Mein Problemthread- Körper, Seele, Geist

19.06.13 15:54 #1
Neues Thema erstellen
Mein Problemthread- Körper, Seele, Geist

de bear ist offline
Beiträge: 962
Seit: 16.06.13
Am Anfang nach der Impfung war es vor allem ein permanentes Kältegefühl, dann auch Müdigkeit, und Untertemperatur. Hat sich dann laufend verschlimmert, dazu kamen Nervenprobleme und Nervenschmerzen, Schwindel, ich war einfach nicht belastbar. Ein richtiger Schub war während eines China-Aufenthaltes - wer weiss was dort alles im Essen war, vielleicht kamen da einfach noch andere Toxine dazu. Und dann begann der übliche Leidensweg, von Arzt zu Arzt, oft nicht ernstgenommen, etc. Kennen hier vermutlich einige Mitschreiber.

Ich hatte eigentlich nie irgendwelche grossen Reaktionen auf homöopathische Mittel, im Gegenteil, die Sachen wirkten bestenfalls schaumgebremst. Und dann habe ich die Hepatitis-A-Impfung (Havrix) als homöopathisch aufpotenzierte C30 genommen, und das gab eine wirklich heftige Reaktion. Wird mir jetzt noch schummrig wenn ich daran denke.

Der Erfinder dieser Behandlungsmethode - das heisst ich weiss nicht ob er das erfunden hat, aber er hat zumindest ein schönes Buch mit Fallbeispielen dazu geschrieben - heisst Tinus Smits, und er meint dass starke Reaktionen auf die isopathische Impfschadensbehandlung als Nachweis zu sehen sind dafür, dass die entsprechenden Impfungen tatsächlich ursächlich am Geschehen beteiligt sind. Das Impfschaden-Syndrom: Diagnose, Behandlung, Prävention: Amazon.de: Tinus Smits, Rahel Ziskover: Bücher

Das Problem bei Impfschäden (zumindest bei bei Erwachsenen) dürften überwiegend die Toxine in den Impfstoffen sein, z. B. die Quecksilber- und Aluminiumverbindungen. Mir geht es mit Ausleiten deutlich besser. Ich verwende Chlorella, aber auch flüssiges R-ALA, und andere NEMs. Bin halt auch am Weg, und ich bin mittlerweile ziemlich sicher, dass die Toxine unter anderem aus den Impfungen für die ganze Misere verantwortlich sind. Die Behandlung und der Erfolg bzw. Misserfolg davon zeigen ganz klar den Weg.

LG de bear

Mein Problemthread- Körper, Seele, Geist

Naturkind ist offline
Beiträge: 1.297
Seit: 10.03.13
Liebe Catlady,

Du hattest Temperatur gemessen?
Warum?
Wenn ich das so lese dann kommt gleich die Assoziation zur Autorin Doris Pirkenau des Buches "Quecksilber richtig ausleiten - endlich gesund werden! Erfahrungen zum Dr. Cutler Protokoll".
Sie spricht im Buch u. a. von erniedrigter Temperatur als Symptom einer Quecksilberintoxikation.
Das Buch ist sowieso empfehlenswert wenn man sich mit diesem Thema auseinandersetzten will da es mit einem Happyend schließt.
Und das macht Mut wenn Einzelkämpfer ist und man so gut wie auf verlorenem Posten steht.

Nice Weekend

Mein Problemthread- Körper, Seele, Geist

catlady ist offline
Themenstarter Beiträge: 840
Seit: 29.09.12
Hallo Leute

Ich habe gestern nun noch einige "Kontrollen" bei mir durchgeführt:

Als Erstes zum Blutzucker:

habe gestern einen Nüchternwert bei 84 mg/dl gehabt, danach trank ich puren Holundersirup (60 Gramm Zucker)

Nach ca. 15 Minuten hatte ich einen BZ von 170 mg/dl (!!), so einen Wert habe ich bei mir noch nie gemessen.
Nach 30 Minuten hing ich immer noch relativ hoch, bei 157, ich denke dass ich die Nierenschwelle kurz überschritten habe.
Nach einer Stunde war ich gottseidank runter auf 133 mg/dl, nach zwei Stunden auf 104 mg/dl

Später habe ich 15 Minuten nach einer Mahlzeit gemessen und extra verdünnten Holundersirup dazugetrunken, da fiel es dann ganz normal aus und ich war nach einer Viertelstunde bei 127 mg/dl, nach einer halben Stunde bei 121 mg/dl und nach einer Stunde bei 108 mg/dl

Untertags habe ich dann immer zwischen 90 und 100 mg/dl gemessen, vorm Schlafengehen waren es 103 mg/dl

Gefühlt habe ich mich bei dieser Ogtt Simulation eigentlich ganz normal, bis auf den Punkt dass ich dachte dass ich die BZ Spitze etwas gespürt habe.

Was sagt ihr dazu?
Beim Arzt wird ja nach 15 Minuten und nach einer halben Stunde nicht gemessen wenn man einen ogTT macht.
Kann man als Nichtdiabetiker wenn man soviel Zucker auf einmal zu sich nimmt kurz danach so einen Anstieg haben?
Bin mir grad nicht so sicher...

Ich habe ja schon öfters BZ gemessen, vor allem wenn es mir in irgendeiner Weise nicht gut ging und hatte immer normale Werte.

Die Temperatur- und Blutdruckwerte von gestern habe ich auch noch:

8:00 34,9 Grad
10:00 35,6 Grad
12:00 35,8 Grad
14:00 36,1 Grad
16:00 35,7 Grad
18:00 36,0 Grad

Die Werte sind ja schon irgendwie niedrig (in den Achseln gemessen), aber zum Glück noch weit weg von gefährlich.

Blutdruck:

8:00 112/70/ 91
10:00 133/75/ 94
12:00 109/68/ 90
14:00 125/72/ 86
16:00 137/81 / 97
18:00 116/67/ 84

sah auch ganz passabel aus, manchmal eine etwas hohe Systole, manchmal etwas niedriger BD aber alles im Rahmen.


Dafür hatte ich heute Blutdruckschwankungen, das war mir nicht mehr egal.

Alles begann damit dass ich wiedermal Kaffee getrunken habe, es war auch nur ein ganz leichter.
Danach bekam ich einen irren Harndrang und rannte jede halbe Stunde auf die Toilette.
Nach ca zwei drei Stunden hatte ich übles Herzrasen, ich hab gezittert, fühlte mich schwach und auch Probleme mit der Atmung sind dazugekommen.
Wasser trank ich übrigens genug und trotz des Harndrangs verspürte ich keinen übermäßigen Durst.

Mein Blutdruck lag erst nur bei 106/ 62 und dabei 98 Puls, danach gings immer mehr rauf bis auf 156/92 / 115 Puls.

Der Urin Ph lag dann irgendwann auch schon ziemlich hoch...

Dann hab ich erstmal eine Kleinigkeit gegessen und es langsam mit Kalium Sticks, einem Smoothie und einer Banane probiert, es wurde langsam besser.
Als ich mich wieder einigermaßen gefangen habe war mein Blutdruck wieder normal und auch der Puls ging wieder auf ca. 90 zurück.
Dann habe ich mir frischen Reis gekocht.

Im Nachhinein vermute ich dass es am ehesten ein Kalium-Absturz gewesen ist, ich scheine auf jedes harntreibende Hausmittelchen zu reagieren als hätte ich ein Diuretikum überdosiert.

Irgendwas könnte da mit meinen Nebennieren wohl nicht so ganz stimmen, auch das Cortisol war bei mir schon mal leicht erhöht.
Ich tippe da ein bisschen auf Hyperaldosteronismus oder vielleicht auch was an der Hypophyse (antidiuretisches Hormon?, Nervensystem?, keine Ahnung).
Irgendwie hängen diese ganzen Hormonachsen ja auch zusammen und womöglich liegt da etwas im Argen..
Es kann ja nicht sein dass ich von einer halben Tasse Caffe Latte Machiatto soviel Wasser lasse wie andere auf ein starkes Diuretikum.

Meine Trinkmengen habe ich jetzt zwar schon weitgehend normalisiert, damit hat sich der Harndrang so gesehen auch schon etwas verbessert. Leider aber sonst auch nichts und der starke HD tritt nach wie vor auf, einerseits bei den homöopathischsten Dingen die auch nur irgendwie entwässernd sind sowie andererseits häufig im Liegen.
Wasseransammlungen hab ich übrigens keine...

Oh Mann wieso gibt es bloß kein Messgerät für Elektrolyte, den Eiweißstoffwechsel etc. zu kaufen, ähnlich wie ein BZ Messgerät.
Besonders Elektrolyte sind ja sehr empfindlich und eine Überdosierung sollte im Falle des Falles auch vermieden werden...

Geändert von catlady (25.08.13 um 19:42 Uhr)

Mein Problemthread- Körper, Seele, Geist

catlady ist offline
Themenstarter Beiträge: 840
Seit: 29.09.12
@debear

Was meine Vergiftungen angeht vermute ich dass Quecksilber nur ein Teil des ganzen Problems ist.
Ich hatte/habe wenige Plomben (zwei kleine habe ich noch) und bis ich 20 war gar keine.
Relevante Symptome traten allerdings schon zwei Jahre vorher in mein Leben.

Von der Mutter habe ich wohl auch ein wenig was abbekommen und die die jetzt drinnen waren/sind, sind mit Sicherheit auch nicht so harmlos.

Allerdings wie du schon sagst, auch Aluminium (Impfungen) spielt eine Rolle, Cadmium (habe auch mal ein paar Jahre lang geraucht), Pestizide, andere Umweltgifte, Blei usw....

Das ganze ist wahrscheinlich eher eine kombinierte Schwermetallvergiftung, wie sie die meisten Betroffenen hier wohl auch kennen.
Von Allem ein bisschen was bis das Fass zum Überlaufen kommt.
ALA und Chlorella stehen übrigens auch auf meiner Topliste für meine Entgiftung, aber vorher muss ich erstmal die erste Leberreinigung hinter mich bringen und schauen was der Säure-Basen Haushalt so macht. (bin bald fertig mit den "Tests", es sieht auch bei der Auswertung wahrscheinlich eher nach basisch aus)

@de bear

Leider finde ich meinen Impfpass ja nicht mehr, so dass ich leider nicht weiß ob es sich um Havrix handelte oder um einen anderen Impfstoff (die enden ja meistens alle auf -ix), welcher Arzt das gemacht hat weiß ich leider auch nicht mehr.
Glaubst du dass dieses C30 auch bei anderen Impfstoffen was bringen würde, ich denke dass die Zusatzstoffe da drin wohl bei keiner Impfung so wirklich gesund sind?

@Naturkind

Wegen dem Cutler Protokoll müsste ich mir auch mal Infos in Form eines Buches usw... besorgen, aber da gibts wohl auch verschiedene Autoren.
Welcher Ratgeber wäre in meiner Situation (momentan finanziell keine ordentliche Sanierung der zwei Amalgamzähne möglich) da am besten?
Das Original?
Doris Pirkenau?
Oder ein anderes?

Danke catlady

Geändert von catlady (25.08.13 um 19:55 Uhr)

Mein Problemthread- Körper, Seele, Geist

de bear ist offline
Beiträge: 962
Seit: 16.06.13
Punkto Schwermetallvergiftung bin ich gerade dabei dieses Video zu schauen (habe ich in diesem Thread hier http://www.symptome.ch/vbboard/schil...e-t3-t4.html): entdeckt:

Bei den Impfungen schreibt Tinus Smits, dass er alle Impfschäden mit einer C30, C200, C1000 Abfolge des jeweiligen Impfstoffes behandelt. Ich möchte mal FSME (da war auch Quecksilber drin) und die Tuberkolose Impfung versuchen, ob ich auch da darauf reagiere. Werde ja sehen. Es ist jedenfalls eine Rumprobiererei bis man das gefunden hat was einem hilft.

Schönen Wochenbeginn!
LG de bear

Mein Problemthread- Körper, Seele, Geist

catlady ist offline
Themenstarter Beiträge: 840
Seit: 29.09.12
Hallo debear

Sitze gerade daheim in der Wohnung, hab mich heute etwas warm angezogen.
Draußen ist es temperaturmäßig zum Glück sehr moderat und eher regnerisch, schwitze ganz minimal, war neugierig und habe vorhin eine Temperatur von nur 34,6 gemessen (??).

Irgendwie spielt alles etwas verrückt, aber ich bin froh dass es mir heute den Umständen entsprechend eigentlich ganz gut geht.

Später werde ich dann wahrscheilich noch einen kleinen Regenspaziergang machen.

Woher bekommt man diese Potenzen für die Impfstoffe eigentlich her?

Wie heißt der potenzierte Wirkstoff mit Namen?

lg catlady

Mein Problemthread- Körper, Seele, Geist

margie ist offline
Beiträge: 4.791
Seit: 02.01.05
Hallo Catlady,



war neugierig und habe vorhin eine Temperatur von nur 34,6 gemessen (??).
Wie mißt Du denn die Temperatur? 34,6 Grad sind m. E. eine Fehlmessung.

Am zuverlässigsten ist die Messung im After.
Ohrthermometer, falls Du eines hast, sind ganz unzuverlässig. Da hatte ich im Krankenhaus 2 ganze Grad Celsius weniger als ich dann hinterher im After gemessen hatte, d. h. wenn die Schwester 36,5 Grad im Ohr gemessen hatte, hatte ich im After 38,5.

LG
Margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Mein Problemthread- Körper, Seele, Geist

Naturkind ist offline
Beiträge: 1.297
Seit: 10.03.13
Hallo Catlady,
das Buch von Doris Pirkenau geht nicht direkt auf das Einnahmeschema des Cutler Protokolls ein. Sie beschreibt aber daß sie durch Cutler den Durchbruch schaffte, also gesund wurde.
Wenn Du Cutlern willst (DMSA und/oder ohne ALA), dann empfehle ich Dir die deutsche Anleitung hier im Forum.
Oder die amerikanische Website von Andy Cutler selbst.
Oder das Dokument "DMSA die sanfte Entgiftung" von Microtrace.
Das ist aber die Pulsdosis-Variante.
Liebe Grüße

Mein Problemthread- Körper, Seele, Geist

de bear ist offline
Beiträge: 962
Seit: 16.06.13
Zitat von catlady Beitrag anzeigen
Hallo debear

Woher bekommt man diese Potenzen für die Impfstoffe eigentlich her?

Wie heißt der potenzierte Wirkstoff mit Namen?

lg catlady
Howdy,

die Sachen heissen Impfnosoden, in D gibt es die z. B. in der Leonardoapotheke in Hamburg Leonardo Apotheke: Suche

Wie gesagt, Vorsicht ist wichtig, ich habe ganz heftig reagiert (allerdings auch viel zu viel genommen, weil ich bis dahin nie auf Homöopathie reagiert hatte).

LG de bear

Mein Problemthread- Körper, Seele, Geist

catlady ist offline
Themenstarter Beiträge: 840
Seit: 29.09.12
Hallo margie

Ich habe die Temperatur in den Achseln gemessen und es ist ein ganz normales Fieberthermometer, kein Ohrthermometer.

Warum sollten 34,x Grad Celsius eine Fehlmessung sein??

Untertemperatur würde auch gut zu einigen Komponenten meiner Symptomatik passen.

Was ich weiß ist dass die Temperatur an verschiedenen Orten im Körper gemessen ein wenig schwankt und dass sie wohl am After am höchsten sein sollte (ca 0,5 bis 1 Grad Unterschied zu den Achseln)


@Naturkind

Ich denke dass ich es vorerst mal mit ALA probieren werde, das hat laut Recherchen weniger Nebenwirkungen als DMSA, bzw ist das Risiko von gröberen NW nicht so hoch.

Vielleicht ist die Version aus dem Forum wirklich die Beste, was das Cutler Protokoll angeht.

@de bear

Naja ich glaube auch nicht sooo stark an Homöopathie...

Aber wenn ich deine Erfahrungen lese, dann werde ich natürlich vorsichtiger sein und nichts überdosieren, sollte ich mir diese Potenzen auch besorgen.

lg catlady

Geändert von Malve (27.08.13 um 20:08 Uhr) Grund: unnötig


Optionen Suchen


Themenübersicht