Mein Problemthread- Körper, Seele, Geist

19.06.13 15:54 #1
Neues Thema erstellen
Mein Problemthread- Körper, Seele, Geist

margie ist offline
Beiträge: 4.791
Seit: 02.01.05
Du schriebst ja öfters dass du schon Raumforderungen und Tumore hattest.

Und keiner unternimmt was dagegen?
Wenn es für nötig gehalten wird, werden Raumforderungen herausgeschnitten. Aber man darf da nicht übereilig sein. Das Herausschneiden ist nur sinnvoll, wenn man große Zweifel an der Gutartigkeit hat, weil Herausschneiden oft zu anderen Problemen führen kann wie Verletzung von wichtigen Nerven, etc.
Aber ich will das Thema nicht weiter diskutieren, denn es würde den Rahmen hier sprengen.

Wurde bei deiner Leberbiopsie eigentlich auch auf andere Speichersubstanzen getestet (Amyloid, Lipidosen, usw...)
´
Es gab keinen Verdacht auf andere Speichersubstanzen und man muss sich bei einer Leberbiopsie auf das Wesentliche beschränken, denn ein Stanzzylinder Lebergewebe enthält relativ wenig Gewebematerial.
Man könnte natürlich mehrere Stanzen machen, wenn man Gründe hat, nach mehreren Krankheiten zu suchen, doch das Risiko von Nach-Blutungen wird damit dann auch höher.

Außerdem muss man nicht immer eine Leberbiopsie machen, um bestimmte Krankheiten diagnostizieren zu können.


LG
Margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Mein Problemthread- Körper, Seele, Geist

catlady ist offline
Themenstarter Beiträge: 840
Seit: 29.09.12
Hallo margie

Das ist nicht gut dass die Sache mit den Raumforderungen sich bei dir so kompliziert gestaltet.

Dass man bei vielen Erkrankungen nicht unbedingt eine Organbiopsie braucht stimmt, jedoch muss man bei manchen Amyloidoseformen und anderen Erkrankungen eine Gewebeprobe entnehmen um die Krankheit festzustellen.
Manchmal können die Ablagerungen aber auch bei einer Spiegelung sichtbar werden, die Organe sehen speckig verformt aus.

Allerdings gibt es für Amyloidose auch noch keine wirkliche Behandlung, oft helfen im Endstadium nur Organtransplantationen, allerdings verlaufen manche Fälle milder oder schreiten ungeklärterweise nicht mehr voran.

Es gibt jedoch Berichte dass grüner Tee die Ablagerungen verbessern und verlangsamen könnte.

Grner Tee News | Amyloidose stoppen - zwei Liter Grnen Tee fr ein gesundes Herz - paradisi.de

Amyloidose kann ja verschiedenste Organsysteme befallen, hier der Link mit dem Grünen Tee.
Ich werde meine Trinkmenge von grünem Tee mal auf einen Liter erhöhen.

Ähnliche Ablagerungen stehen angeblich auch im Zusammenhang mit Demenzerkrankungen:

Alzheimer-Forschung: Die Krux mit den Amyloid-Ablagerungen

...die Links könnte man vielleicht auch ins Demenzforum einstellen.

Naja das war jetzt ein wenig offtopic, ich habe ja nur einen sehr leisen Verdacht in diese Richtung.
Amyloid-Speichererkrankungen sind bei jungen Leuten anscheinend noch sehr viel seltener als bei älteren Menschen und meine Gesamteiweiß- sowie Gammaglobulinwerte lagen ja auch noch im Rahmen.

lg catlady

Mein Problemthread- Körper, Seele, Geist

Naturkind ist offline
Beiträge: 1.297
Seit: 10.03.13
Danke, freut mich daß ich Dir etwas helfen kann ...
Dieses Forum ist mittlerweile ein Lebewesen geworden, wir sind ein Teil davon
Zitat von catlady Beitrag anzeigen
Habe mir heute die ph Sticks für den Urin besorgt ,die erste Messung (allerdings nicht der erste Morgenurin sondern der zweite) ergab einen Wert von 6,7.
Der neutrale Punkt liegt bei 7.
Für einen Morgenurin ist 6,7 durchaus ok.
Morgens ist der PH-Wert am niedrigsten.
Im Laufe des Tages sollte der PH-Wert im Bereich von 7-8 liegen (bläulich).
Es gibt Zig Anleitungen und Vorschläge dazu.
Du machst das schon

Mein Problemthread- Körper, Seele, Geist

catlady ist offline
Themenstarter Beiträge: 840
Seit: 29.09.12
Hallo Naturkind

Ja genau davonl lebt so ein Forum ja auch.

Bei meinen letzten Toilettenbesuchen wars immer gut und lag bei ca. 7 bis 7,5.

Bei mir sind alle 0,5 ein eindeutigerer Farbton, dazwischen muss man wohl ein wenig schätzen...

Mal schauen was die nächsten Tage und Wochen so bringen.

lg catlady

Geändert von catlady (05.08.13 um 17:34 Uhr)

Mein Problemthread- Körper, Seele, Geist

catlady ist offline
Themenstarter Beiträge: 840
Seit: 29.09.12
Mein Problemthread wird wohl auch schon sowas wie ein Antihitzethread:

Die nächsten Tage werden wieder die volle Klimakatastrophe, 36 Grad Höchstwerte. :(

Da kann man sich nur noch drinnen hinter zugezogenen Gardinen verschanzen.
Wie ich diesen Sommer mittlerweile schon hasse!!

Da wird man noch schlapper als man ohnehin schon ist.

Wem gehts noch so?

Mein Problemthread- Körper, Seele, Geist

catlady ist offline
Themenstarter Beiträge: 840
Seit: 29.09.12
Ich hasse diesen Sommer 2013, Teil 2:

Gestern abend gings mir eine Weile überhaupt nicht gut, ich saß ganz ruhig und entspannt vor dem Fernseher, als mich plötzlich Schweißausbrüche, Übelkeit und flauer Magen plus Luft kotz.., Kreislauf und Beklemmungsgefühl überkamen.
Das war echt mehr als ungut und ich habe daraufhin meinen BD gemessen und eigentlich eher mit einem Wert im Keller gerechnet.
Das Ergebnis hat mich vom Hocker gerissen, aber auch bei einer zweiten Messung war es ähnlich: 162/100/113 Puls.
Gegessen habe ich vorher nichts, Benommenheit war zum Glück auch keine mit im Spiel.

Normalerweise kenne ich solche Werte unabhängig von meinem Befinden bei mir nicht, mein Blutdruck bewegt sich meist im Rahmen von 105-135/60-80, meistens normal, manchmal etwas erniedrigt, manchmal minimal erhöhte Systole, manchmal eine bisschen große Amplitude zwischen systolischem und diastolischem Blutdruck.
Also im Grunde in Ordnung.

Der Puls liegt meistens zwischen 80 und 100, bei Kreislaufproblemen auch mal drüber.

Ich habe dann meinen Oberkörper tiefgelagert und nach einer Weile gings mir dann auch wieder etwas besser, die anderen Werte waren dann: 135/80 131/63 122/72, vor dem Schlafengehen 112/61.
Habe gestern ein kleines Blutdrucktagebuch geführt.

Ich vermute dass das Ganze irgendwie auch am Wetter, der sche... Hitze, dem Luftdruck, sowie der Luftfeuchtigkeit lag, dieses in den Medien so toll hochgepriesene Hoch provoziert ja Blutdruckschwankungen und Kreislaufprobleme erst so richtig.

Bin ich nur froh dass ich nicht in Wien lebe, dort werden für die nächsten zwei Tage Temperaturen um die 39 Grad vorausgesagt, bei uns zum Glück nicht ganz so schlimm, aber auch noch schlimm genug. :(


Heute siehts bei mir blutdruckmäßig eher niedrig aus, 105-115/ 60-70, fühlt sich aber nicht so schlimm an wie der Hochdruck von gestern, bin zwar müde und schlapp aber bis jetzt gehts mir relativ gut.

Meine Ph Werte von spätem Nachmittag und abend lagen gestern zwischen 7,5 und 8,5, vor dem Schlafengehen hatte ich wohl etwas über 8.

Heute morgen ein ph Wert von ca. 8, vorhin runter auf ca.7.

Die Nervenschmerzen in den Fingern und Schwäche in den Gliedern haben sich heute verbessert, warte aber immer noch auf das Vitamin B12 Präparat das ich bestellt habe, das wohl noch ein paar Tage braucht bis es bei mir ankommen wird.

War heute auch schon beim Arzt, die Werte abnehmen lassen, das Ergebnis wird wahrscheinlich in den kommenden Tagen bis in einer Woche da sein.

lg catlady

Mein Problemthread- Körper, Seele, Geist

catlady ist offline
Themenstarter Beiträge: 840
Seit: 29.09.12
Habe heute Nachmittag mal meine Kaliumzufuhr langsam ein bisschen erhöht, neben Obst und Gemüse auch einen halben K-Mg-Stick mehr, bis jetzt ist kreislaufmäßig noch alles im Lot.

Mein letzter ph Wert lag jetzt bei 6,5 (?), ich verstehe nicht warum er im Laufe des Tages sinkt, normal müsste das ja umgekehrt passieren?

Mein Problemthread- Körper, Seele, Geist

Naturkind ist offline
Beiträge: 1.297
Seit: 10.03.13
Der PH-Wert kann am Tag ziemlich hoch unter runter gehen, das ist vollkommen normal und ein gutes Zeichen.
Gerade zum Thema Basenhaushalt wird hier
saeure-basen-haushalt-kaisers-natron-gefaehrlich
kräftig diskutiert.

Hier noch was zum Auf- und Ab:
Agenki :: Gesundheitsratgeber :: Die pH-Wertmessung des Urins

Mein Problemthread- Körper, Seele, Geist

de bear ist offline
Beiträge: 962
Seit: 16.06.13
Zitat von Naturkind Beitrag anzeigen
Du meintest wohl ob die Vitamine den PH-Wert beeinflussen.
Weiß nicht genau aber ich denke sie entsäuern ebenfalls ...

Was denken ANDERE USER dazu?
Ich denke Vitamin C ist sehr stark sauer, das wird auch hier in Threads immer wieder mal diskutiert, dass man wenn man grosse Mengen Vitamin C nimmt dann auch etwas für den Säure-Basen-Haushalt tun sollte. Oder eben "non-acidic" Vitamin C, also (meist mit Calcium) gepuffertes Vitamin C nehmen. Viele Vitamine oder NEMs sind Säuren, da heisst es schon auch vorsichtig sein.

Mein Problemthread- Körper, Seele, Geist

catlady ist offline
Themenstarter Beiträge: 840
Seit: 29.09.12
Hallo ihr zwei

Gestern Nacht ging bei uns ein Gewitter mit Hagelstürmen nieder, für mich war es eine willkommene Erfrischung, der einzige Nachteil, ich bin etwas spät eingeschlafen, dafür habe ich trotzdem gut geschlafen.

Heute ist es schon wechselnd bewölkt und sonnig, es wird zwar am Nachmittag nochmal heiß werden, aber man spürt auch schon etwas frischen Nordwestwind.
War heute schon etwas draußen und das fühlt sich gleich etwas besser an als die stickigen Ost- und Südwinde bzw gar nicht vorhandenen Winde der letzten Tage.

Bin nun nach drinnen gegangen, Nordfenster geöffnet, sonst alles zu und hab nun eine angenehme Brise im Raum.

Meine ph Wert Messungen lagen heute morgen im leicht sauren Bereich, die zweite Messung war schon wieder etwas höher.

Kaisers Natron:

Kaisers Natron ist ja auch ein starker Basenbildner, ich denke dass viele Leute da aufpassen sollten, besonders wenn man unklare Stoffwechselprobleme, Kreislauf- oder Atembeschwerden hat.
Es soll ja auch gesundheitliche Störungen und Ursachen geben, wo man zeitweise zwischen beiden Extremen im Säurehaushalt schwankt bzw mehrere Probleme gleichzeitig auftreten.

Bei mir ist dies ja auch der Fall dass ich öfters mit ungeklärten Zustandsbildern zu tun habe und teils vielleicht auch die Psyche die Atemprobleme noch etwas verstärkt.
Denn wenn es einem wie aus heiterem Himmel auf einmal schlecht geht, bekommt man zusätzlich ja noch Angst.

@de bear

nehme Vitamin C Pulver, momentan so schätzungsweise 200 mg am Tag
Das Zeugs dürfte zwar schon sauer sein aber ich schätze mal dass es keine so große Menge ist, verglichen mit den Mengen die manch Andere einnehmen.

Den zweiten Stoff den ich vermutlich als sauer einstufen würde ist Vitamin B3, nehme davon 15 mg, die restlichen B-Vitamine sind auch normal dosiert.

Magnesium, Calcium und Kalium supplementiere ich auch in sicheren Mengen.
Daneben noch Selen und Vitamin E, ebenfalls normale Mengen.

B12 wird erst in ein paar Tagen geliefert, das ist jedoch hochdosiert und es sind 1000 mcg pro Tablette drin.

Was mich noch interessieren würde wären Laktulosesirup und Grüner Tee:

Momentan trinke ich ca. einen dreiviertel Liter grünen Tee am Tag, schmeckt nicht immer so gut aber soll gesund sein. Trinke ihn bei diesen Temperaturen kalt.

Laktulose Sirup, ca 10 bis 20 ml pro Tag, bei Bedarf auch etwas mehr.

Ich denke dass ich einfach mal weitermessen werde und sollte ich nach zwei Wochen merken dass ich meistens übersäuert bin, mal Vitamin C oder den B-Komplex für eine Weile weglassen und weitertesten...

lg catlady


Optionen Suchen


Themenübersicht