Psychosomatisches (?) Schwitzen

20.08.16 21:23 #1
Neues Thema erstellen
Psychosomatisches (?) Schwitzen

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.205
Seit: 12.05.13
Hallo Piratin,

ich hatte es hier schon öfters geschrieben, MSM ist Schwefel und der wird von den meisten Neurodermitikern nur extrem selten vertragen und kann sehr üble Erscheinungen mit sich bringen.

Auch Schwefel als Homöopathisches Mittel ist bei der ND absolut fehl am Platz.

Liebe Grüße Tarajal

Psychosomatisches (?) Schwitzen

Piratin ist offline
Themenstarter Beiträge: 513
Seit: 29.09.13
Hi Tarajal,

Zitat von Tarajal Beitrag anzeigen
Hallo Piratin,

ich hatte es hier schon öfters geschrieben, MSM ist Schwefel und der wird von den meisten Neurodermitikern nur extrem selten vertragen und kann sehr üble Erscheinungen mit sich bringen.

Auch Schwefel als Homöopathisches Mittel ist bei der ND absolut fehl am Platz.

Liebe Grüße Tarajal
ja, ich weiß. Zum Glück war es ja kein hom. Mittel und daher kein unumkehrbarer Prozess. Ich hatte auch tatsächlich diese komischen, viel zitierten kleinen Pickelchen bekommen. Das psychische war allerdings schlimmer.


LG Piratin
__________________
Lass mich Arzt, ich bin durch!

Psychosomatisches (?) Schwitzen

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.205
Seit: 12.05.13
Auch Homöopathie ist in den meisten Fällen mit dem entsprechenden Antidot wieder ins Lot zu bringen, ist aber nicht so einfach.

Liebe Grüße Tarajal

Psychosomatisches (?) Schwitzen

malk ist offline
Beiträge: 1.185
Seit: 26.08.11
Mal eine ganz andere Anregung von mir:
Ich hatte öfter Frieren in Kombination mit Kaltschweiß. Hat sich auch eher nach psychisch/ nervös angefühlt.

Ich bekam das ziemlich gut weg durch eine einzige Maßnahme: Keine Milchprodukte mehr!

Mir viel auf, dass mein Kältegefühl immer dann stark kam, wenn ich irgendwas mit Milch aß (Yoghurt, Milchschokolade, Mousse au Chockolat, Aufstriche, Soßen, Suppen ...).

Ich vermute eine Unverträglichkeit, oder leaky gut oder was ähnliches. Vielleicht macht eine Auslassdiät Sinn? Es könnte ja bei anderen Personen eine ganz andere Unverträglichkeit die Ursache sein.

Psychosomatisches (?) Schwitzen

bestnews ist offline
Beiträge: 5.363
Seit: 22.05.11
Ich hatte einige Jahre Frostanfälle auch bei 30 Grad im Schatten bei Diätverstößen gegen die Diät bei Histaminintoleranz. Das ist nun schon eine Weile her...Behandle mich seit Jahren selbst durch Auslassdiäten, Nahrungsergänzungsmittel, Entgiften, Ausleiten etc.
Eine Ärztin kommentierte das Frieren so: Das ist der entzündete Darm.

Schöne Woche .
Claudia

Psychosomatisches (?) Schwitzen

malk ist offline
Beiträge: 1.185
Seit: 26.08.11
Zitat von bestnews Beitrag anzeigen
Eine Ärztin kommentierte das Frieren so: Das ist der entzündete Darm.
Hallo bestnews,

danke für die Info, die Aussage finde ich sehr interessant. Hätte ich das mal eher gewusst.

Psychosomatisches (?) Schwitzen

Piratin ist offline
Themenstarter Beiträge: 513
Seit: 29.09.13
Hi malk,

Zitat von malk Beitrag anzeigen

Ich bekam das ziemlich gut weg durch eine einzige Maßnahme: Keine Milchprodukte mehr!

Mir viel auf, dass mein Kältegefühl immer dann stark kam, wenn ich irgendwas mit Milch aß (Yoghurt, Milchschokolade, Mousse au Chockolat, Aufstriche, Soßen, Suppen ...).

Ich vermute eine Unverträglichkeit, oder leaky gut oder was ähnliches. Vielleicht macht eine Auslassdiät Sinn?
das habe ich alles schon hinter mir. Ich esse schon seit Jahren keine Milchprodukte mehr, außer ab und an mal ein bisschen Ziegenkäse und Schoki. Das hat mir mein HP als verträglich ausgetestet und ich habe nie einen Unterschied gemerkt bezüglich des Schwitzens. Heute habe ich z.B. nicht geschwitzt, obwohl ich am Wochenende Ziegenkäse und Schoki gegessen habe. Es war halt einfach nichts los auf der Arbeit...
Ich denke in meinem Fall ist das Schwitzen einfach eine Überreaktion des Nervensystems.
ABER bezüglich des Frierens muss ich sagen, dass ich nicht mehr ganz so arg friere, wie früher.

LG Piratin
__________________
Lass mich Arzt, ich bin durch!

Psychosomatisches (?) Schwitzen

MaxJoy ist offline
Beiträge: 603
Seit: 18.03.16
Hallo Piratin,

wenn das Schwitzen psychosomatisch bedingt ist aufgrund schwacher Nerven und du sonst schon alles durch hast an Mittelchen, dann probier doch mal das CBD-Öl. Abends ein paar Tropfen unter die Zunge lassen dich gut schlafen und wirken auch am nächsten Tag noch ein bisschen nach.
Regelmäßig Krafttraining, Yoga oder Gymnastik haben ebenfalls eine nervenstärkende Wirkung und sind sehr empfehlenswert. Wichtig sind dabei Konzentration, Atemtechnik und dass man sich wirklich ein bisschen anstrengt.

Gute Besserung!

Psychosomatisches (?) Schwitzen

malk ist offline
Beiträge: 1.185
Seit: 26.08.11
Zitat von Piratin Beitrag anzeigen
das habe ich alles schon hinter mir.
Was hast du denn alles schon mal längere Zeit(!) ausgelassen? Auch Fleisch, Getreide, Hülsenfrüchte, Nachschattengewächse, Gemüse, stärkehaltiges Gemüse (Kartoffel etc.), Senf, Nüsse, Pflanzenöle, Eier, Zucker, Fructose, FODMAPS, Gewürze ....?

Die möglichen Unverträglichkeiten können vielfältig sein und auf das austesten vom HP würde ich nie alleinig vertrauen (hab gute und schlechte Erfahrungen damit gemacht, gerade bei der Milch lag meiner voll daneben). Wenn die Ernährung eine Rolle spielt, dann musst du die Nadel im Heuhaufen erst mal finden. Es gibt hier Leute die haben monatelang nur 3 Nahrungsmittel gegessen.

Es kann bei dir natürlich auch ganz andere Ursachen haben und wenn du das alles schon gemacht hast, dann erst recht. Ich wollte es nur der Vollständigkeit halber anführen wie kompliziert das ist.

Übrigens war bei mir das Schwitzen in der Jugend am ärgsten. Das kann natürlich an der Pubertät liegen (sowohl hormonell als auch psychosomatisch). Im Nachhinein halte ich aber am wahrscheinlichsten: Starke Allergien, Unverträglichkeiten, Darmdysbiose, HPU/KPU, Impfschaden und schwere Amalgambelastung mit folge ADHS usw. Das alles führt natürlich zu einem schwachen Nervenkostüm, was wiederum zu psychosomatischen Beschwerden führen kann, die wiederum Stress erzeugen, wo sich die Katze dann in den Schwanz beißt.

Geändert von malk (13.12.16 um 14:48 Uhr)

Psychosomatisches (?) Schwitzen

MaxJoy ist offline
Beiträge: 603
Seit: 18.03.16
Zitat von Piratin Beitrag anzeigen
Ich konnte das MSM leider nicht weiter nehmen. Es hatte eine abstruse psychische Wirkung auf mich.
MSM muss eingeschlichen werden, weil es Gifte ausleitet. Da fühlt man sich dann schlecht und Neurodermitiker fangen auch das Blühen an. Gut möglich, dass du bis zum Kragen voller Giftstoffe bist, insbesondere wenn du mal Tabak geraucht hast. Womöglich hat auch dein Schwitzen etwas damit zu tun.

Bei mir war es damals ähnlich, ich habe aber mit der Entgiftung weitergemacht (mit MMS, Natron und MSM) und bin so meine Neurodermitis fast komplett losgeworden. Ich vertrage auch wieder alle Nahrungsmittel, sogar Tomaten, Südfrüchte und Zwiebeln kann ich in Maßen genießen. Der Reinigungsprozess kann aber ein paar Monate und mehrere Kuren dauern.


Optionen Suchen


Themenübersicht