Psychosomatisches (?) Schwitzen

20.08.16 20:23 #1
Neues Thema erstellen

Piratin ist offline
Beiträge: 537
Seit: 29.09.13
Hallo allerseits!

Ich hab´s mal hier reingesetzt unter "Stress", da ich denke, dass mein Problem im weitesten Sinne was damit zu tun hat. Sicher bin ich mir aber nicht.
Also folgendes: Seit ich keine Deos mehr mit Aluminium benutze (seit ca. 2-3 Jahren) , schwitze ich unter den Achseln extrem. Bzw. seitdem bemerke ich, dass ich extrem schwitze. Und zwar nur da. Aber auch nicht immer. Sondern vor allem morgens auf der Arbeit. Ich habe dann so extreme Schweißränder, dass es meine Kleiderwahl schon sehr einschränt. Ich kann quasi 3/4 von meinem Kleiderschrank nicht mehr tragen, sondern laufe fast nur noch schwarz-weiß rum. Ist mir echt unangenehm. Ich schwitze auch im Winter und auch wenn mir eigentlich kalt ist. Aber nur in Situationen, wo ich geringfügig aufgeregt (kann auch positiv sein, also wenn z.B. Besuch kommt) bin.
Es nervt einfach!!! Ich dachte erst, es käme vom Chlorella, ich nehme jetzt aber schon seit einigen Monaten keine Chlorella mehr.
Ich will es jetzt mal mit der Einnahme von Salbeitinktur probieren.
Das gleiche Problem hatte ich schonmal in der Pubertät. Damals habe ich Salbeikapseln genommen und danach hat sich das Problem jahrelang nicht mehr gezeigt. Später habe ich mir erörtert, dass es damals von meinem Cannabiskonsum kam. Ich kiffe aber auch schon seit über 10 Jahren nicht mehr.
Was ist das? Wie kann man das weg bekommen?

Lieben Gruß
Piratin
__________________
Lass mich Arzt, ich bin durch!

AW: Psychosomatisches (?) Schwitzen

Earl Grey ist gerade online
Beiträge: 693
Seit: 25.09.13
Hallo Piratin,

was das mit dem Schwitzen auf sich hat kann ich nicht sagen. Ich kann nur sagen, dass ich Klamotten, die unter den Achseln nicht so eng geschnitten sind, viel öfter anziehen kann. Der klassische T-Shirt und Langarm-Schnitt ist eigentlich gar nicht praktisch, was die Wascherei betrifft.
Schreibtischtätigkeiten ohne Achselbelüftung sind für mich am schlimmsten. Während Radfahren mit schwitzen kaum Schweißränder unter den Achseln verursacht.

Viele Grüße - EG

AW: Psychosomatisches (?) Schwitzen

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.258
Seit: 12.05.13
Hallo Piratin,

hast Du schon mal in die Homöopathie geschaut:

Hyperhidrose, starkes Schwitzen homöopathisch behandeln | Homöopathiewelt

Liebe Grüße Tarajal

AW: Psychosomatisches (?) Schwitzen

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.119
Seit: 08.11.10
Hallo Piratin,

Magnesiummangel könnte eine Grund sein. Kannst ja mal schauen, ob du noch weitere Symptome hast, die auf einen Magnesiummangel hindeuten.

Als Antitranpirant könntest du mal Natron testen. Es funktioniert aber ich weiss nicht, ob es auch bei starkem Schwitzen hilft.

Psychosomatisches (?) Schwitzen

ory ist offline
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 7.724
Seit: 04.02.09
hallo piratin ,

Seit ich keine Deos mehr mit Aluminium benutze (seit ca. 2-3 Jahren) , schwitze ich unter den Achseln extrem. Bzw. seitdem bemerke ich, dass ich extrem schwitze.
da durch das vegetative nervensystem die funktion der schweißdrüsen gesteuert werden,hat stress einen beträchlichen einfluss auf das schwitzen .

aluminiumchlorid verringern die schweißbildung ,laut info in der regel 20 bis 60% .
der vorschlag von Earl Grey, nicht zu enge kleidung zu tragen ist mMn sehr sinnvoll , darauf achten welche situationen dich in stress versetzt käme auch in frage /wäre auch sinnvoll und mit antitranspirante ohne aluminium dem ganzen eine unterstützen zu geben ,wäre zumindest ein versuch wert .

fg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

Psychosomatisches (?) Schwitzen

Piratin ist offline
Themenstarter Beiträge: 537
Seit: 29.09.13
Hallo, danke euch für eure Antworten!

Zitat von Earl Grey Beitrag anzeigen
Hallo Piratin,

was das mit dem Schwitzen auf sich hat kann ich nicht sagen. Ich kann nur sagen, dass ich Klamotten, die unter den Achseln nicht so eng geschnitten sind, viel öfter anziehen kann. Der klassische T-Shirt und Langarm-Schnitt ist eigentlich gar nicht praktisch, was die Wascherei betrifft.
Hast du denn auch so ein Schweißproblem?
Das Waschen ist mir eigentlich wurscht. Mir geht es eher darum, dass es in einer Tätigkeit mit Kundenkontakt sehr peinlich ist, mit riesigen Schweißrändern rumzulaufen. Tws. bis zu 10cm Durchmesser. Ganz zu schweigen von Dates etc.
Weitgeschnittene Sachen helfen mir da nur bedingt. Teilweise ist es dann sogar noch schlimmer, da die Schweißränder dann soz. frontal sind.

Zitat von Tarajal Beitrag anzeigen
Hallo Piratin,

hast Du schon mal in die Homöopathie geschaut:

Hyperhidrose, starkes Schwitzen homöopathisch behandeln | Homöopathiewelt

Liebe Grüße Tarajal
Da müsste ich wohl einen Homöopathen aufsuchen, wofür ich leider momentan kein Geld habe...Mit Selbstbehandlung bin ich in der Homöopathie eher skeptisch.

Zitat von derstreeck Beitrag anzeigen
Hallo Piratin,

Magnesiummangel könnte eine Grund sein. Kannst ja mal schauen, ob du noch weitere Symptome hast, die auf einen Magnesiummangel hindeuten.
Das ist ein guter Tipp, vielen Dank! Kann gut sein, dass ich Magnesiummangel habe. Zumindest habe ich oft Muskelverspannungen und Rückenschmerzen. Auch mein Nervenostüm ist nicht das beste. Werde mal probieren, Magnesium aufstocken.

Zitat von ory Beitrag anzeigen
der vorschlag von Earl Grey, nicht zu enge kleidung zu tragen ist mMn sehr sinnvoll , darauf achten welche situationen dich in stress versetzt käme auch in frage /wäre auch sinnvoll und mit antitranspirante ohne aluminium dem ganzen eine unterstützen zu geben ,wäre zumindest ein versuch wert .
Weite Kleidung zu tragen löst das Problem nicht. Auch, dass ich weiß in welchen Situationen ich schwitze, hilft mir nicht weiter.
Wo gibt es denn ein Antitranspirant ohne Aluminium?

Liebe Grüße
Piratin
__________________
Lass mich Arzt, ich bin durch!

Psychosomatisches (?) Schwitzen

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.374
Seit: 26.04.04
Hallo Piratin,

Wo gibt es denn ein Antitranspirant ohne Aluminium?
schau mal hier:
Speick Deos ohne Aluminiumsalze | Deo ohne Aluminium

Gruß
Malve

Psychosomatisches (?) Schwitzen

Piratin ist offline
Themenstarter Beiträge: 537
Seit: 29.09.13
Hi Malve!

Zitat von Malve Beitrag anzeigen
Hallo Piratin,



schau mal hier:
Speick Deos ohne Aluminiumsalze | Deo ohne Aluminium

Gruß
Malve
Ist ja kein Antitransparent, sondern Deo. Deos ohne Aluminium gibt es ja inzwischen bretgefächert in jeder Drogerie. Leider alle so ziemlich wirkungslos. Sie sind zwar geruchs- aber nicht schweißhemmend. Oder hast du mit diesem hier eine andere Erfahrung?

Gruß
Piratin
__________________
Lass mich Arzt, ich bin durch!

Psychosomatisches (?) Schwitzen

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.374
Seit: 26.04.04
Hallo Piratin,

ja, es sind keine speziellen Antitranspirants...
Ich brauche letztere nicht, würde sie wohl auch nicht verwenden, weil meines Wissens durch die Schweißhemmung auch die Ausscheidung von Giftstoffen unterdrückt wird.

Von daher kann ich nicht beurteilen, inwiefern z.B. Speick auf die Schweißdrüsen wirkt...

Gruß
Malve

AW: Psychosomatisches (?) Schwitzen

Earl Grey ist gerade online
Beiträge: 693
Seit: 25.09.13
@piratin
So ein Schweißproblem habe ich momentan nicht. Mit weiter geschnittenen Sachen unter dem Arm und mit Speick/Magnesiumöl ist das Problem meist gelöst.
Die Schwitzerei liegt ja auch an der Tätigkeit an sich. Unter Anspannung schwitze ich mehr.
Könnte evtl Hanföl helfen, die Anspannung zu reduzieren?


Optionen Suchen


Themenübersicht