Psychosomatisches (?) Schwitzen

20.08.16 20:23 #1
Neues Thema erstellen
Psychosomatisches (?) Schwitzen

bestnews ist offline
Beiträge: 6.385
Seit: 21.05.11
Hallo Piratin, die Symptome ändern sich auch ab und an....Also früher hatte ich nie Juckreiz am ganzen Körper zum Beispiel. Und die Lage kann sich auch verschlechtern und deshalb kommen Symptome dazu.

Bekommst Du keine Überweisung zum Endokrinologen? Ich bekomme die von meinem Nephrologen auf Nachfrage.

Alles Gute.
Claudia.

Psychosomatisches (?) Schwitzen

bestnews ist offline
Beiträge: 6.385
Seit: 21.05.11
http://www.bermibs.de/fileadmin/pdf/...r_schwefel.pdf

Ich finde MSM sollte jeder mal nehmen, um zu gucken, was es bringt. Es ist in Lebensmitteln , aber geht durch die Verarbeitung kaputt....Bitte einschleichen, falls Du Dich entschließt es zu nehmen.

Psychosomatisches (?) Schwitzen

Piratin ist offline
Themenstarter Beiträge: 892
Seit: 29.09.13
Zitat von bestnews Beitrag anzeigen
http://www.bermibs.de/fileadmin/pdf/...r_schwefel.pdf

Ich finde MSM sollte jeder mal nehmen, um zu gucken, was es bringt. Es ist in Lebensmitteln , aber geht durch die Verarbeitung kaputt....Bitte einschleichen, falls Du Dich entschließt es zu nehmen.
Zitat von Piratin Beitrag anzeigen
Ich konnte das MSM leider nicht weiter nehmen. Es hatte eine abstruse psychische Wirkung auf mich.

Zitat von bestnews Beitrag anzeigen
Hallo Piratin, die Symptome ändern sich auch ab und an....Also früher hatte ich nie Juckreiz am ganzen Körper zum Beispiel. Und die Lage kann sich auch verschlechtern und deshalb kommen Symptome dazu.
Würde mich wundern ehrlich gesagt, zumal ich ja bis auf wenige Ausrutscher kein Histamin esse. Das mit dem Rosenkohl wusste ich tatsächlich nicht, aber den habe ich auch vorher nur alle paar Wochen mal gegessen. Die Histaminsymptome kenne ich (Schupfen, Müde, Watte ich Kopf, geschwollenes Gesicht) und habe ich nicht in Zusammenhang mit dem Schwitzen gebracht. Es ist wie gesagt jeden Tag.

Zitat von bestnews Beitrag anzeigen
Bekommst Du keine Überweisung zum Endokrinologen? Ich bekomme die von meinem Nephrologen auf Nachfrage.
Ich war schon beim Endokrinologen, da war nichts. Das ist jetzt allerdings schon eine zeitlang her. Ich meinte hier jetzt aber Sexualhormone.
__________________
Alles von mir Geschriebene entspricht einzig und allein meiner Meinung ohne Allgemeingültigkeit.

Geändert von Piratin (16.02.17 um 09:57 Uhr)

Psychosomatisches (?) Schwitzen

alibiorangerl ist offline
Beiträge: 8.949
Seit: 09.09.08
Wuhu Piratin,
es geht dabei
Zitat von Piratin Beitrag anzeigen
... Ich war schon beim Endokrinologen, da war nichts. Das ist jetzt allerdings schon eine zeitlang her. Ich meinte hier jetzt aber Sexualhormone.
nicht nur um Sexualhormone; So kann eine Schilddrüsen-Über- oder Unter-Funktion solche Kalt-Schweiß-Ausbrüche auslösen; Und dass viele Schildis von ihren Fachärzten lange nicht ernst genommen wurden/werden bestätigen immer wieder Userinnen;

Aber auch bei den sonstigen Hormonen hört man vom Endo oft "alles in Ordnung", doch sind die Referenzwerte für einen individuell womöglich doch nicht (mehr) so toll wie für den großen Rest...
__________________
» Optimismus ist nur ein Mangel an Information. « – Heiner Müller

Psychosomatisches (?) Schwitzen

Piratin ist offline
Themenstarter Beiträge: 892
Seit: 29.09.13
Ich habe mich jetzt wieder in hom. Behandlung gegeben und habe Hoffnung, dadurch das Schwitzen wegzubekommen.

Leider hat das Nux Vomica, dass ich auf eigene Faust genommen hatte, ausgewirkt (ich weiß jetzt gar nicht mehr, ob ich das in diesem Thread überhaupt geschriebe habe) und ich habe mich auf eigene Faust nicht getraut, eine Wiederholung zu machen. Auch denke ich, dass sich das Bild verändert hat. Ich fühle mich nicht mehr aggressiv und unter Druck.

Apropos Schilddrüse: Wenn ich eine leichte Unter- oder Überfunktion hätte, würde ich sehr ungern Hormone dafür nehmen.
Durch meinen Hund weiß ich, dass bei einer ganzheitlichen homöopthischen Behandlung die SD auch mitgenommen wird.

Mein erstes Mittel in der Behandlung war jetzt Ignatia C30. Muss sagen, dass ich semibegeistert bin. Ich bin weniger depressiv, aber dennoch irgendwie total mürrisch und immer noch sehr, sehr erschöpft. Nun, mal schauen, was noch kommt. Ich würde halt gern mal eine richtig gute Hochpotenz nehmen, die alles umschmeißt. Vielleicht gibt es so etwas auch nicht und das ist nur ein Wunschtraum.
Kennt jemand Lac Caninum? Ich glaube, das könnte passen, aber es scheint ein seltenes Mittel zu sein.
__________________
Alles von mir Geschriebene entspricht einzig und allein meiner Meinung ohne Allgemeingültigkeit.

Geändert von Piratin (11.03.17 um 16:15 Uhr)

Psychosomatisches (?) Schwitzen

Piratin ist offline
Themenstarter Beiträge: 892
Seit: 29.09.13
Komischerweise habe ich die letzten Tage, wo es so warm war, nicht besonders geschwitzt. Ich habe sogar gerade nur zufällig an das Schwitzen gedacht, weil ich durch einen anderen Thread darauf gekommen bin. Klar habe ich geschwitzt aber ich hatte kein "Klatschnass"-Gefühl, trotz Wärme und mäßigem Stress. Evtl. scheint die Homöopathie diesbezüglich etwas zu bewirken. CBD-Öl scheine ich nicht zu vertragen. Bin ja auch Pollenallergiker. Da ich aber gerade einen schlimmen Schub durch die Sonnenallergie habe, bin ich nicht ganz sicher und werde das später nochmal testen.
__________________
Alles von mir Geschriebene entspricht einzig und allein meiner Meinung ohne Allgemeingültigkeit.


Optionen Suchen


Themenübersicht