stärken und den Stress abzubauen. Die Situation die du schilderst ist äußerst belastend und frustrierend, weil du nicht nur offen angegriffen wirst ohne dich verteidigen zu können, sondern diese Grenzüberschreitungen auch noch in oder um deinem eigenen persönlichen Raum, deinem Haus passiert und deine Autonomie untergräbt.

Es gibt eine überaus wirkungsvolle Methode zur einfachen Selbsthilfe bei emotionalem Stress und Konflikten, die EFT-Klopftherapie. Die kann man einfach selbst lernen und in wenigen Minuten anwenden. Hier ein link:

Dazu helfen dir wahrscheinlich gute Vitaminpräparate und Mineralien, weil Stress ein großer Mikronährstofffresser ist. Der Bedarf steigt beachtlich, wenn man unter Stress steht und Defizite verursachen allerhand Symptome, auch psychischer Art.

Ich wünsche dir viel Kraft und Durchhaltevermögen!
Liebe Grüße
Gabi

Depressionen durch äußere Einflüsse

huibu01 ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 14.04.09
Hi Gaby,

tausend dank für das Video! Ich liebe solche "Kurse", habe früher auch schon an einigen Seminare bzgl. NLP, Meditation etc. teilgenommen und fand diese Art, sich auf angeleitete Art auf den Körper und die inneren Vorgänge zu konzentrieren, immer eine ungeheuer positive Erfahrung.

Ich werde jetzt erst mal daran arbeiten, nach der Skala 1-10 wieder mit dem heulen aufzuhören, damit ich mein Problem verbalisieren kann


diese therapie könnte vielleicht eine möglichkeit sein, sich wieder soweit auf die reihe zu bekommen, dass wenigstens das nötigste funktioniert, an eine methode dieser art hatte ich komischerweise noch gar nicht gedacht, von der klopfmethode selbst noch gar nichts gehört (obwohl man ja einige dieser punkte manchmal von selbst berührt, ohne zu wissen, was das bewirkt, was für mich diese methode sehr glaubwürdig macht, bevor ich sie wirklich ausprobiert habe).

dass der psychiater mir gar nicht hätte helfen können, würde ich so pauschal nicht sagen - ich hatte nur zwei sitzungen bei ihm und einfach nicht die kraft, irgendjemanden von irgendetwas zu überzeugen.

trotzdem ist deine methode sicher besser und hat mir gerade ganz spontan zehntelsekunden lang ein flashback auf ein "wohlfühlgefühl" aus früheren erfahrungen mit meditation geschenkt - einfach nur klasse!

wenn jetzt noch die sonne rauskommt in den nächsten wochen und ich es schaffe, hin und wieder auf meinen stepper zu steigen, dann habe ich wenigstens genug energie, meinen lebensunterhalt wieder zu sichern, mal abzuschalten und mich mit etwas anderem zu beschäftigen.

Vitaminpräparate und Mineralien? ich hatte früher häufiger basica compact oder sport - das ist frei erhältlich und man extra zum arzt rennen - angeblich ist das ganz gut und relativ hoch dosiert? da werde ich mich noch mal schlau machen.


liebe grüße,
ulrike

Depressionen durch äußere Einflüsse

lealee ist offline
Rubrikenbegleiterin Entsaften / Mixen
Beiträge: 799
Seit: 05.02.10
Hallo Ulrike,
gerne... ich selbst war recht überrascht von der Wirksamkeit dieser einfachen Methode als ich es das erste Mal ausprobierte. Du könntest schon damit beginnen (sinngemäß)... obwohl ich nur noch heulen kann und Depressionen und Mutlosigkeit mich daran hindern in meine Kraft zu kommen (und/oder "mein Problem zu formulieren"), nehme ich mit TIEF und VOLLKOMMEN an.... dann... diese Depressionen...diese Kraftlosigkeit... diese Mutlosigkeit .... dieses Ausgeliefertsein... etc. was du eben als belastend empfindest. Es ist wirklich so einfach.

Zitat von huibu01 Beitrag anzeigen
Vitaminpräparate und Mineralien? ich hatte früher häufiger basica compact oder sport - das ist frei erhältlich und man extra zum arzt rennen - angeblich ist das ganz gut und relativ hoch dosiert? da werde ich mich noch mal schlau machen.
liebe grüße,
ulrike
Besonders B-Vitamine sind für Nerven und Psyche wichtig, aber auch Mineralien wie Magnesium. Dazu gibt es einige Threads hier im Forum. Ein gutes Multivitaminpräparat (z.B. Orthomol f) könnte dir gute Dienste tun, das könntest du einfach mal ausprobieren. Zusätzlich vielleicht noch B12 (z.B. Vitasprint) und evtl. noch ein B-Komplex dazu. Orthomol hat mir früher immer recht gut geholfen und mich aktiviert, weil es höher dosiert ist als die meisten Präparate, die in Apotheken frei erhältlich sind und sinnvoll zusammengestellt. Außerdem sind Omega-3-Fettsäuren dabei.
Ein Magnesiummangel, der auch zu Depressionen und psychischen Problemen führt, macht sich durch starke Anspannung und Muskelschmerzen, -schwäche, -tics oder -zucken und durch Krämpfe bemerkbar. Hier bringt es nur was, das Mg höher dosiert zu nehmen anstatt den ganzen Mineralienmix.

Man kann den Status durch eine (leider nicht billige) Nährstoffanalyse feststellen lassen oder einfach testen, ob die Vitamine Besserung bewirken. Das Orthomol ist so dosiert, dass du nichts falsch machen kannst und die B-Vitamine können nicht so leicht überdosiert werden, weil sie wasserlöslich sind und überschüssiges vom Körper wieder ausgeschieden wird.

Liebe Grüße
Gabi

Geändert von lealee (17.03.10 um 12:43 Uhr)

Depressionen durch äußere Einflüsse

huibu01 ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 14.04.09
Hallo Gabi,

so viele gute Tips, wow. ich probiere jetzt einfach einmal orthomol (vital? müsste das sein, oder?) f aus (das entscheide ich jetzt einfach spontan - das gibt es mit grapefruit-geschmack ) und nehme noch den B-Komplex dazu. das bekomme ich ohne Rezept und es klingt plausibel, dass das nützlich sein kann.

Ich habe zwar wohl auch einen Magnesiummangel (Krämpfe und auch hin- und wieder nen kleinen tick am linken augenlid), das bekämpfe ich dann aber später.

An der EFT-Formulierung arbeite ich noch. Da ist einfach so viel an Wut auf die Justiz und an Trauer über die verlorene Zeit und Lebensqualität und Wut über die ganze Gewalt hier und darüber, dass ich diese Dinge nicht einfach selbst geregelt habe, egal wie, hauptsache, sich nicht über Jahre zum Opfer machen zu lassen, dass ich das noch auf den Punkt bringen muss.

vielleicht einfach erst mal wut über meine ratlosigkeit und das ausgeliefertsein. wie du sagst, kann ich das dann ja stück für stück abarbeiten - mhh.

und du hast deine probleme inzwischen bewältigt, unter anderem mit eft?

liebe grüße,
ulrike

Depressionen durch äußere Einflüsse

lealee ist offline
Rubrikenbegleiterin Entsaften / Mixen
Beiträge: 799
Seit: 05.02.10
Zitat von huibu01 Beitrag anzeigen
ich probiere jetzt einfach einmal orthomol (vital? müsste das sein, oder?) f aus (das entscheide ich jetzt einfach spontan - das gibt es mit grapefruit-geschmack ) und nehme noch den B-Komplex dazu. das bekomme ich ohne Rezept und es klingt plausibel, dass das nützlich sein kann.
Grapefruit ist sogar etwas preiswerter, umso besser wenn du es gerne magst Orthomol Vital f ist richtig (das ist für Frauen mit erhöhten Anforderungen)

Ich habe zwar wohl auch einen Magnesiummangel (Krämpfe und auch hin- und wieder nen kleinen tick am linken augenlid), das bekämpfe ich dann aber später.
das Magnesium kannst du zusätzlich zu den Vitaminen nehmen und würde ich auch machen. Bei meiner Tochter war es (trotz Vitamine) sogar das, was richtig gezündet hat und es ging ihr über Nacht besser. Darüber habe ich in e. Erfolgsgeschichte berichtet. Sie nimmt es immer noch und merkt auch gleich, wenn sie es einmal vergisst oder weniger nimmt. Bei einem Mangel reines Magnesiumzitrat in heißem Wasser gelöst trinken, wirkt schnell und spürbar auf Körper und Psyche. Es entspannt den Geist genauso wie den Körper. Hier ein sehr informativer link dazu:
gesundheit.coart.de/Buchtipps/magnesiumbuch

vielleicht einfach erst mal wut über meine ratlosigkeit und das ausgeliefertsein. wie du sagst, kann ich das dann ja stück für stück abarbeiten - mhh.
Ich könnte mir auch vorstellen, dass eine Bearbeitung Schritt für Schritt der momentanen Symptome (die Angst, das Gefühl, die Lähmung, der Frust, etc.) hilft und die Hintergründe erst mal nicht so wichtig sind. Ich mache es immer so, dass ich bearbeite was mich in dem Moment gerade belastet oder behindert.
Z.B. bei der PC-Arbeit zu Hause, wo ich bei einem Projekt lange nicht mehr vorwärts kam, weil es einen Konflikt in der Firma gab auf den ich keinen Einfluss hatte und der mich lähmte. Jedesmal, wenn ich daran arbeitete wurde ich unkonzentriert, konnte nicht ruhig sitzen und mir fiel nichts ein. Der Widerstand war sogar körperlich spürbar. Das ging über Monate so. Mit EFT war es auf der Stelle vorbei mit dem Widerstand. Ich setzte mich hin und hatte wieder Lust auf diese Arbeit. Ich habe aber nicht den ursprünglichen Konflikt oder das Kernproblim damit bearbeitet sondern mein momentanes Problem (Obwohl starke Widerstände mich davon abhalten... und mich blockieren, nehme ich mich....)

Ich wünsche dir gute Besserung und natürlich neue Nachbarn!

Liebe Grüße
Gabi


Optionen Suchen


Themenübersicht