Mobbing durch den Arbeitgeber

07.03.10 14:34 #1
Neues Thema erstellen
Mobbing durch den Arbeitgeber

nebel ist offline
Beiträge: 285
Seit: 08.08.09
bewerben standadisiert oder auch nicht.

ich kenne eine frau die jahrelang gemobbt wurde bis sie die stelle kündigte. sie hat nach arbeit gesucht und gefunden und wurde gekündigt undnochmal und sie gab nicht auf. diese frau hat bewerbungen geschrieben noch und nöcher und sie hat jetzt wieder eine stelle, davon kann ich nur träumen.
wer wagt gewinnt und wer noch soviel mut und kraft hat nachdem man aus der mobbingfalle draußen ist, ja das macht doch ein wenig mut
__________________
Das Recht des Stärkeren ist das stärkste Unrecht ( Marie von Ebner-Eschenbach)

Mobbing durch den Arbeitgeber

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.533
Seit: 18.11.09
Zitat von fabi20 Beitrag anzeigen
Bewerbungen sollten auf das Inserat eingehen. Somit kommt man mit einer Standartisierten Bewerbung nirgends hin. Man kann so keine Motivation für die beschriebenen Aufgaben zeigen, etc.
Dein Lebenslauf, deine Berufserfahrung, deine Zeugnisse werden sich wohl kaum ändern.
Oder baust Du da jedesmal was Neues?
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Mobbing durch den Arbeitgeber
fabi20
Ich rede vom Bewerbungsschreiben

Mobbing durch den Arbeitgeber

silberpfeil ist offline
Beiträge: 219
Seit: 04.03.09
Hallo,

Mobbing oder auch Bossing ist was sehr, schlimmes und als sowieso schon KRANKER, wird man noch geschwächter.....

Habe es hinter mir. War diesbezgl. auch lange krank.
War so weit, dass ich als" Beamte "kündigen wollte. Ich konnte einfach nicht mehr. Wenn ich diese Hexe schon von weitem gehört habe, bekam ich Gänsehaut, Angst. s war der reinste Horror.
Unseren Personalrat, den kann man in die Tonne kloppen.
Ich habe dann von meiner Psychologin den Tipp erhalten, ein Mobbingtagebuch zu führen. Was ich auch tat.
Denn wenn es zur Anzeige kommt, dann muss man Fakten haben.
Dann irgend ein Tag, habe ich Dieses" das ich ein Mobbingtagebuch führe" mal im Raum stehen lassen. Und ein so lieber Zuträger der Chefin hat es ihr wohl gesteckt.
Plötzlich kam eine Neuaufteilung unseres Arbeitsbereiches, ich kam in eine andere Etage zu anderen Kollegen und hatte dann auch einen anderen Chef.
( Meine Arbeitsaufgaben blieben aber)

Nun ist SIE vor einer Versetzung, ganz schlimm , die Frau ist seit 4 Monaten krank.( sie ist bei Keinem mehr gut zu sprechen)
Ich will nicht gehässig sein, aber soviel zum spruch: Gottes Mühlen malen langsam, aber gerecht....

Und ich habe mir dann auch vor Augen gehalten:: Das Böse siegt, wenn die Guten nichts tun

LG Silberpfeil
__________________
Je mühsamer ein weg war, desto schöner ist das Gefühl am Ziel angekommen zu sein

Mobbing durch den Arbeitgeber

nebel ist offline
Beiträge: 285
Seit: 08.08.09
hallo silberpfeil
deine worte in gottes ohr
__________________
Das Recht des Stärkeren ist das stärkste Unrecht ( Marie von Ebner-Eschenbach)


Optionen Suchen


Themenübersicht