Xanax-Abhängigkeit, wie weiter?

28.09.09 16:29 #1
Neues Thema erstellen
Xanax-Abhängigkeit, wie weiter?

Mianelly ist offline
Beiträge: 10
Seit: 26.07.12
Hallo...

hast du dich einmal mit dem Thema HSP ( hochsensitive Personen) auseinandergesetzt? Eine strake innere Unruhe kann aufgrund einer Reizüberflutung kommen...welche ev. auch ganz einfach eine hochsensivität sein kann....


Unruhe,Nervosität, Spannung...Mühe mit vielen Menschen...ausgepowert sein..erschöpft nach einem Arbeitstag...vielleicht einfach noch ein ganz anderer Aspekt...

Liebe Grüsse und alles Gute an dich

Xanax-Abhängigkeit, wie weiter?

Waldgeist ist offline
Beiträge: 1
Seit: 02.12.12
Zitat von venusb Beitrag anzeigen
Lieber Xanax-Abhängiger Mensch

WARUM zum Teufel behälst du nicht einfach dein Xanax und damit ist alles gut.
Ich habe eine kaputte Ehe und x.mal Stellen verloren und âls total fitter, gesundheitsbewusste Person ein einigen scherbenhaufen jetzt, nur weil ich das Eltroxin abgestellt bekommen erhielt und auch die Antidepressiva.
Heute nehm ich das Zeug und n i e mehr würde ich so einen Mist machen und gar nicht mehr auf die Leute hören, sondern auf meinen Körper. völlig egal. Das ist doch überhaupt nichts so Schlimmes !!! Du riskiest deine Ehe, deine Arbeit, deine Gesunheit, deine ZUKUNFT und sogar noch, dass du eines Tages zu Schlimmerem greifst, weil du s nicht mehr aushälst.

Glaub mir einfach ...... bitte, mach den Fehler n i c h t!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ich habe den austieg auch nicht geschaft! ich bin nun 66jahre und bin gesund und führe mit xanax ein gutes Leben seit 1999,na allso, lg.Waldgeist


Optionen Suchen


Themenübersicht